Santa Cruz Hightower V2 2020

D

Deleted 357162

Guest
Neues Hightower ist da

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8wNy9tdGItY292ZXIuanBn.jpg


 
D

Deleted 357162

Guest
Ich find eher den sitzwinkel mit 76,5° in L schon richtig steil... da brauch man schon wirklich viel reach um da noch nicht "sehr komakt" zu sitzen...

das alte xl mit 475 reach hatte 74,3°, das neue in L hat 470 und 76,5°... muss man mögen


das Bike ist über 1kg schwerer geworden? Was soll das denn bitte...

Naja ich schätze mal die neuen gewichtisangaben sind realistisch, die alten sind um ca 600g zu gering... ich hab meins mit leichteren Laufrädern und leichterer Gabel (34 statt 36 ) und leichteren komponenten nichtmal das kataloggewicht erreich :bier:


das alte xtr reserve hatte 12,07kg das neue 13.34kg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.788
Ort
Wien/ KLBG
Ich find eher den sitzwinkel mit 76,5° in L schon richtig steil... da brauch man schon wirklich viel reach um da noch nicht "sehr komakt" zu sitzen...

das alte xl mit 475 reach hatte 74,3°, das neue in L hat 470 und 76,5°... muss man mögen




Naja ich schätze mal die neuen gewichtisangaben sind realistisch, die alten sind um ca 600g zu gering... ich hab meins mit leichteren Laufrädern und leichterer Gabel (34 statt 36 ) und leichteren komponenten nichtmal das kataloggewicht erreich :bier:


das alte xtr reserve hatte 12,07kg das neue 13.34kg
Bitte was hat der Reach mit dem Sitzen zu tun? Absolut nix, beim Sitzen ist der ETT ausschlaggebend.


Und, wieviele werden jetzt gleich das Megatower wieder verkaufen und sich das holen? ;)
Diesen Konsumrausch kann man nicht verstehen..
 
D

Deleted 357162

Guest
Bitte was hat der Reach mit dem Sitzen zu tun? Absolut nix, beim Sitzen ist der ETT ausschlaggebend.

na alles?

Stack/reach sind in verbindung mit dem Sitzwinkel sehr aussagekräftig weil absolute Werte..

im prinzip kann man mangels versatzstütze ziemlich genau sagen wo der sattel sein wird und wo der lenker...

mit ETT hast du zb den anteil der ein steilerer Sitzwinkel über der ETT linie die Sitzlänge verkürzt nicht einberechnet-

effektiv und absolut gesehen hat also ein zb 460 EET Rahmen bei 74° und bei 76,5° eine andere reale sitzlänge...
 
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte Reaktionen
460
Ort
Ich find eher den sitzwinkel mit 76,5° in L schon richtig steil... da brauch man schon wirklich viel reach um da noch nicht "sehr komakt" zu sitzen...

das alte xl mit 475 reach hatte 74,3°, das neue in L hat 470 und 76,5°... muss man mögen

Der Sitzwinkel dürfte bei SC nur auf dem Papier steiler geworden sein. Irgendwo hier hat doch mal jemand das Megatower und das HTLT übereinander gelegt. Ergebnis zeigte, dass sich trotz den fast 3° (korrigiert mich wenn ich falsch liege) Unterschied, bei einem realistischen Auszug der Sattelstütze wieder fast die gleiche Sitzposition einstellt. Der reale Sitzwinkel ist halt immer noch relativ flach.
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.788
Ort
Wien/ KLBG
na alles?

Stack/reach sind in verbindung mit dem Sitzwinkel sehr aussagekräftig weil absolute Werte..

im prinzip kann man mangels versatzstütze ziemlich genau sagen wo der sattel sein wird und wo der lenker...

mit ETT hast du zb den anteil der ein steilerer Sitzwinkel über der ETT linie die Sitzlänge verkürzt nicht einberechnet-

effektiv und absolut gesehen hat also ein zb 460 EET Rahmen bei 74° und bei 76,5° eine andere reale sitzlänge...
Nochmals: Der Reach kommt erst ins Spielen wenn du am Rad stehst und nicht sitzt. Die Oberrohrlänge gepaart mit Sitzwinkel lässt dich kompakt oder gestreckt sitzen.

Folgendes Beispiel: Reach bleibt gleich dafür wird Sitzwinkel variiert- ETT ändert sich dementsprechend.

