Roco TST Air vs Monarch+ vs Swinger Expert

Dabei seit
23. März 2011
Punkte Reaktionen
1.549
An die Fahrwerksexperten, ich fahre momentan ein Rose Uncle Jimbo. Ich würde gerne zum Frühjar den Dämpfer wechseln, in der engeren Auswahl stehen die 3 Dämpfer. Da ich nicht alle 3 kaufen kann wollte ich mal fragen welchen ihr mir empfehlen würdet.
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte Reaktionen
169
Ort
Gutenstein, NÖ
Swinger Expert.
Warum: Weil ich ihn hab und perfekt finde. Großes Plus: Lock Out => Bergauffahren mit fast 0% Sag.
Allerdings recht progressiv zum Schluss, bei Hinterbauten mit ohnehin hoher (End-)Progression möglicherweise nicht ganz passend.
Der Swinger Pro hat aber eine andere Luftkammer und ist glaub ich weniger progressiv, aber auch teurer.
 
Dabei seit
23. März 2011
Punkte Reaktionen
1.549
Den Swinger Pro gibts leider nicht in 216 EBL. Wie finde ich den raus ob mein Hinterbau eher Progressiv ist?
 

L.Fignon84

Seitenbacher 450 Fan
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
29
Ort
5xxxx
Swinger Expert.
Warum: Weil ich ihn hab und perfekt finde. Großes Plus: Lock Out => Bergauffahren mit fast 0% Sag.
Allerdings recht progressiv zum Schluss, bei Hinterbauten mit ohnehin hoher (End-)Progression möglicherweise nicht ganz passend.
Der Swinger Pro hat aber eine andere Luftkammer und ist glaub ich weniger progressiv, aber auch teurer.

Die Luftkammer ist bei beiden Modellen ab 216 EBL gleich,
es handelt sich um die High-Volume Kammer mit dem silbernen Sicherungsring.
Die Endprogression lässt sich bei beiden Modellen verändern,und anpassen.
Swinger Expert und Swinger Pro/ISX6 unterscheiden sich aber erheblich in der Dämpfung,und im Design des Dämpferkolbens,und der Kolbenstange.
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte Reaktionen
169
Ort
Gutenstein, NÖ
Schon, aber selbst wenn der Bottom Out Dreher auf "1" (von 4) steht, is der Dämpfer zum Schluss stark progressiv. Btw.: Hab 130 Psi im AGB, also Minimum.


Dass sich Swinger Expert und Pro so stark unterscheiden wusste ich nicht.
 
Dabei seit
28. Februar 2007
Punkte Reaktionen
3.634
Ort
Innsbruck
kann man diesen lockout eigentlich beim ISX6 nachrüsten?
und ist die druckstufe dann wirklich dicht, oder macht die trozdem auf, wenn ein schlag kommt?

dann könnt ich meinem bike das absacken im uphill vielleicht mal ein wenig abgewöhnen...

edit: verflucht das is jetzt schon ziemlich off topic... zum thema: ich finde meinen ISX6 super :D

und nochmal: den lockout nachrüsten funktioniert leider nicht. hatte gehofft, da wäre ein zusätzlicher hebel an den druckstufen. allerdings hab ich nun mal ein bild gefunden, nachdem der hebel dort sitzt, wo am alten isx6 die zugstufe sitzt. delbige ist nun auch woanders. so wird das also nix...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. März 2011
Punkte Reaktionen
1.549
Wie wartungfreundlich sind denn die Manitou Dämpfer? Auf der Manitou Page gibts zwar nen paar Anleitungen leider nur von Anno dazumal
 

L.Fignon84

Seitenbacher 450 Fan
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
29
Ort
5xxxx
Schon, aber selbst wenn der Bottom Out Dreher auf "1" (von 4) steht, is der Dämpfer zum Schluss stark progressiv. Btw.: Hab 130 Psi im AGB, also Minimum.


Dass sich Swinger Expert und Pro so stark unterscheiden wusste ich nicht.

Die Reduzierung der Endprogression wird durch das vergrößern des Piggyback Volumen erreicht.Dies kann man nur intern,durch Öffnung der Dämpfung anpassen.

Was aber eine kleine Verbesserung ohne große Schrauberei bringt,ist die internen Dichtungen des Volume Adjusters zu entfernen.
Dies vergrößert das Piggy Volumen minimal,und kann schon helfen.
Zu sehen auch im ISX4 Tuning Tread.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
5.290
Fand nicht, dass das Ausräumen des Volume Adjusters spürbar was bringt. War zwar ein Swinger x4, aber ist ja trotz kleiner Luftkammer ähnlich. 1-2mm Hub oder so.
Hierbei wird ja vor allem die Highspeeddämpfung beeinflusst, aber nicht die Endprogression der Luftfeder. Übrigens auch dünnes Öl half nicht. Das Drecksbike ist aber lang fort.

Dual Aircan sollte aber an sich reichen, wenn die Ablenkung nicht zu progressiv ist.

Die alten Anleitungen sollten reichen, denke ich.
 

dmr-bike

TRAILHUNTER
Dabei seit
21. April 2007
Punkte Reaktionen
150
Es platzt bei geschlossenem Lockout also keine Dichtung oder sonstiges, wenn ein härterer Schlag kommt ? !
Das Öl kann dann ungehindert fließen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte Reaktionen
169
Ort
Gutenstein, NÖ
Auf jeden Fall is ein Bypass vorhanden.
Fahr ich z.B. im LO-Modus bergauf und fahr auf eine Wurzel auf, federt der Dämpfer ein; zwar nicht so feinfühlig wie im offenen Modus, aber doch.
 
