Salsa Fargo oder Genesis Vagabond - Erfahrungen?

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Hi allerseits,

    ich suche nun schon länger ein Salsa Fargo aber die sind gebraucht so gut wie gar nicht zu bekommen. Neu schrecken mich die Preise ab, auch nur der Rahmen mit Gabel kostet fast 1000€...
    https://www.bike-components.de/de/Salsa/Fargo-Rahmenkit-Modell-2017-p53299/

    Nun ist das Genesis Vagabond das Rad welches dem Fargo am meisten gleicht und wesentlich günstiger und einfacher zu bekommen ist. Außer der Reifenfreiheit ist es ja fast identisch, oder?
    Bloß das Komplettrad ist mir von der Ausstattung etwas zu "billig" und zu schwer und vor allem mag ich die Lenkerendschalter nicht... Das bedeutet, daß ich mir den Rahmen zulegen und das Bike dann selber aufbauen müßte. Das traue ich mir aber nicht wirklich zu. Muß also ein Fachmann vor Ort dann für mich machen.
    http://www.genesisbikes.co.uk/bikes/adventure/adventure/vagabond/vagabond
    Die Anbauteile will ich gerne gebraucht kaufen. Dabei würde ich auf euer wissen zurückgreifen ;-).



    Habt ihr schon mal Tipps für einen recht unerfahrenen wie mich?

    Bis jetzt fahre ich ein Kona Explosiv Baujahr ca. 1991... Noch immer ein tolles Stahrad aber für Touren welche ich mit Gepäck fahren möchte ist es mir zu "racelastig", also zu gestreckt. Mein zweites Bike ist ein Fully von Cheetah, das Mountain Spirit. Jetzt soll also noch ein Adventure Bike oder Monstercrosser her :).
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Für Salsa muss man Apothekerpreise in Kauf nehmen. Leider.
    Eine Alternative wäre noch das Finna Landscape.
    Gutes P/L-Verhältnis. Der Rahmen ist mit 600€ auch günstiger.
     
  4. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Ja, das Finna habe ich mir auch schon angeschaut. Mir ist das aber doch etwas zu heikel ein Bike zu kaufen welches ich nicht groß einschätzen kann. Erfahrungsberichte finde ich nicht im Netz...
     
  5. Bonpensiero

    Bonpensiero Wutaka!

    Dabei seit
    07/2015
    Hier mal reingeschaut?
     
  6. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Ja, hatte ich auch schon gelesen :). Das Finna ist also von der Geo ziemlich anders als Fargo und Vagabond welche beide vorne am Lenker wesentlich höher bauen.
    Ich will mir keinen Renner bauen sondern ein eher entspanntes Touren Abenteurer Bike...;)
     
  7. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    (1) In den Details wimmelt es nur so vor Unterschieden. Das Vagabond hat die klassischen 'Standard Schnittstellen', will ich mal sagen, also BSC Gewinde Tretlager 68mm und 9x100 VR, 10x135 HR Schnellspanner, 1 1/8" Steuerkopf ... also keine Steckachsen, Tapered, ... usw. wie das Fargo.
    Darueber muss man sich zumindest mal Gedanken machen.

    (2) Von Deiner Aussage 'beide bauen hoch' bin ich nicht recht ueberzeugt. Das Fargo baut deutlich hoeher als das Vagabond (war bei mir das Ausschlusskriterium).
    Wenn Du den Stack beim Finna Landscape (599), beim Vagabond (589) und beim Fargo (615) vergleichst, stellst Du fest, dass Vagabond und Finna in etwa auf einem Level liegen, das Fargo hingegen deutlich hoeher. Im Gegenteil, das Vagabond ist sogar am niedrigsten.
    Alle Angaben beziehen sich auf die Rahmenhoehe, die ich selbst fahren wuerde, bzw. beim Vagabond sogar tatsaechlich fahre (Auswahl nach dem Motto: Oberrohrlaenge effektiv 550-560mm, und im Zweifelsfalle das Kleinere -> laeuft in allen drei Faellen auf 'S' hinaus).

    'Lenker hoch' geht allerdings immer ... braucht man halt im Zweifelsfalle Spacer dafuer. Nur 'runter' geht halt irgendwann nur noch deutlich erschwert.

    (3) Meinen Vagabond-Sammelthread hast Du ja vermutlich gesehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  8. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Kat, deinen thread habe ich schon mehrfach gelesen:anbet:.

    Ich bin das 2017er Fargo Probe gefahren. Es hat mir sehr gut gefallen! Für mich passt die Höhe vorne, passt eigentlich wie angegossen! Mein Traum wäre ein 2015er oder 2016er Fargo, auch nur als Rahmen.
    Ein 2011er Fargo könnte ich wohl gebraucht kaufen aber das Fargo hat sich doch schon sehr weiter entwickelt seitdem... Auf die große Reifenfreiheit der neueren Rahmen möchte ich eigentlich nicht verzichten.
     
  9. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    • Gewinner Gewinner x 1
  10. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Ist halt kein richtiges 'Monster' ... Dir ging es ja um grosszuegige Reifenfreiheit. Und da ist hier quasi Essig.
     
  11. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    So ist es...

    Ich tendiere dazu einen 2017er Rahmen zu kaufen und selber aufzubauen. Naja, selber schaffe ich das nicht aber die Komponenten kann ich selber auswählen (mit eurer Hilfe ;))...
     
  12. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    2017er Ausgabe - von was?

    Bei BC ist das Salsa uebrigens nur in M und in XL als lieferbar gelistet, sah ich gerade, und nur XL ist lagernd.
    Ehrlich gesagt gibt es ein Ding, was bei Salsa noch die gepfefferten Preise uebertrumpft bezueglich Nerv-Koeffizient, und das ist die Liefersituation. Ich hab selber ein Casseroll, das war damals mit 300.- Euro sogar noch bezahlbar, aber monatelang warten war damals schon Standard.

    Nur so am Rande - Wenn Du auf guenstige Gebrauchtteile setzt, dann legst Du Dir mit dem Salsa zusaetzlich ein Ei.
    Fuer 'traditionell Schnellspanner' wirst Du vermutlich leichter was bekommen als fuer die dort verbauten Steckachsen.
     
  13. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    @nightwolf@nightwolf
    Danke für deine Einschätzung.
    Ja, ich meinte dass 2017er Fargo. Mal schauen ob ich den Rahmen bekomme... Und ich hoffe einfach mal günstig Teile "angeln" zu können ;). Hab das ganze auch noch nicht durch gerechnet. Je nachdem was ich gebraucht kaufen kann bin ich letztendlich vielleicht gar nicht billiger wie wenn ich das Komplettbike kaufen würde. Aber das Komplettbike mit der Carbon Gabel hat 27,5 Laufräder welche ich nicht will. Das günstigere Modell mit der Stahlgabel mag ich nicht in grün...
     
  14. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Das ist natuerlich ein 'Problem', aber das hab ich selber auch immer :D, naemlich dass ich meine eigenen Vorstellungen habe wie das Rad ausgestattet sein soll, die das Komplettrad nicht erfuellt.
    Ich komme mit Selbstbau inzwischen halbwegs guenstig weg, weil ich genug Teile habe, die ich wiederverwerten kann.

    Kennst Du einen Haendler, der ein Komplett-Fargo anbieten wuerde? Im Prinzip ist es ja moeglich, ein Komplettrad wunschgemaess umzubauen.
    Jetzt kommts halt drauf an, ob dieser Haendler das ueberhaupt macht und dann zu welchem Preis (es gibt auch welche, die sagen, ja das machen wir, aber dann verlangen sie von Dir vollen VK fuer die neuen Teile, erstatten Dir nur ein Trinkgeld fuer die demontierten Teile, und hauen nochmal satt was drauf fuer Montage ... dann koennten sie auch gleich 'Nein' sagen ...).

    Das Komplettbike mit 27.5 zu kaufen (das waere ja dann das hier: http://www.goldsprintshop.com/Salsa-Fargo-Rival-275-Komplettrad-2017 ) und die 29er Laufraeder zusaetzlich, und selbst austauschen, am Ende den 27.5er LRS ins Ebay setzen? Waere vll noch eine Option.

    Als erstes wuerde ich mal den Austausch des LRS durch den Laden anfragen.
    Disclaimer: Schnaeppchen sieht anders aus :lol:
     
  15. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Ich habe im Netz dieses Angebot für einen LRS gefunden. Wenn bei einem Salsa nun steht: "Rear Hub 12x148mm Boost" passt das dann mit den 12x142mm irgendwie?? Für vorne würden die 15x100 passen.


    Maulweite 28.5mm

    Hersteller Syntace

    Shimano Body
    6 Loch Bremsaufnahme
    15x100 / 12x142mm
     
  16. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Nein, ich glaube 'Boost' ist anders. Damit hab ich mich aber noch nicht so wirklich befasst.
    Das Fargo scheint hinten Boost und vorne normal Steck zu haben. Boost vorne waere meines Wissens dann 110.
    Somit wuerde eigentlich ueberhaupt kein kompletter LRS passen, man muesste beide Laufraeder einzeln kaufen; hinten Boost, vorne kein Boost.
    http://www.bike-magazin.de/service/...wissen-boost-standard/a34493-page1.html#start
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  17. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    So, ich bin noch am entscheiden ob ich nun einen Rahmen/Gabel Kombi kaufe. Ich könnte den 2016er oder 2017er in Medium bekommen. Der Preis ist der gleiche.
    Den 2017er kennen die meisten wohl die hier mitlesen ;-), der 2016er ist schwarz und sieht auch ziemlich schön aus. Die Neuerungen am 17er Rahmen sollen jedoch auch fortschrittlich sein. Z.B. ist kein Gusset am Unterrohr am Steuerrohr mehr vorhanden, die Kettenstreben sind anders geformt, die Carbongabel hat nun eine Möglichkeit einen Frontgepäcktrager zu installieren, breitere Reifenfreiheit usw. Der schwarze 2016er hat einen niedrigeren Stack und sieht halt schwarz cool aus.

    Was meint ihr? Könnt ihr mir bei meiner Entscheidung helfen?

    Danke schon mal!! :daumen::)
     
  18. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    So, hab heute zugeschlagen :). Bei hibike gab es das Fargo rival heute morgen mit -17% Rabatt! Auch der Rahmen ist deutlich günstiger! Das Fargo ist nun wieder beim gleichen Preis wie gestern, der Rahmen ist momentan noch im Angebot...
    Jetzt hoffe ich Mal dass alles gut läuft mit der Bestellung und dem Versand!
    Für 2290 habe ich es gekauft. Komisch warum der Preis kurzzeitig günstiger war. Kennt ihr das von hibike oder anderen Shops?
    Bilder folgen dann in einem neuen thread.
     
  19. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Klingt gut :D :daumen:

    Durch den Komplettkauf hast Du dann auch alle Teile passend. Das waere vermutlich eher kompliziert geworden durch die vielen neuen Standards.

    Wie lang ist die Lieferzeit??
    Bei den durchgeknallten Englaendern (www.planetx.co.uk ) ist das Standard. Sonst eigentlich eher nicht :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juli 2017
  20. rootsflyer

    rootsflyer

    Dabei seit
    07/2002
    Also spätestens am 20.7. sind die Werkstattarbeiten erledigt, schreibt hibike. Bin mal gespannt.

    29er Laufräder möchte ich noch kaufen. Gerne gebraucht. Soll ich gleich welche in boost Verarbeitung nehmen, hinten also 148er Breite? Die Auswahl für 142er ist größer... Bei 142er brauche ich dann die Salsa alternator reduction plate for ca. 12 Euro.
     
  21. nightwolf

    nightwolf Underground wheel builder

    Dabei seit
    03/2004
    Ja, damit kenne ich mich nur vom durchlesen des weiter oben verlinkten Artikel her aus.
    'Echt Boost' wuerde bedeuten, dass Du auch eine breitere Nabenflansch-Basis hast und somit ein stabileres Hinterrad.
    Diese reduction plate verplempert nach meinem Verstaendnis nur den nicht genutzten Bauraum und Du hast am Ende beide Nachteile kombiniert: Breite Karre wg. Boost und immer noch schmale Nabenflansch-Basis.
    Klar, mit der kann man auch leben, aber die kann man auch mit 135mmx10mm Achse haben.

    Soweit nach meinem Wissen.

    In diesem Forum ist es leider oft so, dass sich bei ernsthaften technischen Fragen wenig Leute melden.

    Wenn Du Resonanz haben willst, dann widersprich dem Mainstream und waehle dabei freche Formulierungen :lol: Am besten mach Dich drueber lustig und weise nach, dass das neueste Must-Haevle komplett daemlich ist :lol:
    Dann bekommst Du 'Antworten' :lol: Also halt einen Shitstorm :lol:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1