Rose Backroad- welcher Antrieb, welche Übersetzung?

Mongoele

zipfiklatscha
Dabei seit
30. August 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
Liebe Foren-Mitglieder,

ich stehe kurz davor mir das Rose Backroad zu bestellen und bin aber leider bezüglich des Antriebs unsicher. Fluch und Segen zugleich, hat man ja beim Backroad diverse Möglichkeiten. Ich bin mir zu 90% sicher, dass es auch an diesem Bike wieder eine 2-fach Schaltung werden soll. Ich bin dem Thema 1-fach nicht abgeneigt, habe aber Bedenken, ob mir das auf langen Ausfahrten in den Münchner Süden (z.B. München - Tegernsee - zurück) ausreicht. Ich bin auch nicht super-fit und fühle mich glaube ich daher mit einer 2-fach Schaltung einfach etwas wohler. Aber entschieden ist das noch nicht zu 100%.
Anwendungszweck ist ca. 60% Rennrad und 40% Off-Road, teils im Alpenvorland aber auch so Sachen wir Forstenrieder Park, Isar rumgeiern etc.

Es gibt folgende Möglichkeiten:

1) Einfach mit der SRAM Force, GRX RX810 oder GRX RX600
2) 2-fach mit der GRX RX810
3) 2- fach mit der GRX RX600

Nun habe ich folgende Fragen:

a) 1-fach oder 2-fach?
b) welche der drei Schaltungen generell?
c) wenn Shimano dann welche der beiden?
d) welche Übersetzung? An meinem Rennrad fahre ich 50-24 / 12-30 und komme damit ganz gut hin. Wenn es bergauf etwas leichter ginge, wäre das allerdings fein... ;-)

Meine Überlegung wäre daher auf die GRX RX600 zu gehen mit 46-30 / 11-32. Macht das Sinn? Und welche Kombi macht aus eurer Sicht gar keinen Sinn?

Zur Übersicht hier die möglichen Varianten:

Force1:
Kurbel: 42
Kassetten: 11-42

RX600:
Kurbel: 46-30
Kassetten: 11-42; 11-40; 11-30; 11-32; 11-34

RX810:
Kurbel: 48-31
Kassetten: 11-42; 11-40; 11-30; 11-32

Ich würde mich freuen, wenn ihr mich mit euren Tips bei der Suche nach der richtigen Konfig etwas unterstützen könntet...

Danke & Cheers
mongoele
 
Dabei seit
22. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
112
Ich habe an meinem ROSE Pro Cross Gravel die Ultegra 46/34 gegen die GRX 46/30 getauscht und fahre das mit 11-34.
Ich wohne auch im Süden und war damit oft in den Bayrischen Alpen unterwegs. Wenn es schön steil und lange bergauf geht bin ich über 30-11 sehr froh. Man kann auch steilere Rampen mit 15-20% noch kurbeln. Im leicht hügligen, welligen Gelände kann man fast alles mit 46 Blatt fahren, auch küzere Anstiege. Für mich hat die 46/30 11-34 eine super Bandbreite, die Gangsprünge sind auch nicht zu groß. Außer der Optik sehe ich für mich keinen wirklichen Vorteil von 1x11
 

Mongoele

zipfiklatscha
Dabei seit
30. August 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
Danke für deine Antwort. Darf ich fragen, warum du dich für die GXR XR600 und nicht die 810 entschieden hast?
 
Dabei seit
11. März 2019
Punkte für Reaktionen
403
Ich fahre auch 46/30 (allerdings FSA SL/K) mit der 11-34 HG800 Kassette und habe damit die für mich ideale Übersetzung gefunden. die zwei Zähne mehr gegenüber der 11-32er Kassette kommen mir durchaus entgegen.
 

Mongoele

zipfiklatscha
Dabei seit
30. August 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
Nur mal ne kurze Runde und das mit der Force 1. War jetzt nicht schlecht aber ich glaube halt mir zu wenig...
 
