Rucksack: ca. 15 Liter, fullface tauglich, leichter Protektor

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
6.626
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich hab gestern einige Rucksäcke probiert.

Der evoc fr mit den 16 Litern hat Gutes und auch Schlechtes.
Er ist sehr steif. Selbst wenn wenig dri. Ist, wird er nicht zu einem baumelnden Sack.
Der Hüftgurt wäre mir viel zu heiß im Sommer.
Ich finde den Rucksack zu schwer und für das Volumen viel zu groß. Er ist extrem lang. Dafür aber ist er eben sehr steif. Für mich kommt er eigtl nicht mehr in Frage.

Der raptor 14 gefällt mir sehr gut! Schön leicht und vom Volumen her mE großer als der 16er Evoc.

Der Siskin gefällt mir eigtl noch besser. Hat einen einfachen (Sehr dünnen) Protektor und sitzt echt gut. Er ist erstaunlich geräumig und wiegt etwas mehr als die Hälfte vom Evoc. Die sehr steife Trinkblase aus den Youtube reviews hatte aber keiner der Osprey Rucksäcke, die ich probiert habe.

Schwierig, schwierig....

Sitzen tun sie alle richtig gut. Der Evoc fühlt sich halt echt an wie ein ordentlicher Protektor, der halt auch ein Rucksack ist.ich finde den aber einfach zu viel.

Was ich bei Osprey vermisse sind ordentliche Kompressionsriemen. Braucht man evtl aber nicht, wenn er eh eher klein ist. Der Evoc ist so steif, dass man sie auch nicht braucht.

Halter für Protektoren brauche ich nicht. Die kommen bei mir ausnahmslos an den Rahmen.
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
8.571
Ort
Oberland
Der Evoc ist halt etwas begab-lastig designed. Auch mit dem breiten Gurt für guten Sitz bergab. Am Anstieg machen den wohl einige auf.

Der Osprey sieht auch nett aus, passt da von der Größe dein ganzer Krempel rein?
Ich hab aber gerne mehr Fächer/Unterteilungen.

... Ach, was sollen wir da jetzt noch beitragen können.... nix. :p
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
6.626
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
Der Evoc ist halt etwas begab-lastig designed. Auch mit dem breiten Gurt für guten Sitz bergab. Am Anstieg machen den wohl einige auf.

Der Osprey sieht auch nett aus, passt da von der Größe dein ganzer Krempel rein?
Ich hab aber gerne mehr Fächer/Unterteilungen.

... Ach, was sollen wir da jetzt noch beitragen können.... nix. :p

:) ich tu mir echt schwer mit der Entscheidung. Aber falls es euch hilft (ich freue mich total über jeden Gedanken von euch! Es gibt oft kleine Details die einen stören. Die mag ich wissen. Mich beeinflusst nichts negativ. Ich bin über jedes Feedback froh!)

Ja, der Krempel passt in den 12L Osprey bestimmt rein. Im Notfall - also zB im Winter, wo ich wirklich das Maximum mit habe und zB auch eine richtig dicke Softshell oder eine Daunenjacke, nehme ich eben den jetzigen Rucksack. mein Ziel ist, dass ich im Frühling und Sommer einen Rucksack habe, der nicht immer zu 50-80% leer ist. Ich denke, dass der Osprey in Wahrheit nur eine Spur weniger schluckt als der 16L Evoc. Das sind bestimmt keine 4L Unterschied! ich nehme Evoc nicht ab, dass da 16L rein gehen... Es kommt halt immer sehr auf den Schnitt drauf an. Ich war erstaunt über de Siskin. Ich denke er wird's werden (evtl. pimpe ich ihn mit einer dickeren Sastec Platte, falls das überhaupt angenehm ist).

Vielleicht als Tipp für manche.
Ich packe immer so, dass ich meine Kleidungsstücke zusammen rolle und dann senkrecht hinein stecke (den letzten Rest dann zB waagrecht oben drauf. So komme ich sehr leicht dazu und das Zeug ist kompakt und gut verstaut. Das hilft enorm. Da ist es mir dann auch fast lieber, wenn der Rucksack innen nicht mehr weiter unterteilt ist.

Reihefolge:
ganz unten ist ein Verbanspäckchen mit allem Bibabo.
danach im Sommer:
Unterleiberl zusammen gerollt, Trikot zusammen gerollt, sehr dünne jacke zusammengerollt (das geht alles auch in einen 10L Rucksack leicht rein). zwei Buff.

wenn kühler:
Senkrecht nahe am Rücken ein langes Merino, Unterleiberl, (lang oder Kurz) Trikot, darüber quer eine Orthovox piz roseg und die hauhdünne Windjacke. Im Winter kommt da noch ein paar lange dicke Handschuhe dazu und eine leichte Daunenjacke und eine Haube.

