Santa Cruz Megatower im Test: Der Chef im Enduro-Ring?

Santa Cruz Megatower im Test: Der Chef im Enduro-Ring?

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNi9lbmR1cm8tdmVyZ2xlaWNoLWludHJvLXRpdGVsLTA1OTktc2NhbGVkLmpwZw.jpg
Das Santa Cruz Megatower hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem der beliebtesten Enduro Race Bikes entwickelt. Doch wie schlägt sich der 160 mm-Bolide der Kalifornier gegen die teils deutlich jüngere Konkurrenz? Und wie wirken sich das Plus an Federweg sowie der Coil-Dämpfer am Heck auf die Performance aus? Wir haben das Santa Cruz Megatower im Rahmen unseres Enduro Race-Vergleichstests ausgiebig mit der Konkurrenz verglichen!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Santa Cruz Megatower im Test: Der Chef im Enduro-Ring?
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.319
Ort
Wien
Carbonschäden kann man ja angeblich professionell reparieren lassen. Ich hab da zu wenig eigene Erfahrung, mir das zuzutrauen, aber gerichtete Rahmen kanne ich ein paar.

Abgesehen davon würde ich sowieso das Unterrohr immer mit dicker Schutzfolie bekleben, ob Alu oder Carbon. Der etwaige mitgelieferte Schutz war mir immer zu wenig.
 

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.433
Ort
Mainz
@Moritz

Gerade beim Lesen des Berichts bin ich doch etwas enttäuscht, dass ihr nicht mal ein HPP Bike hinzugenommen habt. Ich hatte das MT und bin danach auf das Deviate Highlander gestiegen, welches fast identische Geomaße hat. Selbiges kann eigentlich alles besser als das MT und hat "nur" 140mm Federweg.

Hätten wir an sich total gerne – im Intro-Artikel ist auch beschrieben, welche Bikes wir aus welchen Gründen nicht noch zusätzlich in den Test aufnehmen konnten. Das Cannondale Jekyll (aktuell bei uns im Test) wäre zB ein super Kandidat, war allerdings während der Test-Konzipierung und -Durchführung noch weit von der Markteinführung entfernt. Norco selbes Spiel, bei Forbidden sind wir schon seit Monaten dran. Wichtig war uns außerdem ein starker Bezug zum Enduro-Rennsport, da wird es dann bei den Nischenbikes eher schwierig.

Das von dir angesprochene Deviate Highlander haben wir übrigens ebenfalls ausgiebig getestet, das Review wird in den kommenden Wochen erscheinen. :daumen:
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
371
Tun dir auch die Leute leid, die in Vietnam o.ä. deine Kleidung färben? Aber darauf achtest du bestimmt auch. Prinzipiell bin ich bei dir, aber dann muss man konsequent sein und es auf alle Lebensbereiche runterbrechen. Irgendwo muss man anfangen, stimmt. Aber dann doch vielleicht bei den Teilen, die man im Alltag ständig verbraucht. Meine Meinung.
Mir tuen alle Menschen leid die bei der Arbeit ihre Gesundheit aufgeben müssen!
Wenn ich die Wahl zwischen Cola und Cola Zero habe dann trinke ich immer die Zero... warum muss ich den unnötigen Zucker runterwürgen wenn mir die Zero sogar besser schmeckt?
Und ja, wenn man sich damit beschäftigt findet man viele Alternativen ohne militant öko oder weltverbesserisch umherzulaufen. Aber das mache ich halt nur mit mir aus...
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.560
Mir tuen alle Menschen leid die bei der Arbeit ihre Gesundheit aufgeben müssen!
Wenn ich die Wahl zwischen Cola und Cola Zero habe dann trinke ich immer die Zero... warum muss ich den unnötigen Zucker runterwürgen wenn mir die Zero sogar besser schmeckt?
Und ja, wenn man sich damit beschäftigt findet man viele Alternativen ohne militant öko oder weltverbesserisch umherzulaufen. Aber das mache ich halt nur mit mir aus...
Man muss halt differenzieren. Wenn du das für dich so durchziehst, ist das super! Habe das nur angesprochen, weil so manch einer scheinheilig in dieses Rohr bläst, ohne sich da näher mit zu befassen. Einfach weil es gerade hip ist.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.560
Ne muss man nicht. Die Entscheidung in einem bestimmten Bereich bewusster zu handeln wird nicht durch mangelnde Konsequenz delegitimiert.
Wenn man aber eh auf Cola Zero steht, einfach weil es besser schmeckt, soll man nicht den Bagger aufreißen und Zucker verteufeln. Denn dann trinkt man es wg dem Geschmack, und nicht wg. dem nicht vorhandenen Zucker. Darum ging es mir.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
371
Wenn du das so siehst, klar. Das habe ich aber nicht gemeint. Aber egal. OT.
Habt euch alle lieb :)
Hey, es geht hier nur darum dass jeder die Wahl hat was er mit seinen Entscheidungen trifft.
Ich persönlich habe aus meinen Erfahrungen gelernt und lebe viel entspannter mit Überblenden von Trends und scheinbar "nice to have" Kram!
Meinen "Zucker" bekomme ich schon reichlich, aber so wie ich es mag ;)
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
3.027
Ort
Tal der Ahnungslosen
Mir tuen alle Menschen leid die bei der Arbeit ihre Gesundheit aufgeben müssen!
Wenn ich die Wahl zwischen Cola und Cola Zero habe dann trinke ich immer die Zero... warum muss ich den unnötigen Zucker runterwürgen wenn mir die Zero sogar besser schmeckt?
Und ja, wenn man sich damit beschäftigt findet man viele Alternativen ohne militant öko oder weltverbesserisch umherzulaufen. Aber das mache ich halt nur mit mir aus...
Ich gebe dir einen Grund ;)

