• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Rohloff Nabe -- Alles rund um die "Cola" Dose !!!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

TribalWarrior

suspension cowboy
Dabei seit
5. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
47
Hallo Leute!

In mehreren Threads hab ich zum Thema Rohloff alles mögliche
gelesen, wobei die größten Probleme sich schon bei der Auswahl
der Nabe auftreten. Da es auf der Rohloff Homepage (www.rohloff.de)
alle möglichen Variationen vorgestellt werden, ist das ganze etwas
verwirrend, vielleicht kann ich etwas Klarheit ins Chaos bringen.

Varianten der Nabe:
---------------------------
1. Interne Zugverlegung: Kein Discanbau möglich, Keine Schaltbox
2. Externe Zugerverlgung: Discgeeignet, Schaltbox
Genaue Erklärungen: www.rohloff.de

Varianten der Drehmomentabstützung:
-----------------------------------------------------
1. Standard: Grosser Bügel der an der Kettenstrebe befestigt wird. Der
Anbau ist nur an Bike möglich die in der Kettenstrebe keinen Gelenk-
punkt haben. So wird die Rohloff standardmäßig geliefert.

2.Speedbone: Zum Anbau des Speedbone braucht man eine IS2000
Discaufnahme, der Speedbone wird zusammen mit der Bremszange
oder alleine an die Discaufnahme geschraubt (Schrauben im Liefer-
umfang des Speedbone enthalten). Zu dieser Variante benötigt man
den Speedbone und die OEM2-Achsplatte.

3.OEM-Anbau: Für diesen Anbau muß ein spezielles Ausfallende am
Rahmen vorhanden sein. Verschiedene Hersteller bieten die Option
an den Rahmen mit einem Rohloff-Ausfallende auszustatten
(z.B. Alutech, Cheetah, Nicolai, Bergwerk, etc.). Zum Einbau der Nabe
braucht man nur noch die OEM-Achsplatte. Das Drehmoment wird über
das Ausfallende und die Achsplatte abgestützt.

Einbau:
----------
Wer lesen kann und mit Werkzeug nicht komplett untalentiert ist kann
den Einbau anhand des Workshops (Begleitheft) welcher der Rohloff
beliegt problemlos einbauen.
Wenn das geschehen ist haben sich die großen Sorgen zum Thema
Schaltung erledigt.

So, vielleicht haben es ein paar die sich die Rohloff zulegen wollen
bei der Zusammenstellung etwas leichter.

Was mich jetzt noch interessieren würde:
In welche Bikes habt ihr die Nabe schon eingebaut?
Welche Probleme habt Ihr bis jetzt gehabt und wie habt ihr
sie gelöst?
Idee ist einen Thread zu haben wo Rohloff-Neulinge die meisten
Probleme auf einen Streich geregelt kriegen.

In diesem Sinne, Ride On!
 
Dabei seit
10. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Suhl
Hallo TribalWarrior!
Ich fahr seit 900km = 2 1/2 Monaten eine Rohloff in meinem Villiger Cabonga. Mit stolz geschwellter Brust - man hat ja ein fast unkapputbares bike unterm Hintern (dachte ich zumindest) - radelte ich so am NordOstseeKanal entlang und SchwupDiWup bei GesamtKm 342 hatte ich den ersten Defekt:
Ein Bowdenzug ist genau an einer der 2 "Steckverbindungen" gerissen und ein Teil der Steckverbindung hat sich irgendwo in die Natur verdünnisiert. Im Radladen sprach man davon, dies sei kein Mangel an der Schaltung gewesen, sondern der Bowdenzug war einfach zu straff eingehangen (ab Werk). Das Malheur geschah beim schalten am Berg/unter Last. Zum Glück ließ sich dieses Problem beheben und mein Lastesel kann wieder Kilometer schruppen.
Ich wünsche allen Rohloff-Fahrern ein sorgenfreie Fahrt und meine: ride on
 

EasyBiker

Langer Pausierer
Dabei seit
22. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Hessen
Mal ne Frage an die Rohloffbesitzer: Spürt man das ernorme Mehrgewicht am hinteren Laufrad, oder merkt man das garnicht?
 

bluesky

dead again
Dabei seit
2. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
3
Standort
northwood
Original geschrieben von EasyBiker
Mal ne Frage an die Rohloffbesitzer: Spürt man das ernorme Mehrgewicht am hinteren Laufrad, oder merkt man das garnicht?
ich merke es nicht ... hab aber auch zum gewichtsausgleich
ne 2 kg marzocchi vorne reinbaut ...

