Sammelthread: Capra AL 27/ 29 | MJ: 2018-2020 | Riss Kettenstrebenverbindung & Lackschaden Sitzstrebe

Schaden am Capra, nach Modell und Fahrtyp.


  • Umfrageteilnehmer
    138
Dabei seit
19. Februar 2015
Punkte Reaktionen
68
Ort
Bochum
Hab denen gleich bei der Schadensmeldung gesagt, dass Komplettrad einsenden vergessen. Solln ne Sitzstrebe zukommen lassen und bekommen dann die alte Defekte wieder oder meintetwegen andersrum. Aber die Farce wegen einem kleinen Bauteil n Logistikaufwand zu betreiben tu ich mir sicher nicht an, höchstens um das gesamte Rad wieder loszuwerden. Soll diese uns nächste Saison noch halten und dann geht's mit Restgarantie in den Verkauf.
 
D

Deleted 253143

Guest
Soll diese uns nächste Saison noch halten und dann geht's mit Restgarantie in den Verkauf.

Bringt "deinem" Käufer aber nur was, wenn du im Schadensfall dann die Abwicklung übernimmst:

1579011361795.png
 
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
437
Hab denen gleich bei der Schadensmeldung gesagt, dass Komplettrad einsenden vergessen. Solln ne Sitzstrebe zukommen lassen und bekommen dann die alte Defekte wieder oder meintetwegen andersrum. Aber die Farce wegen einem kleinen Bauteil n Logistikaufwand zu betreiben tu ich mir sicher nicht an, höchstens um das gesamte Rad wieder loszuwerden. Soll diese uns nächste Saison noch halten und dann geht's mit Restgarantie in den Verkauf.

Garantie ist auf den 2. Besitzer nicht übertragbar.
 
D

Deleted 132705

Guest
diese verweigerung der garantie für zweitbesitzer is eh ne sache für sich. gerade in der kurzlebigen bikewelt sehr bescheiden. ist ähnlich wie "keine garantie wenn man selber dran rum schraubt"...

ich denke, das wird bei YT erstmal dazu kommen, das sie eine schadenshäufigkeit merken. ob sie darauf sinngemäß mit einem "upgrade" reagieren oder nur die serienstreben die auch schon verreckt sind versenden, daran wird man sehen ob sie nicht nur schön bunt bunt, viele nahmhafte fahrer im team haben und sich auf ihren bereits erlangten ruf ausruhen...
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.389
Ort
Leipzig
Namhafte Fahrer... ?... Rob Warner fährt jetzt Vitus.

Warum sollen die jetzt neue Streben entwickeln, die entwickeln doch grad einen Nachfolger???
 
D

Deleted 132705

Guest
Namhafte Fahrer... ?... Rob Warner fährt jetzt Vitus.

wollte es nun "diplomatisch" versuchen in der ausführung...

Warum sollen die jetzt neue Streben entwickeln, die entwickeln doch grad einen Nachfolger???

stimmt, wieso sollten sie... schmeiss weg, kauf neu... genau diesen sinn hat das ganze dann am ende auch, nur so hält man keine kunden, die aus zufriedenheit mit einem produkt neu kaufen.
 
D

Deleted 132705

Guest
Davor hab ich n bisschen Schiss. Wäre echt kacke. Dann hast n 3 Jahre altes bike welches Sondermüll ist :(

genau darauf wollte ich aus. jetzt zeigt sich, ob die firmenpolitik langfristig denkt oder nur schnell mal den hype abschleppen will.
so gesehen, wenn ich bei ner pizzabude mir ne mafiatorte bestell und die kacke schmeckt, ess ich da ja auch nie wieder sondern gehe woanders hin...
 
Dabei seit
6. Juni 2019
Punkte Reaktionen
33
Sollte man nicht mal ein offizielles Statement fordern ?
Über die sozialen Netzwerke funktioniert sowas doch immer sehr gut....
Leider habe ich weder einen Facebook noch Instagram etc. Account (vom Schaden betroffen bin ich ja zum Glück auch noch nicht) aber ich denke da hat man gute Chancen auf eine Antwort.

Beispiel:
Ein Kumpel hat mal wegen seinem BMW offiziell bei Facebook gemeckert....und siehe da, auf einmal wurden Kosten übernommen die vorher immer abgelehnt wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

juh

Dabei seit
9. September 2001
Punkte Reaktionen
33
Ort
Lörrach
Auch die 2019er CF Hinterbauten sind nicht Kugelsicher.. siehe meine linke Sitzstrebe :D einen Rückmeldungsrekord auf den Schadensfall kann ich auch hier vom Support nicht vermelden ... 85kg, 5 Enduro-Rennen, Bikeparks etc. hat sicher 50-60k hm und 3000km gesehen der hinterbau in 12 monaten

Hm, kann das nicht auch ein Schaden von Fremdeinwirkung (Steinschlag - wobei die Stelle ungewöhnlich wäre; Stock; Sturz) sein?
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte Reaktionen
664
Ort
Rheinland
Sollte man nicht mal ein offizielles Statement fordern ?

