• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Rose Pikes Peak 1 AM im Test: Komfortabler Alleskönner

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
5.898
Standort
Nordbaden
Also nach den 26ern kam 29...und die Händler sagten....hat sich nicht durchgesetzt...viel zu sperrig und nur für 1.90+. Dann kamen Sie "Der Kompromiss" 27,5... das BESTE aus 2 Welten.....2-4 Jahr später...27,5 ist tot. 29 ist das Mass.... und nun kommen die ersten wieder mit 29-Vorne/27,5-Hinten..... etc. Also ehrlich..... diesen Marketing-Qutsch kann man sich schenken. Bin sie alle gefahren. 26" (YETI) war extrem wendig (und nervös), 29 ist für geradeausgeballer OK aber kann gut verzichten, 27,5 definitiv das was "MIR" am meisten Spass macht.....aber ich denke etwas neues muss spätestens 2022 kommen...bin gespannt. Die müssen ja die aktuellen Bikes künstlich altern lassen....
Fat und Plusgrößen nicht vergessen, für die man dann auch wieder Spezialzeug braucht! :D

Aber solange jeder noch das passende Bike auf dem Markt findet, ist doch alles palletti.
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.013
Standort
Bonn
Also nach den 26ern kam 29...und die Händler sagten....hat sich nicht durchgesetzt...viel zu sperrig und nur für 1.90+. Dann kamen Sie "Der Kompromiss" 27,5... das BESTE aus 2 Welten.....2-4 Jahr später...27,5 ist tot. 29 ist das Mass.... und nun kommen die ersten wieder mit 29-Vorne/27,5-Hinten..... etc. Also ehrlich..... diesen Marketing-Qutsch kann man sich schenken. Bin sie alle gefahren. 26" (YETI) war extrem wendig (und nervös), 29 ist für geradeausgeballer OK aber kann gut verzichten, 27,5 definitiv das was "MIR" am meisten Spass macht.....aber ich denke etwas neues muss spätestens 2022 kommen...bin gespannt. Die müssen ja die aktuellen Bikes künstlich altern lassen....
Mir geht es genauso! :daumen: Das ist alles dämliches Marketinggelaber. Die Unterschiede in den Geometrien finde ich viel krasser spürbar als die vermeintlichen Vor- oder Nachteile bei den Laufradgrößen.
Nachdem Jahr für Jahr gepredigt wurde, man bräuchte mehr Federweg, geht es jetzt wieder in Richtung "mid-travel" Bikes mit 120mm - 130mm.
Die Marketingfuzzis gehen mir echt auf die Nerven... Die Bike Bravo lässt sich für das Verkaufen der ständig neuen Trends dankbar einspannen.
 

DR_Z

und der alte Mann
Dabei seit
15. November 2013
Punkte für Reaktionen
672
Mir geht es genauso! :daumen: Das ist alles dämliches Marketinggelaber. Die Unterschiede in den Geometrien finde ich viel krasser spürbar als die vermeintlichen Vor- oder Nachteile bei den Laufradgrößen.
Nachdem Jahr für Jahr gepredigt wurde, man bräuchte mehr Federweg, geht es jetzt wieder in Richtung "mid-travel" Bikes mit 120mm - 130mm.
Die Marketingfuzzis gehen mir echt auf die Nerven... Die Bike Bravo lässt sich für das Verkaufen der ständig neuen Trends dankbar einspannen.
Mir persönlich ist nach dem Umstieg auf das PP schon irgendwie das Herz aufgegangen weil mir schwereres Geläuf leichter von der Hand ging. Jetzt könnte man ja sagen: "Toll der Sprung von 26 auf 27,5 wars." Ähnlich wird es auch jedem gehen, der auf ein gutes 29er aufsteigt.
Aber ich denke neben der Geometrie ist auch in 5 Jahren das Ansprechverhalten einer Fox Factory besser geworden. Hatte auch noch nie einen MagicMary vorne drauf. Nachdem ich Schwierigkeiten hatte den Federweg auszunutzen, habe ich mal einen der beiden Volumen-Spacer entfernt und war direkt überrascht wieviel besser das Ansprechverhalten im groben Geläuf nun zu meinem Fahrstil passt.
Es sind also immer eine Menge Parameter, die das gewünschte Verhalten am Bike erzeugen.
Finde es auch interessant wenn es bergauf technisch und wurzelig wird wie schön mein 27,5er in weicher Einstellung die Hindernisse nimmt und die 29er-Fahrer mit straffer Einstellung (geht ja angeblich besser den Berg rauf) dann irgendwann scheitern wo ich noch klettere. Also da bügelt das 29er nixxx glatt. Ist übrigens kein Poblem der Power weil die gleichen Jungs auf einem steilen Forstweg noch fahren wo mir dann die Puste ausgeht.
Letztendlich liegen die Unterschiede im Paket und wie das Paket zum Biker passt.
 
