Rondo Ruut AL / ST / CF - Fragen und Antworten

Dabei seit
1. Januar 2018
Punkte Reaktionen
36
Hallöchen zusammen!
Ich möchte meine Fuhrpark verkleinern und ein Rennrad und einen Crosser durch ein Gravel Rad ersetzen.
Mein Objekt der Begierde ist ein Rondo Ruut ST.

Allerdings ist das Ruut beim Händler nur in M vorhanden. Bin es Probe gefahren und fand es recht passend, auch hatte ich noch etwas höher sitzen können. Für meine Größe wird allerdings S empfohlen.

Nun frage ich mich ob evtl. Doch ein M passen würde und möchte eure Meinung über das Rad hören, wer hat Erfahrung mit den Bikes, wer fährt selber eins.

Ich bin 168 groß, Schrittlänge ist 81cm, Armlänge ca. 52.

Danke für eure Tipps!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Januar 2018
Punkte Reaktionen
36
Daknke für deine Antwort!
Nicht wirklich gestreckt, fand es schon angenehm.
Es sah halt komisch aus... irgendwie haben die Proportionen nicht so ganz gepasst...
Meine Bike fahr ich in S (Tyee) mein Crosser ist ein 53er Cube Cross Race Pro der ist mir zu lang der wird unbequem auf Dauer. Da hab ich schon einen kürzeren Vorbau dran...
 
Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
99
Hi,
Ersteinmal eine gute Wahl, fahre selbst ein Ruut (allerdings Alu, aber die Geometriedaten sind ja identisch zum ST) seit diesem Jahr :)

Was die Frage mit den Größen betrifft: Ich hab mir damals bei der Wahl der Größe (L oder XL) diese Seite hier genauer angeschaut: https://www.theradfahrers.de/stack-reach-rennrad/
Da kann man zumindest theoretisch prüfen, wie gut welche Größe passen sollte. Wenn ich das mit deinen Maßen mal grob überschlage, komme ich bei größe S auf einen Stack-To-Reach Quotienten von 1,34 - 1,36 (je nach position des Flipchips) und bei M auf 1,36 - 1,39.
Beides ist also schon sehr sportlich (wenn ich mich nicht verrechnet habe)...
Ich selbst empfinde das Ruut auch eher als langes Rad, habe aber auch "kürzere Beine" (im Verhältnis zur Körpergröße) als du, daher passt das ganz gut.

Meine Bike fahr ich in S (Tyee) mein Crosser ist ein 53er Cube Cross Race Pro der ist mir zu lang der wird unbequem auf Dauer. Da hab ich schon einen kürzeren Vorbau dran...
Wenn du aber eher aufrechter sitzen magst, wirst du wahrscheinlich auch beim Ruut mit einem anderen Vorbau (kürzer, evtl. auch höher) experimetieren müssen.
Hast du denn schonmal die Geometriedaten des Cubes mit denen des Ruuts verglichen? Das wäre vielleicht auch schonmal ein Anhaltspunkt um zu schauen, ob das Ruut deine Wünsche bezüglich der Sitzposition überhaupt erfüllen kann.
 
Dabei seit
1. Januar 2018
Punkte Reaktionen
36
Hi, danke für die ausführliche Antwort.
Die Geo Daten sind ähnlich, mal ist das Ruut etwas länger mal das Cube etwas kürzer mal andersrum...
Es bewegt sich im Millimeter Bereich.
Das Ruut ist vom Lenker her einiges Bequemer gewesen wie das Cube. Vielleicht lags auch daran...
Bei der Hitze draußen kann ich mir im Keller mal die Räder zum Nachmessen vornehmen, die verlinkte Seite anschauen und Geo Daten verstehen lernen. Beim MTB klappt das, beim Rennrad tu ich mir echt schwer...
 
Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte Reaktionen
25
Ort
Hamburg/Ahrensburg
Hallo zusammen,

da es bisher keinen dedizierten Threat für das Rondo Ruut (in meinem Fall das AL2 2020) gibt, es aber doch sehr häufig erwähnt wird, wollte ich jetzt einen eröffnen.
Natürlich mit dem Hintergrund, dass ich direkt eine Frage habe :)

Die Bremshebel beim AL2 sind SRAM Apex und die Bremse ist eine Juin Tech F1, welche ich bisher noch nicht kannte. Ok, dass liegt wahrscheinlich daran, dass ich mich bisher nur mit vollgefederten Mountainbikes beschäftigt habe, nun aber was effizienteres für den Arbeitsweg brauchte.

