Santa Cruz Bronson V2 2016

Dabei seit
11. September 2007
Punkte Reaktionen
42
Ort
München
Folgende Achsen passen von den Abmessungen:
Carbon Ti X-Lock X-Scott 12 x 142
Extralite BlackLock 12.4 (Hier ist der Inbus auf der Drive-Seite ....also geht vermutlich nur mit Wera Bit 05073946001 oder ähnlichen)
DT Swiss plug in Axle HWQASM00S9909S (ist wohl die günstigste Variante und ich bekomme nächste Woche eine...werde berichten)

ALLE ANGABEN OHNE GEWÄHR.... bitte selber nochmal prüfen.

Ich zitier mich mal selber: habe nun die DT Achse verbaut - Maße sind exakt wie die mit gelieferte.
 

Anhänge

  • IMG_6345.JPG
    IMG_6345.JPG
    98,9 KB · Aufrufe: 10
  • IMG_6344.JPG
    IMG_6344.JPG
    165,3 KB · Aufrufe: 2

olev

weon
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte Reaktionen
12.953
Ich staune über euren Enthusiasmus, Bikes so detailverliebt aufzubauen. Ich verliebe mich jeweils in ein Rahmendesign, kaufe die Fuhre komplett und verhunze sie nachher mit Teilen, die ich rumliegen hab und unbedingt dran müssen. Wie hier mit einem weissen Sattel (leicht, bequem, vorhanden), rote Griffe (bequem, vorhanden) und einem roten Mudguard (vorhanden). Ist ja auch kein Model, sondern ein "Arbeits-"Gerät.
2092298-oec6zb1zmgqm-dsc08394-large.jpg

Nebenbei: Ich hab das Bike jetzt seit St. Nikolaus und werde wegen der Farbe schon gemobbt. Geht es anderen auch so? Wer gründet mit mir eine Selbsthilfegruppe?

Der Vorteil an Komplettbikes ist ja, dass man mit ihnen aus dem Laden rollen und sofort losfahren kann.
Noch etwas schattig:
2092299-nykr8frcrls8-dsc08402_1-large.jpg


schon besser!
2092300-ckogyznn0d7r-dsc08409-large.jpg
 
Dabei seit
29. Juni 2012
Punkte Reaktionen
370
Ort
Sterzing(Südtirol)
Ich staune über euren Enthusiasmus, Bikes so detailverliebt aufzubauen. Ich verliebe mich jeweils in ein Rahmendesign, kaufe die Fuhre komplett und verhunze sie nachher mit Teilen, die ich rumliegen hab und unbedingt dran müssen. Wie hier mit einem weissen Sattel (leicht, bequem, vorhanden), rote Griffe (bequem, vorhanden) und einem roten Mudguard (vorhanden). Ist ja auch kein Model, sondern ein "Arbeits-"Gerät.
2092298-oec6zb1zmgqm-dsc08394-large.jpg

Nebenbei: Ich hab das Bike jetzt seit St. Nikolaus und werde wegen der Farbe schon gemobbt. Geht es anderen auch so? Wer gründet mit mir eine Selbsthilfegruppe?

Der Vorteil an Komplettbikes ist ja, dass man mit ihnen aus dem Laden rollen und sofort losfahren kann.
Noch etwas schattig:
2092299-nykr8frcrls8-dsc08402_1-large.jpg


schon besser!
2092300-ckogyznn0d7r-dsc08409-large.jpg
Und ich staune darüber was sich hier für ein Kindergarten rumtreibt in diesem Forum! Jeder soll sich das kaufen was er will und ihm gefällt, es sind nicht alle wie du. ;)
 
Dabei seit
25. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
168
Nebenbei: Ich hab das Bike jetzt seit St. Nikolaus und werde wegen der Farbe schon gemobbt. Geht es anderen auch so? Wer gründet mit mir eine Selbsthilfegruppe?

