Santa Cruz Blur 2018

Dabei seit
1. September 2001
Punkte Reaktionen
0
Hallo in die Runde,

ich möchte mir ein Blur CC zulegen und bin mir nicht ganz sicher, ob ich mit 177cm ein M oder L benötige.
Im Momet fahre ich das Highball CC aus 2017, das Bronson aus 2018 und das Tallboy C aus 2014 alle in M.
Eingestzt werden soll das Blur für XC und Marathon.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Hallo in die Runde,

ich möchte mir ein Blur CC zulegen und bin mir nicht ganz sicher, ob ich mit 177cm ein M oder L benötige.
Im Momet fahre ich das Highball CC aus 2017, das Bronson aus 2018 und das Tallboy C aus 2014 alle in M.
Eingestzt werden soll das Blur für XC und Marathon.

Bin genau so groß wie du und fahre ein Blur in L mit 60mm Vorbau.
Passt perfekt!

(meine Schrittlänge beträgt 82-83cm)
 
Dabei seit
14. Juli 2018
Punkte Reaktionen
14
Hallo Leute und Blur Fahrer, ich habe zu dem Thema zwar schon in MTB- Kaufberatung einen Beitrag erstellt, aber mir wurde empfohlen hier auch nochmal nett zu fragen ;)
Ich kopiere einfach mal meinen Text und füge ihn hier ein :

Ich habe vor mir ein Cross-Coutry-Bike zuzulegen oder besser gesagt ich habe es schon bestellt.
Ich hatte eines in größe L zum testen für 2 Tage, was mir auch sehr gut gepasst hat mit meinen 1,83cm und 87cm Schrittlänge.
Allen online Rechner zufolge und auch der Größenangabe vom Hersteller deuten eindeutig auf ein L hin.
Mein Händler bestellte mir aber ein XL (was eigentlich erst ab 185cm losgeht) weil es besser passen würde.
Der Laden ist absolut top und es ist nicht mein erstes Bike dort, auch ein Fitting ist dabei und ich wurde beim bestellen schon mal gemessen.
Ich habe also kein Mißtrauen dem Händler gegenüber, aber könnt ihr mir sagen warum es dann größer bestellt wird ? (Reine Neugier)
Meine Fahrweise ist eher Tourenlastig mit etwa 30% Singletrailanteilen und auch mal Marathon in der Gruppe.
Es wird schon passen und zugegeben sieht es an mir schon ein wenig klein aus, aber man will ja aus einem Renner auch kein Trekkingrad machen.
Also sinnvoll ?? Was sagt ihr ? XL ist doch schon groß für meine Größe befürchte ich.

Gruß und schönen Tag euch allen !!

Bike: Santa Cruz Blur CC X01 in Größe XL (2020)
 
Dabei seit
20. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
466
Ort
Hannover
Hallo,
ich verstehe Deine Frage hier (!) nicht. Warum fragst Du nicht deinen Händler, der XL bestellt hat, obwohl Du L willst?
Oder habe ich was falsch verstanden?

Der Händler meines Vertrauens hat auch Santa Cruz und hat auch ein XL im Laden stehen; so groß/riesig sieht das nicht aus. Allerdings ist der Reach schon recht groß. Für mich (193cm,93SL) würde es perfekt passen. Für Dich hätte ich pauschal auch eher an L gedacht, aber wenn der Händler wirklich iO. ist, wird er sich wohl was dabei gedacht haben... (zum Beispiel gibt es einige "Racer", die aus verschiedenen Gründen lieber einen kleineren Rahmen mit max. Sattelauszug etc. nehmen, als einen größeren Rahmen).
Viele Grüße
 
Dabei seit
23. Dezember 2013
Punkte Reaktionen
11
Hallo in die Runde,

ich möchte mir ein Blur CC zulegen und bin mir nicht ganz sicher, ob ich mit 177cm ein M oder L benötige.
Im Momet fahre ich das Highball CC aus 2017, das Bronson aus 2018 und das Tallboy C aus 2014 alle in M.
Eingestzt werden soll das Blur für XC und Marathon.
... vielleicht etwas spät: ich bin auch 177 cm fahre seit 1 Jahr ein blur cc und stand damals vor der Frage "M" oder "L", wir sind mit der Körpergröße quasi genau dazwischen. Meine Recherchen halfen nicht viel weiter. Da ich bisher eher kleinere Rahmen gefahren habe, habe ich mich für "M" entschieden. Den Vorbau habe ich gegen eine Syntace flat force mit 66 mm getauscht ohne Spacer. Dadurch kommt der Lenker deutlich tiefer und es besteht eine deutliche Überhöhung, wie ich es gewohnt bin, ist aber nicht jedermanns Sache. Durch die Absenkung des Lenkers verlängert sich quasi die Strecke vom Sattel zum Lenker, auch durch den flachen Gabelwinkel: Je tiefer der Vorbau steht um so weiter ist er "vorne". Das sollte vieleicht berücksichtigt werden. Mit einem normalen Vorbau mit spacern drunter wäre mir vermutlich "M" zu klein, der Lenker "zu nah". Vieleicht hilft das bei der Größenwahl weiter.

