Santa Cruz Nomad Carbon (2014/2015)

stonelebs12

Trailjunkie
Dabei seit
16. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
258
Ist zwischen dem HT in 27.5" und einem Nomad in 27.5" soviel unterschied das sich eine Umrüsterei auszahlt?

Ich kann ja die 36fox nicht (leicht) in 150 Fahren... sprich muss ich tauschen.

dann stellt sich (für mich) die frage welchen vorteil ich dann von einem 150/135 bike habe wenn ich von einem 160/165 weg gehe

ich mein: die Gabel ist dann annähernd gleich160-150), bissl steiler LW...SW ist gleich

wenn ich jetzt kein nomad hätte wäre die frage ja eine andere, aber ein haufen geld ausgeben für hinten weniger federweg:confused:
Der Unterschied für mich ist wenn ich das HT für Allmounatin Einsätze hier bei uns verwende schon deutlich, gegenüber dem Nomad.
Ich kann das Nomad auch überall hochtreten, aber nach dem Rennen ist vor dem Rennen und das zählt für mich.
Und klar, das potentere Bike in Summe der Abfahrt ist eindeutig das Nomad mit Abstrichen beim Bergauf Fahren und Toureneinsätze
Beim HT ist es genau umgekehrt, macht aber auch viel Spaß und wenn es zu verblockt und rumpelig wird, nehme ich ganz einfach das Tempo raus und gut ist.


Das kann ich dir leider nicht Beantworten, ich habe keine Erfahrungswerte von einem HT mit einer 160 mm Gabel.

Die Antwort kann dir leider niemand geben, dass musst du für dich selber entscheiden, entweder 2 Fully oder nur ein Fully mit leichten Abstrichen....

PS: Das HT LT hat hinten 148 mm Federweg

PPS: Die Frage die sich dir stellt, was will ich, Ballern, Touren/Allmountain 29 Zoll HT LT oder 27,5 Zoll HT mit Option auf mehr Technik & Traktion angenehmes leichtes Ballern...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 357162

Guest
PPS: Die Frage die sich dir stellt, was will ich, Ballern, Touren/Allmountain 29 Zoll HT LT oder 27,5 Zoll HT mit Option auf mehr Technik & Traktion angenehmes leichtes Ballern...
Tja wenn ich das wüsste...

die tendenz bei uns ist eher stolperbiken als high speed ballern(dem gelände geschuldet), und ich vermute mal so oft werd ich in den Bikepark nicht mehr kommen...

und wenn da jetzt bei dir querlese ist das HT 27,5 (ich geh mal von 27,5 aus weil die laufräder hab) nicht so gravierend anders als das Nomad das sich für mich das lohnen würde alles zu zerreißen...

wenn dann müsse schon wirklich was anders werden und das mach hald für mich ein 5010.... dann aber auch mit einem schnelleren setup...
 
Dabei seit
4. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
252
:daumen:
Tja wenn ich das wüsste...

die tendenz bei uns ist eher stolperbiken als high speed ballern(dem gelände geschuldet), und ich vermute mal so oft werd ich in den Bikepark nicht mehr kommen...

und wenn da jetzt bei dir querlese ist das HT 27,5 (ich geh mal von 27,5 aus weil die laufräder hab) nicht so gravierend anders als das Nomad das sich für mich das lohnen würde alles zu zerreißen...

wenn dann müsse schon wirklich was anders werden und das mach hald für mich ein 5010.... dann aber auch mit einem schnelleren setup...
Warum nochmal kein Bronson in 27,5"?
Gerade das V2, oder muss es unbedingt das aktuelle Modell sein :confused:, hebt sich doch vom Nomad recht deutlich ab, ist für Touren und Stolperbiken besser geeignet usw..
Ballern und gelegentliche Bikeparkbesuche steckts auch gut weg!

Zumindest sind das meine Erfahrungen mit dem Bronson im Vergleich zum Nomad.
Gut ich fahre im Nomad auch immer noch den standardmäßigen Vivid Air, u.a. da mir Fox Service- und Kulanz-Politik missfällt, aber das ist ein anderes Thema.

Also mein Fazit: Bronson klettert wesentlich besser und ist auf Touren deutlich weniger anstrengend!
Klar muss man beim richtigen Ballern im höheren Geschwindigkeitsbereich n paar Abstriche machen und wirklich große Drops u.ä. im Bikepark sauberer fahren, aber selbst das ist mit nem Bronson noch gut möglich!

Sobald ich n modernen DH'er in meinem Fuhrpark habe muss das Nomad wohl nem Bronson weichen.

Also mMn schreit da alles nach nem Bronson V2 iwo zum Schnapperkurs, da gerade eben nicht mehr das aktuelle Modell. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

stonelebs12

Trailjunkie
Dabei seit
16. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
258
Tja wenn ich das wüsste...

die tendenz bei uns ist eher stolperbiken als high speed ballern(dem gelände geschuldet), und ich vermute mal so oft werd ich in den Bikepark nicht mehr kommen...

und wenn da jetzt bei dir querlese ist das HT 27,5 (ich geh mal von 27,5 aus weil die laufräder hab) nicht so gravierend anders als das Nomad das sich für mich das lohnen würde alles zu zerreißen...

wenn dann müsse schon wirklich was anders werden und das mach hald für mich ein 5010.... dann aber auch mit einem schnelleren setup...
Naja,

das HT in 27,5 ist schon ne Ecke komfortabler zum Bergauf Fahren als das Nomad in 27,5 und für Touren Einsätze also Tagestouren imho. besser als das Nomad 27,5.

Gravierend wird es erst bei hohen Geschwindigkeiten, sehr verblockten Trails, aber mit dem Nomad sind auch Trails die Flow haben sehr spaßig....

Wie immer Ansichtssache
 

stonelebs12

Trailjunkie
Dabei seit
16. Februar 2005
Punkte für Reaktionen
258
:daumen:

Warum nochmal kein Bronson in 27,5"?
Gerade das V2, oder muss es unbedingt das aktuelle Modell sein :confused:, hebt sich doch vom Nomad recht deutlich ab, ist für Touren und Stolperbiken besser geeignet usw..
Ballern und gelegentliche Bikeparkbesuche steckts auch gut weg!

Zumindest sind das meine Erfahrungen mit dem Bronson im Vergleich zum Nomad.
Gut ich fahre im Nomad auch immer noch den standardmäßigen Vivid Air, u.a. da mir Fox Service- und Kulanz-Politik missfällt, aber das ist ein anderes Thema.

Also mein Fazit: Bronson klettert wesentlich besser und ist auf Touren deutlich weniger anstrengend!
Klar muss man beim richtigen Ballern im höheren Geschwindigkeitsbereich n paar Abstriche machen und wirklich große Drops u.ä. im Bikepark sauberer fahren, aber selbst das ist mit nem Bronson noch gut möglich!

Sobald ich n modernen DH'er in meinem Fuhrpark habe muss das Nomad wohl nem Bronson weichen.

Also mMn schreit da alles nach nem Bronson V2 iwo zum Schnapperkurs, da gerade eben nicht mehr das aktuelle Modell. :daumen:
Er will/möchte ein leichtes 5010 aufbauen, so wie ich es herauslesen konnte mit SC Reserve LRS, ein Bronson kommt da wieder zu nah an das Nomad heran und wollte ein Feedback zum HT haben versus 5010....

Kann mich aber auch täuschen oder irren....
 

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.660
Standort
München
Mal ne einschätzung:

ich hab ein Nomad 3 mit Float X2 mit Climb Switch und fox 36 170 fit4 , reserve 30 mit maxxis DRF/DHR in DD
noname hardtail... hardtail zipft mich an kommt weg...

Dilemma, ich will nicht noch ein fully, eines muss reichen

-->Bronson macht nicht wirklich was anders das sich die umrüsterei zu rechtfertigen

-->5010 mit DPX2 und 130/140 Fox 34 Fit 4
--> Leichter trailLRS mit entsprechender bereifung fürs nomad und ev. ein DPX2


-5010 ist sicher 1 kilo leichter als das nomad mit trailLRS ballern geht nicht mehr
-nomad ist schwerer, läuft aber mit TrailLRS auch nicht so langsam...Bikepark immer noch möglich
-

ballern oder schneller?

oderda dann zwischen 5010 und nomad garnicht so wenig unterschied?
Du hast doch ein Rad mit dem alles geht, das Nomad 3.
Wenn du willst, holst du dir einen 2. LRS (bei RCZ) und fertig ist die Laube.
Was ist die Frage?

