• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Santa Cruz Megatower

Dabei seit
26. April 2018
Punkte für Reaktionen
55
Standort
Innsbruck
Mich hat die Felge aber auch Nerven gekostet, da die Reifen nicht aus dem Bett ins Felgenhorn springen wollten - was ich aber schlussendlich doch noch geschafft habe.
Ging mir genauso, weder wollte er richtig reinspringen, noch wurde er anfangs dicht :confused:
Letztendlich stand ich mit einem Freund an der Tanke beim Kompressor, ein Fuß auf dem Knopf, um kontinuierlich soviel Druck wie möglich aufrecht zu erhalten und 4 (!) Händen am Assegai, um ihn aus dem Felgenbett rein ins Felgenhorn zu bekommen :lol:

Ein ordentliches Felgenband von Werk aus, das die Löcher bündig mit dem Felgenbett bedeckt hätte eindeutig geholfen, da so die Luft an den uneben abgedeckten Bohrungen entweichen konnte :ka:
 
Dabei seit
17. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Hier und da
da die Speichenbohrungen komplett außer Mitte sind...
Das sind sie immer, bei etwas breiteren Felgen ist das eben umso deutlicher sichtbar.
Die Speichen stehen ja auch nicht im 90° Winkel aus der Felge, deshalb sind die Speichenlöcher leicht versetzt (links/rechts) und angeschrägt.

Mit der Faustregel hat das nix zu tun, die sagt lediglich aus dass das Band wirklich breit sein muss, breiter als oft gedacht wird. In deinem Fall (35 mm Innenweite) empfehle ich ein Band mit mind. 35 mm. Hatte bei meiner ARC 35 Offset keinerlei Probleme.
 
Dabei seit
23. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
201
Habe aufgegeben... Habe 3 Felgenbänder probiert und mehrere Ventile, hat immer zu den kleinen Löchern rausgeblasen. Hab jetzt nen Schlauch reingemacht :ka:
 
Dabei seit
17. Juli 2005
Punkte für Reaktionen
45
Standort
Hier und da
Eigentlich kein Hexenwerk, vllt. hast du was vergessen!?
1) Felge entfetten, z.B. mit Isopropanol. Speziell das Felgenbett, wo das Felgenband geklebt wird.
2) Felgenband (mind. so breit wie die Innenbreite der Felge, besser noch breiter) einkleben, am Ventil überlappend. Überall gut anpressen.
3) Ventilloch herausschneiden (ich schmelze es mit einer glühenden Büroklammer die ich mit einer Beißzange halte raus). Hat den Vorteil dass die Ränder gleich versiegelt sind und nicht einreißen.
4) Ventil einsetzten.
5) Reifen aufziehen und mit Dichtmilch füllen.
6) Aufpumpen
7) Laufrad schwenken sodass die Dichtmilch überall hinkommt oder einfach ne Runde fahren.
Fertig (und im Normalfall dicht)
 
Dabei seit
28. November 2017
Punkte für Reaktionen
1.420
Standort
Bonn
Eigentlich kein Hexenwerk, vllt. hast du was vergessen!?
1) Felge entfetten, z.B. mit Isopropanol. Speziell das Felgenbett, wo das Felgenband geklebt wird.
2) Felgenband (mind. so breit wie die Innenbreite der Felge, besser noch breiter) einkleben, am Ventil überlappend. Überall gut anpressen.
3) Ventilloch herausschneiden (ich schmelze es mit einer glühenden Büroklammer die ich mit einer Beißzange halte raus). Hat den Vorteil dass die Ränder gleich versiegelt sind und nicht einreißen.
4) Ventil einsetzten.
5) Reifen aufziehen und mit Dichtmilch füllen.
6) Aufpumpen
7) Laufrad schwenken sodass die Dichtmilch überall hinkommt oder einfach ne Runde fahren.
Fertig (und im Normalfall dicht)
Es ist lustig in 9 von 10 Fällen funktioniert es exakt wie von Dir beschrieben. Aber bei 1 aus 10 sitze ich stundenlang und wiederhole die Schritte wieder und wieder. Trotzdem will ich nicht mehr zurück zum Schlauch
 
Dabei seit
31. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
152
Standort
Leimen, BW
Da bin ich mal gespannt. Mit welchem Dämpfer ?
Ich habe meinen mit einem X2 230x60 (aus meinem Nomad) und dem RS Air mit Megneg schon seit letzer Woche gefahren. Da ich mein Megatower in Low fahre (High war so gar nicht mein Setting) habe ich jetzt dank dem Link wieder das High Setting ... kompensiert habe ich das mit etwas mehr SAG, der Link hat ja etwas mehr Endprogression. Vom Hocker hat mich das jetzt nicht gehauen - hab jetzt meinen Push zum Umbau eingeschickt - dann fliegt der Link wieder raus. Bis der Push da ist werde ich noch weiter damit rumtesten.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
4.079
Standort
WR
Ich habe meinen mit einem X2 230x60 (aus meinem Nomad) und dem RS Air mit Megneg schon seit letzer Woche gefahren. Da ich mein Megatower in Low fahre (High war so gar nicht mein Setting) habe ich jetzt dank dem Link wieder das High Setting ... kompensiert habe ich das mit etwas mehr SAG, der Link hat ja etwas mehr Endprogression. Vom Hocker hat mich das jetzt nicht gehauen - hab jetzt meinen Push zum Umbau eingeschickt - dann fliegt der Link wieder raus. Bis der Push da ist werde ich noch weiter damit rumtesten.
So ganz im High Setting bist du doch gar nicht oder? Ich denke es ist genau zwischen High und Low. Ich fahre auch low. Bin gespannt, wie sich das ausgeht.
 
Dabei seit
31. Oktober 2015
Punkte für Reaktionen
152
Standort
Leimen, BW
Ich habe es jetzt nicht nachgemessen. Habe es zufällig auf seinem FAQ gelesen und war überrascht. Wenn man überlegt das die LOW Einstellung gedacht ist um die BB Höhe bei 170mm Gabeln noch niedrig zu halten und man den LT Link eigentlich holt wenn man mehr FW möchte ....

Bin leider davon ausgegangen das es wie beim Bronson LT Link den BB auch niedriger macht.

Naja egal auch. Ich baue noch mal meinem EXT ein und wahrscheinlich vorne mal noch eine Offset Buchse.
 
Dabei seit
12. August 2019
Punkte für Reaktionen
46
wie sieht's denn aus mit einem X2 mit push off low -Setting bei gleichzeitigem high pressure und mit 7 Klicks offen
und angepasstem Double Defense Rebound ?
 
Oben