Dabei seit
22. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
112
Danke für deine Antwort. Darf ich fragen, warum du dich für die GXR XR600 und nicht die 810 entschieden hast?
weil ich das 46 Blatt behalten wollte. Hatte ich vorher schon drauf, finde ich für offroad optimal. Damit fahre ich im leicht hügeligen Gelände fast alles, wenn es richtig steil wird oder lange bergauf geht, schalte ich dann erst auf das 30 Kettenblatt. Mit dem 46 fahre ich auch hinten noch das 30 Ritzel
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.398
Nutze den Ritzelrechner https://ritzelrechner.de/ um zu vergleichen. Du möchtest ja eine hohe Bandbreite zusammen mit kleinen Gangsprüngen: Also 2 fach.

GRX600 = Shimano 105
GRX800 = Shimano Ultegra
 
Dabei seit
6. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Süden
Hallo Mongoele,

ich bin auch gerade daran mir ein Backroad zu bestellen.
2-fach GRX810 mit 48/31 ist bei mir mittlerweile gesetzt. Und eigentlich war ich mir sicher die 11-42er Kassette zu nehmen, das wurde mir aber nun von den Verkäufern als unmöglich mitgeteilt. Maximal bei 2-fach sei die 11-34er Kassette...

Grüße
Neugravler
 

Mongoele

zipfiklatscha
Dabei seit
30. August 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
Hallo zusammen,

vielen Dank an alle für die Antworten. Ich habe heute bei Rose für die Konfig 46-30 / 11-34 ein Angebot angefordert (JobRad). Dazu noch die Montage der optionalen Bremshebel am Oberlenker. Bin mal gespannt, ob das wirklich so klappt. Laut Telefon kein Problem. Eine Auslieferung mit Tubeless ab Werk geht jedenfalls nicht...
 

Mongoele

zipfiklatscha
Dabei seit
30. August 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
"...maximal bei 2-fach sei die 11-34er Kassette..."

das sollte doch gut ausreichen, oder?
 
Dabei seit
6. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Süden
"...maximal bei 2-fach sei die 11-34er Kassette..."

das sollte doch gut ausreichen, oder?
Weiß ich noch nicht. Habe aktuell am Fully ne 3-Fach Schaltung und dachte ich erschlag mal so alles viel wie irgend möglich, damit ich auf der sicheren Seite bin. Aber nun ist’s auch egal, habe vorhin meine Bestellung getätigt. Jetzt heißt es warten, bald bin ich schlauer...
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.398
Weiß ich noch nicht. Habe aktuell am Fully ne 3-Fach Schaltung und dachte ich erschlag mal so alles viel wie irgend möglich, damit ich auf der sicheren Seite bin. Aber nun ist’s auch egal, habe vorhin meine Bestellung getätigt. Jetzt heißt es warten, bald bin ich schlauer...
Wieso weigerst Du Dich den Ritzelrechner zu nehmen und es in 1 Minute zu prüfen ?
 
Dabei seit
6. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Süden
Wieso weigerst Du Dich den Ritzelrechner zu nehmen und es in 1 Minute zu prüfen ?
Wie kommst denn auf den Trichter?
Bin sogar mittlerweile zig mal aufm Ritzelrechner gewesen und verstehe ihn auch :)
Aber nur weil ich verstehe was dort steht, kann ich nicht sagen, ob mir der niedrigste Gang auch leicht genug ist...
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.398
Wie kommst denn auf den Trichter?
Bin sogar mittlerweile zig mal aufm Ritzelrechner gewesen und verstehe ihn auch :)
Aber nur weil ich verstehe was dort steht, kann ich nicht sagen, ob mir der niedrigste Gang auch leicht genug ist...

Achso, dann frag doch hier nach und wir helfen Dir gerne, ist doch kein Problem. Dafür gibt es doch ein Forum.

Welche Übersetzungen willst Du denn vergleichen ? Die GRX 48/31 11-34 mit was ?
 

Mongoele

zipfiklatscha
Dabei seit
30. August 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
Ich habe auf ritzelrechner.de mit meiner RR Übersetzung verglichen und kann so sehen, dass ich mit der 46-30 / 11-34 auf dem Backroad weniger Untersetzung als mit meinem Renner habe --> es muss bergauf leichter damit gehen. Gesamthaft bin ich breiter aufgestellt und die Sprünge sind gleichmäßiger. Damit "verbessere" ich mich also sogar.
Eventuell abweichende Radgrößen habe ich vernachlässigt.