Dass der Reach absolut ist ist klar, nur hat er wie gesagt keine Auswirkung beim Sitzen...
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.788
Ort
Wien/ KLBG
Der Sitzwinkel dürfte bei SC nur auf dem Papier steiler geworden sein. Irgendwo hier hat doch mal jemand das Megatower und das HTLT übereinander gelegt. Ergebnis zeigte, dass sich trotz den fast 3° (korrigiert mich wenn ich falsch liege) Unterschied, bei einem realistischen Auszug der Sattelstütze wieder fast die gleiche Sitzposition einstellt. Der reale Sitzwinkel ist halt immer noch relativ flach.
Kommt immer total drauf an wo das Sattelrohr beginnt- wenn es weit vorm Tretlager beginnt kommt man auch mit nem Flächen Sitzwinkel halbwegs klar (zB das Meta in 29").
 
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte Reaktionen
460
Ort
Kommt immer total drauf an wo das Sattelrohr beginnt- wenn es weit vorm Tretlager beginnt kommt man auch mit nem Flächen Sitzwinkel halbwegs klar (zB das Meta in 29").

Genau so ist es. Deswegen sind diese Werte (Sitzwinkel bzw. die sich daraus ergebende ETTL) immer mit Vorsicht zu genießen.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
8.263
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
Und, wieviele werden jetzt gleich das Megatower wieder verkaufen und sich das holen? ;)
Diesen Konsumrausch kann man nicht verstehen..
Von welchem Konsumrausch sprichst du denn? Auf welche Daten berufst du dich? :rolleyes:

Mein MT soll in zwei Wochen kommen und ich hatte mich kurz gefragt ob ich stornieren und das neue HT kaufen soll. Nachdem ich aber zum einen gesehen habe, dass deren 2.4er Maxxis Reifen hinten schon so wenig Platz hat (fahre sehr gern den Kaiser Projekt) und kein Coil geht, war es für mich schon wieder erledigt das Thema.

Im Grunde genommen sind HT v2 und MT, auch wenn sehr ähnliche Geo, doch zwei sehr verschiedene Räder.

In diesem Video sieht das Blau sehr schick aus:

 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte Reaktionen
1.788
Ort
Wien/ KLBG
Von welchem Konsumrausch sprichst du denn? Auf welche Daten berufst du dich? :rolleyes:

Mein MT soll in zwei Wochen kommen und ich hatte mich kurz gefragt ob ich stornieren und das neue HT kaufen soll. Nachdem ich aber zum einen gesehen habe, dass deren 2.4er Maxxis Reifen hinten schon so wenig Platz hat (fahre sehr gern den Kaiser Projekt) und kein Coil geht, war es für mich schon wieder erledigt das Thema.

Im Grunde genommen sind HT v2 und MT, auch wenn sehr ähnliche Geo, doch zwei sehr verschiedene Räder.

In diesem Video sieht das Blau sehr schick aus:

Auf welche Daten? Auf die, die hier im Forum vorliegen- ohne wirklichen Grund Bike zu wechseln- siehe viele Nomad CC Fahrer die jetzt aufs Megatower gewechselt haben, obwohl fast identisches Einsatzgebiet
Ich sag ja nichts, wenn Mal alle 3 Jahre sein Bike wechselt (mache ich ja auch) aber sofort das neueste kaufen zu müssen finde ich dich ökologische wie ökonomisch fragwürdig (Man ziehe Parallelen zu Leasingautos)
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
8.263
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
was hat Dich denn überhaupt zu dem Gedanken bewogen?
Das HTLT war für mich ein sehr schönes Bike, hatte aber zwei Schwächen. 1. die Reifenfreiheit hinten war nicht ausreichend und 2. der Rahmen war zu linear. (Ich wäre es aber dennoch weiter gefahren, hätte ich es nicht auf Garantie getauscht bekommen. So habe ich den neuen Rahmen gleich verkauft und in das MT investiert).

Ich bin das Last Glen 150/140 Probe gefahren und war richtig angetan davon. Dann kam das MT raus und ich blieb bei Santa Cruz. Da ich erst seit 2 Jahren MTB fahre, denke ich, dass ich noch einige Reserven nach oben habe und das MT auch alles abdecken kann, was ich jemals im Stande bin zu fahren.

Beim neuen HT bin ich davon ausgegangen, dass es etwas mehr Reifenfreiheit hat, da es ja auch für 27.5+ ausgelegt ist. Dem ist nicht der Fall und weniger Progression als beim MT klingt auch nicht so gut für mich.
 
Dabei seit
8. März 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Bern
Super Rad. Das sieht toll aus... aber der Preis... heftig :-( Eigentlich wollte ich mir das Radon Slide 10.0 kaufen 3750 mit vermutlich 10% Rabatt also 3375€. Das Santa Cruz mit GX wäre bei 5500€. Lebenslange Garantie ist ne Ansage. Aber lohnt es sich über 2000€ mehr auszugeben? Wie seht ihr das?
 

DennisMenace

Loud cassettes save lives.
Dabei seit
13. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
1.690
Ort
Freie Seite des Limes
Super Rad. Das sieht toll aus... aber der Preis... heftig :-( Eigentlich wollte ich mir das Radon Slide 10.0 kaufen 3750 mit vermutlich 10% Rabatt also 3375€. Das Santa Cruz mit GX wäre bei 5500€. Lebenslange Garantie ist ne Ansage. Aber lohnt es sich über 2000€ mehr auszugeben? Wie seht ihr das?
Das ist nur auf den ersten Blick ein sinnvoller Vergleich. Welches Segment soll denn das Radon abdecken? Die stecken da die brachialste Einbrückengabel Gabel hinein, die der heutige Markt hergibt, nennen es aber Trailbike.... bis leichte Enduroeinsätze. Es ist halt zusammengewürfelt, was der Trend hergibt. Bei Santa Cruz hast du eben ein durchdachtes Produkt, das erstklassig verarbeitet ist. Das Carbon Slide sieht live aus wie Plastik. Alleine wie leise die SC Bikes dahingleiten ist erstaunlich. Satt! Aber wenn man die Knete nicht hat, macht das Radon sicher sehr viel Spaß. Ausstattung unschlagbar.
 

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.434
Super Rad. Das sieht toll aus... aber der Preis... heftig :-( Eigentlich wollte ich mir das Radon Slide 10.0 kaufen 3750 mit vermutlich 10% Rabatt also 3375€. Das Santa Cruz mit GX
wäre bei 5500€. Lebenslange Garantie ist ne Ansage. Aber lohnt es sich über 2000€ mehr auszugeben? Wie seht ihr das?

Naja - das ist ja eine sehr individuelle Entscheidung .

Wie soll hier jemand wissen wie so Deine Prioritäten sind?
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.126
Ort
Wien
Da gibt es zahlreiche Alternativen zum Hightower, die man auch wählen kann - YT Jeffsy etwa. Man kann tun, wie man will und es die Börse hergibt, und man muss ja nicht auf das neueste Modell gehen.

Die Reifenfreiheit beim neuen HT stört mich auch, nachdem der alte schon nicht sooo üppige Freiheit hat und ich dennoch den Highroller2 in WT 2,5" fahren kann. 29" vonre und Plus-Size hinten wäre aber beim neuen glaub ich reizvoller als beim alten, weil der Sitzwinkel steiler ist.
 
Dabei seit
8. März 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Bern
Das stimmt mit den vielen Alternativen. Kann mich einfach nicht entscheiden. Das Santa Cruz hier sieht einfach tip top aus. Glaube hier stimmt Gesammtpaket und die Qualität. An allen anderen stört mich etwas.

Canyon Spectral: 27.5er... will gerne ein 29er.
Jeffsy Pro, evtl zu wenig Federweg? Pro Race, alte XTR E13 Mix 11fach
Radon Slide Trail, unsicher wie die Qualität ist.

Das Hightower wird hier in der Schweiz für 6500 Sfr. verkauft. Rabatt gibts nicht. Andere schreiben von 20%? das hat sich hier noch nicht herum gesprochen....

Suche ein Rad für meinen Hausberg den Gurten in Bern. Es hat hier eine DH Strecke und "Naturtrails". Hier zwei Beispiele:

Ulmiztrail:
Gurtentrail:
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
3.132
Ort
Augsburg
Das HTLT war für mich ein sehr schönes Bike, hatte aber zwei Schwächen. 1. die Reifenfreiheit hinten war nicht ausreichend und 2. der Rahmen war zu linear. (Ich wäre es aber dennoch weiter gefahren, hätte ich es nicht auf Garantie getauscht bekommen. So habe ich den neuen Rahmen gleich verkauft und in das MT investiert).

Ich bin das Last Glen 150/140 Probe gefahren und war richtig angetan davon. Dann kam das MT raus und ich blieb bei Santa Cruz. Da ich erst seit 2 Jahren MTB fahre, denke ich, dass ich noch einige Reserven nach oben habe und das MT auch alles abdecken kann, was ich jemals im Stande bin zu fahren.

Beim neuen HT bin ich davon ausgegangen, dass es etwas mehr Reifenfreiheit hat, da es ja auch für 27.5+ ausgelegt ist. Dem ist nicht der Fall und weniger Progression als beim MT klingt auch nicht so gut für mich.

ja, ich habe deinen Weg ja mitverfolgt, aber wieso hast du statt dem Megatower das HT V2 in Erwägung gezogen? MT macht imho voll Sinn für dich bzw für Enduro Rennen im allgemeinen. Dass das HT V2 zahmer wird als das MT war ja eigentlich klar, auch wenn das HT v2 laut Test mit 160mm Gabel schon einiges kann wird es nie an die Abfahrtsqualitäten des MT heran kommen. Selbst wenn das Teil mehr Reifenfreiheit und nen progressiveren Hinterbau hätte würde ich an deiner Stelle trotzdem beim MT bleiben.. daher die Frage... :bier:

ich glaube das HT 2 könnte was für mich sein... habe mein HTLT mittlerweile ziemlich Abfahrtslastig aufgebaut und das Fahrwerk klebt förmlich am Boden, mit dem Hover dann sicher noch ne Nummer mehr. Die Abfahrtsqualitäten reichen mir eigentlich aus. Was mir mittlerweile als Folge daraus fehlt ist was spritziges für die schnelle Feierabend Runde. Das Chameleon ist nen cooles tolles Rad, aber meine Hardtail-Technik ist grottig und dementsprechend leidet der Fahrspaß, v.a. bei schon kleinen Sprünge denke ich mir WTF!

mir passt die Progression und Luftdämpfer ist auch ok... von daher wäre 140mm Federweg hinten und ein etwas poppigeres Fahrwerk mit leichteren Reifen sicher ne interessante Geschichte, dazu die moderne Geo. Da würde sicher sogar die Alu-Variante ausreichen... mal schauen evt wird das ein Winterprojekt.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
8.263
Ort
Harz
Bike der Woche
Bike der Woche
ja, ich habe deinen Weg ja mitverfolgt, aber wieso hast du statt dem Megatower das HT V2 in Erwägung gezogen? MT macht imho voll Sinn für dich bzw für Enduro Rennen im allgemeinen. Dass das HT V2 zahmer wird als das MT war ja eigentlich klar, auch wenn das HT v2 laut Test mit 160mm Gabel schon einiges kann wird es nie an die Abfahrtsqualitäten des MT heran kommen. Selbst wenn das Teil mehr Reifenfreiheit und nen progressiveren Hinterbau hätte würde ich an deiner Stelle trotzdem beim MT bleiben.. daher die Frage... :bier:

ich glaube das HT 2 könnte was für mich sein... habe mein HTLT mittlerweile ziemlich Abfahrtslastig aufgebaut und das Fahrwerk klebt förmlich am Boden, mit dem Hover dann sicher noch ne Nummer mehr. Die Abfahrtsqualitäten reichen mir eigentlich aus. Was mir mittlerweile als Folge daraus fehlt ist was spritziges für die schnelle Feierabend Runde. Das Chameleon ist nen cooles tolles Rad, aber meine Hardtail-Technik ist grottig und dementsprechend leidet der Fahrspaß, v.a. bei schon kleinen Sprünge denke ich mir WTF!

mir passt die Progression und Luftdämpfer ist auch ok... von daher wäre 140mm Federweg hinten und ein etwas poppigeres Fahrwerk mit leichteren Reifen sicher ne interessante Geschichte, dazu die moderne Geo. Da würde sicher sogar die Alu-Variante ausreichen... mal schauen evt wird das ein Winterprojekt.
Ja... der Gedanke ist mir auch nur kurz durch den Kopf gegangen weil ich doch von vielen Berichten über "zu viel Bike für 90% der Fahrer" beim MT gestolpert bin.
 
Dabei seit
8. März 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Bern
Hab heute mal einige Santa Cruz Händler in der Schweiz angeschrieben und nach Rabatt gefragt... puh, das fanden die nicht witzig. Die meisten Antworten waren eher empörter Natur oder sehr ironisch. Einige gaben 2,5 -5% Rabatt. Einer gibt mir 15,25% Rabatt. Also von 6500 auf 5500 Sfr. auf das Carbon S-Kit. Was denkt ihr? Zuschlagen oder geht da noch mehr?
 
Dabei seit
8. März 2008
Punkte Reaktionen
44
Ort
Bern
Könnte das S-Kit für 4400 Euro im Schwarzwald bekommen... Wären dann nach Abzug / Umrechnung der MWST DE->CH in etwa 4500 Sfr. Das mach ich :)

180cm, 86SL => Grösse L? Oder eher M?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben