Saison-Abschluss in Finale Ligure: Das ist das Deutsche Team bei der Trophy of Nations

Saison-Abschluss in Finale Ligure: Das ist das Deutsche Team bei der Trophy of Nations

Am Wochenende findet in Finale Ligure die Trophy of Nations 2022 statt. Worum es sich bei diesem Highlight zum Abschluss der Enduro-Saison handelt, wie das Format aussieht und wer für die deutschen Teams an den Start geht, erfahrt ihr hier!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Saison-Abschluss in Finale Ligure: Das ist das Deutsche Team bei der Trophy of Nations

Wie gefällt euch das Konzept der Trophy of Nations?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von GoonRiderTanner

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
8. Mai 2014
Punkte Reaktionen
2
Jung und talentiert, womöglich young talent = yt?
Raaw wäre schön, aber finanziell wohl eher unwahrscheinlich, oder?
 
Dabei seit
2. November 2020
Punkte Reaktionen
976
Raaw?
Sonst fällt mir nix ein.
YT anscheinend

Diesem zufolge plant YT nicht nur seine Rückkehr in den DH-World Cup, sondern auch ein Enduro-Team. Und da man ungern halbe Sachen macht, möchte man dazu keinen geringeren als den EWS-Champion des letzten Jahres, Jack Moir, verpflichten. Ob was dran ist? Wir werden uns weiterhin gedulden
 

Colonel Hogan

...surft Trails!
Dabei seit
27. Juli 2011
Punkte Reaktionen
1.348
Ort
Hoxberg
YT anscheinend

Diesem zufolge plant YT nicht nur seine Rückkehr in den DH-World Cup, sondern auch ein Enduro-Team. Und da man ungern halbe Sachen macht, möchte man dazu keinen geringeren als den EWS-Champion des letzten Jahres, Jack Moir, verpflichten. Ob was dran ist? Wir werden uns weiterhin gedulden
Den Bericht kenn ich aber YT is doch nimmer jung…oder doch?🤷🏼‍♂️😆
 

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
4.638
Ort
Neustadt
Ich wär, wenn ich so aus dem Fenster schaue, jetzt auch gern da unten.. das deutsche Team hat richtig Laune, die Stimmung im ganzen Ort und an den Strecken muss fantastisch sein.
Ich drücke Rapha und den anderen Mädels fett die Daumen, auch wenn die Konkurrenz echt stark ist. Die Herren brauchen sich mit einer starken Saison auch nicht verstecken, auch wenn noch ein Quäntchen nach ganz vorne fehlt.
Absolut erwähnenswert finde ich den Sieg von Nick Willner bei der EWS100 in Finale vor ein paar Tagen! :daumen:
 
Dabei seit
6. März 2006
Punkte Reaktionen
118
Ort
Freiburg
Ich wär, wenn ich so aus dem Fenster schaue, jetzt auch gern da unten.. das deutsche Team hat richtig Laune, die Stimmung im ganzen Ort und an den Strecken muss fantastisch sein.
Ich drücke Rapha und den anderen Mädels fett die Daumen, auch wenn die Konkurrenz echt stark ist. Die Herren brauchen sich mit einer starken Saison auch nicht verstecken, auch wenn noch ein Quäntchen nach ganz vorne fehlt.
Absolut erwähnenswert finde ich den Sieg von Nick Willner bei der EWS100 in Finale vor ein paar Tagen! :daumen:
Vielleicht auch die Siege von Anton Wünsch oder von Lena Arndt... Evtl. wären die auch nicht langsamer als die hier nominierten?
 
Dabei seit
21. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
8
Vielleicht auch die Siege von Anton Wünsch oder von Lena Arndt... Evtl. wären die auch nicht langsamer als die hier nominierten?
Ohne die Leistung von Anton, Nick (der die EWS-E(!!)100 in Finale gewonnen hat und bei Rennen ohne E-Motor auch in der richtigen EWS-Klasse startberechtigt ist) und Lena schmälern zu wollen: Die Fahrer im Herren und Frauen Team sind in 2022 eindeutig die jeweils besten 3 in ihrer jeweiligen Klasse. Bei den Herren könnte man noch Daniel Renz nach seinem 46. Platz bei der EWS in Crans-Montana als eventuelle Alternative nennen und bei den Damen Helen Weber vom RAAW Team (die eigentlich für das deutsche U21 Damen-Team qualifiziert war und auch bei der DM in der Elite dieses Jahr den 2. Platz belegt hat, leider aber auch einen großteil der Saison auf Grund einer Ellenbogenverletzung verpasst hat). Aber im Grunde passt das so und ich traue besonders den Mädels zu im Kampf um eine Medaille ein Wörtchen mitzureden! Auch bei den Jungs halte ich ein Top5 Ergebnis nicht für komplett unmöglich, da die deutschen Fahrer die Trails in Finale gut kennen. Ich hab auf jedenfall Bock das Event morgen am Livetiming zu verfolgen!
Die deutschen U21 habe ich dieses Jahr zu wenig verfolgt um mir einen Tipp zuzutrauen...
 
Dabei seit
21. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
8
Und noch ein paar kleine Anmerkungen zum Fahreraufgebot der Britinnen und der Neuseeländer:
Bei den Britinnen erszetzt Becky Cook (Platz 7 beim letzten EWS-Rennen in Loudenvielle und Platz 12 Overall in 2022) Ella Conolly, die auf Grund einer leichten Gehirnerschütterung (bei der EWS in Loudenvielle zugezogen) auf den Start in Finale verzichtet.

Bei den Kiwis ersetzt Charly Murray (Platz 8 Overall 2022) Cole Lucas, da Letztgenannter zwar lange auf Top5 Kurs overall war, aber die letzten beiden Rennen in Crans-Montana und Loudenvielle wegen einer gebrochenen Hand nicht antreten bzw. nicht finishen konnte.
 

DerandereJan

Bonvivant du Palatinat
Dabei seit
5. August 2008
Punkte Reaktionen
4.638
Ort
Neustadt
Nick (der die EWS-E(!!)100 in Finale gewonnen hat
Danke fürs korrigieren, ich war mir tatsächlich nicht ganz sicher, hatte nur eine Insta Story gesehen.. finds trotzdem (auch wenn Mofa) geil was Nick für einen Sprung gemacht hat die letzten Jahre! :daumen:

Was die anderen Fahrer angeht hast du auch völlig Recht! Es gibt einfach mittlerweile einige deutsche Fahrer, die super erfolgreich sind, und man hört kaum was von ihnen. Lena hat diese Saison den 2.Platz in der BC Enduroserie gemacht, obwohl sie nur 3 von 5 Rennen fahren konnte. Julian Claudi, ... mir fallen da noch einige ein. Aber da sind jetzt schon die Jahresbesten am Start in Finale! Man darf sich auf die nächsten Jahre freuen, da kommen einige nach! :daumen:
 
Dabei seit
18. Februar 2015
Punkte Reaktionen
445
Ort
Graz
YT anscheinend

Diesem zufolge plant YT nicht nur seine Rückkehr in den DH-World Cup, sondern auch ein Enduro-Team. Und da man ungern halbe Sachen macht, möchte man dazu keinen geringeren als den EWS-Champion des letzten Jahres, Jack Moir, verpflichten. Ob was dran ist? Wir werden uns weiterhin gedulden
das mit YT wird schon von vielen seiten behauptet, denke das wird schon stimmen.
hoffe sie bezahlen ihn wenigstens ordentlich, wenn sie ihn dann nach 2/3 jahren, wenn der erhoffte marketing-effekt eingetreten ist wieder fallen lassen wie YT es fast immer machte bisher.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
22.056
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
das mit YT wird schon von vielen seiten behauptet, denke das wird schon stimmen.
hoffe sie bezahlen ihn wenigstens ordentlich, wenn sie ihn dann nach 2/3 jahren, wenn der erhoffte marketing-effekt eingetreten ist wieder fallen lassen wie YT es fast immer machte bisher.
Mit fast immer meinst du welche Beispiele ?
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
5.185
Ort
mainz
Gut gelaufen für die Deutschen.
Bei den Männen mit einem starken 4. platz knapp das Podium verpasst.
Die Deutschen frauen haben es sogar auf rang 2 geschafft.


Bemerkenswert finde ich ausserdem das es Alex Rudeau, den ich bis letztes wochenende nicht kannte, schonwieder weit nach vorne geschafft hat. Er war nach Jack Moir zweit schnellster Fahrer.
 
Oben Unten