Santa Cruz Blur 2018

Dabei seit
18. September 2015
Punkte Reaktionen
599
Die geänderte Zugführung und die bessere Befestigung dafür am Hinterbau finde ich top!
Sieht außerdem nach ordentlichen Abdeckkappen für die Züge am Rahmen aus, mit den Runden war es ja immer ein Gedultsspiel.

Die Frage die sich mir stellt, ist die Differenzierung vom Tallboy. Federwegstechnisch und auch die Geometrie ist ja ähnlich, klar kann man mit dem Blur kein 27,5+ fahren aber wofür zwei so ähnliche Bikes im Line-Up?
 

pro-wheels

www.komking.de
Dabei seit
26. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
579
Ort
Bruchsal
Bike der Woche
Bike der Woche
Die geänderte Zugführung und die bessere Befestigung dafür am Hinterbau finde ich top!
Sieht außerdem nach ordentlichen Abdeckkappen für die Züge am Rahmen aus, mit den Runden war es ja immer ein Gedultsspiel.

Die Frage die sich mir stellt, ist die Differenzierung vom Tallboy. Federwegstechnisch und auch die Geometrie ist ja ähnlich, klar kann man mit dem Blur kein 27,5+ fahren aber wofür zwei so ähnliche Bikes im Line-Up?
Hi
das Tallboy ist schon Trail lastiger und hat einen weicheres Ansprechen. Das Blur gibt auch nur wirklich den Federweg frei der benötigt wird, das Fahrwerk will aktiv gefahren werden.
Deutlich straffer als alle anderen VPP Hinterbauten, soll auch so sein bei einem XC Bike.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Gibt es schon Leute mit eigenen Fahreindrücken vom Blur?
Ich denke die berg-ab-Performance wird bei Santa absolut ok sein.

Was mich mehr umtreibt ist die Hinterbau-Effizienz. Wippt der Hinterbau bei geöffnetem Dämpfer sehr?
(Hab noch im Hinterkopf, dass die erste Blur Generation teilweise mit Pedalrückschlag zu kämpfen hatte. Aber das sollte ja dank 1-fach Antrieben kein Problem mehr sein.)

Wenn ich es richtig gesehen habe, ist beim Frameset der Dämpfer mit Remote dabei. Weiß jemand zufällig, ob man den umbauen kann auf Hebel am Dämpfer?

Ich denke ich werde, wenn es zeitlich passt, demnächst mal zum Dealer gehen. Leider gibt's da kein richtiges Testbike, wird also beim Straße hoch und runter rollen bleiben.
 
Dabei seit
19. Juli 2014
Punkte Reaktionen
266
Gibt es schon Leute mit eigenen Fahreindrücken vom Blur?
Ich denke die berg-ab-Performance wird bei Santa absolut ok sein.

Was mich mehr umtreibt ist die Hinterbau-Effizienz. Wippt der Hinterbau bei geöffnetem Dämpfer sehr?
(Hab noch im Hinterkopf, dass die erste Blur Generation teilweise mit Pedalrückschlag zu kämpfen hatte. Aber das sollte ja dank 1-fach Antrieben kein Problem mehr sein.)

Wenn ich es richtig gesehen habe, ist beim Frameset der Dämpfer mit Remote dabei. Weiß jemand zufällig, ob man den umbauen kann auf Hebel am Dämpfer?

Ich denke ich werde, wenn es zeitlich passt, demnächst mal zum Dealer gehen. Leider gibt's da kein richtiges Testbike, wird also beim Straße hoch und runter rollen bleiben.

Laut einigen Reviews (Pinkbike etc) soll der Hinterbau offen sehr effizient sein. Dämpfer kann man nicht auf Hebel umbauen, leider!

Meines kommt hoffentlich nächste Woche. Fox pennt zur Zeit bisschen. Dann kann ich berichten.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Ah super, dann schonmal :bier: zum neuen Bike!

Ich war unter der Woche mal beim Dealer. Sieht schon schick aus das Blur...
Testfahrt war wie erwartet nur vor dem Laden und bisschen hecktisch weil gerade die Hölle los war.

Berghoch hat sich der Hinterbau sehr ähnlich zu meinem Speci Camber verhalten, aber kein Vergleich zum Epic (hab gerade nur die Speci Modelle zum Vergleich...). Wobei man schon am Bordstein merkt, dass der Blur Hinterbau nicht mit dem Epic vergleichbar ist.
Aber mir kam es so vor, als ob der Hinterbau mit steigender Kettenspannung (also Druck auf dem Pedal) tendenziell ruhiger wird.
Muss aber dazu sagen, dass der Luftdruck wahrscheinlich auch etwas zu gering war. Und der Dämpfer hatte nur zwei Stufen, offen und halboffen. Die besseren Ausstattungen haben denke ich drei Stufen.