Bike -> Bergwerk Mercury 2002 mir Rohloff Ausfallenden
Kettenblatt -> 38 vorne 16 hinten
Variante -> Disc/Schaltbox
Probleme bis heuet-> Schaltung schwergängig sonst keine

Vorteile sind hinlänglich bekannt besonders hevorheben möchte ich das man auch schalten kann wenn bei anderen die schaltung eingefrohren ist und das die nabe selber so gut wie keinen verschleiß hat

ich fahre die speedhub jetzt seit ca. 3500 km
 

entlebucher

Jagdhund
Dabei seit
16. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
11
Standort
Zentralschweiz
Servus,

hab schon die Zweite Rohloff.
Die erste an einem Maxx Freemaxx, die aktuelle an einem CD Gemini.
Beide male seit neukauf eingebaut.

Bisher keine Probleme gehabt, nie Öl getauscht.
Ich hab mir mal 2 Kettenspanner verbogen. (beides Normale ausführungen)
Aber mit der Downhill Version (2cm kürzer) ist das nicht mehr passiert.
Die Rohloff wird jeden Tag bergauf wie bergab geschunden, nicht viele Kilometer, aber um so mehr höhenmeter.

Wenn die Kette anfangen sollte zu springen oder leicht zu rutschen, dann nehmt das Ritzel von der Rohloff runter und montiert es umgekehrt wieder drauf.
Ich denke, dass das Ritzel so 2000km hält (????)

Falls ihr eine Seilbox habt, erleichtert es den Eimbau, wenn ihr vorher in den größten (oder kleinsten) gang schaltet.
Dann muß man nicht erst nach der einstellung suchen.

Die Seilbox ist mir schon 2 mal wärend dem fahren abgefallen, was auf einem langen Downhill nervig sein kann. Also schaut ab und zu mal, ob die kleine Schraube noch fest angezogen ist.

Mir fällt sicher noch was ein...

Gruß

EB
 

TribalWarrior

suspension cowboy
Dabei seit
5. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
47
@easybiker
Also ich hab keine "Ausgleichgabel" montiert und hab eigentlich nicht viel Unterschied gemerkt.

Meine Rohloff tut in einem Specialized Enduro seit ca. 2000km seinen Dienst.
Bisher einmal Öl gewechselt. Keine Probleme!
Meine Züge waren anfänglich auch etwas schwergängig, aber hat sich nach ein paar Monaten aber deutlich gebessert.
 

mastercremaster

it´s all about performance
Dabei seit
23. Juli 2003
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Altkönigstift
hi bikerocker!


nachdem ich schon wieder mal nen fetten kettenschaltungsterror hatte, hab ich gerade heute auch an ne rohloff gedacht...
aba wieviel gewicht lade ich mir damit wirklich zusätzlich ans bike, im gegensatz zu ner kettenschaltung?
 

vollkornjudäas

volksfront judäas!
Dabei seit
4. September 2002
Punkte für Reaktionen
1
hängt stark von deiner vorher-ausstattung ab.

mit "ca 700g aber eher mehr" bist du auf der sichereren seite :D
 

vollkornjudäas

volksfront judäas!
Dabei seit
4. September 2002
Punkte für Reaktionen
1
ps: die db-oem (befüllt, mit schaltbox, mit drehgriff, mit 4 diskschrauben, ohne züge) wiegt ziemlich genaue 2kg. dann kommen nochma 120-200g für die züge...
(die mitgelieferten kommen ungekürzt auf ~250g)

für ne vorabrechnung solltest du so etwa 2.2kg systemgewicht einplanen.

'dein bike': XX.XXX g
+ rohloff: 2.200 g (bei kettenspanner nochmal ca 110g)
- hr-nabe:
- 'ca 3cm pro speiche':
- 'ein paar kettenglieder':
- 2 kettenblätter:
- schaltwerk:
- umwerfer:
- schaltgriffe:
- schaltzüge:

hab ich was vergessen?

es lässt sich noch etwas sparen wenn man die züge nich mit durchgehenden außenhüllen verlegt. für die "drecksicherheit" is das auch völlig unnötig; reicht wenn man die liner durchgehend verlegt und die außenhüllen nur bis zu den normalen zuganschlägen (die muss man evtl ein stück auffeilen oder -bohren, falls der liner nich reinflutschen will)
 

ILJA

Cannondized
Dabei seit
26. März 2003
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Wernigerode
mal ne frage, brauch ich für den speedhub ne spezielle scheibe? weil irgentwas mit 4 loch oder so? (man würde dann ja noch das suuper gewicht von 2 schrauben sparen:spinner: )
 

blaubaer

snow-biker
Dabei seit
1. September 2003
Punkte für Reaktionen
590
Standort
Schweiz
Original geschrieben von ILJA
mal ne frage, brauch ich für den speedhub ne spezielle scheibe? weil irgentwas mit 4 loch oder so?
ja
für die Rohloff brauchst du eine spezielle Disc
so wie ich weiss gibts die Scheiben zu Hayes eine in 160 und 203mm, Hope 165mm, Magura Gustav M 190mm, Shimano und Formula 160mm und Magura 160mm grössen.
alle Disc`s sind nur für die Rohloff Naben mit 4loch aufnahmen
 

vollkornjudäas

volksfront judäas!
Dabei seit
4. September 2002
Punkte für Reaktionen
1
ja, spezielle schrauben, 4 stück, kommen mit der nabe, fast schon bilderbuch-leichtschrauben (hohl gebohrt und mit flachem kopf), ca 3g/stück...
 

blaubaer

snow-biker
Dabei seit
1. September 2003
Punkte für Reaktionen
590
Standort
Schweiz
Original geschrieben von entlebucher

Die Seilbox ist mir schon 2 mal wärend dem fahren abgefallen, was auf einem langen Downhill nervig sein kann. Also schaut ab und zu mal, ob die kleine Schraube noch fest angezogen ist.

das mit der Seilbox ist mir auch schon 2 - 3 mal passiert

letztens hatte ich ein kleines Ölleck, auf der Seite der Seilbox lief mir das öl von der Nabe raus, so schön auf die Bremsscheibe :wut: und dass 2mal, naja 2 sätze Bremsklötze waren hinüber
jetzt ist das Rad bei Rohloff im Service
 

J-CooP

Eisenschweinkader
Dabei seit
19. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
37
kettenblattschrauben aus stahl sind mir schon lang nich mehr übern weg gelaufen...
Selbst die bei meiner Race Face Turbine LP sind aus Stahl.

Und das bei der Rohloff sind 100% welche.
 

vollkornjudäas

volksfront judäas!
Dabei seit
4. September 2002
Punkte für Reaktionen
1
JAAAE, is doch gut

sie sehn aus wie kb-schrauben; sie riechen wie kb-schrauben - und sie fühlen sich sogar so an. ja, es sind kettenblattschrauben...

lass mir doch den kleinen spaß an der blumigen sprachlichen ausmalung der dinge. blöder spielverderber, PAHH!
 

souldriver

from the third planet
Dabei seit
5. September 2001
Punkte für Reaktionen
228
Standort
jetzt noch westlicher
Original geschrieben von TribalWarrior

2.Speedbone: Zum Anbau des Speedbone braucht man eine IS2000
Discaufnahme, der Speedbone wird zusammen mit der Bremszange
oder alleine an die Discaufnahme geschraubt (Schrauben im Liefer-
umfang des Speedbone enthalten). Zu dieser Variante benötigt man
den Speedbone und die OEM2-Achsplatte.
Aha, das heißt also man muss beim Radausbau immer schrauben?
Wollte eigentlich beim Umstieg von Hardtail auf Fully auch gleich von Drehmomentstütze auf Speedbone wechseln. Wenn das so ist lass ich es aber.