 
Dabei seit
6. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Süden
Achso, dann frag doch hier nach und wir helfen Dir gerne, ist doch kein Problem. Dafür gibt es doch ein Forum.

Welche Übersetzungen willst Du denn vergleichen ? Die GRX 48/31 11-34 mit was ?
Danke fürs Angebot!

Ich fahre aktuell eine 3x10XT 42-32-24 11-34. Laut Ritzelrechner fehlen mir die 2 leichtesten Gänge. Da ich eher untrainiert bin und auf der schwäbischen Alb wohne, hätte mir die 42-11 sehr gut gefallen. Geht aber leider nicht. Daher bleibt mir als Alternative nur die 11-34.
 
Dabei seit
24. Juni 2019
Punkte für Reaktionen
0
Ich stehe ebenfalls gerade kurz vor dem kauf des Rose Backroads. Konnte das Rad letzte Woche in München probefahren und bin begeistert. War aber leider nur die alte 105er Version. 1x Antrieb ist bei mir so gut wie sicher, aber ich bin mir unsicher was die Ergonomie der STIs angeht. Die STIs der GRX 800 sehen für mich identisch zu denen der 105 aus und die empfand ich als recht klobig. Die Force konnte ich leider nirgends bisher probefahren. Hat jemand da Erfahrungswerte?
 

Mongoele

zipfiklatscha
Dabei seit
30. August 2004
Punkte für Reaktionen
1
Standort
München
Die Force bin ich am Samstag im Rose Store probegefahren. Allerdings auf der ähnlichen Alu Variante des Backroad. Solltest du also noch mal dort vorbei schauen können würde ich dir das empfehlen. Vom look & feel fand ich die Force gut. Wobei es fuer mich doch gewoehnungsbeduerftig wäre, dass das hoch- und runterschalten über den selben Tip geht...
 
Dabei seit
6. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
2
Standort
Süden
Ich stehe ebenfalls gerade kurz vor dem kauf des Rose Backroads. Konnte das Rad letzte Woche in München probefahren und bin begeistert. War aber leider nur die alte 105er Version. 1x Antrieb ist bei mir so gut wie sicher, aber ich bin mir unsicher was die Ergonomie der STIs angeht. Die STIs der GRX 800 sehen für mich identisch zu denen der 105 aus und die empfand ich als recht klobig. Die Force konnte ich leider nirgends bisher probefahren. Hat jemand da Erfahrungswerte?
Bin die Force letzte Woche in Bocholt gefahren. War ursprünglich mein absoluter Favorit und ist es immer noch auf reinen Roadbikes. Im Gelände allerdings finde ich persönlich die GRX passender. Die Force ist/wirkt filigraner nicht zuletzt durch das glänzende Design.
Die GRX passt besser zum Gravelbike, wirkt robuster und das Matte finish passt hervorragend zum matten Design des Backroad.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.398
Danke fürs Angebot!

Ich fahre aktuell eine 3x10XT 42-32-24 11-34. Laut Ritzelrechner fehlen mir die 2 leichtesten Gänge. Da ich eher untrainiert bin und auf der schwäbischen Alb wohne, hätte mir die 42-11 sehr gut gefallen. Geht aber leider nicht. Daher bleibt mir als Alternative nur die 11-34.

Korrekt erkannt, na dann bist Du damit ja doch gut zurecht gekommen. Außerdem hast Du einen größeren Sprung vom vorletzten auf den letzten Gang (Endgeschwindigkeit).


1571727363650.png




Was man mal probieren müßte ist, ob man nicht einfach ein langes MTB XT Schaltwerk verbauen könnte. Dazu ein anderes Laufrad mit dem passenden Freilauf. Stellt sich die Frage nach dem Aufwand und den Kosten.
 
Dabei seit
11. März 2019
Punkte für Reaktionen
403
Was man mal probieren müßte ist, ob man nicht einfach ein langes MTB XT Schaltwerk verbauen könnte. Dazu ein anderes Laufrad mit dem passenden Freilauf. Stellt sich die Frage nach dem Aufwand und den Kosten.
Zumindest an das Ultegra Schaltwerk passt eine XT Schwinge. Auf einen Rennrad Freilauf passen übrigens auch MTB Kassetten. Man benötigt nur einen 1,8mm Spacer. Nur umgekehrt geht das nicht.
 
Oben