Rocky Mountain Slayer 2020 im ersten Test: Canadian Huck Wagon

DirtJumper III

Freeracer
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
3.029
Standort
Ingolstadt
Sieht jetzt dem Instinct, Altitude usw. ähnlicher aus. Gefällt mir gut, aber ich mochte das Alte zumindest optisch schon sehr!
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.643
Standort
Graz
Auf Carbon zu verzichten, haben sie sich nicht getraut. Aber sonst - ein Bike für Fahrer. :)
und trotzdem bringen die bei Alu nicht die g'scheiten Ausstattungsvarianten raus... ich versteh die Verarschung nicht. Als ob Alu Käufer prinzipiell was "Schlechteres" haben wollen.
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
3.568
Standort
unter irren
und trotzdem bringen die bei Alu nicht die g'scheiten Ausstattungsvarianten raus... ich versteh die Verarschung nicht. Als ob Alu Käufer prinzipiell was "Schlechteres" haben wollen.
Vor allem bei diesem Rahmengewicht hätte man locker weg von Carbon gehen können.
Wenn's so weiter geht, wird mein Alu Panzer bald als normalgewichtig gelten. :D
 
Dabei seit
1. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
410
Standort
Fürstenfeldbruck
Muss ja sagen auf den ersten Blick fand ich das Slayer nicht so prickelnd........jetzt nach mehrmaligem Ansehen gefällt das Slayer....
Das Carbon 90 in grau schwarz hat schon was......29er:i2:

Gruss Marco
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.427
Persönliche Meinung: Ziemlicher Reinfall das Ding.
Optisch gerade gegenüber dem alten eine Katastrophe, technisch auch eher ein Schritt zurück.
Das alte zu nehmen und ein Geo-update zu verpassen hätte meiner Meinung nach das bessere Bike ergeben.
Dämpfer (Stahlfeder) nach oben aus dem Schwerpunkt rauf gesetzt, mit weniger fallendem Antisquat (und das alte ging echt gut bergauf) den Pedalrückschlag erhöht und damit das freie Federn des Hinterbaus verschlechtert und die Hinterbau-Kennlinie auch nicht zwingend verbessert (je nach Geschmack); das ist schon ein Schuss in den Ofen.
Die Darstellung der Kennlinie ist hier auch geschönt. Das System erzeugt eine Kennlinie ähnlich den anderen Rocky Mountain Allmountains. Die ist zwar insgesamt und besonders am Ende des Hubes progressiv, aber für besseres Ansprechveralten zu beginn sorgt die ganz und gar nicht, im Gegenteil. Mit Stahlfeder passt das, Luftdämpfer eher nicht.
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
587
Standort
Reutlingen
Persönliche Meinung: Ziemlicher Reinfall das Ding.
Optisch gerade gegenüber dem alten eine Katastrophe, technisch auch eher ein Schritt zurück.
Das alte zu nehmen und ein Geo-update zu verpassen hätte meiner Meinung nach das bessere Bike ergeben.
Dämpfer (Stahlfeder) nach oben aus dem Schwerpunkt rauf gesetzt, mit weniger fallendem Antisquat (und das alte ging echt gut bergauf) den Pedalrückschlag erhöht und damit das freie Federn des Hinterbaus verschlechtert und die Hinterbau-Kennlinie auch nicht zwingend verbessert (je nach Geschmack); das ist schon ein Schuss in den Ofen.
Die Darstellung der Kennlinie ist hier auch geschönt. Das System erzeugt eine Kennlinie ähnlich den anderen Rocky Mountain Allmountains. Die ist zwar insgesamt und besonders am Ende des Hubes progressiv, aber für besseres Ansprechveralten zu beginn sorgt die ganz und gar nicht, im Gegenteil. Mit Stahlfeder passt das, Luftdämpfer eher nicht.
Das Alte bin ich nicht gefahren, nach einem Schuss in den Ofen fühlt sich dieses Rad aber nicht an. Gibt eine Menge Testrides von BikeAction – ich würde vorschlagen es mal auszuprobieren.

Ich sehe nur einen Eingelenker (abgestützt). Gibt es irgendwo ein Bild wo der Viergelenker ersichtlich ist, @MSTRCHRS ?

Hier versteckt sich noch ein Drehpunkt. Wie beim alten Slayer, ist auch das neue ohne durchgehende Bolzen, aus optischen Gründen
 

malice

KuHoA
Dabei seit
12. Januar 2003
Punkte für Reaktionen
105
Standort
Stuttgart
Das alte Slayer fand' ich auch sehr gelungen, das Neue... meins ist es zumindest optisch nicht mehr so. Fahren würde ich es dennoch gerne mal.
 

roliK

You like it, bike it.
Dabei seit
22. April 2010
Punkte für Reaktionen
2.711
Standort
Oberösterreich
Persönliche Meinung: Ziemlicher Reinfall das Ding.
Optisch gerade gegenüber dem alten eine Katastrophe, technisch auch eher ein Schritt zurück.
Das alte zu nehmen und ein Geo-update zu verpassen hätte meiner Meinung nach das bessere Bike ergeben.
Dämpfer (Stahlfeder) nach oben aus dem Schwerpunkt rauf gesetzt, mit weniger fallendem Antisquat (und das alte ging echt gut bergauf) den Pedalrückschlag erhöht und damit das freie Federn des Hinterbaus verschlechtert und die Hinterbau-Kennlinie auch nicht zwingend verbessert (je nach Geschmack); das ist schon ein Schuss in den Ofen.
Die Darstellung der Kennlinie ist hier auch geschönt. Das System erzeugt eine Kennlinie ähnlich den anderen Rocky Mountain Allmountains. Die ist zwar insgesamt und besonders am Ende des Hubes progressiv, aber für besseres Ansprechveralten zu beginn sorgt die ganz und gar nicht, im Gegenteil. Mit Stahlfeder passt das, Luftdämpfer eher nicht.
Verdammt, hat dich schon wieder keiner gefragt wie ein ordentlich funktionierendes Bike zu bauen ist? Dabei hättest du den Entwicklern bei RM doch mit einer 3-Minuten-Analyse eines Fotos schon auf die Sprünge helfen können.

