Santa Cruz Bronson im Test: Vollspaß statt Vollgas

Santa Cruz Bronson im Test: Vollspaß statt Vollgas

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMS85ZjMwYjJkNDVlZmE3MWZhOTg3MTVjYmZmOTNjZmU5ZDkwNGQ3YTEzLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
27,5"-Hinterrad, 29"-Vorderrad und 150 mm Federweg am Heck. Dies sind die groben Eckdaten des Santa Cruz Bronson. Wir haben das Mullet-Trail-Bike ausgiebig für euch getestet, um herauszufinden, wie sich der Alleskönner in der Praxis schlägt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Santa Cruz Bronson im Test: Vollspaß statt Vollgas

Wie gefällt euch das Santa Cruz Bronson?
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
7.076
Schönes Rad, schöner Test. Ein Rad nach meinem Geschmack.
In den Hinterbau gehört Coil statt Air. Die Progression schreit eigentlich sehr laut "Coil". Dann ist auch die Traktion, Sensibilität und Laufruhe deutlich besser.
 

BuddyCasino_

fährt Felsenrad
Dabei seit
27. August 2003
Punkte Reaktionen
197
Ort
Pfäffikon
Beim 5010 hatte ich auch den Eindruck, dass der Hinterbau recht sensibel auf Druckänderungen im Dämpfer reagiert. Der Sweetspot ist klein, was dann bei vollem/leerem Rucksack/Trinkblase schon fast eine Druckanpassung erfordert. Führt auch dazu, dass die Zweifel, dass man evtl. gerade nicht den optimalen Druck fährt immer im Kopf hat.. Dafür war es mit straffem Setup das springfreudigste Zweirad, was ich je gefahren bin. Mit dem guten Support im mittleren Federweg ging das Ding in Luft wie das HB Männchen. Leider etwas erkauft mit Traktionsverlusten im technischem Uphill.

Dass ihr Schwierigkeiten hattet mit der Geometrie warm zu werden ist schon selten, oder? Eigentlich ist SC doch für "Draufsitzen und Wohlfühlen" bekannt. Liegts am Mullet und dem dadurch aufs VR verschobene Gewichtsverhältnis?
 
Dabei seit
10. Januar 2012
Punkte Reaktionen
4.027
Ort
Allgäu
Da stimmt doch was mit den Preisangaben und Daten nicht. Einmal steht GX Eagle AXS dran, auf dem Foto ist aber eindeutig eine XO1 AXS zu sehen. Außerdem kostet laut Tabelle die AXS X01 knapp 10000,--, die manuelle X01 Variante die im Text genannten knapp 8000,--

Oder hab ich das falsch interpretiert? @Arne
 
Dabei seit
4. Februar 2007
Punkte Reaktionen
176
Schade, dass das Bronson ein bisschen zwischen den Generationen geboren wurde: Es hat zwar bereits das dicke, kantige Unterrohr, aber leider noch nicht die "Glovebox" wie das Megatower.

Als Mullet und mit einem Stahlfederdämpfer könnte ich mir das theoretisch gut vorstellen als Nachfolger von meinem Megatower V1, was mit nur noch gelegentlichst Bikepark eher etwas oversized ist.. Schönes Ratt!
 
Dabei seit
22. November 2020
Punkte Reaktionen
131
Lange auf diesen Test gewartet. Hätte nicht gedacht, dass das Bronson bei hohen Geschwindigkeiten sich nervös anfühlt. Thema Dämpfer: Ist ja schon immer mein Reden, dass der RS Dämpfer nicht zu dem Bike passt, auch wenn das SC Marketing dies immer als perfekte Symbiose propagiert. Ich denke auch nach euren beschriebenen Erfahrungen das ein Coil dem Bike gut zu Gesicht stehen würde. ABER was wirklich frustrierend ist: Vor einem Jahr wurde das Bike vorgestellt, und ist bis jetzt - zumindest für den deutschen Markt - nicht erhältlich, zumindest für den Otto-Normal-Bürger was echt frustrierend ist. 😩
 
Dabei seit
11. Mai 2008
Punkte Reaktionen
1.151
Sinnvoll, dass sie dem Hinterbau mehr Progression verpasst haben...

