Santa Cruz Bronson / Hightower / Megatower - Entscheidungshilfe

Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
6
Moin Zusammen,

mir hat bei den letzten 7 Jahre Enduro fahren ein Trek Slash von 2012 gute Dienste erwiesen, wobei ich aus beruflichen Gründen die letzten 2-3 Jahre wenig zum Fahren kam.

Seinerzeit sicherlich ein cooles Bike, aber durch den kurzen Reach und die kleinen Laufrädern nicht mehr zeitgemäß und mir auch einfach zu kurz mit 1.89 m und 94 kg.

Jetzt möchte ich mir ein neues Rad anschaffen, was den Spagat zwischen Trail shredden, Touren, etwas Tricksen bis hin zum Bikepark Besuch (ein paar mal im Jahr) meistert.

Ich bin bereits das neue Hightower, Bronson (leider nur in Größe M) sowie das Megatower (recht schwerer Aufbau mit Coil Dämpfer) kurz Probegefahren und bin mir nun unsicher bei der Entscheidung. Klar ist das Größe XL für mich jeweils perfekt passte.

Ich würde das Bike voraus. Custom aufbauen und recht hochwertig und leicht aufbauen wollen


- Würdet ihr heute noch zu einem 27.5 Rad raten bei meiner Größe oder würdet ihr sagen, dass diese Größe keine wirkliche Zukunft mehr hat?

- Lassen sich mit den 29 bikes nach einiger Eingewöhnung auch Wheelies/ Manuals / Jumps ähnlich gut abziehen wie bei den 27.5 (ich bin ja bislang nur 26 gefahren)?

- Wie verhalten die drei sich in Punkto Uphill und Downhill Performance zueinander?

- Ist das Megatower aus eurer Sicht noch gut pedalierbar, auch bei längeren Touren oder wäre es aus eurer Sicht mit Kanonen auf Spatzen geschossen?

- Reichen die 140mm am Heck in Kombi mit einer 160er Gabel des Hightower auch für ruppige Passagen aus und bietet es genug Reserven für den gelegentlichen Bike Park Besuch?

- Zu welchem Rad würdest ihr mir raten bei meiner Größe sowie Fahrprofil?

Beste Grüße und vielen Dank für eure Hilfe im Voraus!
 
Dabei seit
23. Mai 2009
Punkte Reaktionen
1.051
Ich würde ausser am Dirtbike keine kleineren Räder als 29 mehr wollen.
Bei Deiner Körpergrösse 29 sowieso nicht falsch.
Der MT würde mir nur im Park oder in den Alpen spass machen.
 
Dabei seit
11. Januar 2017
Punkte Reaktionen
464
Ort
Unterfranken
Ich würde sagen das Hightower ist da genau das Rad was du suchst. Geht gut Berg auf, geht gut Berg ab und wenn du jetzt nicht gerade die Mega Sprünge machen willst hat es auch ausreichend Reserven wie ich finde.
 
Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
6
Danke für eure Rückmeldung, wie würdet ihr die drei in punkto up hill performance beurteilen. Geht das Hightower besser bergauf als das Bronson?
hat das Bronson mehr Reserven im Park oder ist es vergleichbar mit dem Hightower?
 
Dabei seit
11. Januar 2017
Punkte Reaktionen
464
Ort
Unterfranken
Ich kenne ehrlich gesagt nur das Hightower, ich denke aber dass das HT und Bronson relativ ebenbürtig sind, da kommts halt drauf an ob man lieber 27,5 oder 29“ fährt. Für mich (ähnliche Körpermaße wie du) ganz klar 29“ weshalb ich dir das HT nahelegen würde. Das Megatower wurde von vielen schon als überdimensioniert für alles außer Bikepark bzw. Endurorennen empfunden. Aber ich erzähl hier gerade nur was ich selbst hier im Forum gelesen habe. Das HT fahr ich selbst, zwar „nur“ in Alu, mit über 15 Kg, aber das Rad geht wirklich sehr gut Berg auf und noch besser Berg ab.
 
Dabei seit
2. September 2010
Punkte Reaktionen
68
Ort
Großraum Stuttgart Süd
Ich fahre jetzt das dritte Jahr das Bronson V2 und bin nach wie vor super zufrieden damit.
Hatte vorletztes Jahr in der Schweiz die Möglichkeit das damalige Hightower und das Pivot Switchblade zu fahren und noch ein paar andere 29er.
Meine Erkenntnis damals war, dass mein nächstes Bike mit ziemlicher Sicherheit 29“ haben wird und sich in der Kategorie 130-140mm bewegen wird.
Muß aber dazu sagen, dass ich weder in den Park gehe, noch größere Sprünge fahre. Es darf aber durchaus technisch und kniffelig (wenn ich es auch selten packe...) werden.
Ich habe auch ähnliche Maße wie du.
 