Meine bisherigen Erfahrungen mit der Speedhub:
Am Anfang ein Totalausfall (alle Schrauben rausgefallen, Öl ausgelaufen).
Dann eine Zeitlang leichter Ölverlust und Probleme mit Freilauf.
Von Rohloff inzwischen (kostenfrei) gerichtet, jetzt problemlos.
Insgesamt ca. 6400 km gefahren, möchte sie nicht mehr missen.

Hat jemand Erfahrung mit Stevens F-9 Rahmen und Speedhub?
 

J-CooP

Eisenschweinkader
Dabei seit
19. Juni 2002
Punkte für Reaktionen
37
Nein du brauchst mit Speedbone nicht immer schrauben!

Das Teil wird einmal an der Scheibenbremsaufnahme angeschraubt (ggf mit längeren Schrauben, die vielleict sogar dabei sin - k.A.) und da bleibt er dann. Am Ende hat das Teil so ein Pinökel wo die OEM2 Achsplatte greifen kann, die man normalerweise mit Rohloff-Ausfallenden fährt. Diese Achsplatte hat nicht die 2 normalen Löcher für die Schrauben, sondern nur eine Vertiefung in der Mitte wo dann eben der oben genannte Pinökel greifen kann.
 

blaubaer

snow-biker
Dabei seit
1. September 2003
Punkte für Reaktionen
590
Standort
Schweiz
hab am donnerstag meine rohloff wieder bekommen
retour vom service
nach einem kleinen Ölleck
warscheinlich war`s nicht dass erste Ölleck dass sie zur reparatur hatten !! siehe Zettel !!
 

Anhänge

TribalWarrior

suspension cowboy
Dabei seit
5. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
47
@ blaubaer

Mit Sicherheit ist das nicht das erste Mal das die eine Rohloff mit Leck
reparieren. Bei einem Kumpel hat das Öl aus dem Simmerring rausgesaut.
Da kann man nur froh über den guten Service sein.

Obwohl sich das jetzt dramatisch anhört, Ölverlust und Zeug aber das sind
wirklich Ausnahmen das gros der Naben funktioniert tadellos. Bloß das die
Neulinge nicht die Meinung bekommen das Rohloff nur Pfusch produziert.
 

blaubaer

snow-biker
Dabei seit
1. September 2003
Punkte für Reaktionen
590
Standort
Schweiz
das ist auch das einzige problem bis ich jetzt hatte
einem kollegen ist das problem mit dem ölverlust zwar momentan auch gerade passiert, aber er fährt die Rohloff schon 2-3jahre und das ist das erste mal
Rohloff ist eh kein pfusch nur scho wegen dem service den mann da erhält
wenn mann die anderen marken so ansieht (Sh...), wenn du dir da einen wechsel verbiegst oder der schalt- bremshebel bricht, bekommst nichts und musst dir einen neuen kaufen !!!!
 

meandmyGT

Soulrider
Dabei seit
15. Juli 2002
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Bodenseeregion
Hi!
Also ich habe die Rohloff im Moment an einem Rocky Mountain Slayer. Passt prima.
Ich habe auch mal die Standardversion zur abstützung an der Kettenstrebe an einem Viergelenker (Univega Dual Action Team) angebaut. Passt auch, nur muss man sie an der Sattelstrebe (?)statt an der Kettenstrebe abstützen. Geht aber auch, da man ja die Befestigung des "Knochens" recht beliebig drehen kann.

Ich weiß aber nicht, ob die Strebe dabei nicht zu viel Belastung abbekommt (hat aber gehlten bis ichs aufs Rocky ummontiert habe).
Habe aber leider keine Bilder von dieser Aktion.
Ach ja, der "Schnellverschluss" wird dabei auf Zug statt auf Druck belastet, kann er aber ab!

Grüße
Ralph
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben