Rotor 1x13 MTB Schaltung im Test: Hydraulische Gangfräse

Rotor 1x13 MTB Schaltung im Test: Hydraulische Gangfräse

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMS9Sb3Rvcl8xeDEzX01UQl9Db3Zlci0xLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
Die Rotor 1x13 MTB Schaltung bietet 13 Gänge und 520 % Bandbreite. Die eigentliche Besonderheit ist jedoch, dass sie hydraulisch angesteuert ist. Unser Test klärt, wie gut sie ist und ob sie mit den Marktführern von SRAM und Shimano mithalten kann.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Rotor 1x13 MTB Schaltung im Test: Hydraulische Gangfräse
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.795
Vielen Dank für den mehr als ausführlichen Test.
Das zeigt mal wieder die Qualität des IBC-Forums...in der Ausführlichkeit habe ich selten Tests bei Biketeilen gesehen.

Sinn oder Unsinn der Schaltung. Früher gab es ja auch gefräste Tuning-Schaltwerke die nichts (besser) konnten ausser gut aussehen. Hier scheint ja immerhin auch die Funktion zu stimmen.

Es wird immer Menschen geben die das Besondere wollen und dafür auch bereit sind mehr zu zahlen.
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
2.023
Ort
Augsburg
So wie ich beim bei der Rohloff mit dem Wunsch hydraulisch zu schalten. War auch bereit mehr dafür hinzulegen - aber es gibt ja auch noch Kindernay, in diese Richtung schiele ich schon länger mit einem sabbernden Mund :D

mach Dir halt ne Rotor an die Rohloff, dann hast Du 182 Gänge ;)

Und den Rekord für die maximal möglichen Leitungen vom Lenker weg brichst Du direkt mit!
 
Dabei seit
12. Januar 2005
Punkte Reaktionen
431
Ort
Niederösterreich, Steiermark
Und den Rekord für die maximal möglichen Leitungen vom Lenker weg brichst Du direkt mit!
Da geht bestimmt noch mehr:
1x Umwerfer
1x Lockout Dämpfer
1x Sattelstütze
Dann müsste man wahrscheinlich schon mit bunten Leitungen arbeiten, sonst kommt es bei Servicearbeiten zu Verwechslungen :lol:
 

cycophilipp

Kitschkuchenbäcker
Dabei seit
31. August 2003
Punkte Reaktionen
2.023
Ort
Augsburg
Da geht bestimmt noch mehr:
1x Umwerfer
1x Lockout Dämpfer
1x Sattelstütze
Dann müsste man wahrscheinlich schon mit bunten Leitungen arbeiten, sonst kommt es bei Servicearbeiten zu Verwechslungen :lol:

Lockout Gabel und Dämpfer und Stütze hatte ich vor Augen, aber den Umwerfer vergessen! Dann sollten 546 Gänge machbar sein, allerdings brauchst dann ne 3D-Tabelle auf dem Vorbau wegen den redundanten Übersetzungen
 
Dabei seit
10. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
387
Ort
Bochum
Für mich hat diese Schaltung keine Chance gegen die Konkurrenz,sie hat keine gravierenden Vorteile.
Dazu viel zu teuer, spezielle Nabe erforderlich und eher umständlich in der Montage.
Da sehe ich ein System ala SRAM GX AXS momentan technisch und Preis Leistung wesentlich weiter vorne.
Mir persönlich gefällt die Rotorgruppe optisch leider auch nicht.
 
Dabei seit
21. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
621
Für mich hat diese Schaltung keine Chance gegen die Konkurrenz,sie hat keine gravierenden Vorteile.
Schon richtig. Aber wenn wir Glück haben gibt es trotzdem genug Kunden und Rotor hat einen ausreichend langen finanziellen Atem, um das System weiterentwickeln zu können und letztlich ein starkes Produkt zu etablieren. Wäre schön, einen weiteren glaubwürdigen Anbieter zu haben…
(SRAM hat mal mit Drehschaltgriffen angefangen…)
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.795
Für mich hat diese Schaltung keine Chance gegen die Konkurrenz,sie hat keine gravierenden Vorteile.
Dazu viel zu teuer, spezielle Nabe erforderlich und eher umständlich in der Montage.
Da sehe ich ein System ala SRAM GX AXS momentan technisch und Preis Leistung wesentlich weiter vorne.
Mir persönlich gefällt die Rotorgruppe optisch leider auch nicht.
Was heisst Chance gegen Konkurrenz.

Eine in Kleinserie hergestellte mechanische Uhr hat auch keine Chance gegen die Konkurrenz von Seiko und Co. Trotzdem gibt es Liebhaber die genau DAS suchen.

Wenn ich das richtig verstanden habe kann die Schaltung doch "umgeschaltet" werden auf 12fach und eine normale Nabe. Dann kann man sich den Preis dafür noch schön rechnen/rechtfertigen. Quasi die AXS nur mit Kabel oder so ähnlich. :D

Auf die reine 13 Gruppe muss man einfach Bock haben und eh einen Neuaufbau planen dann kann man sich die eigene Nabe evtl. auch noch "rechtfertigen".

