Santa Cruz Megatower

Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
66
Ich überlege gerade, nächstes Jahr wieder einen Downhiller aufzubauen, was mein Megatower dann allerdings überflüssig machen würde - am ehesten käme dann wohl das Hightower in Betracht - würde schon gerne bei Santa Cruz bleiben, da mir der Hinterbau sehr taugt. Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Downsizing? Das Tallboy ist mir dann schon zu klein, deshalb eher das Hightower.

Mein Mega würde dann demnächst als Rahmenset hier im Bikemarkt stehen, falls sich jemand interessiert.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.487
Standort
WR
Ich überlege gerade, nächstes Jahr wieder einen Downhiller aufzubauen, was mein Megatower dann allerdings überflüssig machen würde - am ehesten käme dann wohl das Hightower in Betracht - würde schon gerne bei Santa Cruz bleiben, da mir der Hinterbau sehr taugt. Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Downsizing? Das Tallboy ist mir dann schon zu klein, deshalb eher das Hightower.

Mein Mega würde dann demnächst als Rahmenset hier im Bikemarkt stehen, falls sich jemand interessiert.
Du willst dir einen Downhiller aufbauen und ziehst das HT2 in Betracht? Du willst einen Downhiller und dazu noch ein Trailbike oder?

Ich glaube, dass man mit dem MT auch wunderbar Trails fahren kann und das HT nur dann Sinn macht, wenn man ein neues Rad kauft und noch kein ähnliches hat.
 
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
66
Das MT wäre mir zu kompetent, um noch einen DHer nebenbei zu fahren... das war anfangs meine Überlegung - ein Rad für alles. Aber jetzt bin ich doch wieder scharf auf ein Big Bike. Alleine für Trails ist das Mt schon sehr wuchtig.
 
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
66
Fahrwerk ist dann ja doch nicht gleich Fahrwerk. Das HT ist etwas linearer, da nur auf Luftfeder ausgelegt. Das MT ist da schon etwas progressiver. Letztendlich macht so ein dickes Enduro einfach keinen Sinn, wenn man es nur auf Trails bewegt, und fürs grobe das DH nimmt.
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
162
Standort
Düsseldorf
Fahrwerk ist dann ja doch nicht gleich Fahrwerk. Das HT ist etwas linearer, da nur auf Luftfeder ausgelegt. Das MT ist da schon etwas progressiver. Letztendlich macht so ein dickes Enduro einfach keinen Sinn, wenn man es nur auf Trails bewegt, und fürs grobe das DH nimmt.
Ich fahre Megatower und nen DHler. Passt für mich wunderbar. Bereue auch nicht den Wechsel vom HT LT...
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.487
Standort
WR
Ich fahre Megatower und nen DHler. Passt für mich wunderbar. Bereue auch nicht den Wechsel vom HT LT...
Für dich passt es, für ihn nicht. Vielleicht hat er viele Trails, die das MT stark unterfordern. Da ist ein HT2 vielleicht die bessere Alternative. Ich finde zwar, dass das MT schon noch verspielt ist, das HT2 bin ich aber nicht gefahren um vergleichen zu können.
 

JaSon78

einarmiger Bandit
Dabei seit
24. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
162
Standort
Düsseldorf
Das ist mir schon klar...wenn die Grundsatzentscheidung aber gefallen ist, dass der DHler her muss, ist ja die andere Frage, ob Du direkt 4stellig für nen Wechsel des Rahmens "netto" investierst oder mit Reifen und wie oben vorgeschlagen anderen Daempfer Setup das Megatower "trailiger" auslegst. Der Test kostet keine 100 EUR. Gewichtvorteil bringt der Wechsel auf HT v2 quasi nix.
 
Dabei seit
30. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
1.178
Standort
NRW Südlohn
Ich überlege gerade, nächstes Jahr wieder einen Downhiller aufzubauen, was mein Megatower dann allerdings überflüssig machen würde - am ehesten käme dann wohl das Hightower in Betracht - würde schon gerne bei Santa Cruz bleiben, da mir der Hinterbau sehr taugt. Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Downsizing? Das Tallboy ist mir dann schon zu klein, deshalb eher das Hightower.

Mein Mega würde dann demnächst als Rahmenset hier im Bikemarkt stehen, falls sich jemand interessiert.
Das Problem bei den ganzen Megatower Besitzer ist, diese sind noch nicht im Genuss von HTV2 gekommen.
Ich hab s kurz fahren können und würde es sogar mittlerweile vorziehen! Definitiv spaßiger und agiler und kann ne Menge ab.
Die Kombi aus DH und HT ist sogar dann ideal!
So sehe ich das!
 
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
66
Für dich passt es, für ihn nicht. Vielleicht hat er viele Trails, die das MT stark unterfordern. Da ist ein HT2 vielleicht die bessere Alternative. Ich finde zwar, dass das MT schon noch verspielt ist, das HT2 bin ich aber nicht gefahren um vergleichen zu können.
So sieht es aus. Das MT macht wahnsinnig viel Spaß, aber bei dem Tretanteil bei uns (Aachen) ist es schon recht überdimensioniert. Ich muß dazu sagen, daß ich die Bude auch in Low, mit 170mm vorne fahre. Das ist für mich das perfekte Setup und läßt vom Fahrspaß meinen Downhiller (ehemals Banshee Legend) in keinster Weise vermissen. Natürlich könnte ich den Rahmen nochmal anpassen und etwas traillastiger auslegen, aber das wäre mir wahrscheinlich ein Kompromiss zuviel...
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.487
Standort
WR
Ich fahre auch low und 170. Beim treten bin ich nicht langsamer als mit dem Hardtail oder dem HTLT.

