• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Rucksack: ca. 15 Liter, fullface tauglich, leichter Protektor

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.886
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo,
Hat jemand einen Tipp für mich?

Ich suche einen Rucksack im 1kg Bereich, mit zirka 15 Litern, Fullface muss montierbar sein. Der Rücken sollte geschützt sein. Ein richtiger Protektor ist mir nicht wichtig, aber zumindest ein Schutz dass sich nix in de Rücken bohren kann ist mir wichtig (so wie das Vaude früher hatte). Gibt#s da überhaupt was?

danke :)
 

fone

Nicht klug aber schön.
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
6.552
Standort
München
Funktioniert dieses USWE System?
So hoch wie der sitzt... hua. :(







Edit:
Wenn dann richtig:
 

jim_morrison

Proudly ridin' a Banshee Rune
Dabei seit
7. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
385
Standort
Graubünden (CH)
Funktioniert dieses USWE System?
So hoch wie der sitzt... hua. :(







Edit:
Wenn dann richtig:

Also mir passt mein Rucksack von USWE sehr gut. Trage ihn viel lieber als meinen Evoc Stage 12L.
Wenn man den Rucksack nicht gnadenlos überlädt, funktioniert das System sehr gut, finde ich.
Aber welcher Rucksack ist bei Überladung noch bequem?
Gruss Jim
 

Tyrolens

unfahrbar
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
3.876
Standort
unter irren
Kannst du dir selber bauen. Brauchst nur eine Protektorplatte, die zuschneiden und ins Trinkblasenfach stecken.
 
Dabei seit
27. September 2007
Punkte für Reaktionen
742
Würde mir auch überlegen ob single oder multi impact Protektor, jetzt nicht weil man sich mit multi-impact geld spart wenn man ihn dauernd benutzt, aber ich hätt eher ein ungutes Gefühl wenn ich einen der single impact styropor teile irgendwie ins auto stopf oder mich drauf setze, etc.
 

fone

Nicht klug aber schön.
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
6.552
Standort
München
Protektorenplatten gibts wenn nötig recht günstig zu kaufen. D3o oder sastec.

Hab noch nicht über meinen Evoc-Protector nachgedacht, der hält schon was aus.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.886
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Würde mir auch überlegen ob single oder multi impact Protektor, jetzt nicht weil man sich mit multi-impact geld spart wenn man ihn dauernd benutzt, aber ich hätt eher ein ungutes Gefühl wenn ich einen der single impact styropor teile irgendwie ins auto stopf oder mich drauf setze, etc.
Hm, ja, nein, weiß nicht... echt?
Derzeit fahr ich mit unterschiedlichen Rucksäcken[1] und mache mir keine zu großen Gedanken bzgl Protektor. Wusste nicht einmal, dass es da Unterschiede gibt! Evo tauscht die gratis aus. Auch nicht blöd!

Ein Protektor muss aber nicht zwingend sein, wenn der Rucksack selbst schön stabil ist. Das reicht mir aus (bevor ich 500g unnötig herum schleppe, wie beim Deuter Attack...den würd ich niemals kaufen). Mein Vaude hat quasi auch einen "Protektor", der aber keiner ist *g*. er ist halt einfach sehr stabil am Rücken.

Generell hab ich immer mit:
- Verbandszeug
- diverses Werkzeug mit Pumpe usw
- Jacke
- Ersatz Unterleiberl
- Ersatz Trikot
- ggf noch eine ganz dünne Windjacke
- ggf noch en paar Handschuhe, Hauben usw.
15L dürften da ideal sein.

(Knie Protektoren kommen immer aufs Bike und nicht den Rücken).

@Florent29
Der Evoc kommt mir immer wieder unter. Der scheint echt beliebt zu sein. Preislich ist er halt schon heftig... Ich müsste schauen, dass ich den wo testen kann.

@jim_morrison
So einen traue ich mich, ohne ihn zu testen, einfach nicht kaufen. Prinzipiell wirkt das System ja ziemlich cool, aber ich teile die Skepsis, dass der Rucksack dann evtl zu hoch sitzt....? Irgendwie ist mir da das Risiko zu hoch, sorry.

@fone
Protektor selbst machen ist natürlich auch eine Option! Wo bekommt man das Material denn? Ich habe auf die Schnelle nix gefunden. Da habe ich nie dran gedacht. da muss dann aber auch der Rucksack das passende fach dafür haben, oder zumindest ein Trinkblasenfach oder dgl. Hmmm. Schwierig!