Dabei seit
13. Februar 2011
Punkte Reaktionen
74
Ort
Wermelskirchen
Ich habe mir Ende letzten Jahres das Bronson in l gekauft und bin super glücklich damit und ich persönlich denke, das es bei deiner Anforderung, die ziemlich genau auch meiner entspricht das richtige bike wäre.
Ich komme auch vom trek aber vom remedy auch in 26.
Ich bin alle drei bikes Probe gefahren, das MT war ziemlich schnell raus, da es wirklich eher etwas ist für schnell Berg runter, das HT und Bronson naja ich finde das Bronson etwas verspielter, hat etwas mehr feder weg, dafür aber wie du schon sagst nur 27,5,was mir aber besser taugt.
Das HT war auch ein schönes bike. Ich denke da liegen so minimale Unterschiede, das man das nach seinem Geschmack eher selber entscheiden muss.
Du solltest dir noch mal etwas Zeit nehmen, beide nach einander Probe fahren, noch mal in dich gehen, noch mal fahren dann Abwegen und dann entscheiden.
Ich bereue meine Entscheidung keine Sekunde bin seit November schon über 1000km gefahren denke da war fahrtechbisch querbeet alles dabei.
Ich wünsche dir viel Spaß beim grübeln. Denke du machst mit beiden nix falsch Hauptsache SC ??, ich bin froh mir kein trek mehr geholt zu haben, was auch im Raum stand.
 
Dabei seit
30. April 2016
Punkte Reaktionen
17
Ort
Bottrop
Was ist es denn nun geworden ? :)
Laut deinen letzten Beiträgen ging die Tendenz zuletzt zum Megatower. Dann habe ich was von YT gelesen.

In deinem Einstiegspost erkenne ich mich fast komplett wieder. Gleiche Körpermaße und ähnliches Fahrprofil.

Ich werde mir am Freitag ein Hightower CC anschauen und vielleicht direkt mitnehmen. Vom Gefühl her sehe ich mich klar in dieser Kategorie. Bei 1x Bikepark macht ein Megatower für mich keinen Sinn. Genauso wenig wie 27,5. Sind wir mal ehrlich, die meisten verbinden noch immer viel Federweg mit mehr Fahrspaß. Schau dir an, was der Jasper mit seinem HT fährt. Ein gut abgestimmtes Hightower (Mit Spacern) wird wohl für sehr vieles deiner und meiner Vorhaben reichen.

Würde mich sehr nteressieren, wohin die Reise bei dir geht.8-)

Lg
 
Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
6
Was ist es denn nun geworden ? :)
Laut deinen letzten Beiträgen ging die Tendenz zuletzt zum Megatower. Dann habe ich was von YT gelesen.

In deinem Einstiegspost erkenne ich mich fast komplett wieder. Gleiche Körpermaße und ähnliches Fahrprofil.

Ich werde mir am Freitag ein Hightower CC anschauen und vielleicht direkt mitnehmen. Vom Gefühl her sehe ich mich klar in dieser Kategorie. Bei 1x Bikepark macht ein Megatower für mich keinen Sinn. Genauso wenig wie 27,5. Sind wir mal ehrlich, die meisten verbinden noch immer viel Federweg mit mehr Fahrspaß. Schau dir an, was der Jasper mit seinem HT fährt. Ein gut abgestimmtes Hightower (Mit Spacern) wird wohl für sehr vieles deiner und meiner Vorhaben reichen.

Würde mich sehr nteressieren, wohin die Reise bei dir geht.8-)

Lg

Moin,
Nach einigen Testfahrten und intensiven Abwägen, habe ich mich final für das Megatower CC mit X01 Ausstattung, I9 Vorbau und Reserve Laufrädern in Größe XL entschieden. Habe ein geniales Angebot bekommen, sodass man zuschlagen musste.

Nachdem ich in der letzten Woche erste Erfahrungen auf gut 50 km Tour / Trail sowie 40km im Bikepark Willingen auf verschiedenen Strecken sammeln konnte, kann ich nur sagen: Großartiges Rad.

Es stimmt, durch die 29 Zoll und 160mm Federweg bedarf es an Gechwindigkeit und Druck, damit das Rad wirklich Spaß macht, dann kennt es allerdings auch kaum Grenzen.
Auf der Enduro Strecke im Park sowie den harten Sektionen auf unseren Hometrails steht es einem DH Bike kaum etwas nach. Lässt sich allerdings gleichzeitig dank leichtem LRS und gutem Hintberbau noch recht agil bergauf pedalieren.

Der Unterscheid zum Hightower ist für mich bergauf nur geringfügig spürbar und sekundär, hat aber bergab einfach mehr Reserven und ist variabler durch die Option des Stahldämpfersowie kurze/lange Kettenstrebe.

Ich bin wirklich begeistert, was sich zwischen 2012 und 2020 im Radsektor getan hat und wie schnell ich mit dem Rad bereits nach kurzer Umgewöhnungszeit unterwegs bin.

Als zweites Rad habe ich das YT Decoy Pro Race bestellt, um für die schnelle Feierabend Runde bei gleicher Zeit und längeren Anstiegen einfach noch ein paar mehr Trails Schreddern zu können. Ich habe es auch in XL genommen, es ist zwar vom Reach 20 mm kürzer hat allerdings einen 10mm längeren Vorbau als das Megatower. Daher hoffe ich das es passt, denn das XXL erschien mir von der restlichen Geo sehr groß. Und da der Bock eh bereits 8 kg mehr wiegt als mein MT, wollte ich es nicht noch schwerer und größer habe als nötig.
Das YT soll Anfang Juli kommen, bin gespannt, ob mich ein E-Bike ähnlich begeistern kann.


Gruß
 
Oben Unten