Santa Cruz Nomad 2018

Dabei seit
19. November 2011
Punkte für Reaktionen
68
Standort
SLOVAKIA Bratislava
das ist eine Druckstufe mit Checkvalve und shims.
Ich fahre die Yari da die sehr einfach ist. Ich fahre oft in Regionen wo zum Beispiel ein Bladder Fail das ende vom Urlaub ist.
 
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
230
Standort
Kassel
Wenn jemand zufällig Interesse an nem Nomad CC L Rahmen mit Grip2 Gabel hat, bitte per PN melden.

(Wenn’s hier nicht reinpasst bitte löschen)

:bier:
 
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
230
Standort
Kassel
Nein, weniger Federweg, ich bleib bei 27,5 ;) Grund sind deutlich weniger Parkbesuche bisher (diese Saison noch nicht einer) und zukünftig werden es leider auch nicht mehr. Das war letztes Jahr noch ganz anders geplant. Und allein für meine Hometrails ist das Nomad dementsprechend zuviel.
 

Moritzz

flyin' high again !!!
Dabei seit
7. April 2006
Punkte für Reaktionen
50
Standort
Lahr/Schwarzwald
hey Leute,
ich bin auf der Suche nach einer 425lbs Feder für meinen Superdeluxe. Hat jemand ne Idee außer SAR Federn? Was passt sonst?
Danke schon mal!
 
Dabei seit
22. April 2016
Punkte für Reaktionen
19
Wie schwer bist du? Überlege auch auf eine 425er zu wechseln. Wiege 69kg Fahfertig.
 

Moritzz

flyin' high again !!!
Dabei seit
7. April 2006
Punkte für Reaktionen
50
Standort
Lahr/Schwarzwald
fahrfertig um die 73-74kg. 400er is schön fluffig zum über alles drüberbügeln, 450 is spaßiger zu fahren aber etwas unruhiger da nur 25% Sag.
 
Dabei seit
22. April 2016
Punkte für Reaktionen
19
Ich finde 27-28% eigentlich die Goldene Mitte. Nur fehlt mir irgendwie die Endprogression vom Air-Dämpfer. Kannst ja mal berichten.
 
Dabei seit
22. April 2016
Punkte für Reaktionen
19
Ja im Sommer fahre ich nur in Low, fühlt sich an als würde ich die ganze Zeit am Ende vom Federweg fahren. Also wenn es Bergab geht. Sonst fühlt es sich ganz gut an und steckt schon einiges weg. Mit Air Dämpfer hat man mehr Reserven, ist aber keine Option.
 
Dabei seit
16. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
0
Kann mir jemand sagen, wie ich die Anzahl und Position der Spacer mit einem Race Face X-Type Innenlager an einem Nomad bestimme? Soll mit einer Aeffect Kurbel gefahren werden. Da ist ja eine „übersichtliche“ Anleitung zu finden aber was alles die Kettenlinie etc. beeinflusst weiß ich leider nicht 100 % im Details. Hab nur einen schwarzen Spacer dabei, da aus vorherigem Rad.

Edit: 2. Problem hat sich erledigt
 
Zuletzt bearbeitet:

tekknik

enduro mtb linz
Dabei seit
16. März 2015
Punkte für Reaktionen
99
Kurze Frage. Ich bau mir gerade ein nomad 4 mit den Komponenten des Nomad 3 auf. Lt Santa Cruz Homepage wird das Nomad 4 in Large mit 170mm Kurbeln geliefert. Ich hab aber 175er. Gibts daerfahrungen bezüglich pedalstrokes????
 
Dabei seit
10. Juni 2014
Punkte für Reaktionen
3.014
Kurze Frage. Ich bau mir gerade ein nomad 4 mit den Komponenten des Nomad 3 auf. Lt Santa Cruz Homepage wird das Nomad 4 in Large mit 170mm Kurbeln geliefert. Ich hab aber 175er. Gibts daerfahrungen bezüglich pedalstrokes????
Ich fahr ne 175er im L Rahmen. Gabel hat 180mm Federweg. Dadurch kommt das Trettlager minimal höher.
Ich würde sagen, dass ich nicht mehr und nicht weniger aufsitze.
Man muss sich halt im allgemeinen an das Tiefe Innenlager gewöhnen, dann passt das auf jeden Fall
 

tekknik

enduro mtb linz
Dabei seit
16. März 2015
Punkte für Reaktionen
99
Cool danke, ich hab ebenfalls 180mm an der Gabel. Sprich das macht das dann wieder wett. Mann ich bin schon so gespannt wie sich das Bike im vergleich zum 3er fährt.
 

fone

Nicht klug aber schön.
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
6.232
Standort
München
Cool danke, ich hab ebenfalls 180mm an der Gabel. Sprich das macht das dann wieder wett. Mann ich bin schon so gespannt wie sich das Bike im vergleich zum 3er fährt.
Etwas träger finde ich, aber der Hinterbau ist auch ne ganze Ecke fluffiger. Sehr nice auf jeden Fall.
 