(Gab es nicht mal von Hope ein Rahmen"Set" mit jeder Menge herstellereigenen Maße und Standards...da bist ja dann auch auf Gedeih und Verderb dem Hersteller ausgeliefert).

Apropos Rechtfertigen. Vor Jahren musste man sich rechtfertigen dass man mehr als 500 Euro für ein Fahrrad ausgegeben hat. Heut sind es halt ein paar Tausend mehr, aber dafür heisst es dann wat soviel und trotzdem noch ohne Motor. Also Rechtfertigen bei einem Hobby geht sowieso immer schief. :)

Bezüglich der Bedenken mit den Ersatzteilen würde ich eher sagen wenn sich jemand so tief in der Radmaterie bewegt und auch das Geld locker hat für so eine Edelgruppe dann hat er höchstwahrscheinlich auch mehr als ein Rad.
 
Dabei seit
10. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
2.149
Ort
Der aus der sächsischen Landeshauptstadt🙄
Eine in Kleinserie hergestellte mechanische Uhr hat auch keine Chance gegen die Konkurrenz von Seiko und Co. Trotzdem gibt es Liebhaber die genau DAS suchen.
Das stimmt sicher. Wer so etwas unbedingt glaubt zu benötigen, der holt sich zBsp eine Dornblüth >>> https://dornblueth.com/ und versucht dann damit evtl zu zeigen, dass er Geschmack hat und dazu noch zumindest finanziell einigermaßen potent ist.
Bezüglich der Bedenken mit den Ersatzteilen würde ich eher sagen wenn sich jemand so tief in der Radmaterie bewegt und auch das Geld locker hat für so eine Edelgruppe dann hat er höchstwahrscheinlich auch mehr als ein Rad.
Wenn diese Edelgruppe nicht wenigstens das leistet, was eine gewöhnliche Seriengruppe auch kann, macht man sich ja selber einen. ;)
 
Dabei seit
9. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
2.754
Für mich hat diese Schaltung keine Chance gegen die Konkurrenz,sie hat keine gravierenden Vorteile.
Dazu viel zu teuer, spezielle Nabe erforderlich und eher umständlich in der Montage.
Da sehe ich ein System ala SRAM GX AXS momentan technisch und Preis Leistung wesentlich weiter vorne.
Mir persönlich gefällt die Rotorgruppe optisch leider auch nicht.

Wie gesagt - sie funktioniert als Schaltung für Sram. Sie wird einfach am Schaltwerk auf 12 Gänge begrenzt.
Aber es bleibt halt nur der Vorteil, dass das Schaltwerk ne Notbedienung hat. Sprich du kannst dir auch wenn die Leitung abgerissen ist eine Gang wählen und auch ändern. Direkt am Schaltwerk.
Das ist im Notfall schon ganz nett. Sonst ist ne richtige Eagle aber besser zu bedienen.
 
Dabei seit
12. September 2001
Punkte Reaktionen
18
Ort
Bruckmühl
Meine Rotor 1x13 funktioniert immer gleich und gut, wird seit 7Monaten gefahren.
Einbau und erste fein Justierung ist nicht einfach und auch nicht gut beschrieben. Da hilft nur das youtube video. Für Magurabremsenexperten aber kaum ein Problem.
Elektifizierung (Schaltung, Motor,..) war für mich beim biken keine Option. Die Akkus für Beleuchtung und etc sind bei mir immer leer wenn ich losfahren will.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.135
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Es ist sicher eine coole alternative. Aber der Aufwand den diese Schaltung schon beim Anbau und einstellen mit sich bringt...der axs Fahrer hat da schon die ersten trails unter den Stollen, da entlüftet man die Rotor noch. Holt man sich ja nur mehr Aufwand ans Bike. Und am Ende ohne jeglichen Mehrwert m, ausser was seltenes zu haben.
 
Dabei seit
29. Mai 2007
Punkte Reaktionen
34
Ort
Reutlingen
Es ist sicher eine coole alternative. Aber der Aufwand den diese Schaltung schon beim Anbau und einstellen mit sich bringt...der axs Fahrer hat da schon die ersten trails unter den Stollen, da entlüftet man die Rotor noch. Holt man sich ja nur mehr Aufwand ans Bike. Und am Ende ohne jeglichen Mehrwert m, ausser was seltenes zu haben.
Das würde ich so vorsichtig betrachten. Das hydraulische system ist geschlossen, nicht wie bei hydraulischen Bremsen offen. Bedeutet: Keine Wartung im Nachgang. Wie oft muss man den Akku eines axs systems laden oder hat einen leeren Akku?
 
