Sachstand / Information über Wegezerstörungen -> Bitte keine Diskussion, nur Fakten!!!

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. lohengrin

    lohengrin

    Dabei seit
    11/2013
    Von Tegernsee Richtung Schliersee war rechts nach dem Kreuzalmsattel (Prinzenweg) immer ein kurzer Trail: etwas felsig.
    Der ist jetzt vollkommen aufgefüllt und planiert ca 1,50m breit (der Wegekies hat schon fast Betonqualität).
    Das passt da oben wirklich nicht hin, schaut nicht gut aus und das Wandern macht da ja auch keinen Spass mehr: also bringt eigentlich niemand etwas.
    Ich fahr gerne die Runde rüber zur Neureuth, deswegen geht mir geht mir die kleine Abwechslung wirklich ab.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Pintie

    Pintie

    Dabei seit
    12/2004
    Mal paar Bilder von heute am Ickinger Stauwehr....
    Es wird ein gut 1,5km langer bach gebaut.
    In einem Gebiet wo ich schon mehr als einmal ärger mit den Isar Rangern hatte. weil ich dort seltene Pflanzen mit dem MTB zerstört habe (laufen wäre ok gewesen).

    Recht fragwürdige Aktion. vor allem warte ich drauf bis die ersten der Rückzugsraum der jetzt besser entwässert wird mit dem Boot erkunden..

    [​IMG]
    rechts alter weg links neuer...
    [​IMG]

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    "das BAchbett wird nur grob vorgegeben...." hm ich bin 1,95 groß und konnte seitlich nicht mehr raus schauen ?
    [​IMG][​IMG]
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  4. panino

    panino Mittwochsradler

    Dabei seit
    01/2002
    Vor allem bleibt abzuwarten, was im Sommer in der Isar bleibt, wenn weitere 10 Kubikmeter (in der Stunde oder Sekunde?)
    ausgeleitet werden. Irgendwie hab ich so ein Gefühl, bei den ganzen Wegdiskussionen mit solchen Baustellen einfach verarscht zu werden.
    Wir haben am Mittwoch einige störende Äste und Zweige von umgefallenen Bäumen aus dem Weg geschnitten, damit der Weg wieder frei ist...
     
  5. rfgs

    rfgs hangabtriebskraft!

    Dabei seit
    11/2005
    .
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2016
  6. Lenka K.

    Lenka K. franc-tireuse

    Dabei seit
    09/2004
    Ja, vor allem der "Doppelte Nutzten für den Umweltschutz" ist ein Witz, sollte es nicht eher "Doppelter Schaden" heissen? Wasser von der Isar weg und dann auch noch eine Schneise der Verwüstung durchs Unterholz.:spinner:

    Ich weiss, es sollten hier keine Diskussionen geführt werden, aber ich glaube alle, die in der Natur öfters Sport treiben und gleichzeitig Naturliebhaber sind (MTBer, Tourengeher, Kletterer usw.) fühlen sich ziemlich oft verar*t. Durch MTBs verursachte "Schaden" vs. Harvester. Von Tourengehern angeblich aufgescheuchte Rauhfusshühner vs. Seilbahnbau im deren Lebensraum, und womöglich als "Ausgleich" dann die Tourengeher gleich aussperen. Der ganze "Ausgleichsflächen" Kuhhandel ... mir wird schlecht.

    Rant Ende.

    Servus,

    Lenka K.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  7. MucPaul

    MucPaul Ambitionierter Sonntagsradler

    Dabei seit
    10/2007
    Das ganze scheint mir mehr wie eine natürliche Fischtreppe am Stauwehr zu sein. Ein Bach mit 1.95m Tiefe ist ja eher ein kleiner Fluss. Aber zumindest wurden ja nebenbei die kleinen Trails zu LKW-breiten Waldautobahnen umgebaut mit Zugang zu den unteren Fichtenwälder (die ja irgendwie erntereif aussehen). Ein Schelm, wer ...
     
  8. panino

    panino Mittwochsradler

    Dabei seit
    01/2002
    Am Wehr gibt´s bereits eine Fischtreppe
     
  9. MucPaul

    MucPaul Ambitionierter Sonntagsradler

    Dabei seit
    10/2007
    Kann sein. Aber entlang der Isar wurden in den letzten Jahren einige neue, langgezogene Fischtreppen gebaut, wo vorher schon "kleine gestapelte Badewannen" als völlig nutzlose Fischtreppen seit 100 Jahren standen.
    Beispiel Unterföhring. Dort ist nun was ähnliches wie im Pupplinger Au gebaut worden, nur etwas kleiner.
     