Naja, lange Rede kurzer Sinn. Der Bremshebel für die Vorderbremse hat Spiel nach oben. Heißt ich kann die Bremse ganz normal anziehen aber den Hebel auch ca. 1 cm nach oben drücken, was dazu führt, dass er bei holprigen Wegen wackelt. Laut Fachhändler ist das ein bekanntes Problem von der Apex-Gruppe und keine fehlerhafte Montage/Einstellung. Da das Vorführrad das selbe Verhalten hatte, könnte man die Aussage eigentlich glauben aber irgendwie ist das nicht zufriedenstellend.

Leider habe ich im Internet zu der Kombination auf Anhieb nichts hilfreiches gefunden, weswegen ich die Schwarmintelligenz des Forums nutzen wollte ;-)

Mir fehlen auch noch Schutzbleche und eine kleine Rahmen- oder Satteltasche. Vielleicht könnt ihr da aus Erfahrung ja auch etwas gutes empfehlen.

Einen schönen Samstag & beste Grüße
Jörn

Edit: Auf Anfrage habe ich den Titel geändert, damit der Thread für Fragen & Antworten, egal ob zur Aluminium-, Stahl- oder Carbon Ausführung, genutzt werden kann. Tipps & Tricks sind natürlich auch immer willkommen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte Reaktionen
25
Ort
Hamburg/Ahrensburg
Hallo zusammen,

habe ich mir doch gedacht, dass der so genannte Fachhändler nur Lügengeschichten erzählt bzw. keine Ahnung hatte.
Ich konnte den Bremskörper ganz einfach einstellen, sodass der Bremshebel kein Spiel mehr hat.

Eine passende Satteltasche habe ich auch bereits gefunden.

Jetzt bleibt nur noch die Frage nach guten Schutzblechen. Also wer was Empfehlen kann immer her damit ;-)

Beste Grüße
Jörn
 

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
684
Ort
Voreifel
Wenn du mit der Apex glücklich bist ;)

Schutzbleche SKS Bluemels.

Taschen von Giant sind sehr gut verarbeitet und preislich sehr attraktiv.
 
Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte Reaktionen
25
Ort
Hamburg/Ahrensburg
Danke für eure Antworten :) Da die Curana ein wenig dezenter aussehen, werde ich mir die bestellen.
Bisher habe ich keine Probleme mit der Apex aber das Fahrrad auch erst seit Samstag. Der Langzeittest steht also noch aus ;-)
 

DAKAY

fuerimmerdeinfeind
Dabei seit
1. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
48.470
Ort
SeedPulse
Mein ruut kam auch letzte Woche

Bluemels liegen auch schon bereit (rechts im Bild ;) ),
ich konnte mich aber noch nicht dazu überwinden das schöne Rad mit Schutzblechen zu verschandeln :(
Da ich es aber ebenfalls zum Pendeln nutzen werde, wird dies wohl zumindest die nächsten ein/zwei Monate nicht zu vermeiden sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha0707

Deathlike Silence
Dabei seit
14. Februar 2015
Punkte Reaktionen
684
Ort
Voreifel
Mein ruut kam auch letzte Woche

Bluemels liegen auch schon bereit (rechts im Bild ;) ),
ich konnte mich aber noch nicht dazu überwinden das schöne Rad mit Schutzblechen zu verschandeln :(
Da ich es aber ebenfalls zum Pendeln nutzen werde, wird dies wohl zumindest die nächsten ein/zwei Monate nicht zu vermeiden sein.
Das schöne Rad hätte jetzt noch eine angemessene Gruppe verdient ;)
 
Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte Reaktionen
25
Ort
Hamburg/Ahrensburg
Und was hast du da gemacht?
Ich musste nur an der Schraube mit der schwarzen Endkappe drehen und das Spiel war beseitigt. Allerdings muss man das sehr genau einstellen, da sie sonst schleift. Dachte am Anfang, dass das zu einfach wäre, weil der Fachhändler ja von einem allgemeinen Problem gesprochen hat und ohne die Funktion zu kennen, wollte ich daran auch nicht drehen. Naja, wie immer: Google hilft ;-)
 

Anhänge

  • 20200203_154728.jpg
    20200203_154728.jpg
    151,2 KB · Aufrufe: 139
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte Reaktionen
25
Ort
Hamburg/Ahrensburg
Mein ruut kam auch letzte Woche
Bluemels liegen auch schon bereit (rechts im Bild ;) ),
ich konnte mich aber noch nicht dazu überwinden das schöne Rad mit Schutzblechen zu verschandeln :(
Da ich es aber ebenfalls zum Pendeln nutzen werde, wird dies wohl zumindest die nächsten ein/zwei Monate nicht zu vermeiden sein.

