Rückruf: Cannondale OPI-Vorbau / Schaft, Bikes mit Lefty von 2011 bis 2015 betroffen

Dabei seit
29. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
97
Standort
Berlin
Was?! 30€ ? Ich habe zwei Räder machen lassen, der Händler hat nicht mal gefragt ob die Räder bei ihm gekauft wurden. Pro Rad hat es ca ne viertel Std. gedauert.
 

CaptainAhab1

Kette rechts und Gabel links ;)
Dabei seit
12. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
36
Was?! 30€ ? Ich habe zwei Räder machen lassen, der Händler hat nicht mal gefragt ob die Räder bei ihm gekauft wurden. Pro Rad hat es ca ne viertel Std. gedauert.
Find ich ehrlich gesagt auch, zumal es hieß je nach Aufwand zwischen 10 und 30€ und der Mechaniker meinte, die Umrüstung wäre problemlos über die Bühen gegangen...
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.400
Standort
Wien
Wow, ich wurde heute auch :eek:, allerdings nur per newsletter meines Händlers, informiert:

> Liebe Bikerin , Lieber Biker ,
>
> Wie du vielleicht schon direkt von Cannondale, oder von
> Bikezeitschriften erfahren hast: Ein Rad mit OPI Vorbau muss kurz zu
> uns, um die interne Verschraubung nachzubessern.
>
> ------------------------------------------------------------------------
>
> Genaue Infos:
>
> Im Rahmen regelmäßiger Tests hat Cannondale ein *potentielles
> Sicherheitsrisiko beim OPI-Vorbau/-Gabelschaft* erkannt. Im Cannondale
> Testlabor wurde bei sehr hohen Lastwechseln ein Lösen der internen
> Verschraubung festgestellt. Obwohl dieses Problem im Fahrbetrieb noch
> bei keinem Bike auftrat, möchte Cannondale vorbeugen und startete
> deshalb diesen *Rückruf*.
>
> In den Jahren von 2011 bis 2015 hat Cannondale an vielen hochwertigen
> Mountainbikes OPI-Vorbauten eingebaut. Einige OPI-Vorbauten wurden auch
> über den Nachrüstmarkt verkauft. Das Lösen der internen Verbindung
> könnte zu schweren Unfällen, bzw. Verletzungen führen. Um dieses Problem
> zu eliminieren, muss an allen Gabeln mit OPI-Vorbau ein spezieller Keil
> eingesetzt werden, der die Gewindeverbindung zwischen dem OPI-Vorbau und
> dem Gabelschaft blockiert und verstärkt. Diese Maßnahme beseitigt das
> Problem.
>
> Du kannst feststellen, ob an deinem Fahrrad ein betroffener OPI-Vorbau
> eingebaut ist, wenn an der *Oberseite deines Vorbaus „OPI“ aufgedruckt*
> ist. Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir dringend, das Rad zu uns
> zu bringen. Wir bauen diesen speziellen Bauteil *natürlich kostenlos* ein.
>
> *Ruf uns bitte an und vereinbare einen Termin, damit du nicht unnötig
> warten musst.* Der Einbau des neuen Teils sollte weniger als 30 Minuten
> dauern. Uns ist deine Sicherheit wichtg: Bitte nimm diese Sache ernst,
> und lass dein Rad noch im Herbst nachbessern!
 
Dabei seit
12. März 2006
Punkte für Reaktionen
6
Der Wechsel geht so schnell, dass die 30 Euro die hier manche Händler dafür auffrufen wollen m.E. nicht ok sind. Hab mich auch bei C´dale beschwert. Trinkflasche von C´dale für den Händler ist allerdings auch ein Witz.

Bei mir war es so, dass ich mit einem Rad dahin gegangen bin, wo ich gekauft hatte. Trotz Termin und Laden leer wurde ich erst mal angeblafft " Kannst das Rad da lassen und morgen abholen" War mit dem Rad gekommen, ich "Wie, hatte Termin gemacht und gesagt, ich warte". Es war ca. 15:00, "es sollte doch um 12:00 hier sein", Mittwochs machen die aber erst 13:00 auf. Nun wurde ich im Terminplan gesucht und gefunden, Händler schaut auf die Uhr, Pech, ich war ungefähr zu der angekündigten Uhrzeit da.

Dann wurd es sofort mit m.E. sichtbarem Widerwillen gemacht. Note 4- (es wurde immerhin gemacht) Weiteres nogo: zum Rahmenablesen wurde das Rad dann umgekehrt auf Lenker und Sattel (Steinfussboden) gestellt, geht ja mal bei Carbonlenker gar nicht, Gott sei dank ohne Kratzer abgelaufen.

Ich wollte noch mit einem 2., nicht dort gekauftem Rad kommen, das sollte 30 Euro kosten. Hab ich mir dann aber verkniffen.