Alles Amateure dort.
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
497
Und seid ihr mit dem Ding auch ein paar fette Hucks gesprungen? Roadgap? Wenigstens vom Garagendach ins Flat gedroppt? Nein? Dann hat der Artikel diesen Titel aber sowas von überhaupt nicht verdient! :D

und trotzdem bringen die bei Alu nicht die g'scheiten Ausstattungsvarianten raus... ich versteh die Verarschung nicht. Als ob Alu Käufer prinzipiell was "Schlechteres" haben wollen.
Machen ja leider fast alle so, das Carbon dient dazu den extremen Preisaufschlag für die besseren Varianten zu rechtfertigen. Einen technischen Sinn für Carbon an so einem Rad gibt es ja eigentlich nicht.

So sehr ich Rocky mag, dann lieber was von einem Hersteller der nur Alu verbaut und damit auch die Topmodelle so anbietet.
 

YZ-3 warsmal!

schlägt sich wacker
Dabei seit
25. August 2007
Punkte für Reaktionen
141
Standort
Nordhessen
[BILD]
Hier versteckt sich noch ein Drehpunkt. Wie beim alten Slayer, ist auch das neue ohne durchgehende Bolzen, aus optischen Gründen
Ich habe mir so ein (altes) Slayer noch nie genauer angeschaut. Kann daher auf dem Bild überhaupt nicht erahnen, selbst mit Deinem Hinweis, wo der Drehpunkt sein sollte. Daher noch einmal die Frage: Habt ihr ein Bild wo man den Drehpunkt erkennt? Zur Not nehme ich einen Pfeil in Paint auf dem o.g. Foto, aber die Perspektive, wo man das tatsächlich am Rad erkennt wäre klasse.
 
Dabei seit
3. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
130
Persönliche Meinung: Ziemlicher Reinfall das Ding.
Optisch gerade gegenüber dem alten eine Katastrophe, technisch auch eher ein Schritt zurück.
Das alte zu nehmen und ein Geo-update zu verpassen hätte meiner Meinung nach das bessere Bike ergeben.
Dämpfer (Stahlfeder) nach oben aus dem Schwerpunkt rauf gesetzt, mit weniger fallendem Antisquat (und das alte ging echt gut bergauf) den Pedalrückschlag erhöht und damit das freie Federn des Hinterbaus verschlechtert und die Hinterbau-Kennlinie auch nicht zwingend verbessert (je nach Geschmack); das ist schon ein Schuss in den Ofen.
Die Darstellung der Kennlinie ist hier auch geschönt. Das System erzeugt eine Kennlinie ähnlich den anderen Rocky Mountain Allmountains. Die ist zwar insgesamt und besonders am Ende des Hubes progressiv, aber für besseres Ansprechveralten zu beginn sorgt die ganz und gar nicht, im Gegenteil. Mit Stahlfeder passt das, Luftdämpfer eher nicht.
Zähl 1+1,zusammen und du weisst warum das neue Slayer so aussieht. Wie hätte man ausn alten ein Ebike machen sollen wenn da wo der Motor ist der Dämpfer sitzt bin mir sicher die nächsten Wochen taucht ein Slayer Pawerplay auf.
 

MSTRCHRS

Christoph Spath
Forum-Team
Dabei seit
27. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
587
Standort
Reutlingen
Ich habe mir so ein (altes) Slayer noch nie genauer angeschaut. Kann daher auf dem Bild überhaupt nicht erahnen, selbst mit Deinem Hinweis, wo der Drehpunkt sein sollte. Daher noch einmal die Frage: Habt ihr ein Bild wo man den Drehpunkt erkennt? Zur Not nehme ich einen Pfeil in Paint auf dem o.g. Foto, aber die Perspektive, wo man das tatsächlich am Rad erkennt wäre klasse.
 
Dabei seit
6. April 2009
Punkte für Reaktionen
212
Bei den Kommentaren zum Thema Carbon hier bekommt der Begriff "Aluhut-Träger" eine völlig neue Bedeutung. Danke für die Aufmunterung mal wieder :)
Auf den Fotos konnte ich bereits auch schon erkennen, dass man dieses Rad also nun auch wirklich keinen einzigen Berg runter geschoben bekommt.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
564
Schwer wie ein Ebike ists ja schon (fast). 17kg.

Dazu schöne 370er Naben, die Perle der DT Swiss Palette , etc :D
 
Dabei seit
6. April 2009
Punkte für Reaktionen
212
Hehe. Der Rahmen wiegt 4.200 g. Was denkst du, warum der aus Carbon ist? Lass mich raten: Wegen der tollen Steifigkeitswerte um's Tretlager. :D
Vermutlich, weil sich Geld damit verdienen lässt und Leute gerne Geld für etwas ausgeben, was ihnen besser gefällt als eine Alternative. Ich gönne es wirklich jedem, der glücklich mit dem Fahrrad seiner Wahl wird :) Hauptsache Spaß dabei, wa?
Die technischen Diskussionen lasse ich grundsätzlich dankend aus und überlasse sie den Fachwissenschaftlern auf dem Laborflur hier :bier:
 
Oben