Santa Cruz Nomad 2018

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
479
Ort
linker Vorhof
Hast du ein Bild davon wie du das unter dem Sattel befestigt hast? Kann mir kaum vorstellen wie es passt. Vielleicht hast du auch einen anderen Sattel.

Schwalbe Leichtschlauch mittels BC-Strap an SQlab Sattel:

20200815_130935-01.jpeg
 
Dabei seit
30. April 2011
Punkte Reaktionen
16
Sehr cool. Ich habe halt den Seriensattel, da das Nomad bisher 80% Bikeparks gesehen hat. Da weiss ich jetzt nicht ob das nicht zu weit Richtung Rad hängt bei der vollen Ausnutzung des Federwegs hinten.
 

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
479
Ort
linker Vorhof
Sehr cool. Ich habe halt den Seriensattel, da das Nomad bisher 80% Bikeparks gesehen hat. Da weiss ich jetzt nicht ob das nicht zu weit Richtung Rad hängt bei der vollen Ausnutzung des Federwegs hinten.

War damit auch in Bikeparks und hab da die Reverb noch manuell versenkt. War kein Problem mit dem Hinterrad bei voller Nutzung des Federwegs.

Bist du tubeless unterwegs? Welche Reifen, wenn du 80% Bikepark fährst? Da würden Inserts echt Sinn machen. Ist auch im Park spaßiger damit 😁
 
Dabei seit
30. April 2011
Punkte Reaktionen
16
Wie man sieht, habe ich das 19er Modell. Ich habe die OEM DHF 2.5 vorne und DHR 2.4 hinten drauf (Tubeless). Mir sind die aber zu hart. Die haben nach ca. 16 Tagen Bikepark quasi noch keinen Verschleiss.

Ich habe mir für 21 im Angebot die Magic Mary und Big Betty in Soft geholt (beides 2.4) um das mal zu testen. Beides in der Gravity Ausführung

Da ich selber noch nicht Hand angelegt habe gehe ich davon aus das innendrin alles Serie ist und wahrscheinliche keine Inserts drin sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
479
Ort
linker Vorhof
Wie man sieht, habe ich das 19er Modell. Ich habe die OEM DHF 2.5 vorne und DHR 2.4 hinten drauf. Mir sind die aber zu hart. Die haben nach ca. 16 Tagen Bikepark quasi noch keinen Verschleiss.

Ich habe mir für 21 im Angebot die Magic Mary und Big Betty in Soft geholt (beides 2.4) um das mal zu testen. Beides in der Gravity Ausführung

Da ich selber noch nicht Hand angelegt habe gehe ich davon aus das innendrin alles Serie ist und wahrscheinliche keine Inserts drin sind.

Es geht um die Karkassen...

Ich hab 2 LRS. Einen leichten für Touren mit Maxxis Assegai/Dissector MaxxTerra EXO und einen für Bikepark/Shuttle-/Gondel-Touren mit MagicMary SuperGravity Ultrasoft/HansDampf SuperGravity Soft und Insert.

Hätte ich nur 1 LRS und würde 80% Park fahren, dann würde ich meine 2te Kombi nehmen. Damit bin ich auch schon Touren gefahren.

Derzeit bin ich positiv überrascht vom Baron Projekt ProTection Apex BCC. Die Karkasse ist steifer als die EXO/EXO+ sowie Schwalbe EVO/APEX. Der Gummi weicher, also Grip besser als MaxxTerra und AddixSoft. Und dabei wiegt der Baron nur 901g und 916g. Damit hat der Baron hinten mit Insert nicht mehr Gewicht wie der HansDampf SG oder ein Michelin Wild Enduro.

Aber derzeit sind die Bikepark geschlossen. Bin den Baron nur bei Touren von 500-1300hm gefahren. Dabei von schnell & ruppig sowie steiles Vertriden & Spitzkehrenversetzen alles dabei.

Hab jetzt noch eine alte MagicMary SG Ultrasoft bekommen und werd sie an meinem 3ten Vorderrad montieren 😁. Bin gespannt auf den Vergleich mit dem Baron.

Inserts sind in keinem Komplettbike verbaut.
 

monkey10

aka Frank Starling
Dabei seit
1. Mai 2007
Punkte Reaktionen
479
Ort
linker Vorhof
Wie ist denn die Montage mit dem Insert? Welche empfiehlst du mal zu testen?

Habe dieses:
Im HR mit Nukeproof ARD Insert

Funktioniert gut, daher andere noch nicht ausprobiert. Die Montage ist etwas mühsam. Je nach Reifen-Felgen-Kombi schwerer oder leichter.

