Santa Cruz Nomad 2018

Dabei seit
19. November 2011
Punkte für Reaktionen
73
Standort
SLOVAKIA Bratislava
Ein echter Hingucker, macht das Rad erst so richtig gemütlich.
Danke. Will keine werbung machen, aber:
45 euronen mit Ceramic Hybrid, hard elox, narrow wide,.. einfach besser als was ich bis gestern drauf hatte...

Die uberbike - ohne narrow wide... da die eagle Schaltwerke manchmal wegen Kettenfall explodieren, wurde ich bestimmt nur NW kaufen.
 

Anhänge

Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.119
Danke. Will keine werbung machen, aber:
45 euronen mit Ceramic Hybrid, hard elox, narrow wide,.. einfach besser als was ich bis gestern drauf hatte...

Die uberbike - ohne narrow wide... da die eagle Schaltwerke manchmal wegen Kettenfall explodieren, wurde ich bestimmt nur NW kaufen.
Die Kunststoffröllchen haben auch die NW Zähne.

Wie sieht es mit den gräuschen aus? Ist der Antrieb durch die Alu Rädchen lauter geworden? Ist halt auch die Frage, wie sich das auf den Kettenverschleiß auswirkt.
 
Dabei seit
19. November 2011
Punkte für Reaktionen
73
Standort
SLOVAKIA Bratislava
Die Kunststoffröllchen haben auch die NW Zähne.

Wie sieht es mit den gräuschen aus? Ist der Antrieb durch die Alu Rädchen lauter geworden? Ist halt auch die Frage, wie sich das auf den Kettenverschleiß auswirkt.
Originalrollchen sind nw aber die sind einfach zu weich (die alten ). Vielen Leuten ist deshalb ein Eagle explodiert.. (mtbr.com )
Ja - ich denke es ist lauter geworden.
Es ist definitiv genauer geworden - Ich wurde die Schaltung als “digital” bezeichnen.
 
Dabei seit
3. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
172
Etwas verspielter:
Grüße euch, mein Nomad XL ist ja nicht das verspielteste. Ich denke ein Bronson wäre da eher was. Nun hab ich das Nomad und mag nicht an den finanziellen Verlust denken, wenn ich es verkaufe und ich finde es mega und muss nicht alles mitgehen. Von daher bleibt es und ich lebe doch recht gut damit. Was kann ich tun, um es etwas verspielter zu bekommen. Ok, kürzerer Vorbau (aktuell zipp ich zwischen 40 und 50 mm mit 6° hin und her) bei 40 mm da wird‘s mir schon fast zu unruhig. Lenker hat 40 mm Rise und 80 mm Breite dazu 1,5 cm unterm lenker einen Steuersatz high. Gabel hat 57,2 Einbauhöhe.



Habt ihr ne Idee?
Vielleicht liegt auch an 1 cm mehr Einbauhöhe und 4cm Rise. Wollte bei XL den Sacerturm vermeiden.
Danke schon mal
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.119
Etwas verspielter:
Grüße euch, mein Nomad XL ist ja nicht das verspielteste. Ich denke ein Bronson wäre da eher was. Nun hab ich das Nomad und mag nicht an den finanziellen Verlust denken, wenn ich es verkaufe und ich finde es mega und muss nicht alles mitgehen. Von daher bleibt es und ich lebe doch recht gut damit. Was kann ich tun, um es etwas verspielter zu bekommen. Ok, kürzerer Vorbau (aktuell zipp ich zwischen 40 und 50 mm mit 6° hin und her) bei 40 mm da wird‘s mir schon fast zu unruhig. Lenker hat 40 mm Rise und 80 mm Breite dazu 1,5 cm unterm lenker einen Steuersatz high. Gabel hat 57,2 Einbauhöhe.



Habt ihr ne Idee?
Vielleicht liegt auch an 1 cm mehr Einbauhöhe und 4cm Rise. Wollte bei XL den Sacerturm vermeiden.
Danke schon mal
Naja, was verstehst du unter verspielt? unter "Verspielt" versteht man ja eigentlich wendig und agil.

Mit Spacer und Lenkerhöhe hat es eigentlich nichts zu tun.
Wenn dann eher mit der Vorbau Länge oder dem Lenkerwinkel.
Ich bin das N V4 auch schon mit nem 35mm Vorbau gefahren - geht auch sau gut, nur war mir das Rad dann irgendwie zu kurz.

