Santa Cruz Nomad 2018

Dabei seit
24. April 2018
Punkte für Reaktionen
73
Servus zusammen,

da ich mittlerweile meinen ersten Aufbau mit dem AL-Rahmen verwirklicht habe (und gefahren bin ich auch schon :D, seeeehr geil :love:) und für den Super Deluxe eine sinnvolle andere Anwendung (das Jeffsy meiner Partnerin) hätte, möchte ich mich mal in die Dämpfer-Diskussion einklinken... .
Ich finde der Super Deluxe macht in Verbindung mit dem Hinterbau keinen schlechten Job (vorne läuft eine Fox 36 FIT4, das harmoniert nach dem Eindruck der ersten beiden Tagen Einsatz schon sehr gut), aber man ist ja immer irgendwie am Basteln und wie gesagt würde es für das Jeffsy ein super Upgrade bedeuten.
Ich mag gerne bei Luft bleiben und versuche den besten Kompromiss aus Schluckfreudigkeit (lange alpine Rumpeltrails, Gardasee) und "Reaktivität" zu finden (geshapte Lines, kleine Wellen zum Abdrücken nutzen usw.). Würde natürlich auch je nach Einsatz die Dämperpumpe auspacken und mich auch gerne etwas mehr mit der Materie beschäftigen. Bei der Recherche bin ich neben dem beliebten X2 (dachte immer der wäre am Limit bei meinen 95kg fahrfertig) noch auf den DVO Topaz T3 air gestoßen. Hat den mal jemand verbaut? Das System ein Setup zu machen und dann je nach Einsatzbereich mit dem Druck im Bladder rumzuspielen klingt irgendwie reizvoll. Oder passt der gar nicht rein? Geht ja recht eng zu an der Einbauposition des Dämpfers.

So long

J
 
Dabei seit
20. August 2017
Punkte für Reaktionen
0
Hallo zusammen,
ich hätte mal ein paar Fragen zum Nomad 2018:
Funktioniert das Schmieren über Schmiernippel am unteren Link nur mit der Santa Cruz Fettpresse oder geht das auch mit einer Standard Fettpresse wie die von Finish Line?

Beim Schmieren des Steuersatzes (Cane Creek) ist mir aufgefallen, dass die Ahead Kappe nicht exakt rundum mit dem Spacer abschließt.
Ist das normal?
Bei mir ist ein Spacer zwischen Vorbau und Kappe, damit der Lenker nicht zu hoch ist.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir mit diesen beiden Themen weiterhelfen könntet.

Grüße,
Philipp
 
Dabei seit
18. November 2016
Punkte für Reaktionen
460
Standort
Linsengericht
Hallo zusammen,
ich hätte mal ein paar Fragen zum Nomad 2018:
Funktioniert das Schmieren über Schmiernippel am unteren Link nur mit der Santa Cruz Fettpresse oder geht das auch mit einer Standard Fettpresse wie die von Finish Line?

Beim Schmieren des Steuersatzes (Cane Creek) ist mir aufgefallen, dass die Ahead Kappe nicht exakt rundum mit dem Spacer abschließt.
Ist das normal?
Bei mir ist ein Spacer zwischen Vorbau und Kappe, damit der Lenker nicht zu hoch ist.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir mit diesen beiden Themen weiterhelfen könntet.

Grüße,
Philipp
Schmieren funktioniert mit jeder Fettpresse, der passende Aufsatz vorausgesetzt. Meine stinknormale aus dem Automobilbereich passt auch.

Was die Ahead Kappe angeht. Ist die Kralle gerade drin und oder ist der Spacer gerade. Bei mir habe ich einen Syntace Spacer über dem Vorbau, da schließt alles sauber ab.
 
Dabei seit
18. November 2016
Punkte für Reaktionen
460
Standort
Linsengericht
Vielen Dank für die Antwort Los-Dellos.
Welche Fettpresse hast du genau?
Ich habe diese hier https://www.bike-components.de/de/Finish-Line/Grease-Gun-Fettpresse-p22706/ und damit funktioniert das nicht.

Spacer kann ich also jeden draufsetzen? Er muss nicht von Cane Creek sein?
Nein die Fettpresse passt nicht. Sie muss einen Aufsatz wie diese hier haben: https://www.amazon.de/BGS-Mini-Fettpresse-125-ccm-3141/dp/B001ILAEX8/ref=sr_1_5?ie=UTF8&qid=1529005725&sr=8-5&keywords=bgs+fettpresse

Spacer kannst du jeden nutzen. Ich habe unter dem Vorbau Cane Creek Interlok und über dem Vorbau einen von Syntace.
 
Dabei seit
9. April 2013
Punkte für Reaktionen
283

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
114
Standort
oberbayern
Die Performance des Super Deluxe ist schon sehr gut.
Bin gestern mein Nomad mit Super Deluxe RCT Dämpfer zum erst Mal gefahren.
War etwas überrascht nach wie wenig sich 170mm anfühlen können.
Während der Fahrt hatte ich auch das Gefühl, der Dämpfer hat zuviel Gegenhalt, so daß die Balance nicht besonders ausgewogen war.
 
Dabei seit
16. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
52
Finde die Performance des Super Deluxe sehr gut und war extrem überrascht vom Gegenhalt vor allem in Anliegern.
Wollte mir fix den X2 rein machen aber ich glaub das spar ich mir jetzt.
Ist anscheinend Geschmackssache. Fahre selber auch lieber Luft statt Coil
 

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
114
Standort
oberbayern
Ich empfinde das bei einem Rad bei dem die Abfahrtsperformance an erster Stelle steht nicht als Vorteil. Diesen Gegenhalt bezahlt man mit einer extrem schlechten Reaktion auf Schläge.
Es ist sogar so, dass der Dämpfer nach dem ausfedern, nicht wieder schnell genug auf die gewünschte Position einfedern kann. Dadurch hat man das Gefühl dass das Heck zu hoch ist und die Front zu tief.
Kann ja sein dass man damit in Anliegern besser pushen kann oder an Absprüngen besser abziehen, aber mehr auch nicht.
Das ist jetzt aber nur das Problem auf der Druckstufenseite, zugstufenseitig sieht es nicht viel besser aus.

Ich möchte aber nicht ausschließen, das der Super Deluxe R, dieses Problem nicht so ausgeprägt hat.

Ich fahr auch an all meinen Bikes einen Air Dämpfer, da ich bei diesen mehr Optionen zur Abstimmung habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
114
Standort
oberbayern
Kannst du beschreiben was du geändert hast?
Viele Grüße
J
Ich hab ja noch gar nicht von der Zugstufe geschrieben, die vom Verstellbereich total unpassend ist. Diese musste ich komplett offen fahren und selbst dann war der Hinterbau noch grenzwertig langsam. Außerdem war der halt auf den Pedalen ziemlich schlecht wenn es Mal zur Sache ging, das ist aber auch etwas auf die Druckstufe zurück zu führen.

Beim Dämpfer hab ich ein neues Mitvalve mit zusätzlichen Bypass für die Zugstufe verbaut, dadurch konnte ich den Verstellbereich 3 Klicks in Richtung schneller verlagern.
Außerdem hat das neue Midvalve einen angepasste Shimstacks für die Zug und Druckstufe erhalten. Bei dem Headvalve war eine Anpassung der Druckstufe leider auch noch nötig.

Ich bin wirklich verwundert dass Rock Shox einen so schlechten Dämpfer auf den Markt bringt.
Vor allem weil hier mehrere Sachen verbaut sind die die Funktion erheblich verschlechtern.
Es ist zb ein Ventil verbaut das der alte Vivid auch hatte, bei einem neueren Modell wurde dieses aber nicht mehr verbaut. Würde mich nicht wundern, wenn es beim Super Deluxe auch bald nicht mehr verbaut wird.
 
Dabei seit
8. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
315
Ich hab ja noch gar nicht von der Zugstufe geschrieben, die vom Verstellbereich total unpassend ist. Diese musste ich komplett offen fahren und selbst dann war der Hinterbau noch grenzwertig langsam. Außerdem war der halt auf den Pedalen ziemlich schlecht wenn es Mal zur Sache ging, das ist aber auch etwas auf die Druckstufe zurück zu führen.

Beim Dämpfer hab ich ein neues Mitvalve mit zusätzlichen Bypass für die Zugstufe verbaut, dadurch konnte ich den Verstellbereich 3 Klicks in Richtung schneller verlagern.
Außerdem hat das neue Midvalve einen angepasste Shimstacks für die Zug und Druckstufe erhalten. Bei dem Headvalve war eine Anpassung der Druckstufe leider auch noch nötig.

Ich bin wirklich verwundert dass Rock Shox einen so schlechten Dämpfer auf den Markt bringt.
Vor allem weil hier mehrere Sachen verbaut sind die die Funktion erheblich verschlechtern.
Es ist zb ein Ventil verbaut das der alte Vivid auch hatte, bei einem neueren Modell wurde dieses aber nicht mehr verbaut. Würde mich nicht wundern, wenn es beim Super Deluxe auch bald nicht mehr verbaut wird.
der schmale und mangelhafte zugstufenbereich vorallem für leichte rider scheint sich wie ein roter faden über den rs monarch und deluxe, super deluxe durchzuziehen.
warum schafft rs es nicht einen ordentlichen verstellbereich zu machen? die langsame zugstufe wurde bisher auch kaum in irgendeinem fachmagazin test bemängelt. können da produktionschwankungen vorliegen oder haben die tester alle die rosarote brille auf beim testen, das sowas nicht zu tage kommt?
 

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
114
Standort
oberbayern
der schmale und mangelhafte zugstufenbereich vorallem für leichte rider scheint sich wie ein roter faden über den rs monarch und deluxe, super deluxe durchzuziehen.
warum schafft rs es nicht einen ordentlichen verstellbereich zu machen? die langsame zugstufe wurde bisher auch kaum in irgendeinem fachmagazin test bemängelt. können da produktionschwankungen vorliegen oder haben die tester alle die rosarote brille auf beim testen, das sowas nicht zu tage kommt?
Man beißt nicht die Hand, die einen füttert...

Den schlechten Verstellbereich hatte ich bei allen Super Deluxe die ich getestet hab.
Ne Zugstufe mit passenden Verstellbereich, wird es sicher auch bei einem neueren Modell geben....
 
Dabei seit
13. August 2008
Punkte für Reaktionen
70
Standort
Berglen
Hallo MarioJaneiro und greg12,
in welcher Gewichtsklasse seid ihr?

Mariojaneiro: wird es zukünftig eine "Abhilfe" / Tuning für den Dämpfer über FF geben?
 

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
114
Standort
oberbayern
Hallo MarioJaneiro und greg12,
in welcher Gewichtsklasse seid ihr?

Mariojaneiro: wird es zukünftig eine "Abhilfe" / Tuning für den Dämpfer über FF geben?
80 kg
Fahr 30% SAG
Zugstufe 2 Klicks vor komplett offen
Compression mittig
originalen Volumenspacer

Falls jemand dem Dämpfer testen will, dann kann er mit mir im Bikepark Oberammergau das Rad tauschen.

Für den Super Deluxe liegt das Tuning schon bei FF, ist nur noch nicht offiziell erhältlich
 
Dabei seit
16. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
52
Halte uns mal auf dem laufenden was das Tuning betrifft Mario.
Klingt auf jeden Fall interessant.
Das mit der langsamen Zugstufe stimmt in der Tat.
Wie gesagt bin ich was springen und generell Bikepark betrifft doch sehr zufrieden mit dem Super Deluxe im Nomad. Wenns ruppig wird ist allerdings Luft nach oben das stimmt.
Pierron fährt ja auch nen Super Deluxe. Würde mich interessieren was für ihn geändert wurde. Tuningpotential hat der Dämpfer bestimmt
 

kRoNiC

Deckschrubber
Dabei seit
8. März 2003
Punkte für Reaktionen
668
Fährt jemand inzwischen den DPX2 im Nomad und kann was berichten?
 

fone

Klimahysteriker
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.097
Standort
München
80 kg
Fahr 30% SAG
Zugstufe 2 Klicks vor komplett offen
Compression mittig
originalen Volumenspacer

Falls jemand dem Dämpfer testen will, dann kann er mit mir im Bikepark Oberammergau das Rad tauschen.

Für den Super Deluxe liegt das Tuning schon bei FF, ist nur noch nicht offiziell erhältlich
Du hättest ja mit dem Sag noch etwas runter gehen können, wenn der Dämpfer grundsätzlich zu hoch steht, oder hätte das bei dem verbauten internen Setup nix geholfen?

Empfehlung ist ja 30-35% Sag.
 

MarioJaneiro

M-Suspensiontech GmbH
Dabei seit
29. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
114
Standort
oberbayern
Du hättest ja mit dem Sag noch etwas runter gehen können, wenn der Dämpfer grundsätzlich zu hoch steht, oder hätte das bei dem verbauten internen Setup nix geholfen?

Empfehlung ist ja 30-35% Sag.
Mir ist schon klar, dass man über den SAG tiefer kommt.
Aber dem Dämpfer fehlt es komplett an Dynamik, da bringt auch ein mehr an SAG nichts.
 
Oben