Inzwischen hab ich es raus. Bisher 1x HansDampf SG, 1x MagicMary SG und 1x Baron Projekt mit dem Insert montiert. Dazu Ventilkappe abgeschraubt, JoeBlow Booster Pumpe, EasyFit oder Spüli sowie Stans Milch verwendet.
 

noox

Downhill Ranger
Dabei seit
21. April 2001
Punkte Reaktionen
131
Ort
Salzburg
Weil von monkey10 im Nomad V5 Thread die Frage über meinen V4 Aufbau kam (Tourensetup < 13 kg und Park-Setup < 13,5 kg - allerdings mit Medium CC Rahmen), hier mein Aufbau:


GewichtTeile
3 253Santa Cruz Nomad V4 Carbon CC Medium inkl. RS Super Deluxe u. DT-Swiss-Achse
2 038Lyrik RC2 Debon Air 170 Boost 2019 (gekürzt, inkl. Kralle)
32Adapter 180 PM+20 (VR Postmount 7" auf 203) I-SMMA90F203PPM (inkl. Schrauben)
430Kurbel SRAM XX1 Eagle DUB 1x12 | X-SYNC 2 Direct Mount Chainring 34 Teeth 170 mm black
(?)32 statt 34er Kettenblatt
76DUB Innenlager (nicht gewogen)
124SRAM X01 Eagle Trigger Black 1x12 | right (mit Schaltseil)
281SRAM X01 Eagle Rear Derailleur Black X-Horizon 1x12
353SRAM X01 Eagle Cassette 1x12 | X-Dome XG-1295 10-50 Teeth Black
242SRAM XX1 | X01 Chain 1x12 | PC 1290 | black (gekürzt)
60Bowdenzug (geschätzt)
17Kettenführung 77designz Oval Guide™ ISCG 05 + BSA Kettenführung (nicht gewogen)
524Shimano XTR Set BR-M9020 + BL-M9020 Trail (nicht gewogen)
132Shimano Bremsscheiben SM-RT86 6-Loch Ice Tech XT 180
167Shimano Bremsscheiben SM-RT86 6-Loch Ice Tech XT 203
30Schrauben Bremsscheiben (2x6 Stk)
80Steuersatz Cane Creek 40 Series IS41/IS52 (nicht gewogen)
15Vorbau-Distanzen SRAM UD Carbon
98Vorbau Newmen Evolution SL 318.4 50 mm
194Lenker Enve V2 Riser Mountain Bar 760
12Trickstuff Matshi Mille SRAM-Ausleger für I-Spec II (2x: Reverb, Trigger)
6Schrauben f. Trigger und Reverb Hebel (Gewicht geschätzt)
48Esi Griffe schwarz 46g Racer's Edge 30 mm
177Selle Italia SLR X-Cross Flow (S2, Öffnung, Kevlar)
664RockShox Reverb Stealth 150 mm 1x Remote links Modell 2018 31,6, 440
7Tubeless-Ventile BC 2x
120Tubeless Milch (geschätzt, 2x)
15Felgenband NoTubes Yellow Tape 2x
9 195Summe Basisteile

Touren-Setup ursprünglich (Arch MK3, Candy, 2.3er EXO)
GewichtTeile
224Crank Brothers Candy 1 mit No-Name Titanachse
686Tour LR Vorne Newmen Evolution SL Gen 1 Arch MK3 Straigh CX-Ray 28
803Tour LR Hinten Newmen Evolution SL Gen 1 Arch MK3 J-Bend CX-Ray 32
872Maxxis Minion DHF TR 3C MaxxTerra EXO Protection 27,5x2.3
800Maxxis Minion SS Semislick TR dual EXO Protection Silkworm 27.5x2.3
849Maxxis Aggressor TR Dual EXO Protection 27.5x2.3
3 385Summe Touren-spezifisches Setup
12 580Summe Touren Setup leicht

Touren-Setup aktuell (Arch MK3, Mallet Enduro, 2.5er EXO)
GewichtTeile
379Crank Brothers Mallet E mit Titanachse
686Tour LR Vorne Newmen Evolution SL Gen 1 Arch MK3 Straigh CX-Ray 28
803Tour LR Hinten Newmen Evolution SL Gen 1 Arch MK3 J-Bend CX-Ray 32
964Maxxis Minion DHF TR 3C MaxxTerra EXO Protection 27,5x2.5WT
938Maxxis Aggressor TR Dual EXO Protection WT 27,5x2.5 WT
3 770Summe Touren-spezifisches Setup
12 965Summe Touren Setup sinnvoll

