Rose Bikes mit Rekord-Umsatz: Gravelbikes kurbeln Radverkauf an

Rose Bikes mit Rekord-Umsatz: Gravelbikes kurbeln Radverkauf an

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wMS9yb3NlLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Die Rose Bikes GmbH meldet Rekord-Umsatzerlöse: Der Direktanbieter aus Bocholt verkaufte 35 Prozent mehr Fahrräder als im Vorjahr – darunter vor allem Gravelbikes. Hier die Unternehmensinfos in der Pressemitteilung.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Rose Bikes mit Rekord-Umsatz: Gravelbikes kurbeln Radverkauf an
 
Dabei seit
10. August 2017
Punkte Reaktionen
49
Ort
Köln
Da macht Rose einiges richtig. Aktuell würde ich mir kein Gravel kaufen, ich denke das ich mit meinem Hardtail schon etwas habe das in die Richtung geht. Sicher ist ein Gravelbike etwas anderes als ein Mountain Bike, für mich und meinen Einsatzzweck aber zu ähnlich.
 
Dabei seit
31. Mai 2004
Punkte Reaktionen
121
Ort
München
Stark zu lesen, dass man in der Branche auch noch ohne E-Bikes wachsen kann.

Da ich ziemlich direkt neben dem Shop in München wohne wundert mich das aber kaum. Der Shop ist immer gut besucht. Am Wochenende, auch im Winter, sogar meist richtig voll. Die Rennräder und Crosser sind aber auch wirklich sehr schick und die Preise mehr als fair.
Vorallem beim pendeln in die Arbeit sieht man mittlerweile immer mehr Rosebikes. Die scheinen echt einen richtigen guten Job zu machen.
Mit der kostenfreien Lieferung selbst von Kleinteilen in den Shop verbinden die auch perfekt Online- und stationären Handel.
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
0
Also, als gebürtiger Bocholter ist das natürlich cool, zu sehen wie Rose wächst. Habe mir vor 3 Jahren dann auch den kleinen Traum erfüllt, und mir meine „fietze“ bei Rose gekauft. Denke auch das eine der Stärken von Rose das Preis/leistungs Verhältnis ist.
 
Dabei seit
3. Mai 2014
Punkte Reaktionen
762
Gibt es eigentlich belastbare Zahlen, wer in D wieviel MTB (ohne E) verkauft bzw. wer Marktführer ist?

Hab am
Bahnhof mal die Bike durchgeblättert am Wochenende.
Da waren paar zahlen von den deutschen Versendern drin. Also Umsatz zumindest.

Wenn ich’s richtig im Kopf hab:
Canyon gute 200 Mio
Radon iwas 120-150 Mio
Rose 100 Mio
YT 50 Mio

An der Spitze dürften in Deutschland sein:
Cube (als eigenständige Marke)
Accell
Derby
 
Dabei seit
28. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
116
Die Zeit als Rose noch Tradition wie De Rosa, Colnago und andere in einem dicken Katalog angeboten und verkauft hat fand ich spannender als die Eigenmarken Red Bull und jetzt Rose. So schön die Räder auch sind, nur fehlt mir da einfach etwas. Warum Rose Pedelec als Nische betreibt und der Schwerpunkt im sportlichen Bereich liegt hat mit dem Ursprung des Hauses zu tun, der mit dem Radsport verwurzelt ist. Das nicht zu vergessen und zu pflegen finde ich sehr authentisch und klasse, auch wenn ich momentan selbst Pedelec fahre. ?

Viele Grüße!

Karl
 
Dabei seit
1. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.307
Zum Thema: Das Rose Backroad in petrol ist ein richtig, richtig schönes Rad. Ist man so gar nicht von Versendern gewohnt. Freut mich, dass sich das gut verkauft.
Ich finde es nur schei$$e, wenn jetzt jeder mit dem gleichen Rad mit der gleichen Farbe rumfährt. Größere Farbauswahl wäre schön.

Ein Freund hat schon eins in der Farbe, jetzt kann ich mir keins mehr kaufen.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.201
Ort
Heidelberg
Ich finde es nur schei$$e, wenn jetzt jeder mit dem gleichen Rad mit der gleichen Farbe rumfährt. Größere Farbauswahl wäre schön.

Ein Freund hat schon eins in der Farbe, jetzt kann ich mir keins mehr kaufen.

Ja, sandfarben ist nicht so der Bringer. Erdfarben war aber 2019 im Trend, siehe SC, Scott und andere.

Aber bei welcher Marke gibt es denn mehr als zwei verschiedene Farben je Carbon-Modell? Da fällt mir jetzt keine ein...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte Reaktionen
372
Ich glaube Gräwwl :D ist Teil einer Gegenbewegung zu der stark polarisierenden Elektrifizierung im MTB Bereich.
Skitourengehen wächst massiv, Langlaufen dito - viele Leute wollen sich mehr selber bewegen als bewegen lassen.
Ich habe kürzlich meine Lycra wieder mal Probe getragen und bin bereit.:D
 

xysiu33

Fly away...
Dabei seit
9. September 2004
Punkte Reaktionen
28
Ort
am schönsten Fußballstadion der Welt
Aber bei welcher Marke gibt es denn mehr als zwei verschiedene Farben je Carbon-Modell? Da fällt mir jetzt keine ein...

Schau dann mal bei Orbea rein....22 verschiedene Farben + Matt oder Klarlack / Beispiel im Foto

Kein Aufpreis ! Dauert`s halt nur etwas länger.

Ich habe es getan und bereue`s nicht.

Übrigens: Glückwunsch nach Bocholt. Macht weiter so, verfällt aber nicht in Trance, große Zahlen machen manchmal verrückt, da kann man auch schnell eine Bauchlandung hinlegen, wenn die Planung und Entwicklung falsch sind. Alles Gute.
 

Anhänge

  • Orbea OIZ_Custom.JPG
    Orbea OIZ_Custom.JPG
    128 KB · Aufrufe: 32

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.201
Ort
Heidelberg
Schau dann mal bei Orbea rein....22 verschiedene Farben + Matt oder Klarlack / Beispiel im Foto

Kein Aufpreis ! Dauert`s halt nur etwas länger.

Ich habe es getan und bereue`s nicht.

Übrigens: Glückwunsch nach Bocholt. Macht weiter so, verfällt aber nicht in Trance, große Zahlen machen manchmal verrückt, da kann man auch schnell eine Bauchlandung hinlegen, wenn die Planung und Entwicklung falsch sind. Alles Gute.

Ja OK, Custom-Farbe ist natürlich hammergeil.

Aber sonst? Santa Cruz, Yeti, Canyon, YT und nahezu alle anderen haben zwei Farben pro Modell, Propain hat drei...Cube und Radon sogar nur eine...

Ich wollte eher darauf hinaus, dass mehr als zwei Farboptionen eher die Ausnahme sind.
 

GAPHupf82

Liegt halt gern unten...
Dabei seit
27. Januar 2015
Punkte Reaktionen
535
Sehr cool :daumen:. Das freut mich fuer Rose. Mein Soul Fire ist mir seit Jahren ein treuer hart beanspruchter Begleiter.
 

LittleBoomer

Kollateralschaden
Dabei seit
13. April 2009
Punkte Reaktionen
381
Ort
Nord-Nord-Schwarzwald
Der Erfolg von Rose und 'Gravel' könnte (teilweise) aber auch daran liegen, dass der MTBler verstärkt auf das Preis-/Leitungsverhältnis schaut und die Preisspirale nach oben so manch eines Herstellers nicht mehr mitmachen möchte.
Auch die inflationäre, undurchschaubare 'Standard-Neuerschaffungen' der MTBs schrecken den einen oder anderen ab. Mich eingeschlossen.
Ein Gravel ist schön puristisch und einfach und kaum Wartung und gibts schon recht günstig zu kaufen.
Ich für mein Teil bin sehr zufrieden mit meinem 1500€-Gravel.
Zum gesitteten ballern nehm ich mein Enduro, für alles andere das Gravel.
 
Dabei seit
5. April 2011
Punkte Reaktionen
72
nix für mich. hat einfach einen extremen gayo faktor. ich fahre seit jahren zur arbeit und zurück mit dem mtb. reine straße. flach. und ich machs mit dem mtb. einfach weil ichs gerne fahre, viel sicherer fahre und ich mich schwul fühlte, führe ich auf so nem teil oder rennrad. und schneller als der rest bin auch mit mtb :D


Anm. d. Moderation:
dieser Beitrag ist ein wunderschönes Beispiel für Stumpfsinnigkeit, spiegelt natürlich in keinster Weise die Ansichten des Forumteams wider und ist eindeutig unerwünscht. Aufgrund der wunderschönen und zahlreichen Konter, insb. Beitrag #5 :D, möchte ich den Beitrag dennoch als Negativbeispiel so stehen lassen.
Wenn es seine Meinung ist - schön, das er so viel Ar... in der Hose hat und zu seiner Meinung steht!
 
Oben