Rollentrainer Kickr Wahoo - Einsteigerfragen

Dabei seit
23. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
10
Ich hab mir kurz vor dem Ausbruch der Krise zufällig eh einen Wahoo Kickr Core gekauft. Wer hätte das gedacht, dass der jetzt vermehrt zum Einsatz kommt. Aber da ich da ganz neu bin auf dem Gebiet, ein paar Fragen - denn die Wahoo App lässt aus meiner Sicht viele Fragen offen:

  • grundsätzlich: ich fahre aktuell immer mit dem Programm, wo ich den Wiederstand verstellen kann und passe sie meinem Wunsch während der Fahrt an. So ganz habe ich noch nicht kapiert, was die Unterschiede sind zwischen der Einstellung Watt / Steigung / Wiederstand?
  • wo kann ich denn ein paar vorgefertigte Trainings-Strecken bekommen (mit Steigung und Regenerationsphasen abwechselnd)?
  • wenn ich eine Strecke nachfahre, kann ich da generell auch während der Strecke die Stärke anpassen bzw. reduzieren?
  • beim Programm "Wiederstand" brauche ich ja gar nicht mehr Schalten, richtig? Gefühlt sind da alle Gänge gleich schwer. Oder mache ich das was falsch?

ihr seht, ein paar wirkliche Anfängerfragen. Freue mich über Eure Antworten
 

WhatTheHell

BikeBeginner
Dabei seit
27. April 2014
Punkte für Reaktionen
36
Mit der Wahoo App kann ich die leider nicht weiterhelfen, die nutze ich nur für Firmware Updates. Schau mal bei www.zwift.com vorbei. Sehr abwechslungsreich, macht Spass und hat eine grosse Community. Ausfahrten, Workouts, freies Fahren, Rennen, alles was man benötigt. Ist eine Mischung aus Game und Trainigssoftware.
 
Dabei seit
23. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
10
Zwift habe ich mir angeschaut. nicht so meines, brauche kein Game. Und dafür zahlen dann eh nicht. Aber Danke!
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
340
Ich hab auch den Kickr Core seit Dezember.
Hab zwar die Wahoo App nur ein paar Mal benutzt aber ich denke es ist so gedacht:

Watt:
Der Wiederstand des Trainers wird jeweils so angepasst, dass du immer den eingestellten Watt Wert trittst. (ERG-Mode)
Also tritts du mit höherer Frequenz, wird es etwas leichter.
Trittst du mit mehr Druck in die Pealen wirds auch leichter...
Die Gangwahl spielt hier keine Rolle, weil wenn du einen leichteren Gang wählst, erhöht der Kickr den Wiederstand damit die eingestellten Watt erreicht werden.
Das ist praktisch für Intervalle.

Steigung:
Es wird der Wiederstand so eingestellt, dass eine Steigung simuliert wird.
Du entscheidest mit wieviel Leistung du die Steigung hochfährst.
Also über die Gangwahl und wie schnell du trittst legst du fest, wieviel Leistung du aufwendest.
Ich glaube hierfür kannst du auch das Gewicht von deinem Rad und die Reifendimensionen einstellen, damit es möglichst realistisch ist.

Wiederstand müsste technisch genauso funktionieren wie Steigung - nur stellst du hier eben keinen simulierten Steigungs % Wert ein.
Aber wenns zu schwer wird, kannst du auch in nen leichteren Gang schalten und es wird entsprechend leichter.

Falls dir Zwift zu "verspielt" ist, schau dir vielleicht mal Rouvy an.
Da fährst du real abgefilmte Strecken mit den realen GPS/Höhenwerten.
Der Trainer passt den Wiederstand dann passend zur Steigung im Video an und das Video wird schneller oder langsamer abgespielt je nachdem wie schnell du fährst.
Mit dem Kickr bekommst du 30 Tage kostenlos auf Rouvy.
Zusätzlich gibt Rouvy auch nochmal 14 Tage kostenlos an neue User.
Also genug Zeit zum testen und du musst keine Zahlungsinformationen eingeben in der Testphase.
Und die haben echt ne sehr große Auswahl an Strecken weltweit.
 
Dabei seit
10. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
145
Hilfreichster Beitrag
Widerstand meine Herren

wider = gegen

Ihr arbeitet schließlich gegen den Widerstand desTrainers.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. März 2005
Punkte für Reaktionen
6
Solltest du einen Wahoo Tacho dein eigen nennen, kannst du damit auch Routen nachfahren die du z.b selbst gefahren bist. kickr stellt dann, je nach profil, den widerstand und steigung ein...

 
Dabei seit
23. Juli 2015
Punkte für Reaktionen
10
Ok. Das mit den watt klappt. Was ich nicht verstehe ist warum er teilweise die km am Ende des Trainings ausweist und teilweise nicht. Ich Nutze immer das Training in dem ich über die watt aNzeige das Training reguliere. Er zeigt mir hier aber keine trittfrequenz an. Daran könnte es liegen. Aber die müsste er doch errechnen können auch ohne zusätzlicher Hardware... oder?
 