Dabei seit
29. Mai 2007
Punkte Reaktionen
34
Ort
Reutlingen
Wies nicht, nach 2 Monaten ?
Dann muss man am Akku Hand anlegen. Ich hab es an der elektronischen Sattelstütze schon gehabt im hoch alpinen Bereich mit leerem Akku zu stehen. Aber der war auch nicht wechselbar. Mir missfällt die elektrische Geschichte am Rad aber auch. Jedoch ist das Rotor system bei mir seit Dezember 2020 nicht einmal angefasst worden sondern arbeitet ordentlich. Mein parallel Rad mit xt Schaltung würde seither bereits 2 Mal nachgestellt.
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.622
Ort
Bonn
War doch auch spassig gemeint. Aber ganz ehrlich, für die axs muss man nicht wirklich diszipliniert sein, ich gucke so selten Mal auf die Led. Die halten wirklich gut. Aber Leute denen das passiert, haben Frühs 3% akkunaifm Handy und wundern sich
Zumal man ja - sofern eingerichtet - über die SRAM AXS-App sogar noch einen Hinweis geschickt bekommt, wenn es Zeit wird den Akku zu laden.
Natürlich soll/muss man den Ladestand der Akkus im Auge behalten, aber das die Leute das verpeilen, hat oft auch damit zu tun, dass die Akkus in der Regel recht lange halten und man schlichtweg vergisst, dass die auch mal geladen werden müssen.
Es mag auch sein, dass das Hydraulikgedöns der Rotorschaltung gegenüber einer elektronischen Schaltung gewisse Vorteile hat, aber wenn man es so betrachtet und dieses Fass hier wirklich aufmachen will, ist und bleibt eine Seilzugschaltung in vielerlei Hinsicht einfach unschlagbar. Aber warum einfach, wenn es kompliziert geht? Wir leben schließlich im Jahr 2022. :D
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
8.095
Bald soll eine Schaltlösung kommen die komplett ohne Strom und Mineralöl funktioniert! Simpelst aufgebaut, leicht, einwandfreie Funktion für nen Bruchteil der Kosten von AXS oder Hydraulikschaltungen... :p

Und mal ehrlich... Wenn ich sowas les:

Jedoch ist das Rotor system bei mir seit Dezember 2020 nicht einmal angefasst worden sondern arbeitet ordentlich. Mein parallel Rad mit xt Schaltung würde seither bereits 2 Mal nachgestellt.
dann frag ich mich schon was für "Probleme" da manche mit den Seilzugschaltungen haben?
In einem Jahr zweimal nachgestellt?

Nachstellen musste ich bei Seilzugschaltungen vielleicht einmal kurz nach dem Aufbau weil sich das System etwas setzt und das warst dann.
Und dieses "Nachstellen" sieht dann so aus, dass unterwegs unterm fahren die Schraube am Hebel ein, zwei Klicks rausgeschraubt wird...

Mir kommt es oft so vor, als ob sich einige die AXS usw schön reden müssen wegen der hohen Kosten und dann Probleme konstruieren die eigentlich keine sind... Ich persönlich seh ehrlich gesagt mehr Nachteile als Vorteile. Bei AXS als auch bei Hydraulik an der Schaltung.

Kann es absolut nachvollziehen wenn jemand eine Rotor oder AXS fährt, aber dann doch bitte zugeben, dass man das macht weil man sie geil findet und nicht Probleme konstruieren wo nie welche waren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.622
Ort
Bonn
Soweit ich informiert bin ist das nicht möglich. Wenn du da andere infos hast dann bitte raus damit.
To receive alerts regarding low battery the following steps are required: Have a SRAMid – login to AXS Mobile with SRAMid – enable notifications – create a bike profile – add AXS components to bike profile – log into Log into AXS Web platform with SRAMid and connect to your 3rd party service (Garmin, Wahoo) or upload your .fit files manually.

When using AXS Mobile and a device is detected with a low battery, you will receive an alert in AXS Mobile that will direct you to the AXS Web platform in your device browser with the description of the alert.
A push notification is sent after an activity is uploaded to AXS Web and a low battery state is detected for a component.

Note that you will not get an alert until you use the AXS Mobile or AXS Web platforms and the device has updated its status (either via an interaction with AXS Mobile or an activity upload has completed).
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
2.452
Ah verstehe. Benachrichtigungen gibts also nur auf den radcomputern. Schon ganz schön schwach muss ich sagen. Liegt vermutlich daran das sich die komponenten via ant+ mit den computern verbinden. Am smartföhn gibt ja nur bt was wohl mehr strom frisst. Schade.
 

Geplagter

Technology is no substitute for technique
Dabei seit
24. September 2008
Punkte Reaktionen
1.622
Ort
Bonn
Ah verstehe. Benachrichtigungen gibts also nur auf den radcomputern. Schon ganz schön schwach muss ich sagen. Liegt vermutlich daran das sich die komponenten via ant+ mit den computern verbinden. Am smartföhn gibt ja nur bt was wohl mehr strom frisst. Schade.
Nein, nicht nur auf den Radcomputern. Auch auf dem Smartphone über die AXS-App nach dem Upload der Aktivität.
Hast du alles gelesen und verstanden?
Und mein Smartphone hat auch ANT+ falls ich das benötigen würde, aber das ist doch in diesem Fall gar nicht erforderlich....
 
Oben Unten