Das erste Ziel sollte doch sein, dass den betroffenen Kunden schnell und einfach geholfen wird und dass keiner wegen einem unbemerkten Schaden stürzt.

Ein Statement von YT hilft meiner Meinung aktuell nicht bei der Problemlösung weiter.
Sowas wird ein Unternehmen auch erst raushauen, wenn 100te Schäden auftreten.
Ich glaube jedoch kaum, dass YT personell und logistisch in der Lage ist, mal eben alle Capra AL zurückzurufen und die Kettenstrebe zu tauschen.
Das wäre aber eventuell das Ergebnis eines offiziellen Statements was einen Verarbeitungs- oder Konstruktionsfehler eingestehen würde.

Ich denke, YT muss da auch erst mal selbst Herr der Lage werden und sich einen Überblick verschaffen.
Genauso wie wir das hier auch machen müssen.
Die meisten Bikes sind ja noch ohne Schaden. ?

Man sollte zudem, trotz des Ärgers, nicht vergessen, dass das Capra auch weiterhin ein super Bike ist und 2018 sowie fast ganz 2019 ein solcher Schaden auch im Capra Thread mit seinen 294 Seiten nicht diskutiert wurde.
Das jetzt viele Bikes zur gleichen Zeit einem Defekt erliegen, ist vermutlich auch für YT relativ neu.

Jetzt bei Facebook & Co. Stress zu schieben halte ich für nicht zielführend, das kostet nur Ressourcen, die an anderer Stelle fehlen.
Ich bin da erstmal für eine sachliche Herangehensweise, der erste Mai ist ja noch hin. ? ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
437
@Agent500

Kann man dem Thread noch eine Umfrage anfügen?
Zum Beispiel:
  • mein capra 18/19 hat einen Schaden an der Strebe
  • mein capra 18/19 ist noch frei von Schäden

Fände ich interessant, vielleicht der ein oder andere auch.
 
Dabei seit
14. März 2016
Punkte Reaktionen
471
Davor hab ich n bisschen Schiss. Wäre echt kacke. Dann hast n 3 Jahre altes bike welches Sondermüll ist :(
Selbst wenn 2021 ein neues Modell kommt, sind die doch weiterhin verpflichtet innerhalb der 5 jährigen Garantie für Probleme geradezustehen oder? Also entweder müssen die die Streben dann bis 2026 produzieren, bzw auf Vorrat haben oder es gibt eben einen Rahmen des neuen modells :D sonst könnte ja jeder Hersteller lebenslange Garantie geben und 1 Jahr später ein neues Modell vorstellen.

Übrigens hat sich yt bei mir immer noch nicht gemeldet. Sind immerhin schon 4 Werktage vergangen. Bin mal gespannt inwiefern Ihre eigene Aussage der Homepage stimmt, welche lautet: "Es ist Zeit, Vorurteile über Bord zu werfen. Denn wir bringen mit unserem Direktvertriebskonzept auch den Service aufs nächste Level: Von Mensch zu Mensch. Persönlich, unbürokratisch und schnell.
In jedem Fall sorgt eine schnelle Bearbeitungszeit dafür, dass du schnell wieder aufs Bike kommst."
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
116
Jungs, lasst mal die Kirche im Dorf. Bei > 50 Mio. Jahresumsatz (2017 laut lfa.de) dürfte die Zahl der verkauften YT-Bikes inzwischen gut fünfstellig sein. Da ist es doch normal, dass bei entsprechendem Gebrauch auch der ein oder andere Rahmendefekt auftritt. Um das zu vermeiden, müssten die Hinterbauten noch massiver konstruiert werden, was wieder zu mehr Gewicht führt. So ne Rahmenkonstruktion ist ja immer ein Kompromiss. Solange die Schäden im Rahmen der 5-Jahresgarantie kulant abgewickelt werden, sehe ich erstmal kein Problem.
 
Dabei seit
29. November 2015
Punkte Reaktionen
2.294
Ort
Forchheim
Finds auch unter aller Sau, wenn mein Capra erste Anzeichen für einen Riss zeigt, fahr ich höchstpersönlich in ihrem Showroom hier in Forchheim vorbei und frage was das soll. :D
Ohne Termin schickt man dich wieder Heim oder verweist auf die digitalen Kommunikationsmittel.
Das sagt Dir ein Forchheimer der keine 10min von YT entfernt wohnt.
 