  10. sub-xero

    sub-xero Gletschersau

    Dabei seit
    10/2009
    Kürzlich wurde der diagonale Weg vom Perlacher Forst Nordeingang zur Brücke Tegernseer Landstraße über die A995 von ca. 4 Metern auf mindestens die doppelte Breite vergrößert. Sieht nun aus, als wolle man eine Autobahn durch den Perlacher Forst bauen. Ich vermute der Grund für diese Naturzerstörung ist weniger, dass Hundebesitzer mit Radlern nicht mehr in Konflikt geraten, sondern dass sie mit ihren riesigen Baufahrzeugen, Harvestern und LKWs besser durchkommen.

    Und bitte denkt daran: Fahrt mit eueren MTBs niemals abseits der Hauptwege, ihr könntet sonst seltene Pflanzen zerstören, Erosion verursachen oder den Gelbbauchlurch erschrecken! :lol:
     
  11. Aurell

    Aurell

    Dabei seit
    05/2014
    Nicht nur im Perlacher Forst werden die Wege verbreitert (Trailpflege aller BAYSF). Auch im Münchner wurden die Wege aus geschoben. Aber auch die Verwendung von Recycling Aspahlt zum stopfen der Schlaglöcher wird im Münchner sehr beliebt. So wandelt man über die Jahre Forstwege in asphaltierte Wege. Denn auf dem Wege wurde letztes Jahr auch Recycling Aspahlt verwendet. Hier ein paar Impressionen. IMG_20160402_173024. IMG_20160206_135144. IMG_20160422_161028.
     
  12. MucPaul

    MucPaul Ambitionierter Sonntagsradler

    Dabei seit
    10/2007
    Das sieht alles nach Bodenverstärkung aus. Da ist wohl bald mit schweren Waldpanzern (Harvestern) im Wald zu rechnen. :(
    Ist ja eh alles Industriewald, was soll's...

    Im National Geographic war ein sehr interessanter Artikel zur globalen Erderwärmung. Durch die Erwärmung dunstet immer mehr CO² aus, vor allem in den Tundra und Polargebieten. Und seitdem der CO² Gehalt in letzter Zeit ziemlich angestiegen ist, haben die Satelliten einen massiven Zuwachs an Wald festgestellt. Und zwar weltweit. Vor allem in Europa wuchert der Wald wie radioaktives Unkraut (... grows like radioactive weed :D ), da nicht mehr mit Holz geheizt wird und auch keine Wälder mehr für Schiffsflotten abgeholzt werden.
    Wir werden daher wohl öfters Harvester antreffen, die der Waldplage Herr werden wollen.

    :D :D :D
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  13. __Stefan__

    __Stefan__ IBC DIMB Racing Team

    Dabei seit
    08/2009
    Meine Bestürzung hält sich in Grenzen, handelt sich nur um ein paar Meter. Aber trotzdem, wer letztes WE das Rennen in O'gau gefahren ist, konnte noch den alten Trail "genießen"

    http://geoportal.bayern.de/bayernat...&bgLayer=tk&crosshair=marker&catalogNodes=122

    Heute ist da nun, na ich weiß nicht so genau warum, eine Autobahn. Für Forst und Jagd ist das definitiv nicht. Haben die Angst, dass die Hauptzielgruppe stürzt und sich die Hüfte bricht? Der Weg vorher war doch echt gut, auch für die Hauptzielgruppe des Tourismusverbands.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Irgendwie Schade um das ganze Geld was das gekostet hat.
     
  14. Ascom87

    Ascom87 Ich bin Groot.

    Dabei seit
    11/2015
    Gleichen Schwachsinn haben die Kollegen vor ein paar Monaten in LL abgezogen. Da wurde auch ein sehr guter Wanderweg einfach planiert, ohne dass der für Autos, o.ä. nutzbar wäre. Meiner Meinung nach wurde das Kies aus einer nahe gelegenen Baugrube verwertet. Evtl. in O´gau auch so?
     
