Rose Backroad

mohlo

Fitze Fitze Fatze
Dabei seit
5. Mai 2008
Punkte Reaktionen
2.311
Ort
Erftstadt
Frage! Hat sonst noch jemand außer uns dreien das Problem, das beim starken Bremsen das Fahrrad anfängt zu Vibriert (Gabel, Vorderrad)
Habe zwar kein Backroad, sondern ein Ghost Road Rage, kann aber bestätigen, dass fast immer ein nicht parallel ausgerichteter Bremssattel ein Ruckeln vorne auslöst.

Ob der Bremssattel nicht richtig ausgerichtet ist, kann man sehr gut sehen, wenn man beim Anziehen der Bremse darauf achtet, ob einer der beiden Bremsbeläge die Scheibe nach links oder rechts drückt. Sollte das der Fall sein, ist der Sattel nicht optimal ausgerichtet. Die Bremsscheibe darf sich beim Bremsen nicht verbiegen, sondern beide Bremsbacken müssen gleichmäßig zupacken.

Deswegen: Laufrad raus, bei Bedarf Scheibe mit Bremsenreiniger säubern, Laufrad wieder rein, mit Druck von Oben das Laufrad festschrauben. Dann die beiden Schrauben am Bremssattel lösen bis sich der Bremssattel hin- und herbewegen lässt, Bremshebel ziehen und halten, leicht am Bremssattel wackeln, die Schrauben festziehen, Bremshebel loslassen und zuletzt die Schrauben am Bremssattel richtig festziehen.

Dann sollte das Problem gelöst sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Juni 2020
Punkte Reaktionen
11
Ich hab mir von 3M die Scotchguard Folie in Matt für mein Backroad AL gekauft: https://www.foliencenter24.com/3m-scotchgard-paint-protection-film-pro-series-152cm_2
Die 0,5m x 61cm reichen dicke aus.

Lässt sich gut anbringen, auch nass. Ich hab eine Mischung aus destilliertem Wasser und 99%igem Isopropanol (Verhältnis ca. 10:1) genutzt.

Zumindest beim Backroad AL ist die Folie aber bei weitem nicht so matt, wie der Lack vom Rad selbst. Man sieht also auf jeden Fall, dass Folie drauf ist. In meinem Bild hier sieht man es auch ganz gut vorne am Steuerrohr. Aber besser als kaputter Lack ist's allemal.
Danke! Aber das sieht man doch schon recht deutlich, ist das wirklich Matt? Suche was ganz ganz dezentes...
 
Dabei seit
9. Juni 2021
Punkte Reaktionen
0
Habe vor kurzem auch mein Backroad AL GRX810 1X11 in Größe 55 erhalten. Laut Komponenten Liste auf der Webseite soll am Rad der Vorbau Ritchey WCS Toyon mit 80mm Länge verbaut sein. Tatsächlich war das Teil bei mir aber 90mm lang.

Frage mich ob ab einer bestimmten Rahmengröße ein längerer Vorbau verbaut wird? 🤔 Welche Vorbaulänge ist bei euch bei welcher Rahmengröße verbaut gewesen?
 
Dabei seit
2. Juni 2021
Punkte Reaktionen
2
Ich wollte nicht auf ROSE warten (soll 3 Wochen dauern) und das bei dem besten Wetter? Ne Danke.
Ich habe seit 2 Tagen neue Bremsscheiben (Shimano RT-MT800) und Beläge (L04C) drauf.

Aktuell bin ich ca. 40 Km gefahren, bisher keine Probleme (ruckeln, vibrieren), allerdings trat das Problem bei mir erst nach ca. 100km auf.

Ich werde es beobachten und laufend weitere Infos dazu posten.


Frage! Hat sonst noch jemand außer uns dreien das Problem, das beim starken Bremsen das Fahrrad anfängt zu Vibriert (Gabel, Vorderrad)
Ich kann mein Rad bei Rose abholen. Bremsscheibe/-Sattel wurden neu justiert. Bin gespannt, wie die Probefahrt ausfällt und ob das Problem gelöst ist.
 

mohlo

Fitze Fitze Fatze
Dabei seit
5. Mai 2008
Punkte Reaktionen
2.311
Ort
Erftstadt
Ich kann mein Rad bei Rose abholen. Bremsscheibe/-Sattel wurden neu justiert. Bin gespannt, wie die Probefahrt ausfällt und ob das Problem gelöst ist.
Eine weitere Fehlerquelle kann auch eine loser Steuersatz sein. Einfach die Vorbauklemmung lösen, dann die Aheadhappe nachspannen und anschließender den Vorbau wieder festschrauben.
 
Dabei seit
10. März 2021
Punkte Reaktionen
4
Habe vor kurzem auch mein Backroad AL GRX810 1X11 in Größe 55 erhalten. Laut Komponenten Liste auf der Webseite soll am Rad der Vorbau Ritchey WCS Toyon mit 80mm Länge verbaut sein. Tatsächlich war das Teil bei mir aber 90mm lang.

Frage mich ob ab einer bestimmten Rahmengröße ein längerer Vorbau verbaut wird? 🤔 Welche Vorbaulänge ist bei euch bei welcher Rahmengröße verbaut gewesen?
Bei dem von dir angegebenen Rose Backroad AL in Größe 55 ist auch laut Homepage der 90mm Vorbau von Ritchey angegeben.

kleiner Tipp: auf der Produktseite des jeweiligen Rads einfach die entsprechende Größe anwählen, dann werden auch die jeweils individuell, bzw. der Rahmengröße entsprechenden Komponenten (Lenkerbreite, Vorbau, Kurbel, ...) unter „Ausstattung“ angegeben.
 
Dabei seit
10. April 2010
Punkte Reaktionen
4
Ort
Gera
Mir ist heute etwas sehr ärgerliches passiert.
Fahre seit 12/2020 ein Backroad GRX 810 und bin eigentlich super zufrieden.

Heute hat sich irgendwie dieses kleine, mit einem Klebepad befestigte Blech hinter dem Kettenblatt gelöst
und wurde von der Kette ins Schaltwerk mitgezogen. Dort wurde dann die Kette blockiert wodurch sich alles verbogen hat...
Ist mir unbegreiflich wie die Kette dieses Blech mitnehmen konnte?

Schaltwerkkäfig total verbogen, Schaltauge verbogen, mindestens eine Speiche verbogen.
Evtl. ist auch der Rahmen an der Aufnahme für die Achse/Schaltauge beschädigt.

Besonders ärgerlich, dass das alles scheinbar wegen so einem Centartikel passiert ist.
Wäre mir wahrscheinlich nie aufgefallen, wenn das Ding einfach weggeflogen wäre.

Bei der genaueren Betrachtung ist mir noch aufgefallen, dass die Oberfläche unter dem Blech/Klebepad total dreckig ist, das Klebepad hatte scheinbar gar keinen richtigen Kontakt mehr mit dem Rahmen.

Solltet ihr vielleicht bei euren Backroads auch mal überprüfen, ob das noch korrekt befestigt ist.
 

Anhänge

  • 21-06-12 10-27-30 4056.jpg
    21-06-12 10-27-30 4056.jpg
    803,2 KB · Aufrufe: 385
  • 21-06-12 12-24-26 4066.jpg
    21-06-12 12-24-26 4066.jpg
    451,9 KB · Aufrufe: 357
  • 21-06-12 12-05-56 4063.jpg
    21-06-12 12-05-56 4063.jpg
    285,5 KB · Aufrufe: 358
  • 21-06-12 12-28-40 4071.jpg
    21-06-12 12-28-40 4071.jpg
    169,9 KB · Aufrufe: 357
Dabei seit
29. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
9
Gepäckträger ist ein Tubus Fly Classic
Interessant, dass Rose dir den so empfohlen hat. Der ist laut Tubus Datenblatt auf jeden Fall der geeignete (Fußabstand), aber bei mir kollidiert der bei Montage mit den Sitzstreben (habe ca. 3-4 mm Distanzhülse verbaut). Der Evo hat einen überarbeiteten Fuß welcher einen "Spacer" nach innen hat, sodass der Gepäckträger ca. 3-4 mm weiter nach Außen kommt (was in dem Fall auch nötig ist m.M.). Ist aber laut Datenblatt nicht für die Breite am Backroad geeignet... Wie schauts da bei dir aus?
Hebie Rainline Schutzblechen
Welche Breite hast du genommen? Wie viel clearance gibt die Gabel her mit den Schutzblechen (tendenziell noch breitere Schutzbleche möglich, für breitere Reifen?)?
 
Dabei seit
8. März 2021
Punkte Reaktionen
21
Ich hab die Hebie Rainline in 48mm, laut Datenblatt sind bis zu 42mm breite Reifen möglich. Ich hatte vorher die Hebie Wingee hier, die hatten 52mm und waren damit zu breit. 48mm wurde mir auch von Rose empfohlen.

Was den Tubus Fly angeht: Mir wurde weder der Classic noch der Evo explizit von Rose empfohlen. Da die Dinger quasi im gesamten Internet ausverkauft waren, bin ich zum Fahrradladen um die Ecke, der noch einen Classic vorrätig hatte. Die haben mir den direkt verbaut. Sieht auch so aus, als wäre am Fuß ein Spacer verbaut.
 

Anhänge

  • IMG_3957.jpg
    IMG_3957.jpg
    227,8 KB · Aufrufe: 384
Dabei seit
29. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
9
Ah gut zu Wissen, besten Dank für die Infos mit den Schutzblechen!
Hatte mir vor einiger Zeit mal SKS Bluemels bestellt (gingen wieder zurück). Die lassen sich nur mit Spacern vorne montieren (da dafür ja der dritte Montagepunkt der Anything mounts verwendet werden muss und die SKS vorne dick aufbauen...). Bei den Hebie sieht es so aus als ob die Strebe des Schutzbleches NICHT mit der Gabel kollidiert (richtig?). Oder musste die Biegung der Strebe angepasst werden um um den Gabelholm herumgeführt zu werden?
Da hätte ich mir am liebsten an den Gabelfüßen separate Ösen gewünscht, aber man kann ja nicht alles haben
 
Dabei seit
16. September 2020
Punkte Reaktionen
50
Man kann doch nach 100km noch weiterfahren 🤔 Außerdem steht es doch für Freedom und Vielseitigkeit und Abenteuer. Wollen wir das nicht alle...
 
Dabei seit
4. August 2020
Punkte Reaktionen
18
Mir ist heute etwas sehr ärgerliches passiert.
Fahre seit 12/2020 ein Backroad GRX 810 und bin eigentlich super zufrieden.

Heute hat sich irgendwie dieses kleine, mit einem Klebepad befestigte Blech hinter dem Kettenblatt gelöst
und wurde von der Kette ins Schaltwerk mitgezogen. Dort wurde dann die Kette blockiert wodurch sich alles verbogen hat...
Ist mir unbegreiflich wie die Kette dieses Blech mitnehmen konnte?

Wenn dass nur geklebt ist, ist das schon "Fail by Design", gerade da unten ist doch die meiste Feuchtigt, Wasser von der Straße, Matsche im Wald, Wasser ansammlung beim Waschen.

Für mich zu 100% ein Garantie Fall.
Halt uns auf den laufenden.
 
Dabei seit
13. Juli 2002
Punkte Reaktionen
241
Hallo zusammen,

würde gerne ca. 1-1,5cm Spacer aus meinem Backroad AL rausnehmen (59er Grösse).
Geht das ohne Probleme in Bezug auf den Expander im Gabelschaft? Oder klemme ich dann nur noch am Carbon-Rohr?

merci!
Marcus
 

mohlo

Fitze Fitze Fatze
Dabei seit
5. Mai 2008
Punkte Reaktionen
2.311
Ort
Erftstadt
Hallo zusammen,

würde gerne ca. 1-1,5cm Spacer aus meinem Backroad AL rausnehmen (59er Grösse).
Geht das ohne Probleme in Bezug auf den Expander im Gabelschaft? Oder klemme ich dann nur noch am Carbon-Rohr?

merci!
Marcus
Den Expander kannst du lösen und dann tiefer verschrauben. Das musst du aber nur machen, wenn Du die Spacer entfernst und nicht über dem Vorbau montierst und den Gabelschaft absägst. Mein Tipp: 1-2 Spacer über dem Vorbau montieren und dann 2 Wochen testen. Wenn es passt: Spacer entfernen und den Gabelschaft kürzen!
 
Dabei seit
13. Juli 2002
Punkte Reaktionen
241
Den Expander kannst du lösen und dann tiefer verschrauben. Das musst du aber nur machen, wenn Du die Spacer entfernst und nicht über dem Vorbau montierst und den Gabelschaft absägst. Mein Tipp: 1-2 Spacer über dem Vorbau montieren und dann 2 Wochen testen. Wenn es passt: Spacer entfernen und den Gabelschaft kürzen!
D.h. der Expander ist quasi lang genug um auch bei 1cm tieferem Vorbau noch im Klemmbereich des Vorbaus zu sein, versteh ich das so richtig? :)
 

mohlo

Fitze Fitze Fatze
Dabei seit
5. Mai 2008
Punkte Reaktionen
2.311
Ort
Erftstadt
D.h. der Expander ist quasi lang genug um auch bei 1cm tieferem Vorbau noch im Klemmbereich des Vorbaus zu sein, versteh ich das so richtig? :)
Wenn der Expander oben keinen Rand hat, kann du ihn passend zum Vorbau in der Gabel versenken. Ggf. ist der Expander auch lang genug, sodass er den Vorbau auch noch etwas tiefer entgegenhält. Einfach Mal die Ahead-Kappe entfernen und Mal reinschauen. Ggf. kannst du dann auch ein paar Fotos hier Posten.
 
Oben