Was mir einfallen würde wäre:
-leichtere Laufräder (Felgen) mit leichteren Reifen
- Front (Einbauhöhe der Gabel -sprich alles was unter dem Rahmen ist) niedriger zu bekommen. Das macht den Lenkwinkel Steiler und das Rad somit etwas wendiger
- Das Heck (Dämpfer) etwas straffer abstimmen. Dadurch sollte das Heck "höher" stehen und der Lenkrwinkle sollte auch "steiler bleiben".
- kürzeren Vorbau montieren.
 

stonelebs12

Trailjunkie
Dabei seit
16. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
176
Etwas verspielter:
Grüße euch, mein Nomad XL ist ja nicht das verspielteste. Ich denke ein Bronson wäre da eher was. Nun hab ich das Nomad und mag nicht an den finanziellen Verlust denken, wenn ich es verkaufe und ich finde es mega und muss nicht alles mitgehen. Von daher bleibt es und ich lebe doch recht gut damit. Was kann ich tun, um es etwas verspielter zu bekommen. Ok, kürzerer Vorbau (aktuell zipp ich zwischen 40 und 50 mm mit 6° hin und her) bei 40 mm da wird‘s mir schon fast zu unruhig. Lenker hat 40 mm Rise und 80 mm Breite dazu 1,5 cm unterm lenker einen Steuersatz high. Gabel hat 57,2 Einbauhöhe.



Habt ihr ne Idee?
Vielleicht liegt auch an 1 cm mehr Einbauhöhe und 4cm Rise. Wollte bei XL den Sacerturm vermeiden.
Danke schon mal
1.Welches Nomad V3 oder V4?
2.Wie groß bist Du?
3.Warum in der Größe XL gekauft und nicht in der Größe L? Der L Rahmen hätte jetzt dein verpielter und nicht etwas verspielt!
4.Welche Gabel verbaut?
5.evtl. kürzeren Vorbau und Lenker mit weniger Rise probieren
6.Leichte Reifen/Felgen bringen keinen Vorteil für verspieltes Handling, eher den Vorteil des Bergauf fahren, weil weniger Rotierende Masse vorhanden ist und eher suboptimal in einem Nomad (V3/V4) auch hier wieder entscheidend, das Fahrergewicht!
7.Dämpfer, muss zu Punkt 4 passen und dein Fahrergewicht ist auch in diesem Punkt sehr entscheidend = deine bevorzugte Fahrweise ebenso,
8.Geo Daten des Nomad V4 mit Flipchip https://www.santacruzbicycles.com/files/geometry_adjust_-_flip_chip_my18_nomad_final.pdf
Veränderung des Lenk/Sitzwinkel, hat nichts mit Dämpfer straff abstimmen zu tun
9.was erhoffst du dir denn von dem Bronson? Bist Du es schon gefahren? Dann würdest Du es dir ja auch evtl. wieder in der Größe XL kaufen und somit den Vorteil des verspielten Handling verschenken,
10. Habe das V3 und das V4 in der Größe M, hätte Größe L gebraucht, würde immer zu einer Nummer kleiner raten, denn gerade im Technischen Terrain bist Du damit im Vorteil und 30 bis 50 Km Touren Fahren waren kein Problem für mich. Mann muss es nur wollen und akzeptieren und nicht jeden Hype der in den Foren nachzulesen ist glauben schenken....
 
Dabei seit
9. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
281
Standort
Argovia
Etwas verspielter:
Grüße euch, mein Nomad XL ist ja nicht das verspielteste. Ich denke ein Bronson wäre da eher was. Nun hab ich das Nomad und mag nicht an den finanziellen Verlust denken, wenn ich es verkaufe und ich finde es mega und muss nicht alles mitgehen. Von daher bleibt es und ich lebe doch recht gut damit. Was kann ich tun, um es etwas verspielter zu bekommen. Ok, kürzerer Vorbau (aktuell zipp ich zwischen 40 und 50 mm mit 6° hin und her) bei 40 mm da wird‘s mir schon fast zu unruhig. Lenker hat 40 mm Rise und 80 mm Breite dazu 1,5 cm unterm lenker einen Steuersatz high. Gabel hat 57,2 Einbauhöhe.



Habt ihr ne Idee?
Vielleicht liegt auch an 1 cm mehr Einbauhöhe und 4cm Rise. Wollte bei XL den Sacerturm vermeiden.
Danke schon mal

Ich fahre seit letzter Saison das Nomad V4 in medium, davor hatte ich ein Bronson V2 in large. Ich muss sagen, das Nomad fährt sich eigentlich recht verspielt, mehr als ich vermutet hätte. Fahre derzeit einen 35mm Vorbau, passt super, weiss nicht was daran verkehrt sein sollte. Kurzer Vorbau führt zu einem sehr direkten Fahrverhalten, hat somit auch einen Einfluss auf den Spieltrieb des Bikes. Vielleicht ist dein Rahmen einfach zu gross. Bin von der letzten zur aktuellsten SC Generation eine Rahmengrösse runter. Das Setup macht auch einen wichtigen Part, ob man sich darauf wohl fühlt und wie sich das Bike am Ende verhält. Solltest du einen Luftdämpfer verbaut haben, kannst du damit auch Anpassungen durchführen (etwas höherer Lufdruck oder mehr Low Speed Compression usw.).
 
Zuletzt bearbeitet:

bachmayeah

no shit!
Dabei seit
25. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
657
Hi,
Kann mir kurz einer sagen/bestätigen was die Lyrik, die am komplettbike dran ist/war für ne Bremsaufnahme hat?
Ich lese was von PM6, da ich aber ne Shimano ohne Adapter mit 180er Scheibe fahre müsste das doch pm7 sein.
Möchte ne 203er Scheibe verbauen und bin auf der Suche nach dem richtigen Adapter.
Danke
 

guerilla01

User des Jahres 2018
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
1.567
Standort
Allgäu/Bodensee
Hi,
Kann mir kurz einer sagen/bestätigen was die Lyrik, die am komplettbike dran ist/war für ne Bremsaufnahme hat?
Ich lese was von PM6, da ich aber ne Shimano ohne Adapter mit 180er Scheibe fahre müsste das doch pm7 sein.
Möchte ne 203er Scheibe verbauen und bin auf der Suche nach dem richtigen Adapter.
Danke
PM7. Die alten Lyriks waren PM6
 
Dabei seit
22. Februar 2014
Punkte für Reaktionen
18
Standort
Eitorf
Hallo zusammen, sorry finde irgendwie nichts, über die suche. Was brauche ich um den Dämpfer umbauen will? MK4. Der Coil hat ja eine breitere Aufnahme, hinten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
23. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
516
Fährt irgendjemand hier in seinem Nomad 4 mit Einer SA Racing-Feder bzw. EXT in 105mm Länge? Gibt es irgendeine Art (die normalen SA-Adapter passen nicht) Adapter die Enduro Race Federn mit dem unten industriegelagerten Auge entsprechend zu montieren?
 
Dabei seit
19. November 2011
Punkte für Reaktionen
73
Standort
SLOVAKIA Bratislava
Naja... ich wage das ehrlich zu bezweifeln. So weich, dass es die Schaltperformance beeinträchtigt, können die Originalen nicht sein.
Ich verstehe, was Du meinst.

Hab 3 Sets Eagle GX - 1x Original 1x Überbike 1x Manobike (beide ALU) - mit Alu ist der Schaltvorgang laut aber sehr genau. Plastik ist leise, Kette gleitet besser, aber da die Plastik Röllchen Spiel in den Lagern haben, schalten die weicher und nicht so genau wie die Alu Dinger. Merkst Du am besten beim einstellen.
Mein Ziel ist nicht die Schaltung "besser" zu machen, sondern explodierten GX Schaltwerken vorbeugen. Ist Mir und auch vielen Leuten schon passiert, weil die Original Rollchen (alte - dunne Variante, UNTEN) zu weich ist. Kette springt ab, und das Schaltwerk explodiert..

(BTW: bei GX haben die Amerikaner die Rollchen verendert - die Neuen haben einen Ring, der die Rolle steifer macht.. und sind somit viel, viel steifer alst die Alten..)

hier zum Vergleich: NEU vs. Alt..


new.jpg
old.jpg
 

Anhänge

Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.119
Ich verstehe, was Du meinst.

Hab 3 Sets Eagle GX - 1x Original 1x Überbike 1x Manobike (beide ALU) - mit Alu ist der Schaltvorgang laut aber sehr genau. Plastik ist leise, Kette gleitet besser, aber da die Plastik Röllchen Spiel in den Lagern haben, schalten die weicher und nicht so genau wie die Alu Dinger. Merkst Du am besten beim einstellen.
Mein Ziel ist nicht die Schaltung "besser" zu machen, sondern explodierten GX Schaltwerken vorbeugen. Ist Mir und auch vielen Leuten schon passiert, weil die Original Rollchen (alte - dunne Variante, UNTEN) zu weich ist. Kette springt ab, und das Schaltwerk explodiert..

(BTW: bei GX haben die Amerikaner die Rollchen verendert - die Neuen haben einen Ring, der die Rolle steifer macht.. und sind somit viel, viel steifer alst die Alten..)

hier zum Vergleich: NEU vs. Alt..


Anhang anzeigen 869817 Anhang anzeigen 869818
Die neuen Rollen sind mittlerweile überall verbaut. Die alte Variante (ohne Ring) hatte ich an meinem x01 Schaltwerk Wasser Amazon nomad Ende 2017 verbaut war.
Ne abspringende Kette hatte ich da aber nie. Selbst am hardtail mit gx Schaltwerk, mit dem ich auch mal ballern geh, fliegt da nix ab :ka:

Und damit es nicht zu viel bla bla is - hier n Bild von gestern

43DADDCE-E09A-4B76-AD9E-6E42F239BEED.jpeg
 

Anhänge

Oben