Ja, das mit den Schutzblechen ist mir auch ein Dorn im Auge aber bei Regen schmutzig auf der Arbeit ankommen und mich jedes Mal umziehen zu müssen. Nein danke :D
 

DAKAY

fuerimmerdeinfeind
Dabei seit
1. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
48.470
Ort
SeedPulse
@Blindfury hat Du die Schutzbleche schon montiert? Wie wird denn das vordere Schutzblech bei den Curana Blechen befestigt? Ich musste gerade feststellen, dass meine Gabel gar keine Befestigungsmöglichkeit für die Blümels bietet. ?
 
Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte Reaktionen
25
Ort
Hamburg/Ahrensburg
@Blindfury hat Du die Schutzbleche schon montiert? Wie wird denn das vordere Schutzblech bei den Curana Blechen befestigt? Ich musste gerade feststellen, dass meine Gabel gar keine Befestigungsmöglichkeit für die Blümels bietet. ?

Hab's leider zeitlich noch nicht geschafft die zu montieren aber mir fest für morgen Abend vorgenommen. Ich werde danach auf jeden Fall berichten und hoffe, dass es ohne Probleme klappt. Soll ja bombenfest halten und nicht instabil sein, wenn man holprige Wege fährt.
 

DAKAY

fuerimmerdeinfeind
Dabei seit
1. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
48.470
Ort
SeedPulse
Hab's leider zeitlich noch nicht geschafft die zu montieren aber mir fest für morgen Abend vorgenommen. Ich werde danach auf jeden Fall berichten und hoffe, dass es ohne Probleme klappt. Soll ja bombenfest halten und nicht instabil sein, wenn man holprige Wege fährt.
Mach mal bitte Fotos von den montierten Blechen.
 
Dabei seit
19. Juni 2012
Punkte Reaktionen
25
Ort
Hamburg/Ahrensburg
Mach mal bitte Fotos von den montierten Blechen.

Konnte leider kein Foto machen bzw. hätte nichts gebracht, da ich die Schutzbleche nur anhalten musste, um zu merken, dass der Reifenumfang (WTB Nano 40c) für das hintere Schutzblech zu voluminös ist. Sehr schade, weil die Schutzbleche 1A verarbeitet sind und auch ideal zum Fahrrad gepasst hätten :(

Im Moment kann ich mir allerdings nicht vorstellen, dass ich andere Reifen aufziehen, insofern suche ich erstmal weiter...

Trotz all der Begeisterung, vor allem weil die Geometrie perfekt passt und ich endlich ein streckentaugliches Fahrrad habe, frage ich mich, wann die Hinterradbremse endlich eingebremst ist oder ob ich über einen Wechsel nachdenken muss.
Einen schönen Abend :bier:
 
Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
99
Ich kann zum Thema Schutzbleche am Ruut AL leider nur Erfahrungen zum 2019er Modell beitragen.
Ziel war es, das Rad mit einem Satz Alublechen zu versehen, die über meine 42mm Gravelkings passen und mit einem möglichst cleanen Look daherkommen. In der engeren Auswahl standen die Curana C-Lite, SKS Edge AL, oder der Exot, die Wingee Schutzblech/Gepäckträger Kombination mit integriertem Licht, die ich auch schon vom Canyon Commuter kenne.
Die Wingees waren eigentlich mein Favorit, letzendlich wurden es die SKS Edge AL in 56 (zu den Gründen später mehr...):

IMG_20200107_110036.jpg


Bis die Teile dran waren, hat es allerding ein wenig Überzeugungsarbeit gebraucht...

Fangen wir mal vorne an: Die alte TwinTip Gabel hat die obere Befestigungsschraube hinten an der Gabelbrücke, direkt unterhalb des Steuerrohres. Das Edge AL setzte aber voraus, dass die Öse vorn an der Gabelbrücke ist. Lösen ließ sich das ganze, indem ich den genieteten Befestigungswinkel ausgebohrt und durch einen längeren Aluwinkel (auch von SKS) ersetzt habe.

Bei der zweiten Version der Twintip Gabel sieht es so aus, als wäre an dieser Stelle keine Öse mehr, dafür ein Loch direkt am unteren Ende des Gabelschaftes (Hier einmal zur Gabelbrücke zoomen: http://rondo.cc/images/galerie/210-1118.jpg). Ob da ein Gewinde ist, müsste jemand von euch nachschauen. Falls ja, würde ich einfach an passender Stelle ein Loch durchs Schutzblech bohren und es dort mit ein paar Spacern festschrauben.