Dabei seit
15. Januar 2014
Punkte Reaktionen
664
Ort
Rheinland
Kann man dem Thread noch eine Umfrage anfügen?

Gute Idee. ? Ich schaue mal, ob ich den ersten Beitrag, heute Abend, entsprechend anpassen kann?

Bei > 50 Mio. Jahresumsatz (2017 laut lfa.de) dürfte die Zahl der verkauften YT-Bikes inzwischen gut fünfstellig sein. Da ist es doch normal, dass bei entsprechendem Gebrauch auch der ein oder andere Rahmendefekt auftritt.
Der Gedanke macht zwar auf den ersten Blick Sinn, aber die tatsächliche Anzahl aller Räder ist leider für die Schadenshäufigkeit am Capra AL relativ uninteressant. Denn wir wissen nicht wie sich die Verkäufe in Jeffsy, Capra, Tues, Dirt Love und Decoy aufteilen, noch wissen wir was über das Verhältnis AL zu CF. ?

Interessant für die Schadenshäufigkeit könnte vor allem die Nutzungsart sein und selbst dort wissen wir nicht wie sich diese über alle Käufer aufteilt?
Bewegen 5%, 25% oder 50% aller Capra AL Besitzer das Bike auch am oberen Ende des Einsatzgebiets?
Und wie häufig findet das statt?
Ich weiß es nicht. ?‍♂️

Das könnte aber bspw. für den Bikeparknutzer der entscheidende Punkt sein.
Wie häufig entsteht der Schaden an den Bikes, die tatsächlich als Super Enduro, Freerider oder Minidownhiller eingesetzt werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

GravityFan

Der Grottenolm
Dabei seit
13. September 2011
Punkte Reaktionen
217
Ort
Düsseldorf
Der Einsatzzweck des Bikes ist natürlich unterschiedlich. Allerdings sollte man auch davon ausgehen, dass das Bike auch für Bikeparkeinsätze oder harte Hometrails geeignet ist. Wäre sonst ziemlich albern für ein 170/180mm Enduro/Freerider.

Bedenklich finde ich zudem, dass auch Leute mit 65kg die Streben geknackt haben. Da die Bikes ja sicherlich für 100kg oder mehr freigegeben sind (finde gerade nix dazu, nur 150kg Grenze beim Decoy), sollte einem das schon Bedenken aufgeben. Selbst wenn der 65kg Fahrer krasse Sachen fährt, reicht dann ja für einen 100kg Fahrer schon eine deutlich gemäßigtere Fahrweise um die gleichen Kräfte aufzubringen, ganz zu schweigen davon, wenn der dann auch hart fahren würde.
 
Dabei seit
29. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
133
Jungs, lasst mal die Kirche im Dorf. Bei > 50 Mio. Jahresumsatz (2017 laut lfa.de) dürfte die Zahl der verkauften YT-Bikes inzwischen gut fünfstellig sein. Da ist es doch normal, dass bei entsprechendem Gebrauch auch der ein oder andere Rahmendefekt auftritt. Um das zu vermeiden, müssten die Hinterbauten noch massiver konstruiert werden, was wieder zu mehr Gewicht führt. So ne Rahmenkonstruktion ist ja immer ein Kompromiss. Solange die Schäden im Rahmen der 5-Jahresgarantie kulant abgewickelt werden, sehe ich erstmal kein Problem.

So wie das aussieht, handelt es sich aber nicht um hier und da mal einen Hinterbau der bricht sondern doch um ein generelles Problem im Bereich der Dauerfestigkeit.
Ob dies auf Seiten der Konstruktion, der Materialqualität oder der Ausführung der Arbeiten liegt kann als Außenstehender keiner hundert-prozentig sagen.
Aber Wenn bspw. die Bohrungen an der Kettenstrebe mit der Zeit aufreißen in Folge der Kerbwirkung und den damit erhöhten Spannungen.. Das ist Wissen aus dem 1. Semester im Maschinenbau, dass solche Stellen besonders kritisch sind. Da sollte einfach mit entsprechenden Sicherheiten vorgegangen werden.

Und da hilft einem auch kein schneller Service weiter, wenn die Kettenstrebe nach ein paar Jahren wieder flöten geht. Mal davon abgesehen, dass du a) kurzzeitig kein einsatzfähiges Bike hast und b) das alles andere als nachhaltig ist.
 
Oben