Park-Setup (Newmen, Mallet Enduro, 2.5er vorne EXO, hinten DD)
GewichtTeile
379Crank Brothers Mallet E mit Titanachse
770Park LR Hinten Newmen Evolution SL A.30 Straightpull D-Light 28 (Original LR, Gewicht nicht gewogen)
852Park LR Hinten Newmen Evolution SL A.30 Straightpull CX-Ray 28 (Eigenaufbau, Felge 20g schwerer als Herstellerangabe)
964Maxxis Minion DHF TR 3C MaxxTerra EXO Protection WT 27,5x2,5
977Maxxis Minion DHF TR 3C MaxxGrip EXO Protection WT 27,5x2,5
1 116Maxxis Aggressor TR Dual Double Down WT 27,5x2.5 WT
4 081Summe Park-spezifisches Setup
13 276Summe Park Setup

Upgrades:
  • Marshguard
  • Flaschenhalter Fidlock
  • RS Super Deluxe -> Fox X2 (vermutlich um die +130g)
  • Park LRS: Newmen Naben von Gen1 auf Gen2 upgegradet
  • Enve-Lenker 760 -> Beast Lenker 800 auf 770 gekürzt (wegen Sturz & schlechter Enve-Bewertungen -15g)
  • OneUp-Headset-Tool, OneUp-Minipumpe, Schlauch am Rahmen.
Bin sehr happy mit dem Bike. Nur die Newmen Gen1 Naben sind meiner Meinung nach für Park ungeeignet. Ständig Spiel nachstellen bzw. Lagerwechsel. Freilaufsound ist grad auf Videos extrem nervig. Und teils kann man damit auch Freunde, die hinterherfahren, verschrecken. Kein Wunder, dass es da jetzt Gen 3 gibt. Die Arch MK3 sind bei so einem Bike sicher kontrovers. Aber ich bin die Arch EX 5 Jahre lang an meinem alten Spezialized Enduro gefahren - auch bei einigen Enduro-Rennen. Waren dann zwar ziemlich hinüber, aber das dürften sie nach 5 Jahren auch sein. (Und die Newmen Felge am V4 habe ich am ersten Tag am Hacklbergtrail in Saalbach zerstört :oops:). 2.3er Reifen schauen eher blöd aus, weswegen ich jetzt auch bei Touren 2.5er fahre. Aber für Hometrails würden sie locker genügen (2h Asphalt, 10 Minuten Trail).
 

Anhänge

  • P1130171-Santa-Cruz-Nomad-w1600.jpg
    P1130171-Santa-Cruz-Nomad-w1600.jpg
    821,3 KB · Aufrufe: 98
  • P1130200-Santa-Cruz-Nomad-Arch-Waage-12-w1600.jpg
    P1130200-Santa-Cruz-Nomad-Arch-Waage-12-w1600.jpg
    883,6 KB · Aufrufe: 104
  • P1130214-Santa-Cruz-Nomad-Park-Waage-13300-w1600.jpg
    P1130214-Santa-Cruz-Nomad-Park-Waage-13300-w1600.jpg
    873,2 KB · Aufrufe: 140
Zuletzt bearbeitet:

hellmono

veloholic!
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
21.782
Ort
beverly hösel
Interessant, dass der Medium Rahmen inkl. Anbauteile nur rund 40g leichter ist, als mein XL CC Rahmen (2.700g Rahmen, 514g Dämpfer, 62g HR Achse, 18g Sattelklemme = 3.294g).

In Summe schön leicht. Habe scheinbar doch noch einiges an Potenzial am Rad, bzw. jetzt am neuen durch die 29" Laufräder und Reifen weniger. ;)

Wobei ich schon in Frage stellen würde, inwiefern die schmalen Arch und die schmalen Reifen, bzw. auch die leichten Exo Reifen für Park, das Potenzial vom Nomad erheblich einschränken. Nicht böse gemeint, und bitte nicht falsch verstehen. Aber Exo im Park fahre ich nur, wenn ich meinem Sohn hinterher rolle.
 

noox

Downhill Ranger
Dabei seit
21. April 2001
Punkte Reaktionen
131
Ort
Salzburg
Interessant, dass der Medium Rahmen inkl. Anbauteile nur rund 40g leichter ist, als mein XL CC Rahmen (2.700g Rahmen, 514g Dämpfer, 62g HR Achse, 18g Sattelklemme = 3.294g).
Ja, ich war auch eher negativ überrascht. Ich hatte zuvor im Internet keine Gewichtsangabe eines identischen Rahmens gefunden. Aber aus diversen Angaben/Gewichtsfotos von anderen Größen, C vs CC, Coil vs Air hätte ich ca. 3150 g berechnet. Waren aber dann eben die 3250. Und es ist tatsächlich schräg, dass es nur 40 g sind.

Wobei ich schon in Frage stellen würde, inwiefern die schmalen Arch und die schmalen Reifen, bzw. auch die leichten Exo Reifen für Park, das Potenzial vom Nomad erheblich einschränken. Nicht böse gemeint, und bitte nicht falsch verstehen. Aber Exo im Park fahre ich nur, wenn ich meinem Sohn hinterher rolle.
Die Arch haben mittlerweile auch 26 mm. Und ich bin seit ewigen Zeiten schmale Felgen gefahren. Wenn ich Touren fahre, fahre ich ja häufig auf Wanderwegen, wo man sowieso nicht so an die Grenze geht. Aber mittlerweile sehe ich schon die Vorteile eines 2.5er WT Reifen auf einer 30 mm Felge.

Bezüglich EXO: Ich kann mich gar nimmer erinnern, wann ich das letzte Mal am Vorderreifen einen Defekt hatte. Muss Jahre her sein. Und ich bin mir zwar nicht 100% sicher, aber ich glaub ich hatte vor 3 Wochen den ersten Reifendefekt beim V4 nach 3 Saisonen. Und das war hinten am Double Down am Hangman I in Leogang. Da es feucht war und ich heuer gesundheitsbedingt weniger gefahren bin, dache ich, ich probier mal etwas weniger Luftdruck. War in dieser Rechtskurve, in der eine längere Steinplatte liegt (Video ist aber vom letzten Jahr). Sieht man in dem Video schlecht, aber nach der Stelle sieht man immer wieder Leute beim Platten-Flicken ;) Mit Plug und Aufpumpen hat's aber schnell wieder gepasst.
Ich nehme an, der typische XL-Fahrer wiegt eher an die 90 kg während ich mit 70 kg einen Reifen eventuell erst deutlich später an die Grenzen bringe.
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.712
Ort
Bonn
stabile ausstattungen, ich wüsste nicht wo man da jetzt noch großartig gewicht einparen könnte. 13.xkg für ein rad dieses Kalibers sind auch schon extrem nice
 
Dabei seit
28. März 2011
Punkte Reaktionen
3.689
Ort
chiemgau
Erste große Tour nach dem Mullen-Umbau.
Hätte ich schon viel früher machen sollen :daumen:

Anhang anzeigen 1151194
Witzig, so unterschiedlich können die Geschmäcker sein.
Ich hab meines nach der ersten Tour mit 29er vorne wieder umgebaut.
Beim Versetzen stabiler stehen und mehr Sicherheit bei steilen Stellen bergab ja, aber bike in die Kurve legen deutlich träger und viel weniger verspielt zu fahren
 

tnk

Dabei seit
6. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
122
Ort
Schwäbisch Hall
Hallo

hat jemand einen Tipp wo man am besten mit einem Strap einen Ersatzschlauch am Nomad befestigen kann.
Meiner Meinung nach ist die optisch beste Option unangetastet zwischen Rahmen und Link. Geht allerdings nur mit leichteren Schläuchen, wie z.b. Conti Mtb light oder so was. Aber aufgeräumter geht es wirklich nicht mehr, wie gesagt meiner Meinung nach.
 
Dabei seit
25. Februar 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
Ried im Innkreis
Servus an euch Nomad Fahrer,
bin seit kurzen vom anderen großen S auf Santa umgestiegen
Tallboy ist eine geile Kiste
so, nun steht noch ein Enduro ( großes S ) mit 180mm für den Bikepark in der Garage
jetzt bilde ich mir halt ein Nomad ein für diesen Einsatzzweck
knallharte Downhills fahre ich eh nicht mehr.
Bikepark und Freeride mit verpatzten Sprüngen☺ natürlich!!
passt die Kiste mit den 170mm dafür, oder ist es zu viel Trailbike zum Meter machen
und ich treffe hier die falsche Entscheidung.
was meint Ihr dazu, bin froh um jeden Erfahrungswert

LG Oliver
 
Dabei seit
30. April 2011
Punkte Reaktionen
16
Meiner Meinung nach ist die optisch beste Option unangetastet zwischen Rahmen und Link. Geht allerdings nur mit leichteren Schläuchen, wie z.b. Conti Mtb light oder so was. Aber aufgeräumter geht es wirklich nicht mehr, wie gesagt meiner Meinung nach.

Du meinst hier bei dem Kreuz?!
 

Anhänge

  • 57B8DB34-8007-43EE-84A2-2DE498325BB8.jpeg
    57B8DB34-8007-43EE-84A2-2DE498325BB8.jpeg
    286,5 KB · Aufrufe: 84
Oben Unten