Ansonsten: ich hab noch nie ein MTB gefahren, mit dem ich so zufrieden war. Für ruppigeres Gelände fahr ich die Reserve-Laufräder mit Nobby Nic, für schnelle Strecken Arcros A-wheel carbon (1.300 g) mit Conti X-King race Sport. Mit erster Kombi kann man sehr sicher durch kerniges Gelände kommen und mit 2. Kombi ist man sehr schnell unterwegs, insbesondere bergauf.
 
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte Reaktionen
72
Hallo in die Runde, ich habe meinen Fox DPS vom Blur umbauen lassen auf push-to-lock. Den Dämpfer habe ich heute getestet, und bin mir nicht sicher, ob ich mit der Funktion zufrieden sein soll. Wenn der Dämpfer gelockt ist, ist das ehr ein "firm", Federweg wird also freigegeben, auch, wenn man das ganze durch wippen eher erzwingen muß.
Also, straffer ist er schon, aber nichts, was die Bezeichnung "locked" verdient hätte. Ich hab dem Dämpfer aus dem Neurad ausgebaut und so direkt an Fox geschickt, deshalb kann ich leider keinen Vergleich zum Ursprungszustand machen.
Vielleicht könnt ihr ja mal berichten, wie er sich bei euch (auch nicht umgebaut) gelockt verhält, bevor ich ihn nochmal zu Fox schicke.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Hallo in die Runde, ich habe meinen Fox DPS vom Blur umbauen lassen auf push-to-lock. Den Dämpfer habe ich heute getestet, und bin mir nicht sicher, ob ich mit der Funktion zufrieden sein soll. Wenn der Dämpfer gelockt ist, ist das ehr ein "firm", Federweg wird also freigegeben, auch, wenn man das ganze durch wippen eher erzwingen muß.
Also, straffer ist er schon, aber nichts, was die Bezeichnung "locked" verdient hätte. Ich hab dem Dämpfer aus dem Neurad ausgebaut und so direkt an Fox geschickt, deshalb kann ich leider keinen Vergleich zum Ursprungszustand machen.
Vielleicht könnt ihr ja mal berichten, wie er sich bei euch (auch nicht umgebaut) gelockt verhält, bevor ich ihn nochmal zu Fox schicke.
Mittlerweile müssten ja schon einige Leute mit ihrem Blur unterwegs sein.
Wie seid ihr mit der Dämpfer-Abstimmung zufrieden?

Mir kommt er (für ca. 90kg) etwas unterdämpft vor, und wie schon nach der ersten Fahrt befürchtet zu progressiv in der Kennlinie.
Bei meinem L-Rahmen hat der Dämpfer die Tune ID: DJBG (ist die eigentlich bei allen Größen gleich?).
Laut Fox Homepage bedeutet das:
2018, FLOAT DPS, P-Se, A, Remote up Evol LV, Santa Cruz, Blur, 170, 35, 0.9 Spacer, DCM, DRM, CMF, Standard Logo

170 - Dämpferlänge
35 - Hub
0.9 Spacer - 0,95 in³ Volume Spacer
DCM - degressive Druckstufe, medium
DRM - degressive Zugstufe, medium
CMF - climb modus firm --> relativ harter Lock out

Damit ist der größtmögliche Volume Spacer in der Luftkammer. Würde also schon mal die Progression erklären.
Ich bin heute eine Runde komplett ohne Volume Spacer gefahren, was mir schon deutlich besser gefallen hat (bessere SAG-Abstimmung, bessere Federwegsnutzung). Optimal wird es mit einem kleinen Spacer sein, probiere ich aus wenn der Postbote da war.

Bin jetzt am Überlegen, ob ich die Dämpfung intern straffer stellen lasse. Bei Fox ist das bei neuen Dämpfern garnicht so teuer. In dem Zug würde ich wahrscheinlich den Lockout softer einstellen lassen, die harte Werkseinstellung bringt mir eigentlich nichts beim Fahren (außer auf Asphaltanstiegen, die aber zum Glück nicht die Hauptanwendung sind).

Habt ihr Erfahrung mit dem Einstellen bei Fox? Oder gibt es da bessere Alternativen?
Wichtig ist wahrscheinlich nicht nur die handwerkliche Ausführung, sondern die Beratung vor ab...

Schau mal hier. Bei meinem 2018er Blur war ab Werk 'CMF', also climb modus firm - - > ziemlich harter Lockout (fühlt sich auch wie komplett blockiert an).
Musst du mal auf der Fox Homepage prüfen, was du für einen Tune hast (falls er ungleich DJBG ist).
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Ah interessant, dass SC scheinbar die Dämpfung angepasst hat von degressiv (2018/2019) auf linear (2020).