Laut Dealer sollte man die Dämpfer aber umbauen können.
Will wenn eigentlich auch ohne Remote fahren. Sonst muss ich mal prüfen, ob das mit dem DT Swiss Remote kombinierbar ist (hab gerade eine OPM ODL und finde die ziemlich genial).

Aber berichte mal...!

Darf ich nach deiner Größe und dem gewählten Rahmen fragen?
Hatte es schon im News-Thread geschrieben. Bin laut Händler Aussage ein L gefahren (hab nicht selbst am Rahmen nachgesehen), was mir nach Geotabelle eigentlich zu groß sein müsste bzw. viel zu lang vorkommen sollte. Hat aber echt gut gepasst. Jetzt bin ich verwirrt...
 
Dabei seit
19. Juli 2014
Punkte Reaktionen
266
Ah super, dann schonmal :bier: zum neuen Bike!

Ich war unter der Woche mal beim Dealer. Sieht schon schick aus das Blur...
Testfahrt war wie erwartet nur vor dem Laden und bisschen hecktisch weil gerade die Hölle los war.

Berghoch hat sich der Hinterbau sehr ähnlich zu meinem Speci Camber verhalten, aber kein Vergleich zum Epic (hab gerade nur die Speci Modelle zum Vergleich...). Wobei man schon am Bordstein merkt, dass der Blur Hinterbau nicht mit dem Epic vergleichbar ist.
Aber mir kam es so vor, als ob der Hinterbau mit steigender Kettenspannung (also Druck auf dem Pedal) tendenziell ruhiger wird.
Muss aber dazu sagen, dass der Luftdruck wahrscheinlich auch etwas zu gering war. Und der Dämpfer hatte nur zwei Stufen, offen und halboffen. Die besseren Ausstattungen haben denke ich drei Stufen.

Laut Dealer sollte man die Dämpfer aber umbauen können.
Will wenn eigentlich auch ohne Remote fahren. Sonst muss ich mal prüfen, ob das mit dem DT Swiss Remote kombinierbar ist (hab gerade eine OPM ODL und finde die ziemlich genial).

Aber berichte mal...!

Darf ich nach deiner Größe und dem gewählten Rahmen fragen?
Hatte es schon im News-Thread geschrieben. Bin laut Händler Aussage ein L gefahren (hab nicht selbst am Rahmen nachgesehen), was mir nach Geotabelle eigentlich zu groß sein müsste bzw. viel zu lang vorkommen sollte. Hat aber echt gut gepasst. Jetzt bin ich verwirrt...

VPP wird straffer unter Kettenspannung!

1.84 und Größe L. Hatte XL überlegt, aber das ist dann schon arg lang mit entsprechendem Vorbau. Fahr ein Trek Slash 29 in L und bin mit der Größe sehr zufrieden.

Das Blur soll quasi für die Hometrails her. Müsste perfekt passen.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
VPP wird straffer unter Kettenspannung!

1.84 und Größe L. Hatte XL überlegt, aber das ist dann schon arg lang mit entsprechendem Vorbau. Fahr ein Trek Slash 29 in L und bin mit der Größe sehr zufrieden.

Das Blur soll quasi für die Hometrails her. Müsste perfekt passen.

Ok, danke. Bin 1,76 und hab eigentlich immer gerade so M.
 
Dabei seit
19. Juli 2014
Punkte Reaktionen
266
6FC70F82-BBDE-470C-B674-DF689E2A19AF.jpeg


Gestern fertig geworden, erste Runde gedreht. Bin begeistert.
 

Anhänge

  • 6FC70F82-BBDE-470C-B674-DF689E2A19AF.jpeg
    6FC70F82-BBDE-470C-B674-DF689E2A19AF.jpeg
    3,3 MB · Aufrufe: 1.026

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Sieht gut aus (bis auf die Kette...)! :daumen:
Sozusagen die heavy duty Variante vom Blur.

Die Pike hast du auf 120mm getravelt?
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Von mir gibts bis jetzt nur ein Baustellenbild.
Sind noch ein paar essentielle Teile im Zulauf... :(

20180624_185230[1].jpg

Übrigens, der Rahmen wiegt in Gr. L mit Dämpfer, aber ohne Remote, Achse und Sattelklemme genau 2150g.
 