Zuletzt bearbeitet:

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.289
Ich finde mixed hat nur vorteile. Verstehe nicht das sich nicht mehr hersteller trauen. Schade. Wenn kein grosser wie specialized aufspringt wird dieses geniale konzept zum zweiten mal verschwinden.
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.013
Standort
Bonn
Ich finde mixed hat nur vorteile. Verstehe nicht das sich nicht mehr hersteller trauen. Schade. Wenn kein grosser wie specialized aufspringt wird dieses geniale konzept zum zweiten mal verschwinden.
Für Profis wie Dich glaube ich das gerne. Ich bin (leider) nur ein durchschnittlicher MTBler und für die breite Masse (zu der ich mich auch zähle) halte ich die spürbaren Vor- bzw. Nachteile für vernachlässigbar
 

_Kuschi_

Coil is goil
Dabei seit
5. Oktober 2002
Punkte für Reaktionen
1.390
Standort
Olpe am Biggesee
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich finde mixed hat nur vorteile. Verstehe nicht das sich nicht mehr hersteller trauen. Schade. Wenn kein grosser wie specialized aufspringt wird dieses geniale konzept zum zweiten mal verschwinden.
Kannst du die mal erläutern? Mir haben damals schon bei Liteville mit dem Scaled Sizing schon stichhaltige Argumente gefehlt.
Bin übrigens auch eine Saison ein Strive mit 29/27.5" gefahren und empfinde komplett 29" doch als wesentlich stimmiger. Das Gesamtpaket muss halt stimmen und nicht nur die Reifengröße...
 

525Rainer

motivierter anfänger
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
5.289
Für Profis wie Dich glaube ich das gerne. Ich bin (leider) nur ein durchschnittlicher MTBler und für die breite Masse (zu der ich mich auch zähle) halte ich die spürbaren Vor- bzw. Nachteile für vernachlässigbar
ich seh die vorteile von mixed grad für den durchschnittlichen fahrer. meine frau wird ich jetzt ein mk15 kaufen obwohl ich ein mk14 in der passenden grösse da hätte weil ich möchte dass sie später die vorteile von einem 29er vorderrad nutzen kann.
das 29 vorderrad überrollt hindernisse besser, hat mehr grip in kurven. man lässt es einfach flüssig durchlaufen. sowohl bei langsamen als auch bei hohen geschwindigkeiten seh ich da weniger kräfte. langsam rollt es besser, wenns schnell wird schluckt es mehr. trotzdem bleibt das rad mit 27er hinterrad wendig genug. lässt sich easy aufs hinterrad ziehn. lässt sich easy manual droppen. vorderrad lupft sich exakt so leicht wie bei einem 27,5er. schwenkt hinten leicht. ist stabil, hat wenig masse und platzbedarf hinten. sowohl für den hintern als auch in kehren.
ich hab alle drei varianten probiert. alle drei haben vorteile. mixed ist der beste kompromiss finde ich.
 
Dabei seit
22. September 2014
Punkte für Reaktionen
143
Was die Hersteller vergessen sind die "armen" Händler ums Eck. (sofern das ein Hersteller interessiert und überhaupt mit einem Händlernetz arbeitet). Ich kenne kein anderes Fortbewegungsmittel, dass ein Lebenszyklus von 6-8 Monate hat (Frühling bis Anfang Herbst) und dann als ALT und Überholgt gilt. Weil was neu ist (von Federgabel, Geometrie, Laufrad, Boost, Flipchip) lässt das alte Bike ur-alt ausschauen. Ab September kauft man eigentlich ein Produkt das komplett out ist, weil das neue schon in den Bravos präsentiert wird. Selbst ein Auto hat erst nach 3 Jahren ein Facelift und nach ca. 6-9 Jahren eine komplett neue Plattform. Die Branche ist komplett am verblöden! Wie kann man heute noch 6000 Euro für ein Bike hinblättern, dass der Händler aus Liquiditätsgründen ca. 8-10 Wochen später definitiv mit 20-40% aus dem Laden werfen muss weil die neuen schon bestellt und bald bezahlt werden müssen.
 
Dabei seit
12. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
90
Wie kann man heute noch 6000 Euro für ein Bike hinblättern, dass der Händler aus Liquiditätsgründen ca. 8-10 Wochen später definitiv mit 20-40% aus dem Laden werfen muss

wenn man nicht zuviel geld hat kauft man es genau dann wenn es deutlich reduziert ist
 

Rick7

witness to fitness...
Dabei seit
9. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
750
Standort
RGB <> FFM
Schönes Ding.
Cooles Farbkonzept, Geo Versteller finde ich auch ganz geil. Preis Leistung muss man ja nicht viel schreiben.
Gut gemacht Rose :daumen:
 
Dabei seit
17. August 2005
Punkte für Reaktionen
188
Standort
dem Siegerland
Stand vor zwei Jahren auch bei mir auf der Liste. Ist dann mangels echter Probefahrt-Möglichkeiten mein jetziges Last Clay geworden.
Das Rose ist aber immer noch ein, wie ich finde, sehr schickes Teil!
 
Oben