Dabei seit
25. Juli 2013
Punkte für Reaktionen
142
Hallo ihr lieben Nomaden Fahrer,

bin mal eben vom LT Thread hierher gehuscht, da ich eventuell neben meinem LT noch n Nomad Projekt beginnen wollen würde. Gibt es Fahrer, die das selbe Projekt mal gemacht haben und neben dem Nomad noch n LT fahren oder gefahren sind.

Über die Sinnhaftigkeit lässt sich wohl streiten. Eigentlich vermisse ich nichts, habe aber mal ab und an über einen gemäßigten AL Aufbau beim Nomad nachgedacht gerade für Parkeinsätze. Macht mein LT alles super mit, allerdings hätte ich ab und an gerne mehr Federweg am Heck gehabt auch im Hinblick auf mehr Sofafeeling und Ermüdung.

Da die AL Rahmen gerade bspw. bei Komking im Angebot sind juckt mir ab und an der Finger. Der Aufbau soll eher was solides werden, Gewicht wäre Nebensache.
RC2, E1900LRS, Zee usw. könnte ich mir Gefallen lassen.

Hat jemand beide Bikes parallel stehen oder ist von a nach b gewechselt?

Grüße
 

Duke_do

Biker aus Leidenschaft
Dabei seit
30. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
377
Standort
Dortmund
Kann nur vom normalen HT und Nomad V4 CC berichten.
Hometrails 95% HT. Urlaub wenn ich beide dabei habe 50-50. Wenn um viel hoch und schleppen geht immer HT.
Wenn shuttel oder Lift überwiegend Nomad.
Aber das Nomad entkoppelt schon heftig vom Trail und braucht Speed.
Wenn du viel Park fährst sicher eine Empfehlung.
Und mein Nomad ist mit Carbonfelge und Luftfahwerk schon auf der leichten Seite (ok DD Maxxis sind drauf)
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
757
Standort
Wien/ KLBG
Hey- möchte keinen neuen Beitrag aufmachen und hier gibt's es sicher jemanden der mir helfen kann:

Da ich eventuell mein Knolly verkaufe (es ist mir zu groß) und ich keinen M Rahmen finde momentan (neu zu teuer) habe ich überlegt Nomad oder Bronson.

Was tun sich die beiden bergab? Bin mit nem Rune sowie nem Meta SX damals auch überall runter gekommen- das Nomad ist vielleicht doch too mich für Zeugs wie Saalbach? So richtig grobe Sachen fahre ich eh nicht, da nix in der Umgebung und nicht viel Zeit wegen Studium.
Habe noch ein Stanton Switch9er für die Hausrunden- das wird auch bleiben.

Merkt man nen Unterschied zwischen Bronson und Nomad- wenn dann wsl beide Größe M, ich denke mir halt, Bronson eventuell bisschen poppiger dafür steckt es nicht so gut ein? Nächstes Jahr macht Schladming wieder auf- da ist das Nomad dann eventuell doch besser?

Gibt's jemanden in Wien der sogar eins hat und ich da Mal kurz rollen kann?

Danke :)
 

tekknik

enduro mtb linz
Dabei seit
16. März 2015
Punkte für Reaktionen
99
Kurze frage noch: kann mir jemand erklären warum das nomad auf der rechten Seite der Schwinge keine Verbindung zwischen Ketten- und Sitzstrebe hat, so wie das alte 5010, obwohl ja das Bronson sowie das Megatower auch ein geschlossenes Dreieck besitzen.
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
1.103
Kurze frage noch: kann mir jemand erklären warum das nomad auf der rechten Seite der Schwinge keine Verbindung zwischen Ketten- und Sitzstrebe hat, so wie das alte 5010, obwohl ja das Bronson sowie das Megatower auch ein geschlossenes Dreieck besitzen.
Ich würde vermuten, weil der obere Link weiter vorn ist und deswegen der Schenkel mit dem Kettenblatt kollidieren würde. Möglicherweise sind die Dimensionen beim Nomad auch alle etwas massiver, so dass ihnen da der knappe Bauraum ausgegangen ist. Offensichtlich ist es auch einfach nicht notwendig.
 
Dabei seit
19. März 2005
Punkte für Reaktionen
420
Am Ende wird es dann doch ein nomad bei mir und das nur wegen den Farben?
o_O

Grüße
 
Oben