Scheinbar gibt es im Kölner-Umland auch einige neue C´dale-Händler, man hat also wieder Auswahl. Hab danach etwas rumtelefoniert. Bin dann bei Zweirad Feld in Augustin hängengeblieben. Die haben das perfekt und super freundlich gemacht, sofort sogar heute am Samstag ohne Termin. Ist hierfür nicht nötig, hieß es zuvor am Telefon. Ist eine Kleinigkeit und geht schnell. Also Fahrrad Feld ist bzgl. Service m.E. erstklassig und wirklich zu empfehlen. Vom Mechaniker gab es zudem Erläuterungen und die Beschreibung des Kits mit. Note 1+.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. August 2006
Punkte für Reaktionen
26
verstehe ich das richtig,daß wenn die Gabel wieder ausgebaut wird, ich das Expanderteil vorher wieder aus dem Schaftrohr entfernen muß ?

Gruß

Martin

PS: Habe heute 3 Räder umrüsten lassen - war schnell erledigt und natürlich umsonst.
 

EatSleepBike

......EAT,SLEEP,BIKE.....repeat
Dabei seit
14. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Bei mir zu Haus
Der Konus/Expander verstärkt den Gewindebereich des Schaftrohres-muss also vor Demontage der Gabel entfernt werden!
Herkömmliches Schaftrohr für 1.5 Zoll Vorbauten ist nicht lieferbar.Es gibt momentan nur die Karbonröhre von MCFK für schlappe 248€ und die ist nur 5g leichter als das normale Schaftrohr für 1.5 Zoll Vorbauten(42€).
 
Dabei seit
28. August 2006
Punkte für Reaktionen
26
Danke Dir , das habe ich vermutet , steht aber so explizit nirgends. Auch eine deutsche Einbauanleitung lag bei meinen Expander Kits nicht bei - nur eine auf Italienisch. Es gibt auch auf der Cannondale Seite keinerlei Anleitung dazu - normalerweise sind solche Dinge unter der Ruprik Suport abrufbar.
 
Dabei seit
6. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
3
Hallo, es gibt bzw. es kommt von Leonardi ein Schaft der verstärkt sein soll so das man keine Verstärkung mehr einbauen muss.
 

EatSleepBike

......EAT,SLEEP,BIKE.....repeat
Dabei seit
14. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Bei mir zu Haus
Hallo,
den gibt's schon bei R2 Bike für 54€.Ich will aber einen herkömmlichen Schaft haben mit einem geklemmtem Vorbau.Die 2016 er FSi s kommen glaub ich alle wieder damit.Aber danke für die Info.
 
Dabei seit
8. März 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Ddorf
Um nochmal auf das Thema zurück zukommen.

Kennt ihr einen Cdl Händler in NRW, welcher den Service durchführt oder bei welchem ihr den Rückruf durchgeführt habt ?

Grüße
 
Dabei seit
1. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
5
Standort
München
Ich will aber einen herkömmlichen Schaft haben mit einem geklemmtem Vorbau.Die 2016 er FSi s kommen glaub ich alle wieder damit.Aber danke für die Info.
Hab ich vor ein paar tagen beim Dr. C bestellt und sofort bekommen:
Vorbau 1.5 80mm 165Gramm 34€
Steuerrohr Lefty 1.5 97mm 105Gramm für 43€ (Spacer 30Gramm, Kappe 5Gramm)

Einbau demnächst ... wenn das Bike mal geschwaschen wurde ;-)
 
Dabei seit
8. März 2007
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Ddorf
Roetgen ist ja nicht um die Ecke ! Aber vielen Dank ! Notfalls frag ich dort mal an .... Im Ruhrgebiet ist nichts ?
Grüße
 
Dabei seit
26. Februar 2016
Punkte für Reaktionen
0
Nur zur Erklärung, Cannondale Händler mussen die Rückruf arbeiten kostenlos beseitigen. Ein Rückruf oder Recall hat nichts mit Service-arbeiten zu tun. Ich habe bei 6 verschiedene Händler nachgefragt. Eine braucht das Rad 2 Wochen, einer fragt 30 EURO, einer schickt mich zur Verkäufer des Bikes usw. Mit CAnnondale Europe gesprochen und bestätigt bekommen das jeder Cannondale Händler die Rückruf arbeiten kostenlos durchführen muss. Vergangene Woche zur Bike Supply in Weil am Rhein gegangen. Innerhalb 5 Minuten sind die OPI-Arbeiten durchgeführt. Ihne Kosten und ohne gemecker.
 

