Santa Cruz Bronson V3 2018

Dabei seit
14. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
2.044
Ort
Linkenheim
Naja das Prinzip ist ja das selbe, der 110 hat nur andere Lager. Falls da ein Problem besteht könnte das beim IS wieder genau so passieren.

Ich gehe mal davon aus das mit Lager mit Fett eingebaut wurden und die Lagersitze auch ok aussehen? Wie genau stellst du den ein nach Spiel oder nach Drehmoment?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.388
Naja das Prinzip ist ja das selbe, der 110 hat nur andere Lager. Falls da ein Problem besteht könnte das beim IS wieder genau so passieren.

Ich gehe mal davon aus das mit Lager mit Fett eingebaut wurden und die Lagersitze auch ok aussehen? Wie genau stellst du den ein nach Spiel oder nach Drehmoment?
Der 110er ist auch besser gedichtet.
 
Dabei seit
30. August 2016
Punkte Reaktionen
6.402
Aso ja.. habe es letztens geschafft den Konus falsch rum auf den Schaft zu stecken :spinner: hat sich auch wie Locker angefühlt..
Mal hat was zwischen Staubkappe und Lager an Material gefehlt weil Lager zu flach oder Lagerschale zu tief.. Ein 1mm Spacer hat geholfen.
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.075
Ort
Wien
Möglicherweise helfen 1-2 so ganz dünne Spacerscheiben für den Steuersatz? Irgendwo vor längerem war das mal bei einem Aufbau nötig, um eine stabile Vorspannung des Steuersatzes zu erhalten. Ich hab mir das auch zugelegt, hab glaub ich im Hightower einen Spacer drinnen, wenn ich mich richtig erinnere.
 
Dabei seit
16. Mai 2013
Punkte Reaktionen
97
Wenn der Steuersatz nicht mehr nagelneu ist, die Lager haben sich also gesetzt und, der Steuersatz war vor der Fahrt spielfrei, hat aber nach der Fahrt Spiel, dann liegt das in der Regel nicht am Steuersatz.

Der Kombination aus Vorbau und Gabelschaft ist meist das Problem.
Der Vorbau fixiert am Ende das ganze Paket.
Der Vorbau kann aber leicht nach oben gedrückt werden, durch die entstehenden Kräfte, und dann hat man Spiel im Steuersatz.
Bisher habe ich an meinen Rock Shox Gabelschäften folgende Erfahrungen mit Vorbauten gesammelt:
Auf Dauer waren bei mir bisher nur die Hope AM Vorbauten sorglos.
Renthal Apex, da musste ich nach jeder Fahrt das Steuersatzspiel neu einstellen (nervig).
Race Face Turbine R nach ca. 4 Wochen und Nukeproof Horizon nach ca. 2 Wochen (bei 2 bis 3 Touren pro Woche).

Nachdem ich das Steuersatzpaket installiert habe (mit Fett), reinige ich den herausstehenden Gabelschaft mit Iso, damit er Fettfrei ist. Danach installiere ich den Vorbau mir einer dieser Carbonpasten (Montagepaste mit Partikel drin um die Reibung zu erhöhen). Das in Verbindung mit den Hope Vorbauten passt für mich und ich habe da Ruhe.

Das Problem mit Vorbauten die nicht fest auf Gabelschäften bleiben wurde schon öfters diskutiert. Ich glaube das war in den Technik Foren zu den Gabeln. Wenn mich nicht alles täuscht gab es das Problem sehr häufig bei der ersten Pike mit Charger Dämpfung, also ab Pike A1.

Spacer sind natürlich auch manchmal nötig. Aber das sollte man ja merken. Wenn man beim Einstellen des Steuersatzes immer noch Spiel hat aber die Staubschutzkappe des Steuersatzes schon auf den Rahmen gepresst wird, dann sollte man einen Spacer zwischen Staubschutzkappe und Konus packen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.388
Wenn der Steuersatz nicht mehr nagelneu ist, die Lager haben sich also gesetzt und, der Steuersatz war vor der Fahrt spielfrei, hat aber nach der Fahrt Spiel, dann liegt das in der Regel nicht am Steuersatz.

Der Kombination aus Vorbau und Gabelschaft ist meist das Problem.
Der Vorbau fixiert am Ende das ganze Paket.
Der Vorbau kann aber leicht nach oben gedrückt werden, durch die entstehenden Kräfte, und dann hat man Spiel im Steuersatz.
Bisher habe ich an meinen Rock Shox Gabelschäften folgende Erfahrungen mit Vorbauten gesammelt:
Auf Dauer waren bei mir bisher nur die Hope AM Vorbauten sorglos.
Renthal Apex, da musste ich nach jeder Fahrt das Steuersatzspiel neu einstellen (nervig).
Race Face Turbine R nach ca. 4 Wochen und Nukeproof Horizon nach ca. 2 Wochen (bei 2 bis 3 Touren pro Woche).

Nachdem ich das Steuersatzpaket installiert habe (mit Fett), reinige ich den herausstehenden Gabelschaft mit Iso, damit er Fettfrei ist. Danach installiere ich den Vorbau mir einer dieser Carbonpasten (Montagepaste mit Partikel drin um die Reibung zu erhöhen). Das in Verbindung mit den Hope Vorbauten passt für mich und ich habe da Ruhe.

Das Problem mit Vorbauten die nicht fest auf Gabelschäften bleiben wurde schon öfters diskutiert. Ich glaube das war in den Technik Foren zu den Gabeln. Wenn mich nicht alles täuscht gab es das Problem sehr häufig bei der ersten Pike mit Charger Dämpfung, also ab Pike A1.

Spacer sind natürlich auch manchmal nötig. Aber das sollte man ja merken. Wenn man beim Einstellen des Steuersatzes immer noch Spiel hat aber die Staubschutzkappe des Steuersatzes schon auf den Rahmen gepresst wird, dann sollte man einen Spacer zwischen Staubschutzkappe und Konus packen.
Sorry, aber das höre ich zum ersten Mal.
 
Dabei seit
30. August 2016
Punkte Reaktionen
6.402
Sucht noch jemand ein Alu Rahmenkit von euch? Ohne Dämpfer in raw für nen Tausender abzugeben.
Bist du jetzt mit dem Carbon glücklich und zufrieden? Oder schreibst noch ein Bericht zum Wechsel? Bin ja überzeugter Metall Fan in Sachen Rahmen.. habe jetzt außer Bronson noch 3x Stahl im Fuhrpark und habe nicht das Verlangen daran ertwas ändern zu müssen. 🤷‍♂️
 

Ben-HD

Forum-Team
Dabei seit
15. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
956
Ort
HD
Bist du jetzt mit dem Carbon glücklich und zufrieden? Oder schreibst noch ein Bericht zum Wechsel? Bin ja überzeugter Metall Fan in Sachen Rahmen.. habe jetzt außer Bronson noch 3x Stahl im Fuhrpark und habe nicht das Verlangen daran ertwas ändern zu müssen. 🤷‍♂️
Ja, bin happy damit. Das Gewicht des CC Rahmens ist klasse, der Alurahmen dagegen ein schwerer Trumm. Im Fahrbetrieb merkt man das bergauf, sonst nicht sonderlich. Da ich das Rad viel selber pedaliere erscheint mir die massive Gewichtsreduktion sinnvoll. So bleibt der Plastikrahmen und den Alu brauche ich nicht mehr. Was soll ich mit zwei Gleichen. Könnte dir jetzt was über Steifigkeit schreiben, aber das wär schon dumme Wichtigtuerei von mir. Ich denk das merkt Otto Normalverbraucher nicht.
 
Dabei seit
4. September 2015
Punkte Reaktionen
11
Ort
Frankfurt / Taunus
Ich spiele mit dem Gedanken mal zum Test mal einen Coil-Dämpfer ins Bronson einzubauen.

Wie man auf der zurückliegenden Seite lesen kann gibts ja wohl von RS extra eine Super Deluxe Ultimate Coil fürs Bronson. Siehe folgender Link:


Gleichzeitig gibt es den Super Deluxe Ultimate Coil mit identischem Einbaumaß unter anderer Herstellerartikelnummer auch ohne den Zusatz "Bronson". Siehe hier:


Beide haben Tune M / M

Kann mir jemand sagen was es damit auf sich hat? Sind das die gleichen Dämpfer und die Artikelnummer wird nur unterschieden weil bei dem fürs Bronson Einbaubuchsen dabei sind, oder ist der auch speziell auf den Hinterbau des Bronsons abgestimmt?

Hat ansonsten jemand einen Hinweis was ich bei 90-95kg fahrfertig für ne Feder bräuchte?
 
Oben