Aspartam
Aspartam

Zum Thema:

Beim Thema Sitzwinkel hat SC aber noch "Luft" nach oben. Und die KS Verstellung hätte man auch "nutzerfreundlicher" Lösen können. Headset einleger zu LW Änderung wären für ein Rad dieser Preisklasse auch erwartbar.
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
8.037
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
An sich stimme ich dir zu, dass sowas beim Fahren passieren kann. Am Specialized Enduro, das wir ebenfalls im Test hatten, hat es übrigens auch den (geschraubten und austauschbaren) Unterrohr-Schutz komplett zerstanzt – wir haben davon beim Fahren nix mitbekommen, weil es beim Testen halt scheppert und wir viele, viele Testruns gemacht haben. Wenn wir jedes Mal stehen geblieben wären, wenn die Reifen eine Wurzel berührt hätten, dann würden wir jetzt wohl noch immer im Wald stehen …

Dass der Schaden selbst verschuldet ist, trifft aber dennoch sozusagen per definitionem zu: Entweder handelt es sich um einen Materialdefekt, der auch von der Gewährleistung des Herstellers abgedeckt werden muss, oder es handelt sich um einen durch den Praxiseinsatz herbeigeführten, selbst verschuldeten Schaden. Ob man nun absichtlich oder aus Versehen über nen Stein gefahren ist, ist dabei völlig unerheblich – man hat den Schaden selbst hervorgerufen, weshalb wir auch selbst verschuldeten Schaden schreiben.
Stimmt schon. Aber bei einer Motocross Maschine geht man auch davon aus, dass ein aufgewirbelter Stein nicht jederzeit das Chassis zerbrechen lässt. Dieses Thema ist für mich bei den Carbon Radln schon sehr wichtig, zumal der Schaden ja gleich recht teuer wird. Ich bei meinem Epic evo ständig ein blödes Gefühl, wenn es scheppert.....
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.560
Habt euch alle lieb :)
Hey, es geht hier nur darum dass jeder die Wahl hat was er mit seinen Entscheidungen trifft.
Ich persönlich habe aus meinen Erfahrungen gelernt und lebe viel entspannter mit Überblenden von Trends und scheinbar "nice to have" Kram!
Meinen "Zucker" bekomme ich schon reichlich, aber so wie ich es mag ;)
Alles gut. Sehe das entspannt. Habe mich auch wegen der Nachhaltigkeit zuletzt für Nicolai entschieden, auch wenn es nur EIN, und nicht DER Grund war. Besitze aber ebenso noch ein SC Carbonbike. Ich sehe da mehr als schwarz/weiß.
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte Reaktionen
3.027
Ort
Tal der Ahnungslosen
Vielleicht ist das der Grund warum ich es mag :)
Im Wasser haben Fische Sex, Bier mag ich eh nicht, bei Wein bekomme ich Kopfschmerzen...
ach ja Milch, ganz böse Lactose!
Milch ist eigentlich ohnehin "ungesund". Gegen lactose hilft lactase ;)

Deine Nieren würden es dir danken.... bekehren will ich dich nicht. Ich mag auch RdBll :D
 

Osti

Gurkencommander
Dabei seit
16. August 2002
Punkte Reaktionen
3.487
Ort
Augsburg
als ob Alu Rahmen das Allheilmittel wären. Wie viele Alu-Rahmen sind gerissen? Wie viele Ketten- und Sitzstreben geknickt? Wie viele Schweißnähte aufgegangen?

Pauschalisieren hilft nix, es kommt immer auf den Einzelfall an. Mir ist auch schon mal eine 1kg Alu DH-Kurbel gebrochen! Was für ein Fazit soll ich daraus ziehen? Keine Alu-Kurbel mehr fahren? Nur noch Stahl-BMX Kurbel mit 1,5kg? Nur noch im Internet Rad fahren?

die meisten diskutieren hier doch hypothetische Probleme von denen sie überhaupt nicht betroffen sind.
 

Moritz

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
15. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.433
Ort
Mainz
Stimmt schon. Aber bei einer Motocross Maschine geht man auch davon aus, dass ein aufgewirbelter Stein nicht jederzeit das Chassis zerbrechen lässt. Dieses Thema ist für mich bei den Carbon Radln schon sehr wichtig, zumal der Schaden ja gleich recht teuer wird. Ich bei meinem Epic evo ständig ein blödes Gefühl, wenn es scheppert.....

Bei einer Motocross-Maschine hast du aber auch einen recht kraftvollen Motor. Das Gewicht spielt da sicher auch ne gewisse Rolle, aber bei Weitem nicht so wie im Mountainbike-Bereich, wo 98 % der Leute schon ausrasten, wenn ein 29"-Reifen für den Enduro Race-Einsatz über 1.050 Gramm wiegt.
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte Reaktionen
606
Kann es sein, dass die 170mm + Stahldämpfer nicht den eigentlichen Charakter des Rades widerspiegeln.
Normalerweise kauft man das Ding ja mit ner 160er Gabel und die meisten nehmen wohl auch eher den Luftdämpfer, oder?
Dann dürfte sich der Bock doch sicher etwas agiler fahren lassen.
Witzig finde ich aber, dass der reach des Megas als "kurz" beschrieben wird. Bei meiner damaligen Testfahrt hatte ich den Eindruck, dass der recht lang ist und das schon recht viel Fahrrad ist.

Grüße.
 
Dabei seit
13. Juli 2012
Punkte Reaktionen
247
@Moritz wie ist denn der unterschied, zwischen dem "alten" megatower und dem aktuellen zu erklären? denn ich habe noch die erste ausführung, fahre es aber in einer ähnlichen ausstattung wie die des getesteten. allerdings würde ich die beschreibung des "alten" teilen trotz wechsel auf coil und 170mm an der front. das fahrwerk ist immer noch eher straf und nicht plush so wie ihr es beschreibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.636
hoffentlich!
zumindest zu beginn der carbon-bikes im DH hatte greg minar (santacruz) doch genau so einen defekt, im trainings-run? -- sah schon gefährlich aus.
Meinst sicher den hier...https://www.youtube.com/watch?v=w_KQvlbAwq4

Naja, Geschwindigkeit, Bike im Scherengriff zwischen die Beine und dann an den Begrenzungspfosten geknallt - schon nicht die übliche Belastung:D. Aber schon beeindruckend, keine Frage!

Das erste was ich meinem Gebraucht V10 gegönnt habe, ist ein Rock Guardz. Letztlich egal was für ein Bike, irgendeinen Schutz habe ich immer montiert. Kunststoffplatte und/oder mehrlagige Folien etc. Auch wenn die Ästhetik leidet, einen Aufsetzer hat man doch schnell mal und ich kann mich tierisch über ein Versäumnis aufregen, dass ich in der Hand gehabt hätte.

Btw. ich hätte gerne Minnaars Bike entsorgt - vielleicht hätte sich noch etwas verwenden lassen...:dope:
 
Oben