Santa Cruz Hightower V2 2020

Dabei seit
14. August 2008
Punkte Reaktionen
12.573
Ort
/ˈsabəθ/ für ne Zeit zumindest
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich würde widersprechen aber da das hier nicht hergehört, möchte ich auch etwas zum Thema beitragen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich das
Von Tour über flowige Trails bis zu max. S2 soll das Rad alles können. Sprünge und Bikepark sind nicht geplant.
auch ganz schnell ändern kann. Dem HT V2 werden ja gute Klettereigenschaften nachgesagt und ich würde aus eigener Erfahrung heraus, nie zu wenig bike Kaufen.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
9.554
Warum? Er schreibt doch selbst:

In einigen Monaten 5kg an Muskeln zunehmen... Da liegt die Vermutung nahe, dass das durch Maximalkrafttraining und weniger durch Kraftausdauertraining geschehen ist. Insofern wurden eher die weißen, als die roten Muskelpartien trainiert, was dann wiederum dazu führt, dass die 5kg hoch"geschleppt" werden müssen.

Das ist doch irrelevant. Bei mir ging es in den letzten 2 Monaten von 95kg auf 90kg runter. Sind auch 5kg. Ich habe jegliche Leistungen, die ich bis dato am Berg geschafft hatte pulverisiert. Natürlich liegt das an der gesteigerten Fitness aber ich habe genau das Gegenteil des Fragenden gemacht. Weniger Krafttraining, mehr (Kraft-)ausdauer.

Eine höhere Maximalkraft bringt immer auch eine bessere lokale Kraftausdauer mit sich. Die Grenze zwischen Hypertrophietraining und lokalem Kraftausdauertraining ist fließend. Des weiteren nimmt man ggf. auch, durch Vergrößerung der Glykogenspeicher, beim Kraftausdauertraining zu. Nicht ganz leicht zu eruieren sowas.
Bin da bei @freetourer, die Reifen sind Schuld.
 
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte Reaktionen
411
Das Hightower V1 hatte Bike C nicht da. Ich werde auf jeden Fall warten was noch von Specialized kommt und mir das Orbea Occam und das Scott Spark 910 anschauen.
Gruß wyn


Ich mache genau das, was Du vorhast, mit einem Hightower 1 (140/135 mm, 12,5 kg Aufbau). Das aktuelle finde ich generell gut, jedoch für mich zu gravitylastig. Kam auch von einem Camber (Evo), das Upgrade auf die moderne Geometrie und +20 mm haben viel gebracht. Tallboy wäre mir zu wenig, auch wenn es bald mit 130/120 mm kommt.
 
Dabei seit
18. Mai 2002
Punkte Reaktionen
16
Ich mache genau das, was Du vorhast, mit einem Hightower 1 (140/135 mm, 12,5 kg Aufbau). Das aktuelle finde ich generell gut, jedoch für mich zu gravitylastig. Kam auch von einem Camber (Evo), das Upgrade auf die moderne Geometrie und +20 mm haben viel gebracht. Tallboy wäre mir zu wenig, auch wenn es bald mit 130/120 mm kommt.
Danke für deine Meinung
das alte Modell habe ich noch nicht verworfen. Es hat einen flacheren Sitzwinkel und eine steilere Gabel, da weiss ich nicht wirklich ob der flachere Sitzwinkel passt. Würde ungern von hinten treten. Im Bike-Markt sind zudem nicht mehr viele zu bekommen, dafür umso mehr LT Modelle. Das LT fällt raus.
Gruß wyn
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.729
Ort
Wien
Danke für deine Meinung
das alte Modell habe ich noch nicht verworfen. Es hat einen flacheren Sitzwinkel und eine steilere Gabel, da weiss ich nicht wirklich ob der flachere Sitzwinkel passt. Würde ungern von hinten treten. Im Bike-Markt sind zudem nicht mehr viele zu bekommen, dafür umso mehr LT Modelle. Das LT fällt raus.
Gruß wyn
Der relativ flache Sitzwinkel ist auch relativ egal. Ich klettere mit dem Hightower ziemlich gut, obwohl ich bei 186cm die kleinere Größe L genommen habe. Mit XL wäre es nochmal besser, und ist so schon klasse. Kommt etwas auf deine Proportionen an, aber mit langen Beinen und Armen einfach die größere wählen. Das geht wirklich top!
 
Dabei seit
30. Mai 2013
Punkte Reaktionen
411
Der Sitzwinkel beim HT 1 mit 74 und 'nen Keks Grad ist völlig ausreichend, da tritt man nicht von hinten. Komme grad' vom Gardasee und bin da steilstes Zeug hochgefahren, das war zu keinem Zeitpunkt ein Problem, zumindest keines des Sitzwinkels :D

Das Rad ist nie gesteigen bzw. hat dazu geneigt (Grösse XL bei 187 cm).