Anhänge

  • 20180624_185230[1].jpg
    20180624_185230[1].jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 174

dantist

Instant Karma
Dabei seit
20. Januar 2003
Punkte Reaktionen
429
Ort
Schweiz
@AndGer91: sehr schönes Blur :daumen: Weisst du, wieviel es wiegt? Und kannst du was im Vergleich zu deinen anderen Bikes sagen? Laut deinem Fotoalbum hast oder hattest du ja einige Enduro/Trail-Bikes. Wie schätzt du die "trailtauglichkeit" des neuen Blurs ein? Danke im Voraus.
 
Dabei seit
19. Juli 2014
Punkte Reaktionen
266
@AndGer91: sehr schönes Blur :daumen: Weisst du, wieviel es wiegt? Und kannst du was im Vergleich zu deinen anderen Bikes sagen? Laut deinem Fotoalbum hast oder hattest du ja einige Enduro/Trail-Bikes. Wie schätzt du die "trailtauglichkeit" des neuen Blurs ein? Danke im Voraus.

Hab es nicht gewogen, würde aber irgendwo um die 11-11,5 kg tippen.

Ich hab es ja in Ergänzung zum Trek Slash 29 für meine Feierabendrunde (ca. 600 hm auf 22 km, schnell, von Wurzelteppich bis Steinfeld alles dabei, nie extrem steil oder verblockt). Dachte mit dem Blur Kompromisse in der Abfahrt eingehen zu müssen, ist aber nicht so. Fahrtechnik bisschen umstellen und das Teil ist richtig schnell (laut meinem Garmin schneller als das Slash). Mit der 120er Gabel sehr potent. Hinterbau ist natürlich eher straff und in der Plattformstellung komplett fest. Ich kann es uneingeschränkt empfehlen für jemanden der ein leichtes Trailbike sucht, vorausgesetzt dabei aber etwas Erfahrung auf dem Bike.
 

dantist

Instant Karma
Dabei seit
20. Januar 2003
Punkte Reaktionen
429
Ort
Schweiz
Vielen Dank für deine Antwort. Das tönt doch schon sehr gut. Bin mir am Überlegen gelegentlich mein Santa Cruz Solo in Rente zu schicken und mir etwas Leichteres aufzubauen und das Blur gefällt mir trotz primärer XC-Ausrichtung sehr gut. Jetzt mal noch abwarten, wie das neue 5010 wird, was ja nächstens präsentiert werden soll. Die Geodaten sind ja bei mtbr.com bereits ersichtlich.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Hab meins jetzt auch fertig... :love:

Blur01.jpg Blur02.jpg

Der Hinterbau arbeitet eigentlich 1:1 wie in den Tests beschrieben. Sehr aktiv und gerade zu Beginn scheint die Kennlinie ziemlich flach zu sein*.
Man muss mit dem Druck im Dämpfer schon stark variieren damit sich der Sag wesentlich ändert.
Nach zwei Ausfahrten bin ich bei etwa 30% Sag gelandet.
Beim Pedalieren arbeitet der Hinterbau auch immer ein paar mm (kenne aber auch kein Fully bei dem das nicht so wäre).
Dafür ist er richtig smooth und bügelt die kleinen bis mittleren Schläge sehr gut weg.
Bergauf hat man dadurch auch Traktion ohne Ende.
Mein Ziel ist eigentlich, die Abstimmung so hinzubekommen, dass ich keinen Remote brauche. Sieht bis jetzt auch vielversprechend aus, die beiden Ausfahrten bin ich permanent offen gefahren..

Achso, gewichtsmäßig ist es auch gut dabei. Ich hatte gehofft, mit Dropper-Post unter 10kg zu bleiben. Sie wie auf den Bildern (mit 'Trockenreifen') sind es 9,7. Bin mir noch nicht sicher ob Dropper oder nicht. Falls ja, kratzt es von unten an den 10kg.
Die Griffe werden noch getauscht, entweder dezent (schwarz) oder lime green ( :cool: )

*Kennt hier jemand einen Test o.ä. bei dem die Kennlinie gemessen wurde? Würde mich interessieren.
 

Anhänge

  • Blur01.jpg
    Blur01.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 214
  • Blur02.jpg
    Blur02.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 183

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Mittlerweile müssten ja schon einige Leute mit ihrem Blur unterwegs sein.
Wie seid ihr mit der Dämpfer-Abstimmung zufrieden?