  15. __Stefan__

    __Stefan__ IBC DIMB Racing Team

    Dabei seit
    08/2009
    U'gau, ned O'gau ;-)

    Nein, glaube ich nicht. Die ganzen Panoramawanderwege im Ammertal sind jetzt so aufgeschüttet worden. Z.B. auch oben der Weg vom Püschling zum Kolbensattel (auch auf U'gau'er Flur). Im DAV Magazin (oder wie das heißt ... wenn es da überhaupt drin stand) stand auch vor kurzem mal drin, dass dies allgemein ein Trend sei, Wanderwege zu so Englischer Garten Schotter Spazierwege auszubauen.

    Ich denke mir ja nur, das Geld hätten sie mal lieber in den Weg runter von den Drei Marken reingesteckt. Der hätte es nötiger gehabt.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  16. Sadem

    Sadem Hans Dampf

    Dabei seit
    02/2013
    :wut: Das Material wird immer besser, die Waden immer schwächer. Die Pokemon Go Jünger müssen da ja auch gefahrlos hin kommen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  17. Aurell

    Aurell

    Dabei seit
    05/2014
    Wer was da gegen unternehmen will kann der jeweiligen Gemeinde einen entsprechende E-Mail zu senden und fragen was das soll die Steuergelder so zu verschwenden. Ggf. wenn der Weg mit Steuergeldern gefördert wurde den Bund der Steuerzahler in CC nehmen, dann kommen Sie evtl. auch noch in das Schwarzbuch der Steuerzahler. Dann gleich noch eine örtliche Zeitung mit auf CC zusetzen.

    Wenn dann noch der Wanderweg als Premiumwanderweg ausgewiesen ist die jeweiligen Wanderverbände auch noch mit auf CC nehmen. Denn auch die Wanderer bevorzugen Natural Trails. Dann verlieren Sie ggf. auch noch diese Auszeichnung.

    http://www.wanderinstitut.de/deutsches-wandersiegel/kriterien/

    Hier mal der Link zu der Kriterien für Premiumwanderwege. Ist ganz interessant zu lesen.
     
  18. Pintie

    Pintie

    Dabei seit
    12/2004
  19. Sadem

    Sadem Hans Dampf

    Dabei seit
    02/2013
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  20. Sadem

    Sadem Hans Dampf

    Dabei seit
    02/2013
    Nachtrag:

    Zitat: "Auf der für sie das Gelände also weiterhin erschlossen bleibt, von der sie aber nicht mehr abweichen dürfen."

    Das is ja schmarrn soweit ich weiss, weil sie sonst die restlichen Wege für Fussgänger auch sperren müssten. Es gilt ja immer noch das Bayrische Betretungsrecht oder wie das heisst wo man nicht zwischen Radlern und Fussgängern unterscheidet oder lieg ich da falsch?
     
  21. _schwede

    _schwede

    Dabei seit
    08/2011
    :crash::wut:

    Und irgendwie auf eine skurrile Art auch lustig
     
  22. cocooncrew

    cocooncrew .....wissen die Wenigsten.....

    Dabei seit
    02/2014
    Zitat: Teilweise erodiert schon der ganze Hang, den die Biker bisweilen senkrecht herunterbrechen.

    Wahnsinn, wusste gar nicht dass ich auch zur Spezie der "Extremradler" gehöre :eek::eek::eek:

    Verkaufe sofort mein Bike und hole mir so Nordic Walking Zahnstocher. Mit denen kann man (legal) besser Frösche aufspießen. :daumen:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  23. pfs2222

    pfs2222

    Dabei seit
    05/2014
    Wie schauts denn am "Hirschbergtrail" aus, von der Weidbergalm runter Richtung Kreuth - lohnt der noch oder ist der auch schon vernichtet (will ein ähnliches Erlebnis wie an der Holzeralm vermeiden...). Danke !!!
     
  24. spotter83

    spotter83

    Dabei seit
    09/2013
    Schäftlarn gestern... hier hat einer genau 5 Bäume gebraucht. Der Schaden ist allerdings nicht so schlimm, da das obere Stück noch intakt ist. Weiß da einer was drüber?
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  25. Sadem

    Sadem Hans Dampf

    Dabei seit
    02/2013
    ist schon länger so
     
  26. vergilbt

    vergilbt

    Dabei seit
    07/2006
    Ich hau mich weg...[​IMG][​IMG]