Außen am Helm ist noch der Kinnbügel und oder Helm beim Rauffahren und die Knieschützer sind ohnehin am Oberrohr vom Radl.

Für alpine Touren nehme ich auch in Zukunft den großen Rucksack den ich habe. Da hab ich fast immer die DSLR mit. Die stopf ih nicht in einen kleinen Rucksack rein. nervt... und dann noch Jause usw.
 

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.066
Mein Tip wäre auch der Toro.

Oder den FR Lite mit einem SAS - Tec Protector ausstatten, statt mit der Styropor-Platte.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
22.538
Ort
Dresden/Heilbronn

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
6.626
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche

FastFabi93

wird langsam schnell
Dabei seit
8. März 2015
Punkte Reaktionen
1.204
Ort
Nähe Hannover
Ich hab nen ähnliches Anforderungsprofil wie du, ich fahre seit ~2 Jahren den Ergon BA2 EVO. Passt alles rein, ist zur Not erweiterbar, Fullface geht hinten drauf, ergonomisch perfekt anpassbar, 3l-Trinkblase passt auch rein und er wog auch um die 1 kg glaub ich. Zum HR hin hat er eine geschlossene Fläche, das macht die Reinigung einfacher. Ich fahre ihn in der längsten Rückeneinstellung, da deckt er den ganzen Rücken ab und sitzt gleichzeitig vom Schwerpunkt her schön tief. Und das Rückenteil ist durchstichsicher (auch ohne Protektor, der optional ist) :daumen:
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
22.538
Ort
Dresden/Heilbronn
... Bzgl. Feuchtigkeitstransport
Diesbezüglich ist mein Evoc der schlechteste Rucksack, den ich besitze (habe noch Deuter und Vaude)
Bekommt man da ne Jacke, Schlafzeug, tools und Essen für 2-3 Tage rein?
Jacke, Multitool, Luftpumpe, Kleinzeug und Imbiss passen sicher. "Schlafzeug... + Essen für 2-3 Tage"? In einen 16l-Rucksack? Wenn das Schlafzeug ein T-Shirt ist und Dein Essen Trockennahrung, die kaum Platz wegnimmt und Du sehr genügsam - vielleicht :D
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte Reaktionen
596
Jacke, Multitool, Luftpumpe, Kleinzeug und Imbiss passen sicher. "Schlafzeug... + Essen für 2-3 Tage"? In einen 16l-Rucksack? Wenn das Schlafzeug ein T-Shirt ist und Dein Essen Trockennahrung, die kaum Platz wegnimmt und Du sehr genügsam - vielleicht :D

So sieht es aus :) Ich bin ja nicht im outback. Hier und da ne Bäckerei oder sonst was lässt sich ja immer in Deutschland finden. Sind wirklich nur Notfallriegel ;) War etwas missverständlich ausgedrückt :)

Diesbezüglich ist mein Evoc der schlechteste Rucksack, den ich besitze (habe noch Deuter und Vaude)

Das schließt ihn für mich dann leider aus. Habe noch nen Vaude Alpin 30l der mir eigentlich zu groß und unbequem ist (Feuchtigkeitstransport ist aber genial)... Gibt so ein paar Sachen die mich an dem stören und der Drang nach was neuem ist nicht zu vernachlässigen ;)
 

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.066
So sieht es aus :) Ich bin ja nicht im outback. Hier und da ne Bäckerei oder sonst was lässt sich ja immer in Deutschland finden. Sind wirklich nur Notfallriegel ;) War etwas missverständlich ausgedrückt :)



Das schließt ihn für mich dann leider aus. Habe noch nen Vaude Alpin 30l der mir eigentlich zu groß und unbequem ist (Feuchtigkeitstransport ist aber genial)... Gibt so ein paar Sachen die mich an dem stören und der Drang nach was neuem ist nicht zu vernachlässigen ;)

Wie wäre es da mit dem Moab Pro?

Der hat den besseren Protektor als der Evoc (ausserdem Mehrschlagfähig) und lässt sich auch noch sehr gut komprimieren, falls man doch mal weniger mitnimmt.
Ausserdem eine sehr aufwendige Aufteilung der ganzen Taschen/Fächer für Werkzeug etc. pp.

Hätte sogar noch meinen abzugeben, da ich nur noch mit HipBag fahre:

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1210382-vaude-moab-pro-22-l-protektor-rucksack-gr-m
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte Reaktionen
596
Wie wäre es da mit dem Moab Pro?

Der hat den besseren Protektor als der Evoc (ausserdem Mehrschlagfähig) und lässt sich auch noch sehr gut komprimieren, falls man doch mal weniger mitnimmt.
Ausserdem eine sehr aufwendige Aufteilung der ganzen Taschen/Fächer für Werkzeug etc. pp.