Anhänge

jim_morrison

Proudly ridin' a Banshee Rune
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
480
Standort
Graubünden (CH)
Hi Leute, da mein steinaltes Rennrad wohl nicht mehr lange durchhält, überlegebich mir einen direct drive Trainer anzuschaffen (z. B. Wahoo kickr core) und dann mein MTB einzuspannen. Nun meine Frage: Funktioniert das Ganze noch Sinnvoll mit einer 9-46T Kassette und einem 28T Kettenblatt? Bei meinem Rennrad habe ich deutlich schwerere Gänge und muss manchmal auch da bis in dem strengsten Gang schalten. Würde den Trainer wie meinen jetzigen Tacx Vortex Smart mit Zwift nutzen.
Gruss Jim
 
Dabei seit
25. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
340
@jim_morrison
In Zwift kannst du den Realitätsgrad einstellen.
Standardmässig ist der auf 50% voreingestellt.
Das bedeutet ein Anstieg von 10% wird mit 5% simuliert.
Das hat den Vorteil, dass du weniger schalten musst und auch mit weniger Gängen klar kommst.
Mein Zwift Setup ist ein altes Principia TSC mit einem 39er KB vorn und 11-32 Ritzelpaket hinten (9fach)
Selbst damit komme ich auf 50% Realitätsgrad alle Steigungen gut hoch und kann auch bei Sprints genug Speed aufbauen.

Längerfristig ist es aber sinnvoll, sich ein festes Setup zusammenzubauen.
Es muss ja nichts dolles sein und eventuell kannst du ja Teile von deinem alten Rennrad noch verwenden.
Wenn alles schon fertig aufgebaut ist, setzt man sich auch öfter mal spontan für ne Stunde aufs Rad.
 
Dabei seit
6. August 2005
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Irdning,Wien
Hallo
Hab seit Freitag 29.05 einen Wahoo kickr Core. Hab ein Problem festgestellt. Möchte keinen neuen Thread aufmachen aber vielleicht liegt es ja am User. Verwende den Kickr Core mit einem Ipad 3 Bluetooth wird eigentlich immer gefunden verbinden klappt auch. Nur verliere ich immer in der Wahoo App die Anzeige für Geschwindigkeit und Watt. Steuern lässt er sich dann auch nicht wirklich. Hab’s auch mit Zwift probiert gleiches Problem. Manchmal funktioniert er nach ein ausstecken für ein paar Minuten. Meistens kann ich in nicht mal kalibrieren da bei der Geschwindigkeitsanzeige nur a/n steht. Bluetooth bleibt dabei aktiv zumindest leuchtet das blaue led. Hatte schon wer dieses Problem. Da das wetter schlecht ist wollte ich dieses wochenende mal drinnen trainieren. Sollten wir hier keine Lösung finden werd ich mich mal mit dem Support unterhalten.
lg Michael
 

harryhallers

Ride on
Dabei seit
21. März 2003
Punkte für Reaktionen
175
Standort
Burgwedel
Hallo
Hab seit Freitag 29.05 einen Wahoo kickr Core. Hab ein Problem festgestellt. Möchte keinen neuen Thread aufmachen aber vielleicht liegt es ja am User. Verwende den Kickr Core mit einem Ipad 3 Bluetooth wird eigentlich immer gefunden verbinden klappt auch. Nur verliere ich immer in der Wahoo App die Anzeige für Geschwindigkeit und Watt. Steuern lässt er sich dann auch nicht wirklich. Hab’s auch mit Zwift probiert gleiches Problem. Manchmal funktioniert er nach ein ausstecken für ein paar Minuten. Meistens kann ich in nicht mal kalibrieren da bei der Geschwindigkeitsanzeige nur a/n steht. Bluetooth bleibt dabei aktiv zumindest leuchtet das blaue led. Hatte schon wer dieses Problem. Da das wetter schlecht ist wollte ich dieses wochenende mal drinnen trainieren. Sollten wir hier keine Lösung finden werd ich mich mal mit dem Support unterhalten.
lg Michael
Evtl. Ist das iPad zu alt? Oder es ist zu weit weg von Trainer?
 

Fieser-Kardinal

Biker im Auftrag des Herrn!
Dabei seit
1. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
450
Standort
Lkr Tübingen
Ich nutze den Kickr nur im ERG Modus. Nach spezifischen Watt zu trainieren macht aber m.M.n. auch nur dann Sinn, wenn Du z.B. eine Diagnostik gemacht hast und damit deine Trainingsbereiche, sowohl Puls als auch Watt kennst. Dann kannst Du Dir auch entsprechende Trainingsprogramme erstellen und zielgerichtet trainieren, also GA Fahrten, Intervalle usw.

Habe hierzu entsprechende Trainingseinheiten im Garmin erstellt und dieser steuert dann auch den Kickr und verändert entsprechend die Watt Werte. Damit ich nicht die Wand anschaue läuft auf dem Fernseher ein paar Serien und für etwas Kühlung ist der Headwind mit meinem Brustgurt gekoppelt und passt die Stärke entsprechend meinem Puls an.
 
Oben