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte Reaktionen
169
Ort
Gutenstein, NÖ
Der Lock out des Swinger Expert ist bei einem korrekt entlüfteten Dämpfer,
und dem vorschriftsmäßigen Mindestdruck von 120 Psi im Piggy
komplett zu.Der taucht maximal 1mm ein,und macht auch bei heftigen Schlägen nicht auf.Hardtail Feeling!



Meine Erfahrung und Manitou sagen da was anderes.

Und ich gehe davon aus, dass mein Dämpfer ordentlich entlüftet ist. Der AGB Druck sollte auch passen. Hab ich auf 130psi gepumpt; allerdings nie nachkontrolliert.

@dmr-bike: Im ersten Bild sollte der LO-Hebel der Blaue Versteller sein.
Im zweiten der rote Hebel; nur kommt mir vor, dass der bei meinem Swinger länger is.
 

dmr-bike

TRAILHUNTER
Dabei seit
21. April 2007
Punkte Reaktionen
150
Meine Erfahrung und Manitou sagen da was anderes.

Und ich gehe davon aus, dass mein Dämpfer ordentlich entlüftet ist. Der AGB Druck sollte auch passen. Hab ich auf 130psi gepumpt; allerdings nie nachkontrolliert.

@dmr-bike: Im ersten Bild sollte der LO-Hebel der Blaue Versteller sein.
Im zweiten der rote Hebel; nur kommt mir vor, dass der bei meinem Swinger länger is.
Ok, wo ist dann der Zugstufenversteller auf dem ersten Bild.
Auch "im Gehäuse", nur hier nicht sichtbar?
 

L.Fignon84

Seitenbacher 450 Fan
Dabei seit
6. September 2006
Punkte Reaktionen
29
Ort
5xxxx
Meine Erfahrung und Manitou sagen da was anderes.

Und ich gehe davon aus, dass mein Dämpfer ordentlich entlüftet ist. Der AGB Druck sollte auch passen. Hab ich auf 130psi gepumpt; allerdings nie nachkontrolliert.

@dmr-bike: Im ersten Bild sollte der LO-Hebel der Blaue Versteller sein.
Im zweiten der rote Hebel; nur kommt mir vor, dass der bei meinem Swinger länger is.

Was sagt Manitou denn?
Meine Erfahrung ist,das ich schon bestimmt 25-30 Swinger Expert von
Kunden geserviced habe,und sich vorher die meisten über einen nicht funktionierenden Lock out beklagt haben.Nach dem Service bekomme ich dann das Feedback,das er jetzt auch wie ein Lockout funktioniert.
Alles andere wäre ja sowas wie eine Plattform Dämpfung,die ab einer bestimmen Kraft aufmacht.Der Swinger hat aber einen richtigen Lockout.

Bin den Swinger Expert selber ca.9 Monate im Light Freerider gefahren,
Vor allem Pumptrack fahren,war mit Lockout eine Freude.Da war keinerlei Bewegung im Hub.Fahre aber jetzt wieder den Pro/ISX6.
Die Dämpfung ist um Welten besser als beim Expert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Februar 2011
Punkte Reaktionen
169
Ort
Gutenstein, NÖ
"(...) Das Verriegelungssystem von Manitou Modellen ist eine „weiche Verriegelung“, d.h. der hintere Stoßdämpfer wird selbst bei aktivierter Verriegelung
eingefedert, wenn ein größerer Stoß absorbiert werden muss."


Nachzulesen auf der Manitou HP:
http://www.manitoumtb.com/wp-content/uploads/2013/08/2010_Owners_Manual_SHOCKS_all_languages.pdf


Allerdings wird da nicht der Swinger erwähnt, weil 2010er Manual. Da hats den ja noch nicht gegeben; trotzdem nehme ich an, dass das übertragbar ist.


Hab das öffnen auch beobachten können: Mein Bruder is mit meinem Enduro im Hof gefahren und hat mit geschlossenem Dämpfer auf- und abgewippt. Da konnte man deutlich sehen, dass der Hinterbau sehr wohl etwas einfedert und wie gesagt, Luft hat meiner mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit keine im Ölkreislauf.


Achja, noch eine Frage: Du hast geschrieben, dass du mit gesperrtem Dämpfer auf Pumptracks gefahren bist. Macht man sich da auch nix hin, oder macht der Dämpfer das problemlos mit?
 

woodybender

Biber
Dabei seit
18. August 2008
Punkte Reaktionen
74
Ort
Neuwied
Hi habe den Marzocchi roco tst air im Uncle Jimbo erlebt und muss sagen der geht sehr gut. Durch die 5 stufige Druckstufeneinstellung lässt sich der Hinterbau fast fest stellen, wobei der sowieso wenig wippt. Und runter bügelt er alles weg lässt sich ohne Probleme mit 35% bis 40% Sag fahren, zum ende des Federwegs ist er sehr progressiv. Falls man einen Service brauch kann man diesen von Lord Helmchen durchführen lassen, dieser kann den Dämpfer auch noch auf die eigenen Vorlieben tunen.
 
Oben