Hinten hat das Ruut das Problem, dass es sehr eng zwischen Reifen und Rahmen zugeht. Viel Platz ist also für Schutzbleche nicht mehr da. Auch deshalb sind es bei mir die Edge AL Schutzbleche geworden, die ein sehr flaches Profil haben und so auch mit den ~10mm Platz zwischen Sattelrohr und Reifen zurecht kommen. Die Aluprofil der Wingee Bleche alleine nimmt schon 5mm ein, da bleibt zu wenig Luft für Schmodder.

Bei der 2019er Version des Ruut war nur die Befestigungsöse im Tretlagerbereich dermaßen ungünstig gelegen, dass die Schutzbleche da etwas angepasst werden mussten:

IMG_20190930_211437.jpg


Das ist beim 2020er Modell scheinbar besser gelöst, wie man hier sehen kann: http://rondo.cc/images/galerie/210-1119.jpg
Dafür fehlt (wenn ich mich nicht komplett verguckt habe) die Brücke an den Sitzstreben, die bei mir den dritten Befestigungspunkt für das hintere Schutzblech bieten.
 

DAKAY

fuerimmerdeinfeind
Dabei seit
1. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
48.470
Ort
SeedPulse
Bei der zweiten Version der Twintip Gabel sieht es so aus, als wäre an dieser Stelle keine Öse mehr, dafür ein Loch direkt am unteren Ende des Gabelschaftes (Hier einmal zur Gabelbrücke zoomen: http://rondo.cc/images/galerie/210-1118.jpg). Ob da ein Gewinde ist, müsste jemand von euch nachschauen. Falls ja, würde ich einfach an passender Stelle ein Loch durchs Schutzblech bohren und es dort mit ein paar Spacern festschrauben.
Das Loch unten in der Gabel scheint tatsächlich mit einem M5 Gewinde versehen zu sein. Hätte ich nie danach geschaut ohne deinen Tip. :daumen:


Andere Frage, welche Breite sollte das Tubelessband bei den original Felgen haben?
Edith: 21mm hätt ich da
EdithEdith: 21mm ist zu schmal, Empfehlung ist 24-25mm
 
Zuletzt bearbeitet:

DAKAY

fuerimmerdeinfeind
Dabei seit
1. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
48.470
Ort
SeedPulse
Habe noch 25mm Rimtape gefunden, passt :daumen:



Der Reifen wollte mit der Standpumpe nicht gleich ins Felgenhorn springen, deshalb habe ich zuerst einen alten Schlauch montiert, dann am Ventil den Mantel (welcher wenn er mal drauf ist ziemlich fest in der Felge sitzt) runtergehebelt, den Schlauch zerschnitten und rausgezogen. Danach ließ sich der Reifen ohne Problem Tubeless montieren.
 
Dabei seit
19. Juni 2017
Punkte Reaktionen
99
Gestern hat mich mein Ruut (AL 2019) mit einem leichten knacken beim Treten begrüßt. Schnelle Diagnose: irgendwas im Tretlager hat leichtes Spiel. In meinem Fall nach ca. 7000km bei jedem Wetter.
Ein kurzer Blick in diverse Foren bestätigt meinem Anfangsverdacht: Die Haltbarkeit der SRAM gxp Innenlager lässt gerne Mal zu wünschen übrig.

Das abziehen der Kurbel hat ganz schön nerven gekostet. Den längsten 8er inbus den ich hatte, musste ich noch mit einer Metallstange verlängern um das Gewinde unter übler Geräuschkulisse los zu bekommen. Zum Glück hatte ich darauf bestanden, den Fahrradwerkzeug Koffer mit in den Urlaub zu nehmen, da war die Demontage des Innenlagers dann ohne weiteres möglich:

IMG_20200218_153657.jpg


Im ausgebauten Zustand war der Übeltäter schnell gefunden. Die Lagerschale auf der Antriebsseite hatte vielleicht einen halben Millimeter Spiel.

IMG_20200218_155313~2.jpg


Es handelt sich um ein Standard SRAM gxp 68mm BSA Innenlager. Der Decathlon in Girona hatte glücklicherweise genau noch eines da.

Einbau ging dann problemlos, die Feinde sind sauber geschnitten. Beim Blick auf die Montageanleitung wurde mir auch klar warum die Kurbel so schwer zu lösen war: Anzugsdrehmoment von 50nm.
 
Oben