Geht mir seit dem Nomad genauso. Mit dem bronson dann nochmal einen drauf gelegt. Ich erwidere dann meist: "Lieber ein Fahrrad in Mädchenfarben, als fahren wie ein Mädchen!"
Das hat bisher alle ruhig gestellt. Und man muss halt Mann genug sein, kann nicht jeder fahren! Ich komme wunderbar damit klar! Mach dein Ding.
 

koenig_hirsch

Buschpilot
Dabei seit
12. Mai 2002
Punkte Reaktionen
718
Ort
Dresden
Ich zitier mich mal selber: habe nun die DT Achse verbaut - Maße sind exakt wie die mit gelieferte.

@Gosch - Cool! Ich bin auch kein Fan von der original mitgelieferten Achse (hab ein 5010 v1), einerseits wegen des herausstehenden Hebels, andererseits klappert der Hebel bei mir rum. Bei einem ansonsten so leisen Fahrrad etwas lästig. Danke für Die Info - ist bestellt!! :daumen:
 

olev

weon
Dabei seit
12. Juli 2008
Punkte Reaktionen
12.953
@decay Wieso meinst du, dass ich ein Hardtail wollte? Ich hab ein ROS9 und bin sehr zufrieden damit, ausser dass ich zu kurze Beine für die 29er hab, wenn es wirklich steil wird. Daher ein 650B. Und für die Alpen will ich ein Fully. Mit dem Bronson bin ich bis jetzt erst 150km gefahren, da ist der Testeindruck noch vorläufig. Was ich aber bereits sagen kann: Es ist voll tourentauglich und geht super bergauf (diese Einschätzung ist mit Vorsicht zu geniessen, der Vorgänger war ein Trek Scratch). In technischen Passagen vermittelt es Sicherheit, wohl weil das Gewicht für meine Begriffe weit hinten ist. Dafür braucht es im flowigeren Gelände etwas Nachdruck auf dem Vorderrad, damit das in den Kurven schön greift. Wie schnell es im Downhill wirklich ist, weiss ich noch nicht - bisher sagt mir Strava, dass es eher Mittelfeld ist, aber das kommt vielleicht noch. Ich muss mich auch noch etwas an den breiten Lenker gewöhnen. Und so richtig technische alpine Geschichten bin ich auch noch nicht gefahren damit, da hab ich aber ein gutes Gefühl.
 
Dabei seit
27. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
2
Moin allerseits.
Möchte mich zu Weihnachten reichlich beschenken und denke über ein Bronson bzw. über ein Ibis Mojo HD3 nach. Hat jemand von euch diese Räder schon mal im Vergleich gefahren? Ich mag es gerne verspielter als lang und und flach.
Zur Zeit fahre ich eine Banshee Spitfire die mir zwar sehr viel Freude bereitet auf langen Touren ( 6-7h) aber viele Körner kostet.
Vielleicht könnte User andrewam mir mal sein vorläufiges Fazit zum Bronson mitteilen. Wäre sehr interessant für mich.

Gruß aus dem hohen Norden.
 
Dabei seit
31. Januar 2015
Punkte Reaktionen
274
@Polsanne

Hi, du kannst dich bei mir gerne mal auf ein Bronson setzen und eine Probefahrt machen. Mojo HD3 kann ich Dir auch anbieten. Jedoch aktuell keines zum Probefahren. Kann jedoch auch organisiert werden. :)
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte Reaktionen
2.602
Ort
Mangfalltal
Fahr auch mal ein 5010 oder Mojo 3 stattdessen wenn Du so auf verspielt stehst. Glaube das könnte auch für ein paar Aha-Erlebnisse sorgen
 
Dabei seit
12. April 2014
Punkte Reaktionen
456
Moin allerseits.
Möchte mich zu Weihnachten reichlich beschenken und denke über ein Bronson bzw. über ein Ibis Mojo HD3 nach. Hat jemand von euch diese Räder schon mal im Vergleich gefahren? Ich mag es gerne verspielter als lang und und flach.
Zur Zeit fahre ich eine Banshee Spitfire die mir zwar sehr viel Freude bereitet auf langen Touren ( 6-7h) aber viele Körner kostet.
Vielleicht könnte User andrewam mir mal sein vorläufiges Fazit zum Bronson mitteilen. Wäre sehr interessant für mich.

Gruß aus dem hohen Norden.
Hallo polsanne, hatte ja auch ein Spitfite in grösse L und nun ein Bronson in L. Hab beim ersten Uphill meine Strava Bestzeit um 3 Minuen unterboten, ohne mich mehr amzustrengen. Bergab merkt man das Plus an Steifigkeit sehr. Es lässt eine viel exaktere Linienwahl zu. In der Luft lässt es sich viel besser kontrollieren da man gefühlt viel mittiger und ausgeglichener auf dem Bike steht. Alles in allem bin ich viel zufriedener mit dem Bronson. Es vermittelt mir mehr Sicherheit da ich in letzter Zeit öfter mal was von Rahmenbrüchen bei Banshee gelesen habe, und dass obwohl der Rahmen 1kg schwerer ist.. Das Gewicht steht hierbei in keinem Verhältnis zur Stabilität und Sicherheit.

Das Spitfire ist kein schechtes Bike, jedoch fühlt sich das Bronson für mich einfach besser an und macht mehr Spass
 
Dabei seit
27. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
2
Hallo polsanne, hatte ja auch ein Spitfite in grösse L und nun ein Bronson in L. Hab beim ersten Uphill meine Strava Bestzeit um 3 Minuen unterboten, ohne mich mehr amzustrengen. Bergab merkt man das Plus an Steifigkeit sehr. Es lässt eine viel exaktere Linienwahl zu. In der Luft lässt es sich viel besser kontrollieren da man gefühlt viel mittiger und ausgeglichener auf dem Bike steht. Alles in allem bin ich viel zufriedener mit dem Bronson. Es vermittelt mir mehr Sicherheit da ich in letzter Zeit öfter mal was von Rahmenbrüchen bei Banshee gelesen habe, und dass obwohl der Rahmen 1kg schwerer ist.. Das Gewicht steht hierbei in keinem Verhältnis zur Stabilität und Sicherheit.

Das Spitfire ist kein schechtes Bike, jedoch fühlt sich das Bronson für mich einfach besser an und macht mehr Spass
Danke für die schnelle Antwort . Kurz noch zu meiner Sicherheit. Ist das Bronson ähnlich wendig wie die Spitfire und sitzt mal auch so schön "im" Rad?
Dank euch.
Gruß aus dem Teuto.
 

pro-wheels

www.komking.de
Dabei seit
26. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
548
Ort
Bruchsal
Bike der Woche
Bike der Woche
Die ersten Bronson 2017 Alu Rahmen sind nun eingetroffen, jede Größe verfügbar :)
In echt sehen die Rahmen deutlisch besser aus als auf den Bildern....das Blau ist spitze :bier:

2093780-00qxrewv27v0-img_2912-large.jpg
 
Dabei seit
4. September 2008
Punkte Reaktionen
19
Ort
Biberach
Die Alurahmen wären echt eine Option, wenn da net der doofe Knick im Sattelrohr wäre. Ich persönlich meide Variostützen und versenke die Sattelstütze berg runter ganz gerne komplett und dann sind die Knicke einfach scheiße.

Nebenbei: Ich hab das Bike jetzt seit St. Nikolaus und werde wegen der Farbe schon gemobbt. Geht es anderen auch so? Wer gründet mit mir eine Selbsthilfegruppe?

Werde auch schon denunziert, aber die Farbe polarisiert halt schon. Momentan hab ich meines noch net ganz fertig aufgebaut. Das Gelb wird noch gegen grüne Decals komplett getauscht und dann wird es einen schönen Kalixmoto/Emerald Mix geben.

20161215_230402.jpg


Ach ja ich hab ne Pike Dual-Position verbaut. Hat jemand das Bronson damit schon mal getestet?
Wie ist das mit der Kettenlinie und dem Boost Hinterbau? Verwendet ihr Standardkurbeln oder Boost-Kurbeln?
 

Anhänge

  • 20161215_230402.jpg
    20161215_230402.jpg
    205,8 KB · Aufrufe: 73
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte Reaktionen
637
Die Alurahmen wären echt eine Option, wenn da net der doofe Knick im Sattelrohr wäre. Ich persönlich meide Variostützen und versenke die Sattelstütze berg runter ganz gerne komplett und dann sind die Knicke einfach scheiße.



Werde auch schon denunziert, aber die Farbe polarisiert halt schon. Momentan hab ich meines noch net ganz fertig aufgebaut. Das Gelb wird noch gegen grüne Decals komplett getauscht und dann wird es einen schönen Kalixmoto/Emerald Mix geben.

Anhang anzeigen 556553

Ach ja ich hab ne Pike Dual-Position verbaut. Hat jemand das Bronson damit schon mal getestet?
Wie ist das mit der Kettenlinie und dem Boost Hinterbau? Verwendet ihr Standardkurbeln oder Boost-Kurbeln?

Bin mein Bronson mit Pike 150 mm DPA gefahren. Habs aber nicht abgesenkt, weils eh gut genug klettert.
Hatte mir extra nen Absolute Black Boost Kettenblatt bestellt, mit dem Resultat das ich den Tretlager Spacer nun auf der "nicht Antriebsseite" habe, weil sonst die Kettenlinie zu schlecht fürs große Ritzel wär.

Am vorherigen Enduro mit Boost Hinterbau bin ich auch nen 3/4 Jahr mit normalen Kettenblatt gefahren und hatte keine Probleme.
 
Dabei seit
4. September 2008
Punkte Reaktionen
19
Ort
Biberach
Hatte mir extra nen Absolute Black Boost Kettenblatt bestellt, mit dem Resultat das ich den Tretlager Spacer nun auf der "nicht Antriebsseite" habe, weil sonst die Kettenlinie zu schlecht fürs große Ritzel wär.

Am vorherigen Enduro mit Boost Hinterbau bin ich auch nen 3/4 Jahr mit normalen Kettenblatt gefahren und hatte keine Probleme.

Welche Kurbel hast denn verbaut?
Ich hab mal beim Santa Cruz Tech support nachgefragt und der Techniker dort hatte eine Kettenlinie von 55 mm gemessen... normal wäre ja 52 mm bei Boost wenn ich richtig informiert bin. Das wäre ja schon ziemlich weit außen...
 
Dabei seit
2. Mai 2011
Punkte Reaktionen
637
Hab grad nochmal die Kettenlinie gemessen. Komme bei 49 mm raus. Bei meinem aktuellen Zustand (Grippe) würde ich ± 1 mm Messungenauigkeit sagen. Wenn der Spacer wieder auf die Antriebsseite wandert, geht sich das mit den 52 mm Kettenlinie aus.

Beim Schalten aufs große Ritzel hat es sich aber einfach nicht richtig flüssig angefühlt mit der 52 mm Kettenlinie.

Wär interessant wie die andern das hier handhaben.
 
Dabei seit
5. Juni 2012
Punkte Reaktionen
131
Ort
Salzburg/Schleedorf
Neu im Santa Cruz Bronson Club

Hab auch zugeschlagen und zeig euch hier meins in der "Mädchenfarbe" Kalimoto.
Mir hat der Spruch: "Lieber ein Fahrrad in Mädchenfarben, als fahren wie ein Mädchen!" sehr gut gefallen, denk das kommt als Aufkleber noch ans Bike :)

Zur Ausstattung: Größe XL (183, Schrittlänge 91) mit Fox Float X Evol und Rock Shox Pike RCT3 Solo Air 150 Boost
Schaltung Sram X01 11-fach mit Race Face Turbine Kurbel 30er Kettenblatt
Bremsen Sram Guide RSC 200/180
Race Face Atlas 35 Lenker und 50mm Vorbau
Laufräder Pancho Wheels Vibe Boost 1700g (momentan mit Schwalbe Procore und Maxxis Reifen)
Reverb Sattelstüzte 170mm mit SDG Sattel
Falls jemand ne Idee für nen geeigneten Flaschenhalter hat (denke an den Elite Cannibal in Fluo-Gelb) bitte schreiben

IMG_20161223_185553422.jpg
IMG_20161223_185729265.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20161223_185553422.jpg
    IMG_20161223_185553422.jpg
    137,8 KB · Aufrufe: 65
  • IMG_20161223_185729265.jpg
    IMG_20161223_185729265.jpg
    109,4 KB · Aufrufe: 75
Zuletzt bearbeitet:
Oben