Mir kommt er (für ca. 90kg) etwas unterdämpft vor, und wie schon nach der ersten Fahrt befürchtet zu progressiv in der Kennlinie.
Bei meinem L-Rahmen hat der Dämpfer die Tune ID: DJBG (ist die eigentlich bei allen Größen gleich?).
Laut Fox Homepage bedeutet das:
2018, FLOAT DPS, P-Se, A, Remote up Evol LV, Santa Cruz, Blur, 170, 35, 0.9 Spacer, DCM, DRM, CMF, Standard Logo

170 - Dämpferlänge
35 - Hub
0.9 Spacer - 0,95 in³ Volume Spacer
DCM - degressive Druckstufe, medium
DRM - degressive Zugstufe, medium
CMF - climb modus firm --> relativ harter Lock out

Damit ist der größtmögliche Volume Spacer in der Luftkammer. Würde also schon mal die Progression erklären.
Ich bin heute eine Runde komplett ohne Volume Spacer gefahren, was mir schon deutlich besser gefallen hat (bessere SAG-Abstimmung, bessere Federwegsnutzung). Optimal wird es mit einem kleinen Spacer sein, probiere ich aus wenn der Postbote da war.

Bin jetzt am Überlegen, ob ich die Dämpfung intern straffer stellen lasse. Bei Fox ist das bei neuen Dämpfern garnicht so teuer. In dem Zug würde ich wahrscheinlich den Lockout softer einstellen lassen, die harte Werkseinstellung bringt mir eigentlich nichts beim Fahren (außer auf Asphaltanstiegen, die aber zum Glück nicht die Hauptanwendung sind).

Habt ihr Erfahrung mit dem Einstellen bei Fox? Oder gibt es da bessere Alternativen?
Wichtig ist wahrscheinlich nicht nur die handwerkliche Ausführung, sondern die Beratung vor ab...
 
Dabei seit
17. September 2015
Punkte Reaktionen
289
Ort
Oberschwaben, Vorallgäu
Mittlerweile müssten ja schon einige Leute mit ihrem Blur unterwegs sein.
Wie seid ihr mit der Dämpfer-Abstimmung zufrieden?

Mir kommt er (für ca. 90kg) etwas unterdämpft vor, und wie schon nach der ersten Fahrt befürchtet zu progressiv in der Kennlinie.
Bei meinem L-Rahmen hat der Dämpfer die Tune ID: DJBG (ist die eigentlich bei allen Größen gleich?).
Laut Fox Homepage bedeutet das:
2018, FLOAT DPS, P-Se, A, Remote up Evol LV, Santa Cruz, Blur, 170, 35, 0.9 Spacer, DCM, DRM, CMF, Standard Logo

170 - Dämpferlänge
35 - Hub
0.9 Spacer - 0,95 in³ Volume Spacer
DCM - degressive Druckstufe, medium
DRM - degressive Zugstufe, medium
CMF - climb modus firm --> relativ harter Lock out

Damit ist der größtmögliche Volume Spacer in der Luftkammer. Würde also schon mal die Progression erklären.
Ich bin heute eine Runde komplett ohne Volume Spacer gefahren, was mir schon deutlich besser gefallen hat (bessere SAG-Abstimmung, bessere Federwegsnutzung). Optimal wird es mit einem kleinen Spacer sein, probiere ich aus wenn der Postbote da war.

Bin jetzt am Überlegen, ob ich die Dämpfung intern straffer stellen lasse. Bei Fox ist das bei neuen Dämpfern garnicht so teuer. In dem Zug würde ich wahrscheinlich den Lockout softer einstellen lassen, die harte Werkseinstellung bringt mir eigentlich nichts beim Fahren (außer auf Asphaltanstiegen, die aber zum Glück nicht die Hauptanwendung sind).

Habt ihr Erfahrung mit dem Einstellen bei Fox? Oder gibt es da bessere Alternativen?
Wichtig ist wahrscheinlich nicht nur die handwerkliche Ausführung, sondern die Beratung vor ab...
Gibts schon neue Erfahrung mit einem anderen Spacer? Danke für die Info.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Gibts schon neue Erfahrung mit einem anderen Spacer? Danke für die Info.

Ja klar! Ab Werk war wie gesagt der größte Spacer drin.
Ganz ohne Spacer war eigentlich fast ok. Für die Hausrunde hat es gut gepasst, allerdings sind da auch (leider) keine groben Sachen dabei.
Jetzt bin ich ein paar mal mit dem zweitkleinsten (von insgesamt 5) Spacer gefahren. Das ist mir schon wieder zu progressiv.
Werde jetzt noch den kleinsten Spacer testen und dann entscheiden, ob der kleinste drin bleibt oder garkeiner.

Hab das Fox Factory Tuning aber noch nicht verworfen. Evtl. muss man danach nochmal den Spacer anpassen.
 
Dabei seit
17. September 2015
Punkte Reaktionen
289
Ort
Oberschwaben, Vorallgäu
Hey zusammen also wär noch einen alternativ remote Lockout für sein Blur sucht dem kann ich nur den neuen Rock Shox TwistLoc empfehlen!
Hab ich jetzt seid 2 Wochen in Betrieb und funktioniert tadellos!
 
Oben Unten