Santa Cruz Nomad V6 2023

Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
613
Ort
Schweiz
Ich bin beide Bikes gefahren. Das Nomad 6 ist halt durch das kleinere Hinterrad etwas agiler auf den Bikeparkstrecken und allgemein in Anliegern, klettert dafür etwas weniger gut, wobei es sich hier nur um Nuancen handelt. Sind beides gute Bikes, kommt auch drauf an was man bevorzugt..Mullet oder 29er.

Aus meiner Sicht nehmen sich die zwei Bikes nicht viel. Da sind halt schlussendlich nur Vorlieben, welche Für einen Kauf entscheidend sind.
Bin gerade am überlegen vom MT v2 auf das neue Nomad zu wechseln. Evtl. kannst du ja noch was dazu sagen und bei der Entscheidungsfindung helfen. Das Megatower v2 ist ein geniales Bike, vor allem in grobem Geballer und in steilem Gelände ist das Megatower ein Traum. Da fehlt nicht mehr viel zum DH Bike und es tritt sich ziemlich gut bergauf.

Das Megatower wird von mir vor allem für Enduro Touren genutzt, sowohl mit als auch ohne Shuttle/Lift Unterstützung und regelmässig 1000 - 1500hm getreten. Soll aber auch für Bikepark Einsätze während der Bike Ferien zum Einsatz kommen, da ich meistens nur ein Rad einpacke.

Ich war das Jahr aber auch viel mit dem V10 MX unterwegs und merke, dass mir das kleinere Hinterrad beim Springen oder beim Abziehen über Wurzeln deutlich besser taugt, irgendwie intuitiver.
Es fühlt sich beim MT so an, als wäre das grosse Hinterrad beim Absprung irgendwie im Weg bzw. hat einen Moment zu lange Bodenkontakt und würde sich dadurch an der Lippe vom Absprung etwas aufhängen. Sicher etwas an das man sich gewöhnen kann, aber es wäre cool, wenn man sich nicht immer komplett umstellen muss und sich das Rad intuitiv fährt. Im Gegenzug geniesse ich aber auch die Baller Eigenschaften des Megatowers und z.B. in Nauders hat das Teil richtig gut funktioniert.

Beim Wechsel auf das Nomad habe ich Bedenken etwas von den Baller Eigenschaften und vor allem auch an Effizienz bergauf zu verlieren. Ausserdem weiss ich nicht, ob der Hinterbau evtl. etwas zu wenig progressiv sein könnte. Ich fahre am Megatower den DHX2 Coil mit 170mm (65mm Hub) und würde auf jeden Fall auch am Nomad den DHX2 nehmen. Beim Megatower passt es ziemlich gut im LOW Setting, in der HIGH Einstellung habe ich aber das Gefühl, das Rad ist etwas zu schnell am Ende des Federwegs.
 
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1.712
Ort
Wien
Interessant, ich glaube, dass das Nomad gut herhalten wird und bergab kaum etwas fehlt, aber bergauf kann ich mir schon vorstellen, dass das MT deutlich besser geht. Wobei ich das V2 nicht kenne.
 
Dabei seit
5. November 2017
Punkte Reaktionen
51
Ort
Rhein-Sieg-Kreis
Bin gerade am überlegen vom MT v2 auf das neue Nomad zu wechseln. Evtl. kannst du ja noch was dazu sagen und bei der Entscheidungsfindung helfen. Das Megatower v2 ist ein geniales Bike, vor allem in grobem Geballer und in steilem Gelände ist das Megatower ein Traum. Da fehlt nicht mehr viel zum DH Bike und es tritt sich ziemlich gut bergauf.

Das Megatower wird von mir vor allem für Enduro Touren genutzt, sowohl mit als auch ohne Shuttle/Lift Unterstützung und regelmässig 1000 - 1500hm getreten. Soll aber auch für Bikepark Einsätze während der Bike Ferien zum Einsatz kommen, da ich meistens nur ein Rad einpacke.

Ich war das Jahr aber auch viel mit dem V10 MX unterwegs und merke, dass mir das kleinere Hinterrad beim Springen oder beim Abziehen über Wurzeln deutlich besser taugt, irgendwie intuitiver.
Es fühlt sich beim MT so an, als wäre das grosse Hinterrad beim Absprung irgendwie im Weg bzw. hat einen Moment zu lange Bodenkontakt und würde sich dadurch an der Lippe vom Absprung etwas aufhängen. Sicher etwas an das man sich gewöhnen kann, aber es wäre cool, wenn man sich nicht immer komplett umstellen muss und sich das Rad intuitiv fährt. Im Gegenzug geniesse ich aber auch die Baller Eigenschaften des Megatowers und z.B. in Nauders hat das Teil richtig gut funktioniert.