Da ich wirklich nur ein Rad will, ist das MT super. Mit dem link von Cascade soll es sich ja noch besser treten. Ich kann ja dann mal berichten.
 
Dabei seit
21. Januar 2007
Punkte für Reaktionen
35
Das Problem bei den ganzen Megatower Besitzer ist, diese sind noch nicht im Genuss von HTV2 gekommen.
Ich hab s kurz fahren können und würde es sogar mittlerweile vorziehen! Definitiv spaßiger und agiler und kann ne Menge ab.
Die Kombi aus DH und HT ist sogar dann ideal!
So sehe ich das!
Würdest Du es nur bei Dir zu Hause vorziehen oder auch wenn Du in den Alpen wohnen würdest?
Da mein Megatower noch eine Weile auf sich warten lässt habe ich noch Zeit zu grübeln.
Ich wohne in den Alpen und will definitiv nur ein Rad. Ich trete 95% selbst hoch, mag es schnell und mag Reserven ich mag aber auch agil...
Und jetzt?
Wäre für Meinugen der Leute die schon beides gefahren ist sehr dankbar.
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte für Reaktionen
2.409
Standort
Ramadorf
Das Hightower langt sicher gut auch für die Alpen, selbst mit viel Geschwindigkeit, MT würde ich als Renntanker sehen, der wird sicher auch Spaß machen, aber vielleicht ist etwas weniger sogar oft spaßiger.
 
Dabei seit
22. April 2016
Punkte für Reaktionen
49
Würdest Du es nur bei Dir zu Hause vorziehen oder auch wenn Du in den Alpen wohnen würdest?
Da mein Megatower noch eine Weile auf sich warten lässt habe ich noch Zeit zu grübeln.
Ich wohne in den Alpen und will definitiv nur ein Rad. Ich trete 95% selbst hoch, mag es schnell und mag Reserven ich mag aber auch agil...
Und jetzt?
Wäre für Meinugen der Leute die schon beides gefahren ist sehr dankbar.
Klingt für mich nach Nomad.
 
Dabei seit
22. April 2016
Punkte für Reaktionen
49
Ja das stimmt. Mit dem MT kann man einfach drauf halten. Aber im Vergleich zum Nomad ist es um einiges Sperriger vor allem bei langsamen und verwinkelten Trails. Meiner Meinung nach ist das Nomad eher eins für alles. Das MT für Race oder schnelle DH...
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
470
Standort
Schweiz
Ich habe mir das MT gekauft da ich nur noch ein bike wollte. Habe nicht mehr so viel zeit wie früher dass ich ein downhiller und ein trailbike brauche...ich komme vom nomad V4 und kann sagen dass das MT in flacheren gelände besser vorwärts geht als das nomad. Ich wohne in den alpen,da sind die trail z.t eher ruppig als flowig...letztes wochenende im verbier bikepark,dass einzige was an die grenzen gekommen ist war der exo+ reifen hinten! Ansonsten für mich das perfekte do it all bike. Im park sowie auf "normalen trails" ein hammer bike,etwas speed vorausgesetzt...
 
Dabei seit
1. Oktober 2017
Punkte für Reaktionen
55
Hab seit gestern ein ht2 daheim stehen. Bin vorher paar mal das neue Mt eines kumpels probe gefahren. Hammer bike, aber da ich noch einen downhiller da habe, den ich gern nutze, war für mich das ht2 wohl die bessere Wahl. Mein neues ht2 bin ich noch gar nicht gefahren.
Kann nur was über das Mt sagen. Hatte vorher Kurz das capra raw 29 mit coil. Das ist ne krasse abfahrtsmaschine aber für Touren nur absolute Notlösung.
Das Mt fühlt sich spritzig und agil an, tritt sich auch noch gut bergauf. Bergab schluckt der hinterbau alles weg, drops ins flat... Kein Problem.
So, jetzt bin ich mal gespannt wie sich das ht2 macht.
 
Dabei seit
4. August 2008
Punkte für Reaktionen
13
Ich fahre auch low und 170. Beim treten bin ich nicht langsamer als mit dem Hardtail oder dem HTLT.

Da ich wirklich nur ein Rad will, ist das MT super. Mit dem link von Cascade soll es sich ja noch besser treten. Ich kann ja dann mal berichten.
Gibts denn schon konkretere Infos zu dem Link fürs MT? Lenkwinkel/Tretlagerhöhe wie mit standard Link in Low oder High? Was passiert mit der Kettenstrebenlänge? Bisher hab ich nur einen Plot Übersetzungsverhältnis vs. Hub gefunden, sonst keine weiteren Infos was mit der Geometrie passiert.
Und wann wird das Link verfügbar sein?
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
3.487
Standort
WR
Gibts denn schon konkretere Infos zu dem Link fürs MT? Lenkwinkel/Tretlagerhöhe wie mit standard Link in Low oder High? Was passiert mit der Kettenstrebenlänge? Bisher hab ich nur einen Plot Übersetzungsverhältnis vs. Hub gefunden, sonst keine weiteren Infos was mit der Geometrie passiert.
Und wann wird das Link verfügbar sein?
Ich such das mal raus. Ich bin ja im regen Kontakt mit Jimmy. Er schrieb mir letzte Woche, dass mein Link zum Anodisieren geht und dann Mitte November verschickt wird.

Die Kettenstrebe wird um 5mm länger glaube ich.
 
Oben