Ansonsten schmeiss das N3 weg und hol das neue Bronson - ist aber genau das selbe nur in neuer.
 

kartoffelbrot

Voll Korn
Dabei seit
3. August 2011
Punkte für Reaktionen
4.159
Sehe ich genauso. Hab das N3 CC mit knapp unter 13 kg. Weder bergauf noch bergab hab ich bislang irgendwas vermisst. Man kann sich Luxusprobleme schon einreden ...

2018-05-12 16.56.51.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
252
Sehe ich genauso. Hab das N3 CC mit knapp unter 13 kg. Weder bergauf noch bergab hab ich bislang irgendwas vermisst. Man kann sich Luxusprobleme schon einreden ...

Anhang anzeigen 756354
Mit nem Monarch vermisst man bergauf auch nichts, außer man fährt eigtl. eh lieber XC.

Das Problem ist nur sobald man das Nomad auf wirklich ruppigen Strecken einmal mit nem Vivid gefahren ist, möchte man es auf derartigen Strecken nicht mehr mit nem Monarch fahren.
Leider hat Rockshox es verpasst einen Vivid mit Climb Switch auf den Markt zu bringen! :mad:

Und falls jmd. n guten Tipp in Sachen DH-Luftdämpfer mit CS fürs Nomad haben sollte und er nicht von Cane Creek, oder Fox sein sollte, dann bitte her mit dem Tipp! :anbet:
 

Khakiflame

Prototype
Dabei seit
28. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
84
Standort
Süd-Hessen
Mit nem Monarch vermisst man bergauf auch nichts, außer man fährt eigtl. eh lieber XC.

Das Problem ist nur sobald man das Nomad auf wirklich ruppigen Strecken einmal mit nem Vivid gefahren ist, möchte man es auf derartigen Strecken nicht mehr mit nem Monarch fahren.
Leider hat Rockshox es verpasst einen Vivid mit Climb Switch auf den Markt zu bringen! :mad:

Und falls jmd. n guten Tipp in Sachen DH-Luftdämpfer mit CS fürs Nomad haben sollte und er nicht von Cane Creek, oder Fox sein sollte, dann bitte her mit dem Tipp! :anbet:
warum nicht cc? gibt keinen besseren luft oder coil dämpfer mit cs...
 
D

Deleted 357162

Guest
Sehe ich genauso. Hab das N3 CC mit knapp unter 13 kg. Weder bergauf noch bergab hab ich bislang irgendwas vermisst. Man kann sich Luxusprobleme schon einreden ...
Ja so in etwa...:oops:

Ich habs zwischenzeitlich mit einem Hardtail vesucht...ist nicht meins ich bin ein Fully Mensch...

ich glaub ich werd mich einfach leicher laufende Gummis organisieren...

schaß ist... die minions taugen mir...DD ist mal eben fast 500g zuschlag, wennauch die teile im Bikepark super gehen sind sie für unsere Wege doch etwas zu viel des guten...

was fahrt ihr ?
 

fone

1337
Dabei seit
15. September 2003
Punkte für Reaktionen
7.660
Standort
München
schaß ist... die minions taugen mir...DD ist mal eben fast 500g zuschlag, wennauch die teile im Bikepark super gehen sind sie für unsere Wege doch etwas zu viel des guten...

was fahrt ihr ?
Guck mal in den Enduroreifen Thread. ;)

Minions EXO sind doch nicht too much mit ~800g?

Auf einen zweiten, leichten LRS für leichte Trails kann man meiner Meinung nach auch was in der Ecke Mountain King oder Nobby Nic rechtfertigen.
 

Khakiflame

Prototype
Dabei seit
28. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
84
Standort
Süd-Hessen
Ja so in etwa...:oops:

Ich habs zwischenzeitlich mit einem Hardtail vesucht...ist nicht meins ich bin ein Fully Mensch...

ich glaub ich werd mich einfach leicher laufende Gummis organisieren...

schaß ist... die minions taugen mir...DD ist mal eben fast 500g zuschlag, wennauch die teile im Bikepark super gehen sind sie für unsere Wege doch etwas zu viel des guten...

was fahrt ihr ?
Vorne Kenda Honey Badger, hinten je nach Wetter und Park oder Tour, Kenda Hellcat oder Helldiver
 
Dabei seit
4. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
252
warum nicht cc? gibt keinen besseren luft oder coil dämpfer mit cs...
Hatte ca. 2013/2014 mit nem CC Air keine guten Erfahrungen in nem DH'er gemacht.
Das war ne richtig defektanfällige Diva! :lol: Andauernd war so ne Haupt-"Gummi"-Dichtung innen gerissen usw. usw..

Laufen die mittlerweile zuverlässig?

Und in Sachen CS am besten sagst du? :confused:

Vlt. sollte ich CC dann doch nochmal ne Chance geben.
 

Khakiflame

Prototype
Dabei seit
28. Dezember 2007
Punkte für Reaktionen
84
Standort
Süd-Hessen
Hatte ca. 2013/2014 mit nem CC Air keine guten Erfahrungen in nem DH'er gemacht.
Das war ne richtig defektanfällige Diva! :lol: Andauernd war so ne Haupt-"Gummi"-Dichtung innen gerissen usw. usw..

Laufen die mittlerweile zuverlässig?

Und in Sachen CS am besten sagst du? :confused:

Vlt. sollte ich CC dann doch nochmal ne Chance geben.
naja ein air im dh ist auch so ne sache...

bin alle 4 varianten im nomad gefahren, den kleinen air il, db air cs , coil il und der aktuell drin ist und bleibt db coil cs mit valt feder.

probier einfach mal den coil il.

gruss
 
Dabei seit
21. April 2013
Punkte für Reaktionen
438
Standort
Augschburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Moin,

würd gern mein Nomad 3 mal mit dem DHX2 testen. Wiege 80kg also ca. 85kg angezogen auf dem Bike.
Welche Feder würdet ihr nehmen für ~30% SAG? Hab gegoogelt, Empfehlung waren zwischen 450 und 500.

Der dhx2 soll auch nur für Park oder Gegondel sein, für Touren hab ich noch einen X2 mit CS der für mich Unverzichtbar ist zum klettern.
 
Dabei seit
9. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
143
Standort
Rheine
Bike der Woche
Bike der Woche
Moin,

würd gern mein Nomad 3 mal mit dem DHX2 testen. Wiege 80kg also ca. 85kg angezogen auf dem Bike.
Welche Feder würdet ihr nehmen für ~30% SAG? Hab gegoogelt, Empfehlung waren zwischen 450 und 500.

Der dhx2 soll auch nur für Park oder Gegondel sein, für Touren hab ich noch einen X2 mit CS der für mich Unverzichtbar ist zum klettern.
450
wiege auch 80kg
 
Dabei seit
9. April 2013
Punkte für Reaktionen
312
450 ist zu weich. Ich würde eine 525er nehmen, vor allem wenn du „nur“ 30% Sag fahren möchtest.
 
Dabei seit
21. April 2013
Punkte für Reaktionen
438
Standort
Augschburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Sind denn nicht 30-33% Sag von SC empfohlen? Mit mehr würd ich ja nur noch durschlagen... ?!
 
Dabei seit
9. April 2013
Punkte für Reaktionen
312
Es sind 30-35% empfohlen. Mit deinen gewünschten 30% bist du am unteren Ende und deswegen schrieb ich „nur“.
Ich bin den DHX2 bei 82kg nackt und 21mm Sag, also um genau zu sein 33,33% mit einer 525er SLS Feder gefahren.

Wenn du aber schon einen X2 hast, gibt es mMn keinen Grund noch einen DHX2 zu kaufen. Ich fand, dass der Coil doch relativ schnell am Ende des Federwegs ist. Um ein durchschlagen zu verhindern, muss man doch mit relativ viel HSC fahren, was mMn dem ganzen Sinn widerspricht.
 
Oben