Beim Wechsel auf das Nomad habe ich Bedenken etwas von den Baller Eigenschaften und vor allem auch an Effizienz bergauf zu verlieren. Ausserdem weiss ich nicht, ob der Hinterbau evtl. etwas zu wenig progressiv sein könnte. Ich fahre am Megatower den DHX2 Coil mit 170mm (65mm Hub) und würde auf jeden Fall auch am Nomad den DHX2 nehmen. Beim Megatower passt es ziemlich gut im LOW Setting, in der HIGH Einstellung habe ich aber das Gefühl, das Rad ist etwas zu schnell am Ende des Federwegs.

Warum nicht einfach warten bis es den Lower Link vom Nomad 6 im Ersatzteilshop von SC gibt und dann einfach testen. Es gibt zwischen Megatower 2 und Nomad 6 Rahmen keinen Unterschied, außer angesprochener Link und wie @Vinnipuh45 festgestellt hat, die Leitungseinführung am Hinterbau.

Dann brauchst Du nur den Link ein zweites Hinterrad und wenn Du es ganz genau nimmst, musst Du den Dämpferhub anpassen. Hätte den Vorteil das Du je nach Bedarf wechseln kannst.
 
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
613
Ort
Schweiz
Warum nicht einfach warten bis es den Lower Link vom Nomad 6 im Ersatzteilshop von SC gibt und dann einfach testen. Es gibt zwischen Megatower 2 und Nomad 6 Rahmen keinen Unterschied, außer angesprochener Link und wie @Vinnipuh45 festgestellt hat, die Leitungseinführung am Hinterbau.

Dann brauchst Du nur den Link ein zweites Hinterrad und wenn Du es ganz genau nimmst, musst Du den Dämpferhub anpassen. Hätte den Vorteil das Du je nach Bedarf wechseln kannst.
Gehe davon aus, dass die Anlenkpunkte des Hinterbaus zwischen den Rahmen nicht gleich sind und man nihct einfach wechseln kann...
 
Dabei seit
11. November 2011
Punkte Reaktionen
613
Ort
Schweiz
Das Rahmendreieck schon, aber die Bohrungen nicht, zumindest was ich gehört habe. Aber auch dann, woher kriegt man den Hinterbau? Den gibts ja nirgendwo einzeln zu kaufen…

Edit: Wobei hast wahrscheinlich Recht, wird über Link und Hinterbau gelöst worden sein…
 
Dabei seit
4. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
60
Wie an anderen stellen schon geschrieben wurde, kommt die Neuvorstellung überraschend und eigentlich auch viel zu früh.

Wenn man mal Geo-Daten, Optik und Teile-Nr. vergleicht, würde ich sagen, dass neue Nomad ist 1 zu 1 ein Megatower V2 mit einem anderen Lower Link. In meinen Augen hätte es mehr Sinn ergeben, die Option beim Megatower anzubieten.

Für die Megatower V2 Besitzer würde es aber den Einfachen Mullet-Umbau, durch Lower Link Wechsel, ermöglichen.

Oder hab ich etwas übersehen?
Die Rahmendreiecke haben leider keine Teilenummer. Daher kann man nicht sicher entscheiden, dass das der gleiche Rahmen ist. Das wäre natürlich Super, wenn man ab und zu mal 29er fahren könnte, indem man den Link wechselt.
 

Schattenseite

💯 Prozent
Dabei seit
12. September 2008
Punkte Reaktionen
897
Ort
Ruhrpott

Anhänge

  • IMG_20221021_155908_829.jpg
    IMG_20221021_155908_829.jpg
    254,2 KB · Aufrufe: 185
Dabei seit
5. August 2020
Punkte Reaktionen
68
Wenn man dem trauen kann sind auf fitstore24 das S-Kit in Gloss Gypsum Größe M und L sofort lieferbar.
Mit Stefan Müllers Code SMC10 gibts sogar 10% 😉
 
Dabei seit
24. Juli 2019
Punkte Reaktionen
4
Für welche Rahmengrösse habt ihr euch entschieden? Finde das Nomad in L mit 1270 radstand schon sehr lang für meine 180cm.
Was meint ihr so?
 
Oben Unten