CaptainAhab1

Kette rechts und Gabel links ;)
Dabei seit
12. Februar 2013
Punkte für Reaktionen
36
Hatte auch CD Europe Kontakt. Meine Auskunft war eine andere. Es gäbe zwar eine Empfehlung die Nachrüstung kostenlos durchzuführen. Letztlich sei es aber jedem Händler überlassen ... Musste auch 30 oder 35€ zahlen, obwohl ich dort auch schonmal mein RZ 120 gekauft hatte. Allerdings is der Laden jetzt für mich gestorben:ka: Man kann ja Gott sei Dank mit den Füßen abstimmen:eek:
 
Dabei seit
29. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
80
Standort
Home sweet Home
der Händler der das rad verkauft hat, muss es kostenlos ersetzen, denn dieses ist in der verkaufsmare eingerechnet.

andere Händler können es verbauen, müssen es aber nicht. wenn sie es machen, können sie es sich vom kunden vergüten lassen, da sie von Cannondale keine Vergütung dafür bekommen.

und wenn man es richtig macht, ist es nicht in 5 min erledigt, zumal man den opi, laut Technik Empfehlung, komplett ausbauen soll um zu schauen ob risse entstanden sind. dieses sieh nicht im eingebauten zustand.
zumal man dann gleich die lager reinigen und fetten kann, ferne kann man auch gescheites fett an das gewinde des opi machen.

das ganze ist nicht 5 min getan, obwohl, wenn man fuscht schon.
Vorderrad raus, bremssattel ab, opi raus, gabel raus, lager reinigen ggf. erneuern, lager fetten und das ganze dann retoure.
dauert rund 45min, warum sollte das ein Händler, von dem nicht das rad stammt, für umsonst arbeiten?
geht du eine knappe stunde umsonst los?

geiz ist geil, nur nicht bei einem selber?!

hat dein Händler wenigsten o-ringe die richtige poon gemacht, oder war ihm das auch egal wo die sitzen?
 
Dabei seit
12. März 2010
Punkte für Reaktionen
28
der Händler der das rad verkauft hat, muss es kostenlos ersetzen, denn dieses ist in der verkaufsmare eingerechnet.

andere Händler können es verbauen, müssen es aber nicht. wenn sie es machen, können sie es sich vom kunden vergüten lassen, da sie von Cannondale keine Vergütung dafür bekommen.

und wenn man es richtig macht, ist es nicht in 5 min erledigt, zumal man den opi, laut Technik Empfehlung, komplett ausbauen soll um zu schauen ob risse entstanden sind. dieses sieh nicht im eingebauten zustand.
zumal man dann gleich die lager reinigen und fetten kann, ferne kann man auch gescheites fett an das gewinde des opi machen.

das ganze ist nicht 5 min getan, obwohl, wenn man fuscht schon.
Vorderrad raus, bremssattel ab, opi raus, gabel raus, lager reinigen ggf. erneuern, lager fetten und das ganze dann retoure.
dauert rund 45min, warum sollte das ein Händler, von dem nicht das rad stammt, für umsonst arbeiten?
geht du eine knappe stunde umsonst los?

geiz ist geil, nur nicht bei einem selber?!

hat dein Händler wenigsten o-ringe die richtige poon gemacht, oder war ihm das auch egal wo die sitzen?
Naja wechseln wir mal zu den Autos: Wenn des da eine Rückrufaktion gibt, kannst du zu jeder Vertragswerkstatt und die müssen das machen, vollkommen egal ob du das Auto bei denen gekauft hast oder nicht.
Dementsprechend, wenn Cannondale sagt: Das ist ein Rückruf, JEDER Händler tauscht das umsonst, dann kannst du zu jedem Händler gehen egal ob du das Rad bei Ihm gekauft hast oder nicht. Wie er das mit den Kosten macht, ist nicht mein Problem als Kunde sondern sein mit Cannondale. Wenn Cannondale dafür nicht bereit ist zu zahlen, sollte ich mir vielleicht überlegen die aus dem Portfolio zu nehmen, weil ein Rückruf ist Herstellersache nicht Händler Sache. Außer ich habe beim verkauf Mist gebaut und die Räder falsch zusammengebaut, dann darf ich dafür den Kunden aber auch nicht zur Kasse bitten das ich Mist gebaut habe.
Ich als Kunde werde einen Teufel tun und den Unfug der vielleicht zwischen Händler und Hersteller läuft zu bezahlen, egal wie sehr ich meinen Händler mag oder nicht. Das Argument, das Rad habe ich nicht verkauft, deswegen mache ich sowas nicht, ist eine ziemlich arrogante Einstellung und wenn der Kunde der wegen dem Rückruf gekommen ist, sich dann auf die Fresse packt, weil ihm das Rückrufteil kaputt gegangen ist, dann wünsche ich viel Spaß bei dem Rechtsstreit, das wird teuer.
 
Dabei seit
15. März 2003
Punkte für Reaktionen
4
Standort
Dorsten
Was soll ich machen, Händler verlangt 100€ für den tausch der negativ Feder , weil er die Lefty reinigen muss. Für 100,- holle ich mir lieber das Leonardi Upgrade selber und bestelle mir den MK2 bei R2. Dieser Rückruf soll doch kostenlos sein. Cannondale ???
 

lupus_bhg

Selbsttätiger Entlüfter
Dabei seit
30. April 2005
Punkte für Reaktionen
4.818
Standort
B
Das kostenlose 2Spring-Upgrade war m. W. eh zeitlich begrenzt.
 
Oben