Santa Cruz Bronson V3 2018

Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
582
Standort
Wien
Sollt ihr doch hier nicht diskutieren mann. Ist ja auch nicht Bonson-spezifisch.
Meins hatte mit 160/29: 349mm Tretlagerhöhe und 63,8LW auf low. Wobei ich es pers. dann natürlich mit 150er Gabel und auf high (oder dazwischen) fahren würde und mit 2.6er SG-Reifen hi.
Und was, wenn es ums Bronson V3 geht? :ka: 8-)

Ansonsten gehe ich mit dir konform! :bier:
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.125
Sollt ihr doch hier nicht diskutieren mann. Ist ja auch nicht Bonson-spezifisch.
Meins hatte mit 160/29: 349mm Tretlagerhöhe und 63,8LW auf low. Wobei ich es pers. dann natürlich mit 150er Gabel und auf high (oder dazwischen) fahren würde und mit 2.6er SG-Reifen hi.
+1
Macht den schönen Tröd putt. Und ist imho eh nur für wenige gelangweilte interessant.
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.724
Standort
Dehemm
@Bogie - vielen herzlichen Dank noch einmal an Deine Einschätzung und auch die Tips der Foristen hier!
Es ist seit heute da!
Ein großer Dank an Jörg Neumann und das Gocycle Team, die mir das Bike aufgebaut haben. Ja ich weiss, Ihr schlagt jetzt die Hände über dem Kopf zusammen. Leider ist das Schrauber-Gen bei mir nicht sehr ausgeprägt.
Gewicht mit Bash Guard und Pedalen 13.5 KG - Mit leichteren Reifen, ohne Pedale und Bash Guard dürfte es bei ca. 12.8 KG liegen (ist aber eine theoretische Größe).
Erste Ausfahrt heute und meine Eindrücke - wobei ich zwei Dinge einschränken muss. Ich bin bis dato keine so breiten Reifen gefahren (2.5) und zum ersten Mal mit einer Trickstuff Direttissima. Das Bike vergleiche ich mit einem SC 5010 CC X01 V2, das ich bis jetzt gefahren bin.
Größe 181cm, SL 89 - Das Bronson V3 L passt perfekt (während mir das SC 5010 in L immer eine ganz klein wenig zu klein vorkommt).
Ich habe mich noch nie auf einem Bike so wohl gefühlt bei der ersten Ausfahrt. Es passt wie angegossen. Ich sitze im Bike und habe das Gefühl der perfekten Kontrolle. Meine große Sorge war, wie klettert es? Die Antwort gab mir Strava. Meine Standard Feierabendstrecke auf den Petersberg (300HM am Stück) habe ich in Bestzeit zurück gelegt (30 Sekunden besser) und dass ohne dass ich gepusht habe. Aus dem Gefühl hätte ich gesagt mindestens 2 Minuten langsamer. Und dass, obwohl ich mit viel breiteren Reifen und schwereren Reifen unterwegs war (2.5) als mit dem 5010.
Bergab war ich viel kontrollierter unterwegs trotz höhere Geschwindigkeit. Über die Bremsen muss man nicht viele Worte verlieren. Wahnsinn... (genauso wie der Preis und die Wartezeit)
Eigentlich wollte ich das Bronson für schwierigere Strecken und das 5010 für Touren nutzen. Nach dem ersten Eindruck muss ich sagen, auch für die Touren scheint das Bronson perfekt. Und dass trotz der breiten, schweren Reifen. Das Bike hat mich sehr überrascht. Und nein, ich bin kein Fanboy von Santa Cruz.
 
Zuletzt bearbeitet:

everywhere.local

dieser bastifunbiker
Dabei seit
13. September 2008
Punkte für Reaktionen
33.041
Standort
Chur
Bike der Woche
Bike der Woche
Erste Ausfahrt heute und meine Eindrücke - wobei ich zwei Dinge einschränken muss. Ich bin bis dato keine so breiten Reifen gefahren (2.5) und zum ersten Mal mit einer Trickstuff Direttissima. Das Bike vergleiche ich mit einem SC 5010 CC X01 V2, das ich bis jetzt gefahren bin.
Größe 181cm, SL 89 - Das Bronson V3 L passt perfekt (während mir das SC 5010 in L immer eine ganz klein wenig zu klein vorkommt).
Ich habe mich noch nie auf einem Bike so wohl gefühlt bei der ersten Ausfahrt. Es passt wie angegossen. Ich sitze im Bike und habe das Gefühl der perfekten Kontrolle. Meine große Sorge war, wie klettert es? Die Antwort gab mir Strava. Meine Standard Feierabendstrecke auf den Petersberg (300HM am Stück) habe ich in Bestzeit zurück gelegt (30 Sekunden besser) und dass ohne dass ich gepusht habe. Aus dem Gefühl hätte ich gesagt mindestens 2 Minuten langsamer. Und dass, obwohl ich mit viel breiteren Reifen und schwereren Reifen unterwegs war (2.5) als mit dem 5010.
Bergab war ich viel kontrollierter unterwegs trotz höhere Geschwindigkeit. Über die Bremsen muss man nicht viele Worte verlieren. Wahnsinn... (genauso wie der Preis und die Wartezeit)
Eigentlich wollte ich das Bronson für schwierigere Strecken und das 5010 für Touren nutzen. Nach dem ersten Eindruck muss ich sagen, auch für die Touren scheint das Bronson perfekt. Und dass trotz der breiten, schweren Reifen. Das Bike hat mich sehr überrascht. Und nein, ich bin kein Fanboy von Santa Cruz.
Sag ich ja :o

Kann nu zu hier
 

Trail Surfer

Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
8.495
Standort
Köwi
@davez
Welche verbotenen 7GB-Abfahrten waren das denn für die DRT...wegen deiner Euphorie?
Mehr als S1-Mini+ gibt es doch nicht. ;)

Grüße vom anderen Rhein-Ufer! :winken:
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.724
Standort
Dehemm
@davez
Welche verbotenen 7GB-Abfahrten waren das denn für die DRT...wegen deiner Euphorie?
Mehr als S1-Mini+ gibt es doch nicht. ;)

Grüße vom anderen Rhein-Ufer! :winken:
Pssst, nicht verraten; fahre natürlich nur auf den gelb/rot markierten Wegen. Die DRT ist so "giftig", dass ich mehr ins Risiko gehen kann. Gemäß dem alten Motto "wer später bremst, ist länger schnell" :D
Eigentlich war das Bronson auch nicht für unsere Gegend gedacht (zu viel Bike für das einfache Gelände), aber es hat mich wirklich überrascht.
Ich glaube wir sind auf der selben Rheinseite (jedenfalls muss ich mit der Fähre rüber zum Petersberg)...
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.724
Standort
Dehemm
Wenn ich mal fragen darf, fährst du nach Münster hin und holst es ab oder lässt man sich sowas zuschicken?
Gocycle verschickt die allermeisten Bikes. Ich hatte mir aber ein paar Teile anderweitig besorgt und wollte auch die persönliche Beratung. Es war auch überhaupt kein Problem meine mitgebrachten Teile am Bike zu verbauen. Die Beratung war klasse, der Inhaber hat sich sehr viel Zeit genommen. Meine Erfahrung bei den lokalen Shops war nicht gut. Für mich hat sich der Aufwand gelohnt.
Und ja, die Anschaffung war unvernünftig, aber ich habe eine riesige Freude daran
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.125
Gocycle verschickt die allermeisten Bikes. Ich hatte mir aber ein paar Teile anderweitig besorgt und wollte auch die persönliche Beratung. Es war auch überhaupt kein Problem meine mitgebrachten Teile am Bike zu verbauen. Die Beratung war klasse, der Inhaber hat sich sehr viel Zeit genommen. Meine Erfahrung bei den lokalen Shops war nicht gut. Für mich hat sich der Aufwand gelohnt.
Und ja, die Anschaffung war unvernünftig, aber ich habe eine riesige Freude daran
Es ist sogar sehr vernünftig sich etwas zu gönnen, das einem die knapp bemessene freie Zeit versüßt. Was auch immer es kosten mag. Habe meinen Kauf des V3 keine Sek bereut. Ich werde es wieder tun:lol:
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte für Reaktionen
309
Es ist sogar sehr vernünftig sich etwas zu gönnen, das einem die knapp bemessene freie Zeit versüßt. Was auch immer es kosten mag. Habe meinen Kauf des V3 keine Sek bereut. Ich werde es wieder tun:lol:
Das letzte Hemd hat keine Taschen.

Bin der gleichen Meinung. Für was arbeiten wir, wenn wir uns davon nichts gönnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
141
Hi,

bin am überlegen mir für mein Bronson eine Bomber Z1 in mattschwarz zu gönnen...bislang fahr ich eine Pike 100x15mm...SA160mm aus Model Jahr 2015. Jedoch mittlerweile mit Debonair Feder Upgrade und Charger 2 RC (alte Dämpfung defekt, lohnte sich nicht mehr da was rumzudoktern). Die ewige Knackerei an der Krone und die Tatsache zu spüren, dass der Hinterbau des Bronson besser geht und liegt als meine Gabel, bewegen mich in naher Zukunft zu einem Upgrade. Besonders im Groben zu spüren auf normalen Trails ist das nicht so dramatisch.

Jetzt die Frage: 160mm oder 170mm? Umbau geht klar immer recht einfach, aber möchte mal eure Meinung hören.
Warum? Da es in der Einbauhöhe nur 7mm mehr ausmachen würde vom Umstieg her auf 170mm. Nicht falsch verstehen, 160mm reichen mir komplett- nur möchte ich vom Lenkwinkel her nicht wieder steiler werden. Sind denn die 65 grad bei Setting Low auf Fox oder RS Einbauhöhe bezogen? Ok - 3mm Unterschied sind nicht viel, die Sag-Vorlieben kommen ja auch noch dazu, dennoch mag ich die jetzige Geometrie sehr, den Unterschied zwischen High und Low spürt man ja schließlich auch sehr deutlich.
Warum keine Lyrik? Weil ich die gelobte stabile und angeblich knackfreie CSU der Fox-Bomber gerne hätte. (Und weil ich die Ur Bomber schon damals so geil fand sie aber nie hatte - das die heutige keine Coil Feder hat und im Prinzip eine schwerere Fox ist, stört mich überhaupt nicht.)

Bomber Z1 160mm Einbauhöhe (wie Fox 36) bei 549,1mm
RS Pike, Yari, Lyrik 160mm Einbauhöhe 552mm

Viele Grüße,
Marius
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
36
Standort
Coburg
Hi,

bin am überlegen mir für mein Bronson eine Bomber Z1 in mattschwarz zu gönnen...bislang fahr ich eine Pike 100x15mm...SA160mm aus Model Jahr 2015. Jedoch mittlerweile mit Debonair Feder Upgrade und Charger 2 RC (alte Dämpfung defekt, lohnte sich nicht mehr da was rumzudoktern). Die ewige Knackerei an der Krone und die Tatsache zu spüren, dass der Hinterbau des Bronson besser geht und liegt als meine Gabel, bewegen mich in naher Zukunft zu einem Upgrade. Besonders im Groben zu spüren auf normalen Trails ist das nicht so dramatisch.

Jetzt die Frage: 160mm oder 170mm? Umbau geht klar immer recht einfach, aber möchte mal eure Meinung hören.
Warum? Da es in der Einbauhöhe nur 7mm mehr ausmachen würde vom Umstieg her auf 170mm. Nicht falsch verstehen, 160mm reichen mir komplett- nur möchte ich vom Lenkwinkel her nicht wieder steiler werden. Sind denn die 65 grad bei Setting Low auf Fox oder RS Einbauhöhe bezogen? Ok - 3mm Unterschied sind nicht viel, die Sag-Vorlieben kommen ja auch noch dazu, dennoch mag ich die jetzige Geometrie sehr, den Unterschied zwischen High und Low spürt man ja schließlich auch sehr deutlich.
Warum keine Lyrik? Weil ich die gelobte stabile und angeblich knackfreie CSU der Fox-Bomber gerne hätte. (Und weil ich die Ur Bomber schon damals so geil fand sie aber nie hatte - das die heutige keine Coil Feder hat und im Prinzip eine schwerere Fox ist, stört mich überhaupt nicht.)

Bomber Z1 160mm Einbauhöhe (wie Fox 36) bei 549,1mm
RS Pike, Yari, Lyrik 160mm Einbauhöhe 552mm

Viele Grüße,
Marius
Hey. Ich hatte auch eine Pike von 2015 im Bronson und bin jetzt auf eine Fox 36 Fit 4 umgestiegen.
Habe den Umstieg nicht bereut das Ansprechverhalten ist so viel besser wie bei der alten stark gebrauchten Gabel.
Die höhere Einbauhöhe habe ich aber schon deutlich gespürt. Habe 5mm Spacer unter dem Vorbau entfernt. Jetzt passt es für mich.
 
Dabei seit
5. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
236
Würde ich so nicht bestätigen.
Die Höhendifferenz zwischen 27,5 und 29" ist rechnerisch 19,05mm. Mit 150er Gabel liegt man dann ohne ins Detail zu gehen bei einer ca. 9mm höheren Front. Das ergibt bei Größe L einen etwa 0,8° flacheren Lenkwinkel und Sitzwinkel und ein 6mm höheres Tretlager, immer davon ausgehend, dass sich nur der Federweg 10mm ändert, Trail gleichbleibt usw.
Wenn man also eher Richtung Downduro tendiert, durchaus brauchbare Geometrieänderungen.
.. und das ist alles cet par - in der Praxis haben dann Bereifung (2.3-.8+)
wow, sehr edel durchgestyled - was war dein Hauptgrund nicht Reverse zu gehen ?
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.724
Standort
Dehemm
wow, sehr edel durchgestyled - was war dein Hauptgrund nicht Reverse zu gehen ?
Danke für die Blumen. Style hat sich durch Zufälle ergeben :lol: Da muss ich leider enttäuschen.
Die Farbe der DRT, weil es die letzten überhaupt online verfügbaren waren - und es passt super. LRS, weil ich ihn zu einem unschlagbaren Preis bekommen habe. Tatsächlich hatte ich mit den Reserve geliebäugelt. Als Tour LRS habe ich DT Swiss 471 mit 240er und da werde ich dann 2.25 und 2.35 Bereifung drauf machen. Decals der Gabel war ebenfalls Zufall und paßt auch perfekt. Das Glück ist manchmal mit den Dofen :D
...und die Pedale hatte ich noch im Keller liegen (passen auch optisch)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
141
Warum hast du 5mm rausgenommen? Wenn du eine 160er RS Gabel hattest müsste die Fox (160er) doch niedriger sein (3mm)
Hey. Ich hatte auch eine Pike von 2015 im Bronson und bin jetzt auf eine Fox 36 Fit 4 umgestiegen.
Habe den Umstieg nicht bereut das Ansprechverhalten ist so viel besser wie bei der alten stark gebrauchten Gabel.
Die höhere Einbauhöhe habe ich aber schon deutlich gespürt. Habe 5mm Spacer unter dem Vorbau entfernt. Jetzt passt es für mich.
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.724
Standort
Dehemm
2.5er DHF hinten ist nicht die ideale Wahl meiner Meinung, ansonsten ist das Teil ganz nach meinem Geschmack im übrigen. Das L sieht ganz schön klein / kompakt aus.
Was würdest Du denn für hinten vorschlagen?
Mir passt es perfekt von der Größe (mein 5010 V2 hätte ich dagegen besser in XL genommen). Wahrscheinlich liegt es auch daran, dass man sich optisch an die 29er als Referenz gewöhnt hat.
 
Dabei seit
30. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.225
Standort
NRW Südlohn
Mir wie gesagt gar nicht.
Von Maxxis hr 2 dhr 2 und im Sommer definitiv der Aggressor
Mischung natürlich immer Dual , 3c Never ...
 
Oben