[1] Der Lieblingsrucksack seit vielen Jahren ist ein alter Vaude Bike Alpin 25+5 - der aber eigtl viel zu groß ist für dauernd. Bzgl. Sicherheit finde ich den ziemlich gut. Dasss er zu groß ist kann aber stören. Mir war es jahrelang wurscht, aber irgendwie mag ich jetzt was wirklich Passendes haben. Dann habe ich noch einen Camelbak Mule aus 2011 (den verwende ich irgendwie nicht gerne. der ist mir zu schmal) und einen extrem leichten namenlosen Northland (den finde ich erstaundlich genial, aber eine Pumpe mag ich da ungern mitnehmen. Der Rucksack bietet fast keinen Schutz. Ist dann eher gefährlich...). Der Camelbak ist vom Platz her eigtl fast ausreichend - eine Spur größere wäre eben besser (vor allem im Winter).

kennt von euch jemand den Osprey Raptor 14?
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.629
Standort
Heidelberg
@Florent29
Der Evoc kommt mir immer wieder unter. Der scheint echt beliebt zu sein. Preislich ist er halt schon heftig... Ich müsste schauen, dass ich den wo testen kann.
Der Evoc ist halt recht leicht für einen Protektorenrucksack (Nachteil: nicht mehrschlagfähig) und trotzdem robust.

Ich fahre den Vorgänger seit 2014 und bis auf einen etwas hakeligen Reissverschluss ist der noch vollkommen i.O.

@jim_morrison
So einen traue ich mich, ohne ihn zu testen, einfach nicht kaufen. Prinzipiell wirkt das System ja ziemlich cool, aber ich teile die Skepsis, dass der Rucksack dann evtl zu hoch sitzt....? Irgendwie ist mir da das Risiko zu hoch, sorry.
Ich fahre einen ebenfalls hochsitzenden 2l-Rucksack in Rennen. Bergab ist das genial. Bei mehr Zuladung wollte ich aber auch einen Hüftgurt haben.
 

fone

Nicht klug aber schön.
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
6.552
Standort
München
@fone
Protektor selbst machen ist natürlich auch eine Option! Wo bekommt man das Material denn? Ich habe auf die Schnelle nix gefunden. Da habe ich nie dran gedacht. da muss dann aber auch der Rucksack das passende fach dafür haben, oder zumindest ein Trinkblasenfach oder dgl. Hmmm. Schwierig!
Klar, das geht nur wenn man den irgendwo reinstecken kann. Ich meinte zb als Ersatz für beschädigte "single-impact" Protectoren.

https://www.ebay.de/itm/SAS-TEC-SASTEC-Plattenmaterial-PU-Schaumplatten-verschiedene-Grosen-und-Starken/291729307473?hash=item43ec6bf751:m:mdMRyXRcKTTDDETf6IAjjDg

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/2602001_-rueckenprotektor-sc-1-15-sas-tec.html

https://www.ebay.de/itm/SaS-Tec-CE-Ruckenprotektor-Grose-SC-1-CB52-390-mm-lang-SASTEC/311544944657?hash=item4889869811:g:F2EAAOSwUuFWuxWO

über google.
geht bestimmt auch mit d3o.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.886
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Also dezeit gefallen mir Evoc und Osrpey extrem gut. Ich werde mal schauen, ob ich die wo genau testen kann.

Beim Osprey gefällt mir die Trinkblase, die auch etwas an Schutz bietet. Zusätzlich ist der Rucksack noch recht gut gepolstert. Wenn man will, könnteman zB noch 3mm Sas-tec odr so an die Trinkblase kleben. DAs reicht mir als Schutz definitiv (wenn er nicht sowieso schon gut genug ist). Den muss ich live sehen! Evtl. ist der mt 10L sogar ausreichend, wenn man zB die Jacke außen drauf macht. Wenn er aber mit 15L stabil genug ist, nehme ich ihn lieber in größer.

Der Evoc FR 16 ist auch interessant. Leider viel schwerer (ca 250g ehr), aber wirkt durch die zusätzlichen Riemen vielseitig und bestimmt auch besser bzgl Rückenschutz. Auch gefällt mir die Form. Er wirkt optisch zumindest so, als würde er echt gut passen. Trinkblase habe ich sowieso daheim. Dass keine dabei ist ist egal.

ich muss die einfach einmal beide probieren und vor allem auch einen FF montieren.

Das USWE System scheidet aus für mich. Ich bin LWS geschädigt und mag nix riskieren.
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
419
Standort
Trailcenter Deister
Ich stehe vor einer ähnlichen Frage, bräuchte aber meistens nur 10-12L
Mein Favorit aktuell VAUDE Bracket 16L + SASTec Einschubprotektor oder
Evoc FR Lite Race 10L 2019 -> Den hatte ich 1-2 Jahre problemlos im Einsatz
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.886
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich stehe vor einer ähnlichen Frage, bräuchte aber meistens nur 10-12L
Mein Favorit aktuell VAUDE Bracket 16L + SASTec Einschubprotektor oder
Evoc FR Lite Race 10L 2019 -> Den hatte ich 1-2 Jahre problemlos im Einsatz
Bei den beiden kann man doch keinen Fullface montiern, oder?
 

fone

Nicht klug aber schön.
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
6.552
Standort
München
:rolleyes:
:D

Bei den beiden kann man doch keinen Fullface montiern, oder?