Und ja, CMF ist bei mir komplett hart...
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Gute Frage, @Catsoft
Ich hatte das Gefühl, dass ich zumindest für mein Gewicht (90kg) mehr Dämpfung gebrauchen könnte. Ist aber vermutlich höchst subjektiv.
Ich hatte meinen Dämpfer mal von Medium auf Firm umstellen lassen (Compression und Rebound) und hab ehrlich gesagt keinen Unterschied festgestellt...
 
Dabei seit
17. September 2015
Punkte Reaktionen
289
Ort
Oberschwaben, Vorallgäu
Falls jemand ein Blur CC XL TR sucht....wie neu.
Komplettbike oder Rahmenset möglich...


 
Zuletzt bearbeitet:

Markus3110

Spam Beantworter
Dabei seit
20. August 2004
Punkte Reaktionen
141
Ort
Dortmund
Sollte noch jemand einen schwarz matten oder den 20er in Aqua in der Größe XL loswerden wollen, oder jemand kennt der einen loswerden möchte, würde ich mich über eine Info freuen.

Mein Händler des Vertrauens kommt leider nicht mehr dran und bei dem bekomme ich immer 20%.....Im Netz ist auch nichts wirklich zu finden.
 

DirtJumper III

Freeracer
Dabei seit
11. Juni 2003
Punkte Reaktionen
5.149
Ort
Ingolstadt
Kennt jmd die maximale Einstecktiefe für eine Reverb AXS?
Konkret: 170er in L-Rahmen?

zum Blur kann ich dir leider keine Auskunft geben, aber hier ne Tabelle für die Reverb AXS wegen der Einstecktiefe:
Unbenannt.JPG
 
Dabei seit
29. Juni 2012
Punkte Reaktionen
431
Ort
Sterzing(Südtirol)
Hallo,
Bin am überlegen mein Trek Procaliber 9.8 gegen ein Blur zu tauschen, bin mir nur wegen der Größe unsicher, bin 176cm mit 80cm SL und fahre das Trek in 18,5" und noch ein Megatower in M. Passen beide sehr gut.
Es soll auch ab und zu von meiner Freundin bewegt werden sie ist 165cm..
Würde M noch passen oder doch lieber ein L?
Danke!
 

Triple F

Spectrum, Action!
Dabei seit
24. Dezember 2001
Punkte Reaktionen
468
Ort
Gerlingen
Schwierig... Dir würde ich zu einem L raten; das wird für deine Freundin (1,65 m) vermutlich zu lang sein. Soll sie das Bike artgerecht bewegen können?

Ich (183 cm | 83 cm) fahre das Blur in L und das Megatower in XL.
 
Dabei seit
29. Juni 2012
Punkte Reaktionen
431
Ort
Sterzing(Südtirol)
Schwierig... Dir würde ich zu einem L raten; das wird für deine Freundin (1,65 m) vermutlich zu lang sein. Soll sie das Bike artgerecht bewegen können?

Ich (183 cm | 83 cm) fahre das Blur in L und das Megatower in XL.
Sie soll halt manchmal auf Touren mitfahren und eventuell noch ein paar einfache Trails. Das Procaliber passt ihr sehr gut von der Größe.
Das Tallboy 3 in L hab ich mal getestet und hat mir sehr gut gepasst, die Geo ist eh vergleichbar mit dem Blur.
Mal schauen am 17. Juni findet in Oberammergau ein Santa Cruz Testival statt vielleicht haben die da ein Blur zum testen, hoffen wir nur das bis dahin die Grenzen wieder offen sind. ;)
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
420
Ort
Stuttgart
Hallo,
Bin am überlegen mein Trek Procaliber 9.8 gegen ein Blur zu tauschen, bin mir nur wegen der Größe unsicher, bin 176cm mit 80cm SL und fahre das Trek in 18,5" und noch ein Megatower in M. Passen beide sehr gut.
Es soll auch ab und zu von meiner Freundin bewegt werden sie ist 165cm..
Würde M noch passen oder doch lieber ein L?
Danke!

Ich fahre mit 177/83 cm ein L mit 60mm Vorbau. Passt perfekt, M war mir viel zu klein.

Mit dem 'Dual Use' sehe ich aber auch skeptisch. Mindestens einem von euch beiden wird es nicht wirklich passen. Aber klar, irgendwie drauf fahren wird schon gehen.
Einer der Vorteile beim Blur ist die relativ niedrige Überstandshöhe. Könnte in eurem Fall das Problem etwas kaschieren...
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
447
Ort
Escheburg
Hey zusammen,

hat zufällig jemand einen Dämpfer vom Blur abzugeben oder weiß wo man einen her bekommen könnte?

Danke für die Hilfe.

Grüße Philipp

Der hier würde passen. Brauchst halt noch neue Buchsen. Ich fahre meinen Dämpfer fast immer offen, Fernbedienung ist IMHO kein muss.


und günstiger

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten