Santa Cruz C Carbon

onkeldueres

König des Waldes
Dabei seit
8. Januar 2006
Punkte Reaktionen
318
Ort
Köln
Hi, Experten. Mein Giant Anthem Carbon Rahmen soll langsam ausdienen.
Hat jemand Erfahrung mit dem Santa Cruz Blur Rahmen?
wo ist der Unterschied zwischen C Carbon und CC
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
37
Der C Rahmen ist schwerer (150-200gr) und besteht aus anderen Carbonlagen als der CC Rahmen. Vergleichbar mit Speci FACT 11 und FACT 12 Rahmen. Den FACT 12 Rahmen gibts nur in der S-Works Serie, meine ich.
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
37
Der C Rahmen ist schwerer (150-200gr) und besteht aus anderen Carbonlagen als der CC Rahmen. Vergleichbar mit Speci FACT 11 und FACT 12 Rahmen. Den FACT 12 Rahmen gibts nur in der S-Works Serie, meine ich.
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
37
Ui doch soviel ? Ich hab von ca. 150-200 gr gelesen. Aber 250gr ist schon eine Ansage...Da müssen ja komplett andere Carbonfasern bzw. Lagen sein. Aber richtig erfahren wird man das wohl nie
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
447
Ort
Escheburg
Ja, ich war auch erschrocken. Kann aber sein, dass der C besonders schwer und der CC besonders leicht war. Serienstreuung... Aber ich würde daher eher mit 200-250 Gr. als mit 150-200 Gr. rechnen.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
421
Ort
Stuttgart
Kommt auch immer auf die Farbe an.
Mein schwarzer CC war ~150g leichter als der in Sunset Red (auch CC) , bei gleicher Größe.
Klar, da spielt auch Serienstreuung rein, aber der Hauptfaktor wird die Farbe sein.
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.022
Beide haben die gleiche steifigkeit. Der C ist schwerer, da andere fasern benutzt werden, von denen man mehr braucht, um die steifigkeit zu erreichen
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
37
Man könnte dann auch sagen, im CC sind die teureren, besseren Fasern verbaut.
Ich habe aber auch schon festgestellt, daß es die Bike Marken mit den Gewichtsangaben so nehmen, wie die Autohersteller bei den Spritverbrauch Angaben :D Da kann man immer locker noch ein paar hundert Gramm drauf addieren. Eigentlich eine Frechheit
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
421
Ort
Stuttgart
Ich habe aber auch schon festgestellt, daß es die Bike Marken mit den Gewichtsangaben so nehmen, wie die Autohersteller bei den Spritverbrauch Angaben :D Da kann man immer locker noch ein paar hundert Gramm drauf addieren. Eigentlich eine Frechheit
Im Allgemeinen stimmt das sicher.
Beim Blur passt es aber einigermaßen.
Mein schwarzer CC in Gr. L wog 2150g, ohne Achse und Sattelklemme, aber sonst allem (Dämpfer, Schrauben,...).

Angabe laut SC sind 2050g. Also im Rahmen. Und wie gesagt, mit mehr Farbe wirds auch schwerer.
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
37
Achso, du redest jetzt nur vom Rahmen. OK, das kann ich nicht beurteilen. Ich meinte die Komplettbikes. Da sind die Unterschiede zwischen den Angaben von SC zum dann tatsächlich gemessenen Gewicht schon im paar hunderte gr. Bereich.
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
924
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Glaubt Ihr das wirklich mit den anderen Fasern?
Warum sollte ein Hersteller das machen, erzeugt es durch die Varianz doch deutlich höhere Kosten. Ich persönlich denke das ist generell, also bei egal welchem Hersteller, nur Marketing blah blah.
Imo werden die fertig gebackenen Rahmen gewogen & bei unter X Gramm ist es ein C und bei über X Gramm ist es ein CC. Dazu kommt dann noch das Thema Lack (was alleine schon 150-200g ausmacht). Nicht umsonst sind bei vielen Herstellern die vermeintlich leichteren Topmodelle nur in raw zu bekommen.
Die Unterschiede im Gewicht können also real sein, aber an die unterschiedlichen Carbonfasern glaube ich nicht, zumal da ja auch nie Klartext gesprochen wird. Das sind eigentlich immer auch ne Eigenkreation (wieder Marketing) wie FACT oder CC. Nie T800 oder T1000.

Anderes Beispiel das auch zeigt das vieles Marketing ist: ich hatte mal ein Speci Epic Comp, also der billige & schwere mit Aluhinterbau in L. N Freund hatte einen S-Works, also der teure & leichte ohne Lack & mit Carbonhinterbau in M. Beide Rahmen hatten auf der Waage nur einen Unterschied von 45g zu Gunsten des kleineren S-Works. Jede Wette, dass ein S-Works in L kaum noch einen Gewichtsvorteil zum Comp gehabt hätte.
Hätte ich den Hauptrahmen meines Comp damals entlackt wäre er wohl sogar leichter gewesen als der kleinere S-Works :lol:
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
37
Mhh keine Ahnung. Wir werden es wohl nicht erfahren bzw. das Geheimnis wirklich lüften können. Eigentlich ja eine Sauerei. Da geben Leute viel Geld für Carbon Rahmen aus, und wissen nicht wo bzw. in welcher Fabrik das alles zusammen geprutzelt wird. Der Laden von SC soll ja Skybox heißen. Wenn man aber danach googelt wird man auch nicht schlauer. Ist der Laden nun in Südchina oder doch in Taiwan ? Handelt es sich überhaupt um eine Factory ? Eine Homepage habe ich von denen noch nicht gefunden. Aber warum macht man sowas ? Erschließt sich mir irgendwie nicht so wirklich.

Ich meine kürzlich aber gelesen zu haben, daß Ghost die Carbon Produktion wohl nach Belgien verlegen will. Da bin ich mal gespannt wie die Preise demnächst ausschauen werden.
 

matt017

11 Rohre müsst ihr sein.
Dabei seit
14. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
421
Ort
Stuttgart
Glaubt Ihr das wirklich mit den anderen Fasern?
Warum sollte ein Hersteller das machen, erzeugt es durch die Varianz doch deutlich höhere Kosten. Ich persönlich denke das ist generell, also bei egal welchem Hersteller, nur Marketing blah blah.
Imo werden die fertig gebackenen Rahmen gewogen & bei unter X Gramm ist es ein C und bei über X Gramm ist es ein CC. Dazu kommt dann noch das Thema Lack (was alleine schon 150-200g ausmacht). Nicht umsonst sind bei vielen Herstellern die vermeintlich leichteren Topmodelle nur in raw zu bekommen.
Die Unterschiede im Gewicht können also real sein, aber an die unterschiedlichen Carbonfasern glaube ich nicht, zumal da ja auch nie Klartext gesprochen wird. Das sind eigentlich immer auch ne Eigenkreation (wieder Marketing) wie FACT oder CC. Nie T800 oder T1000.

Anderes Beispiel das auch zeigt das vieles Marketing ist: ich hatte mal ein Speci Epic Comp, also der billige & schwere mit Aluhinterbau in L. N Freund hatte einen S-Works, also der teure & leichte ohne Lack & mit Carbonhinterbau in M. Beide Rahmen hatten auf der Waage nur einen Unterschied von 45g zu Gunsten des kleineren S-Works. Jede Wette, dass ein S-Works in L kaum noch einen Gewichtsvorteil zum Comp gehabt hätte.
Hätte ich den Hauptrahmen meines Comp damals entlackt wäre er wohl sogar leichter gewesen als der kleinere S-Works :lol:
Also Marketing Gebabbel gibt es natürlich nicht zu wenig in der Bike Branche (wahrscheinlich wie in allen Consumer Bereichen), da stimme ich dir zu.

Ich gehe aber davon aus, dass heute alle besseren Rahmen aus Prepregs (also vorgefertigte, mit Harz getränkte Einzellagen - - > geringe Schwankungen des Harzanteils) gefertigt werden, die maschinell nach Lagenplan zugeschnitten werden. Daraus ergibt sich eigentlich eine nur geringe Schwankung des finalen Rahmengewichts.

Die reine Carbon Hardware eines Blur wiegt übrigens 1300g. Eine Abweichung von 150g wären über 10%, das kann nicht nur eine Produktionsschwankung sein.

Und das Argument mit der Farbe hatte ich ja schon erwähnt. Allerdings bietet SC eigentlich immer die gleichen Farben für C und CC an...
 

xmaxle

C-Fasern müssen verdichtet werden
Dabei seit
11. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
642
Glaubt Ihr das wirklich mit den anderen Fasern?
[...]
Die Unterschiede im Gewicht können also real sein, aber an die unterschiedlichen Carbonfasern glaube ich nicht, zumal da ja auch nie Klartext gesprochen wird. Das sind eigentlich immer auch ne Eigenkreation (wieder Marketing) wie FACT oder CC. Nie T800 oder T1000.

Nicht glauben. Wissen. Und solange der Forschungsstand zum Thema CFK des durchschnittlichen Mountainbikers sich an der Schmolke Homepage von 1871 orientiert, wird es auch nicht einfacher jemanden zu erklären, was Fasern vom Typ M40J oder M60J sind. Ist jetzt nicht persönlich gemeint, klar wird überall Marketinggeschwurbel verbreitet. Bloß waren mit deinen aufgezählten Faserarten MTB Rahmen im Gewichtsbereich von 1000g möglich. Mittlerweile sind die um 25% unterboten worden.
 

checky

.... lass laufen !!
Dabei seit
20. April 2001
Punkte Reaktionen
924
Ort
im wurzeligen Elfenwald
Passt, alles gut. Thema Carbon bin ich nicht drin, ich urteile da nur aufgrund dessen was ich an den Bikes sehe & da ist es eben so, dass egal ob Santa Cruz, Kona, Trek, Scott, Mondraker, Specialized & vermutlich einige andere auch, innen im Rahmen aussehen wie eine topographische Minimodelllandschaft. Außen sind alle Rahmen natürlich schön eben & glatt, aber innen befinden sich augenscheinlich wahllos kleine Wellen & Materialanhäufungen & genau das läßt mich zu der oben geschriebenen Meinung kommen. Diese topographische Minimodellandschaft im inneren der Rahmen ist aus meiner Sicht alles andere als definiert & präzise & deswegen denke ich, dass an dieser Stelle eben auch solche Gewichtsschwankungen zustande kommen.

Von welchem Hersteller weißt Du denn konkret das wirklich verschiedene Fasern verwendet werden?
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte Reaktionen
7.022
Passt, alles gut. Thema Carbon bin ich nicht drin, ich urteile da nur aufgrund dessen was ich an den Bikes sehe & da ist es eben so, dass egal ob Santa Cruz, Kona, Trek, Scott, Mondraker, Specialized & vermutlich einige andere auch, innen im Rahmen aussehen wie eine topographische Minimodelllandschaft. Außen sind alle Rahmen natürlich schön eben & glatt, aber innen befinden sich augenscheinlich wahllos kleine Wellen & Materialanhäufungen & genau das läßt mich zu der oben geschriebenen Meinung kommen. Diese topographische Minimodellandschaft im inneren der Rahmen ist aus meiner Sicht alles andere als definiert & präzise & deswegen denke ich, dass an dieser Stelle eben auch solche Gewichtsschwankungen zustande kommen.

Von welchem Hersteller weißt Du denn konkret das wirklich verschiedene Fasern verwendet werden?
Dann hast du dich aber wirklich nie dafür interessiert und nichtmal ansatzweise ne Idee wie sowas produziert wird 😉
 

_Olli

BadBoy
Dabei seit
25. August 2016
Punkte Reaktionen
2.642
Passt, alles gut. Thema Carbon bin ich nicht drin, ich urteile da nur aufgrund dessen was ich an den Bikes sehe & da ist es eben so, dass egal ob Santa Cruz, Kona, Trek, Scott, Mondraker, Specialized & vermutlich einige andere auch, innen im Rahmen aussehen wie eine topographische Minimodelllandschaft. Außen sind alle Rahmen natürlich schön eben & glatt, aber innen befinden sich augenscheinlich wahllos kleine Wellen & Materialanhäufungen & genau das läßt mich zu der oben geschriebenen Meinung kommen. Diese topographische Minimodellandschaft im inneren der Rahmen ist aus meiner Sicht alles andere als definiert & präzise & deswegen denke ich, dass an dieser Stelle eben auch solche Gewichtsschwankungen zustande kommen.

Von welchem Hersteller weißt Du denn konkret das wirklich verschiedene Fasern verwendet werden?
Yeti!
SC!
scott
Merida
 
Dabei seit
8. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
2.517
Ort
Bielefeld
Bei Santa Cruz is ein CC-Rahmen ist etwas leichter als ein C-Rahmen, bei Cannondale ist ein HiMod-Rahmen etwas leichter als die „normale“ Carbonvariante. Das sind einfach feinere, etwas teurere Fasern, die dort verbaut werden und die vermutlich auch ein etwas anderes Layup benötigen/erlauben. Es gibt bestimmt trotzdem Hersteller, die die Preisgestaltung nur über die Aufkleber machen, aber bei den hier genannten sind die Unterschiede messbar.
 
Dabei seit
10. September 2018
Punkte Reaktionen
37
Ich kann mir bei den heutigen Fertigungsmethoden auch nicht vorstellen, das mal ein Rahmen mit 1000gr und beim nächsten mal ein Rahmen mit 1200gr., bei gleichen Einstellungen und Materialien, rauskommt. Die Herstellung von Carbon Rahmen ist Hightech und kein Zufallsprodukt, nach dem Motto, "lass dich überraschen, mal sehen was raus kommt". Damit meine ich auch die Lackierung. Das ist doch alles automatisiert und vor eingestellt. Da wird doch nicht der eine Rahmen mehr oder weniger lackiert wie der andere. Ich gehe davon aus, daß die Lackierung bei C und CC Rahmen genau gleich ist. Das Gewicht wird durch andere Techniken eingespart, aber mit Zufall hat das meines Erachtens nichts zu tun...
 
Oben Unten