So geht das bei Evoc.
Das sollte auch mit der versteckten Helmhalterung möglich sein.
https://www.evocsports.com/de/produkte/rucksaecke/fr-lite-race

... allerdings nicht so schön, der baumelt dann wohl etwas weiter unten rum.


10L wären mir für Tagestouren auf jeden Fall zu klein. Ich hab auch einen Evoc CC 10L, da ist nach Trinkblase und Schlauch und Werkzeug und 2 Minipumpen gefühlt noch Platz für 1 Regenhaut und 1 Riegel.
 
Zuletzt bearbeitet:

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.886
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
10 Liter sind mir auch definitiv zu wenig.

Das was ich oben geschrieben habe, muss rein gehen:
- unterleiberl
- kurzes trikot
- langes trikot oder Merino
- Jacke
- Handschuhe
- 2-3x Haube / Buff
- Verbandszeug
- Werkzeug inkl Pumpe

Da sind 10 Lite zu wenig. 12 könnte und 14 müssen aber passen.

@fone
dake für das Evoc Bild! Beim Vaude - wenn die Halterung ähnlich ist wie bei meinem jetzigen Vaude (sieht ähnlich aus) - kannst das mit dem FF Helm vergessen. da kann ich ihn gleich auch mit einem Schuhband anbinden. Hält ähnlich toll *g*
 
Zuletzt bearbeitet:

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
4.629
Standort
Heidelberg
10 Liter sind mir auch definitiv zu wenig.

Das was ich oben geschrieben habe, muss rein gehen:
- unterleiberl
- kurzes trikot
- langes trikot oder Merino
- Jacke
- Handschuhe
- 2-3x Haube / Buff

Da sind 10 Lite zu wenig. 12 könnte und 14 müssen aber passen.
Dann noch ein Pausenbrot und Wasser, Medikit, Tools, Schlauch, Pumpe...da bist du eher bei 16-18 Liter
 
Dabei seit
6. Mai 2015
Punkte für Reaktionen
58
Bilder stammen vom 2013er Modell mit 10L aus dem MTBR Forum und lt. Antwort von Osprey auf eine Bewertung auf der firmeneigenen Website mit dem aktuellen Modell möglich.

Nutze selbst den aktuellen Raven 14. Bin damit absolut zufrieden, habe aber keinen Fullface.

Link zum Herrenmodell Raptor 14:
https://www.ospreyeurope.com/shop/at_de/raptor-14-2019
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.886
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Dann noch ein Pausenbrot und Wasser, Medikit, Tools, Schlauch, Pumpe...da bist du eher bei 16-18 Liter
Stimmt schon, das habe ich vergessen weil das etwas ist, das sowieso immer im Rucksack bleibt. Hab's ergänzt...

Ich habe jetzt mehrere Rucksäcke. Mein Vaude 25+5 ist aber definitiv viel zu groß. 18L wären mir zu viel. Da nehme ich dann gleihc meinen bestehenden. Für eine Tagestour bei kühlem Wetter muss er reichen und da reichn mE so max 15L schon aus. Lieber habe ich weniger Platz, als dass ich 250g Rucksack zu viel mit habe und der Rucksack nur halb voll ist. Die packliste von mir ist eher das Maximum, nicht das Minimum.
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte für Reaktionen
419
Standort
Trailcenter Deister
10 Liter sind mir auch definitiv zu wenig.

Das was ich oben geschrieben habe, muss rein gehen:
- unterleiberl
- kurzes trikot
- langes trikot oder Merino
- Jacke
- Handschuhe
- 2-3x Haube / Buff
- Verbandszeug
- Werkzeug inkl Pumpe

Da sind 10 Lite zu wenig. 12 könnte und 14 müssen aber passen.

@fone
dake für das Evoc Bild! Beim Vaude - wenn die Halterung ähnlich ist wie bei meinem jetzigen Vaude (sieht ähnlich aus) - kannst das mit dem FF Helm vergessen. da kann ich ihn gleich auch mit einem Schuhband anbinden. Hält ähnlich toll *g*
Ok, verstehe.
Meine Tagestouren waren immer in Gegenden, in denen das Wetter stabil war und in auf Hütten nachtanken konnte.
Somit:
- Flasche am Rahmen + Flasche im Rucksack
- Windjacke
- 1 Buff
- Verbandszeug
- Werkzeug incl. Pumpe
- 2 Riegel
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
3.886
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ok, verstehe.
Meine Tagestouren waren immer in Gegenden, in denen das Wetter stabil war und in auf Hütten nachtanken konnte.
Somit:
- Flasche am Rahmen + Flasche im Rucksack
- Windjacke
- 1 Buff
- Verbandszeug
- Werkzeug incl. Pumpe
- 2 Riegel
I h ziehe mich oben prinzipiell um. Darum hab ich immer alles vom Oberkörper noch einmal in trocken mit. :)
 
Oben