Hätte sogar noch meinen abzugeben, da ich nur noch mit HipBag fahre:

https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1210382-vaude-moab-pro-22-l-protektor-rucksack-gr-m

Danke für das Angebot aber die Farbe sagt mir gar nicht zu :) Wie ist denn das Fach für die Drinkblase dimensioniert? Das ist eine Sache die mich bei dem Alpin 30 sehr gestört hat.
 

freetourer

Guest
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.066
Danke für das Angebot aber die Farbe sagt mir gar nicht zu :) Wie ist denn das Fach für die Drinkblase dimensioniert? Das ist eine Sache die mich bei dem Alpin 30 sehr gestört hat.

Trinkblasenfach ist ausreichend groß für meine 2l Deuter gewesen. Da ist mir jetzt nix negatives aufgefallen.

Ich bezweifle ja den Sinn eines Rückenprotektors in einem für mehrere Tage vollgepackten Rucksack, aber was soll's... Gefühlte Sicherheit geht vor ;)

Ach - die Zweifel finde ich durchaus berechtigt und da lässt sich sicher drüber diskutieren.
Allerdings spricht mMn doch einiges für einen Protektor:
- will man ja vielleicht auch mal den Rucksack mit relativ wenig Inhalt (und damit wenig Polsterung) nutzen,
- die schützende Trinkblase wird ja zunehmend leerer und damit auch der Schutzbeutel immer dünner
- der Protektor bietet ja auch den Schutz eben vor punktueller Belastung durch im Rucksack mitgeführte Gegenstände (Pumpe, Dämpferpumpe, Maxxalami, etc..

Schlussendlich ist die Frage nach dem "vermeintlichen" Schutz eine Frage, die nur jeder für sich selbst gemessen an seinem eigenen Sicherheitsbedürfniss geantworten kann.

Ich gehöre da eigentlich eher (auch speziell beim Biken) eher nicht zu den ängstlichen Menschen - schöpfe da aber aus eigenen Erfahrungen.
- Von daher weiß ich, dass Knie und je nach Gelände auch Ellbogen bei mir nicht so verkehrt sind
- Helm habe ich selbst schon mal einen gecrasht nach einem Salto über einen Hund, der mir auf einem Wanderweg vors Vorderrad gesprungen ist
- Nach einem Krankenhausaufenthalt aufgrund eines Sturzes auf einen stumpfen Gegenstand mit dem Rücken und mit dem anfänglichen Verdacht einer Rückenmarksverletzung (hatte sich glücklicherweise nicht bewahrheitet - ich hatte aber innerhalb kürzester Zeit nach dem Sturz einen Bluterguss direkt neben der Wirbelsäule und der Bluterguss drückte derart auf die Nerven, dass ich Taubheitsgefühle in den Beinen hatte) lasse ich den Rückenprotektor auch nicht mehr weg.
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte Reaktionen
596
Ich bezweifle ja den Sinn eines Rückenprotektors in einem für mehrere Tage vollgepackten Rucksack, aber was soll's... Gefühlte Sicherheit geht vor ;)

Da bin ich voll bei dir. Ich bräuchte den nicht für Mehrtagestouren aber ich suche einfach einen neuen daily driver, den ich sowohl auf den Hometrails anziehen kann als auch auf Touren. Bin kein Fan von ewigem umgepacke zwischen diversen Rucksäcken. Habe ich früher gemacht und einmal in der Eile Werkzeug und Schaltauge im falschen gelassen... Murphy und so..
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
22.538
Ort
Dresden/Heilbronn
Da bin ich voll bei dir. Ich bräuchte den nicht für Mehrtagestouren aber ich suche einfach einen neuen daily driver, den ich sowohl auf den Hometrails anziehen kann als auch auf Touren. Bin kein Fan von ewigem umgepacke zwischen diversen Rucksäcken. Habe ich früher gemacht und einmal in der Eile Werkzeug und Schaltauge im falschen gelassen... Murphy und so..
Bin eigentlich genauso, aber funktioniert nicht. Mein EVOC FR 20 ist mir für Tourentage in den Alpen gerade groß genug, für sommerliche Touren daheim und Shuttle-/Parktage aber eigentlich zu groß. Meine Hüfttasche (Camelbak LR4) reicht wirklich nur für das nötigste im Sommer und daheim.
Deswegen habe ich mir noch den TORO14 bestellt als er bei RCZ im Sonderangebot war. Mal sehen...

Ersatzteile (Schlauch, Schaltauge, Bremsbeläge) habe ich übrigens am Rad - da kann ich die schon mal nicht im falschen Rucksack vergessen ;)
 
Oben