RST First 32 Air 120mm Federwegsänderung

Dabei seit
4. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

ich habe eine First Air 32 mit 120mm Federweg und möchte diese auf 80mm Federweg umbauen.
Bin mir nicht sicher was alles getauscht werden muss. Finde auch keine Anleitung.
Ich vermute mal die Führungsachse FA003856383 und die Zugstufenachse FA003856378.
Oder nur die Feder? Gibts die einzeln.
Benötige auch noch die Abstreifer, die leider noch nicht finden konnte. Weis nicht ob dies im Dichtungssatz FA003856399 enthalten sind.
Wieviel und welches Gabelöl sollte werwendet werden. Muss man auch Öl in die Luftkammer geben.

Beste Grüße Andree
 
Dabei seit
15. Januar 2010
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Kalkar
Ich erbarme mich;-)
Habe die gleiche Gabel. Eigentlich kann sie m.E. relativ einfach getravelt werden...wenn gewisse bauliche Voraussetzungen erfüllt sind. Das wirst Du aber erst dann wissen, wenn Du sie etwas zerlegt hast. Wenn sie wie meine aufgebaut ist, müsste der Federschaft auf der Luftfederseite in entsprechenden Abständen Einkerbungen haben. In einer dieser Einkerbungen, in Deinem Fall der obersten, steckt eine Scheibe, nennen wir sie Steckscheibe mangels Fachausdruck. Diese lässt sich umstecken, um den FW zu ändern. Sie steckt relativ fest auf dem Schaft, lässt sich aber mit einer Zange einfach abziehen bzw. an gewünschter Position wieder aufstecken.
Frickelig ist eigentlich eher, wie man den Schaft aus dem Standrohr bekommt. Der ist nämlich weder mit einer entsprechenden Mutter noch mit Sprengringen im Standrohr gesichert sondern mit einer Lochkappe im Standrohr verschraubt. mit einer Spitzzange bzw. einem Tool, ähnlich dem welches man nutzt, um Schleifscheiben auf einer Flex zu befestigen, lässt sich diese Kappe lösen/befestigen.
Ich habe leider gerade keine Möglichkeit, Bilder hier zu posten. Aber dieser Link öffnet eine Ex-Zeichnung als .pdf, die zeigt, was ich meine:
Ist Deine Gabel also mit einem gekerbten Schaft versehen, ist das Traveln einfach. Wenn nicht, musst Du dich auf die Suche nach entprechenden Schäften machen. Evtl. bei Kurbelix oder ibäh zu finden.

By the way: Du brauchst hier eigtl. überhaupt nix neu beschaffen oder ersetzen, bis auf den Federwegschaft, falls dieser nicht für traveln ausgelegt ist (Einkerbungen vorhanden?)

Edit: Bilder sind ja doch da! Super!
Habe mal die Schlüsselstellen markiert.
Rot: Lochkappe zum Fixieren des Schafts im Standrohr
Blau: Steckscheibe zum Umstecken

EditII:
Zu Deinen restlichen Fragen...

- Öl I: Gabelöl, je nach gusto. Werkseitig soll ein 5W Öl drin sein. Wenn Du also mit 5W zufrieden bist, jedes Gabelöl mit dieser Spez. Ansonsten kannst Du auch mit 10er, 7,5er oder gar 2,5er experimentieren.
Zur Menge: keine Ahnung, aber einfach das alte Öl so gündlich wie möglich aus der Gabel in ein geeignetes Gefäß schütten, Füllstand außen markieren, neues Öl bis zu eben dieser Markierung auffüllen und dann in die Gabel geben. Fertig!
  • Öl II: Öl in die Luftkammer kann man machen, aber es wird sich, falls zu dünn, irgendwann an den Kolbendichtungen in Richtung Casting vorbeidrücken. Hier empfiehlt sich Getriebeöl, ggf. mit Gabelfett gemischht bis eine honigartige Konsistenz entsteht oder gleich entsprechendes Luftkammerfett/-öl namhafter Hersteller (Produkte fallen mir auf Anhieb jetzt nicht auf die Schnelle ein)
  • Staubdichtungen: u.a. Bike24
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

RST_Europe_Team

RST RockSomeTrail Team
Dabei seit
16. September 2009
Punkte für Reaktionen
85
Standort
Stuttgart
Servus zusammen,

ich wollte mich erst einmal herzlich bei Bodenkontakt bedanken, top Hilfe.
Wir werden hier von einem nie da gewesenen Bike Boom überrascht, wodurch auch ganz klar der Service (das beinhaltet die Antwortzeit) leidet.

Die F1RST Air zu traveln geht ohne Zukauf von Teilen, Federweg "runter" ist immer easy (siehe Anhang).
Service & Empfehlungen:

OCR Maintenance Video: http://rstsuspension.com/en/tech-support/111-ocr-maintenance
Air Maintenance Video: http://rstsuspension.com/en/tech-support/110-air-fork-general-maintenance

Luftkammeröl braucht man (ca. 5ml) , wir verwenden RSP Air chamber Fluid, es geht auch ein Float Fliud von Fox o.ä. In der Dämpferseite bitte 135ml 5W Gabelöl / Dämpferöl verwenden.
Schmierung der Buchsen nach dem Reinigen bitte mit hochwertigem Gabelfett (RST Fett = Slick Honey, die Benchmark im Gabelf-Schmier-Fett-Bereich da u.a. extrem Temperatur-Unanfällig); so lautet der RST Artikel. RST Grease 50g: “H5GACB182” [PLG Number FA003851261]
Wenn ein Service ansteht, so gibt es auch ein O-Ring Kit für unsere 32mm Gabeln genannt “H5GORHGEC0-AM”.
(Staub / Abstreif) Dichtungen, da gehen soweit wir wissen auch die SKF Standard Dichtungen rein, vor allem bei extrem wiedrigen Bedingungen (kalt, nass) kann die Gabel dann schon noch ein wenig sensibler zu Werk gehen.

So, ich hoffe nun konnte ich doch die wichtigsten Eckpunkte abdecken.
Cheers & viel Spaß beim Basteln :)

LG Stephan vom RST_Europe_Team.
 

Anhänge

Dabei seit
4. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
0
Kann ich verstehen das momentan viel los ist.
Nochmal danke für die Infos. Damit komm ich klar und loslegen.
 

RST_Europe_Team

RST RockSomeTrail Team
Dabei seit
16. September 2009
Punkte für Reaktionen
85
Standort
Stuttgart
Hi Andree,

gerne geschehen, wenn noch irgend etwas benötigt wir, gerne bei uns melden.
Dann können wir weiterhelfen und mit Rat & Tat zur Seite stehen.

LG Stephan, RST_Europe_Team.
 
Dabei seit
4. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
0
Hallo Stephan,
kommen da sicher 135ml Öl rein. Wenn ich die Blockiereinheit einbau drückt es das Öl oben raus. Hab diese langsam eingesetzt so das der Schwimmer langsam ins Öl eintaucht.

Gruß Andree
 
Oben