Beim Vorgänger lässt der Standard-Dämpfer viel Potential des Hinterbaus liegen... Keine Ahnung, obs beim neuen ebenso ist.

Was mich verwundert ist die beschriebene Wipptendenz des Hinterbaus...Kann ich beim Vorgänger so gar nicht bestätigen. Aber im Test wurde ja auch scheinbar mit sehr viel Sag gefahren...
Auch die Eingewöhnungszeit an die Geo ist sehr untypisch für Santa-Räder...

Ein bessere (passender) Dämpfer sollte aber einige der beschriebenen Kritikpunkte beseitigen, vermute ich.

Naja und das Radkonzept des Bronson ist ja definitiv (zum Glück) weiterhin nicht auf Laufruhe/Highspeed ausgelegt, sondern auf "faxen" machen. Das sehe ich nicht als Kritikpunkt...
Dafür gibt es andere Räder bei Santa
 
Dabei seit
28. März 2011
Punkte Reaktionen
3.695
Ort
chiemgau
Santa Cruz Bronson im Test: Vollspaß statt Vollgas

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMS85ZjMwYjJkNDVlZmE3MWZhOTg3MTVjYmZmOTNjZmU5ZDkwNGQ3YTEzLXNjYWxlZC5qcGc.jpg
27,5"-Hinterrad, 29"-Vorderrad und 150 mm Federweg am Heck. Dies sind die groben Eckdaten des Santa Cruz Bronson. Wir haben das Mullet-Trail-Bike ausgiebig für euch getestet, um herauszufinden, wie sich der Alleskönner in der Praxis schlägt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Santa Cruz Bronson im Test: Vollspaß statt Vollgas

Wie gefällt euch das Santa Cruz Bronson?
"In Rahmengröße L brachte unser Testbike in dieser Konfiguration 13,98 kg auf die Waage."

@Arne
13,98kg wie fotografiert mit Pedalen, oder ohne Pedale?
 
Dabei seit
27. Februar 2017
Punkte Reaktionen
685
Habe auch etwas Probleme am einen Bike mit der Gewichtsverteilung vorne/hinten. Macht doch mal einen Artikel was man da probieren kann. Verstehe zum Beispiel nicht ganz wie die Höhe Auswirkungen auf vorne/hinten hat wie im Artikel beschrieben.
 
Dabei seit
20. Juni 2012
Punkte Reaktionen
217
Ort
Im Pott
Ich finds klasse und die Lackierungen schauen echt lecker aus. Hätte ich mir für mein Megatower auch gewünscht. Da war amarillo yellow oder stormgrey, wie vom Regen in die Traufe.

Einen Fehler habe ich aber gefunden:
Es gibt nicht nur das getestete Bronson und das V10 als Mullet, sondern auch das Chameleon klugscheiß ;-)
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
19.035
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Habe auch etwas Probleme am einen Bike mit der Gewichtsverteilung vorne/hinten. Macht doch mal einen Artikel was man da probieren kann. Verstehe zum Beispiel nicht ganz wie die Höhe Auswirkungen auf vorne/hinten hat wie im Artikel beschrieben.
Langer Rahmen und kurze Kettenstreben..das ist einfach nicht ideal.
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.638
Ort
Wien
Sinnvoll, dass sie dem Hinterbau mehr Progression verpasst haben...

Beim Vorgänger lässt der Standard-Dämpfer viel Potential des Hinterbaus liegen... Keine Ahnung, obs beim neuen ebenso ist.

Was mich verwundert ist die beschriebene Wipptendenz des Hinterbaus...Kann ich beim Vorgänger so gar nicht bestätigen. Aber im Test wurde ja auch scheinbar mit sehr viel Sag gefahren...
Auch die Eingewöhnungszeit an die Geo ist sehr untypisch für Santa-Räder...

Ein bessere (passender) Dämpfer sollte aber einige der beschriebenen Kritikpunkte beseitigen, vermute ich.

Naja und das Radkonzept des Bronson ist ja definitiv (zum Glück) weiterhin nicht auf Laufruhe/Highspeed ausgelegt, sondern auf "faxen" machen. Das sehe ich nicht als Kritikpunkt...
Dafür gibt es andere Räder bei Santa

Mir taugt das V3 nach wie vor super! Aber wir gehen auch konform darin, dass der RS Dämpfer nicht der beste ist für den Hinterbau. Wäre interessant, ob auch das V4 mit dem DVO so gut geht wie das V3 oder das Megatower V1. Denke schon - aber das Argument mit Coil wird sicher auch hinhauen, geht sicher gut.


aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNi8yNjEyLzI2MTIzOTMtZXRwcG5wYmRlYjJ1LXNhbnRhY3J1emJyb25zb25fODA0NS1vcmlnaW5hbC5qcGc.jpg


Das erste, was ich bei Santas immer abmache, ist die Schutzfolie am Headtube Emblem. Juckt euch das nicht in den Fingern? Oder isses euch egal? 🤔

Bei mir kommt immer ein anderes Headbadge als das mit dem roten Schriftzug...

Habe auch etwas Probleme am einen Bike mit der Gewichtsverteilung vorne/hinten. Macht doch mal einen Artikel was man da probieren kann. Verstehe zum Beispiel nicht ganz wie die Höhe Auswirkungen auf vorne/hinten hat wie im Artikel beschrieben.

Langer Rahmen und kurze Kettenstreben..das ist einfach nicht ideal.
Das Bronson V4 hat eh keine kurzen Kettenstreben. Aber die Cockpithöhe und -länge machen schon auch einiges in der Balance aus.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
19.035
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Mir taugt das V3 nach wie vor super! Aber wir gehen auch konform darin, dass der RS Dämpfer nicht der beste ist für den Hinterbau. Wäre interessant, ob auch das V4 mit dem DVO so gut geht wie das V3 oder das Megatower V1. Denke schon - aber das Argument mit Coil wird sicher auch hinhauen, geht sicher gut.




Bei mir kommt immer ein anderes Headbadge als das mit dem roten Schriftzug...




Das Bronson V4 hat eh keine kurzen Kettenstreben. Aber die Cockpithöhe und -länge machen schon auch einiges in der Balance aus.
Kettenstreben sind für ein Rad mit der Länge verhältnismäßig kurz, natürlich. Und das hat erheblichen Einfluss auf die Balance
 
Dabei seit
11. Mai 2008
Punkte Reaktionen
1.151
Mir taugt das V3 nach wie vor super! Aber wir gehen auch konform darin, dass der RS Dämpfer nicht der beste ist für den Hinterbau. Wäre interessant, ob auch das V4 mit dem DVO so gut geht wie das V3 oder das Megatower V1. Denke schon - aber das Argument mit Coil wird sicher auch hinhauen, geht sicher gut.
Sehe da auch noch keinen Anlass mich vom V3 zu trennen...
Habe damit kürzlich sogar ein (DH-)Rennen absolviert...(Recht) anspruchsvolle Strecke, zu approx. 80% nur DHler sonst unterwegs gewesen...
Immerhin im Mittelfeld gelandet...Und limitiert habe ich eher, anstatt das Radel
 
Dabei seit
16. Mai 2016
Punkte Reaktionen
1.719
Ort
BaWü
"Die RockShox Reverb unseres Testbikes quittierte relativ schnell nach Testbeginn ihren Dienst und sackte weg"
Dass RockShox ihre Reverbs immernoch nicht im Griff hat, schon peinlich.
Mir fehlt an so nem Bike außerdem ne Kettenführung, eigtl auch ein Bashguard.
Und das hier getestete bike kosten 10k€, nicht 8k€
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.744
Ort
Bonn
"Die RockShox Reverb unseres Testbikes quittierte relativ schnell nach Testbeginn ihren Dienst und sackte weg"
Dass RockShox ihre Reverbs immernoch nicht im Griff hat, schon peinlich.
Mir fehlt an so nem Bike außerdem ne Kettenführung, eigtl auch ein Bashguard.
Und das hier getestete bike kosten 10k€, nicht 8k€
frage mich warum SC immernoch die Reverb verwendet, dann wenn AXS Reverb oder halt zB ne Oneup wies zB Transition auch macht
 
Oben Unten