Das HT LT würde ich mir generell nicht kaufen, da das eine Chimäre ist.

Ich war auch mal ein Sitzwinkeljunkie, allerdings überzeugen mich die steilen (> 75°) nicht mehr voll. Im Flat sitzt und tritt sich das nicht gut, zumindest nicht für mich, das fühlt sich komisch an, wenn man so von vorne oben runtertritt, ausserdem hat man da viel Last auf den Handgelenken. Macht nur Sinn, wenn man ausschließlich hoch und runter fährt, jedoch nichts dazwischen.

Wenn Du explizit mehr gravity unterwegs sein willst => HT 2 mit entsprechender Gabel (Rahmengewicht um die 3.500 Gramm mit Dämpfer).
Wenn Du mehr Allround suchst => HT 1 und etwas leichterem Aufbau (Rahmengewicht 2.850 Gramm mit Dämpfer, selbst gemessen).

In das HT 2 würde ich eine Lyrik stecken, im HT 1 habe ich eine Pike. Da sind dann schonmal knapp 1 kg Unterschied, über die ich bei schweren Touren mit Tragepassagen sehr froh bin. Allerdings habe ich mir gerade noch einen Nomad 4 Rahmen zugelegt, der dann im Bikepark zum Einsatz kommt. Dafür ist mir mein (leichtes) Touren-Hightower zu schade.

2406606-v3a053qu2srp-hightower-large.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
18. Mai 2002
Punkte Reaktionen
16
@holgersen
nochmal vielen Dank für deine ausführliche Antwort.
Das hilft mir auf jeden Fall für die Meinungsfindung weiter.
Das Argument mit dem zu steilen Sitzwinkel, vor allem für die Tourenfahrten auf der Ebene, nehme ich mal mit.
Ich habe zwei Hightower in der C S Ausführung mit 36 Fox gefunden. Farbe matte Carbon mit orangem Schriftzug. Was mir besser gefällt als der Rahmen in mustard gelb. Mal gucken was ich mache ;-)
Gruß wyn
 
Dabei seit
18. Mai 2002
Punkte Reaktionen
16
Ich favorisiere derzeit das Hightower. Bin aber noch bezüglich der Grösse unsicher.
Grösse 1,74m und 81cm Schrittlänge. Das M bin ich schon gefahren und habe mich eigentlich wohl gefühlt. Mir ist aber mehrfach das L nahegelegt worden, was ich noch nicht testen konnte.
Hat jemand eine ähnlich Grösse und sich für welche Grösse entschieden?
Gruß wyn
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.729
Ort
Wien
Zum Thema nicht tourentauglich. Ich hatte vorher ein Ibis Ripley. Schön leichtes Trailbike mit Carbon LRS was wirklich genial bergauf geht. Habe mich dann weil mein HTLT so lange Lieferzeit hatte auf das MT entschieden da ich eh mehr Federweg wollte. Es ist sicherlich subjektiv aber es geht genauso gut bergauf wie das Ripley. Traktion sogar deutlich besser beim technischen uphill, bergab einfach nur genial und auch auf normalen Touren absolut Tourentauglich. Hab’s keine Sekunde bereut. Das bike ist ca. 3 kg schwerer als das Ripley. Deshalb ist das Gewicht oft nur eine Zahl. Megatower .

Echt? Spannend!

Ich favorisiere derzeit das Hightower. Bin aber noch bezüglich der Grösse unsicher.
Grösse 1,74m und 81cm Schrittlänge. Das M bin ich schon gefahren und habe mich eigentlich wohl gefühlt. Mir ist aber mehrfach das L nahegelegt worden, was ich noch nicht testen konnte.
Hat jemand eine ähnlich Grösse und sich für welche Grösse entschieden?
Gruß wyn

Mir kommt bei deiner Größe auch M passend vor, kommt aber drauf an, was du bevorzugt fährst...
 

fugazi

clash79
Dabei seit
18. April 2014
Punkte Reaktionen
14
Ort
FFM
Glaube auch M. Bei 1,81 wäre L passend obwohl du natürlich eine größere Schrittlänge hast aber wenn, s mit der reverb passt würde ich zu M tendieren.
 

pro-wheels

www.komking.de
Dabei seit
26. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
640
Ort
Bruchsal
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich favorisiere derzeit das Hightower. Bin aber noch bezüglich der Grösse unsicher.
Grösse 1,74m und 81cm Schrittlänge. Das M bin ich schon gefahren und habe mich eigentlich wohl gefühlt. Mir ist aber mehrfach das L nahegelegt worden, was ich noch nicht testen konnte.
Hat jemand eine ähnlich Grösse und sich für welche Grösse entschieden?
Gruß wyn
Hi
bei 174cm klar medium....
Es treffen gerade auch nach und nach die ersten Rahmensets ein, doch schneller als gedacht :D
 
Oben Unten