• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

Santa Cruz Reserve DH-Laufräder: Breite Carbon-Felgen für das neue V10

Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.565
Jo, die Breite von meinen Uralträdern mit DoubleTrack Felgen haben sie. Das Gewicht aber auch.

Ich weiß nicht so recht. Würde in der Zeit lieber 3 Laufradsätze mit EX471 Felgen fahren für weniger Geld und mich freuen, dass sie leicht mal 500g leichter sind.
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
957
Standort
Dresden
Täuscht das oder sind 2416gr. nicht besonders leicht?
Das ist tonnenschwer! 690gr für ne Felge? in Carbon? Das fehlt selbst mir das Argument, warum man hier mit den Kings für Carbon mehr als doppelt so viel für den LRS ausgeben sollte als für einen LRS mit EX511 oder Syntace W33i...
Ja ich weiß, die Enve M930 wiegt auch 690gr - hat aber dabei schon die 150gr für den RimStrip-Durchschlagsschutz dabei.
Die E13 LG1 Race Caron hat auch 30mm inennweite und wiegt 550gr mit DH_Freigabe - und der LRS kostet auch mit den teuren ISO Disc noch längst keine zweieinhalb Latten.

Felix
 
Dabei seit
20. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
1.579
Standort
zu hause
Jo, die Breite von meinen Uralträdern mit DoubleTrack Felgen haben sie. Das Gewicht aber auch.
+ lebenslange garantie, im DH, bei Laufrädern.

die Kombination sollte man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

In Anbetracht der Tatsache, dass meine 400 Gramm Cfk Felgen im Enduro schon richtig auf die Fresse bekommen haben und Specialized die gleichen Felgen mit 460 Gramm schon für DH freigegeben hat ist eine 690 Gramm Carbonfelge wohl nicht kleinzukriegen.

Den Ansatz find ich allerdings quatsch. So lange kohlefaser reinpacken bis der kram den nächsten weltkrieg überlebt ist doch bei einem produkt fürs rennen fahren völlig am ziel vorbei. Ein 1700 Gramm schwerer Satz tuts doch genauso
 

pro-wheels

www.komking.de
Dabei seit
26. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
420
Standort
Bruchsal
Bike der Woche
Bike der Woche
Das ist tonnenschwer! 690gr für ne Felge? in Carbon? Das fehlt selbst mir das Argument, warum man hier mit den Kings für Carbon mehr als doppelt so viel für den LRS ausgeben sollte als für einen LRS mit EX511 oder Syntace W33i...
Ja ich weiß, die Enve M930 wiegt auch 690gr - hat aber dabei schon die 150gr für den RimStrip-Durchschlagsschutz dabei.
Die E13 LG1 Race Caron hat auch 30mm inennweite und wiegt 550gr mit DH_Freigabe - und der LRS kostet auch mit den teuren ISO Disc noch längst keine zweieinhalb Latten.

Felix
Sorry Felix, aber wir haben einige Enve m930 Felgen sowie Zelvy Laufradsätze verkauft. Früher oder später gab es immer Probleme bei diesen Carbonfelgen..auch Brüche. Die Lg1 DH....kein Kommentar....Wir verkaufen genügend Reserve Laufradsätze und haben bis dato KEINEN EINZIGEN Garantiefall geschweige Bruch .Die SC Felgen sind nicht nicht leichtesten, sollen sie auch nicht sein, Felgen sollen halten. Enve Felgen sind deutlich teurer, bei schlechterer Verarbeitung und schlechterer Garantie....nenne mir mal bitte einen Felgen Hersteller der Lebenslange Garantie auf Carbonfelgen gibt'? bei einem Felgenpreis von 650€ - kenne keinen....
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.565
Das ist tonnenschwer! 690gr für ne Felge? in Carbon? Das fehlt selbst mir das Argument, warum man hier mit den Kings für Carbon mehr als doppelt so viel für den LRS ausgeben sollte als für einen LRS mit EX511 oder Syntace W33i...
Ja ich weiß, die Enve M930 wiegt auch 690gr - hat aber dabei schon die 150gr für den RimStrip-Durchschlagsschutz dabei.
Die E13 LG1 Race Caron hat auch 30mm inennweite und wiegt 550gr mit DH_Freigabe - und der LRS kostet auch mit den teuren ISO Disc noch längst keine zweieinhalb Latten.

Felix
Ich weiß, es gibt große Fans, aber ich würde auch keine Chris King Naben nehmen. Es gibt andere Naben, auch mit Zahnscheibenfreilauf, die genauso gut halten, aber leichter und günstiger sind. Newmen, DT, Syntace ...
Warum Chris King so viel schwerer ist, erschließt sich mir nicht wirklich. Und 2° hin oder her bei der Rastung ist echt vernachlässigbar. Vor allem im DH, wo das durch die Übersetzung nur noch Null-Komma-irgendwas Grad sind.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte für Reaktionen
2.565
Sorry Felix, aber wir haben einige Enve m930 Felgen sowie Zelvy Laufradsätze verkauft. Früher oder später gab es immer Probleme bei diesen Carbonfelgen..auch Brüche. Die Lg1 DH....kein Kommentar....Wir verkaufen genügend Reserve Laufradsätze und haben bis dato KEINEN EINZIGEN Garantiefall geschweige Bruch .Die SC Felgen sind nicht nicht leichtesten, sollen sie auch nicht sein, Felgen sollen halten. Enve Felgen sind deutlich teurer, bei schlechterer Verarbeitung und schlechterer Garantie....nenne mir mal bitte einen Felgen Hersteller der Lebenslange Garantie auf Carbonfelgen gibt'? bei einem Felgenpreis von 650€ - kenne keinen....
Dass die Santa Cruz Felgen gut sind, glaube ich gerne. Haben auf mich auch einen hervorragenden Eindruck gemacht. Die Reverse 30 in 29" wiegt 490g. Anscheinend ohne sonderliche Probleme.(Wobei gerade Pinkbike mehrfach geschrieben hat, dass sie Reverse 30 27.5 geschrottet haben (stabilste Felge der bisherigen Reverse), Mike Kazimer hat gerade auch im Video zum aktuellen Field Test beim SC Bronson gemeint, er habe 2 zerstört. Und er ist jetzt auch kein Hühne). Die DH Felge 200g schwerer. Das ist schon krass von der Relation her. Aber scheinbar wollten sie da wirklich etwas unzerstörbares bauen.
Aber über 2400g und dann noch auf dem großen Durchmesser und da kommen ja in 29" ja nochmal 1400g pro Reifen drauf.
Das war es dann definitiv mit "verspielt".
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte für Reaktionen
593
In Zeiten von ständig wechselnden Hinterbau und Gabel-Standards empfinde ich haltbare Naben und "lebenslange" Garantie nicht als guten Kaufgrund.

Hm, mal grob überschlagen. Für den Preis von einem Santa Reserve LRS kann ich mir wahrscheinlich ein Dutzend neue DT/Spank/Mavic Felgen einspeichen lassen. Dauert wahrscheinlich auch nicht länger als die Garantieabwicklung bei SC. Und ich hab noch Geld für einen Ersatz-Laufradsatz übrig, den ich in der Zeit fahren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
232
Standort
Erlangen
Bike der Woche
Bike der Woche
Sorry Felix, aber wir haben einige Enve m930 Felgen sowie Zelvy Laufradsätze verkauft. Früher oder später gab es immer Probleme bei diesen Carbonfelgen..auch Brüche. Die Lg1 DH....kein Kommentar....Wir verkaufen genügend Reserve Laufradsätze und haben bis dato KEINEN EINZIGEN Garantiefall geschweige Bruch .Die SC Felgen sind nicht nicht leichtesten, sollen sie auch nicht sein, Felgen sollen halten. Enve Felgen sind deutlich teurer, bei schlechterer Verarbeitung und schlechterer Garantie....nenne mir mal bitte einen Felgen Hersteller der Lebenslange Garantie auf Carbonfelgen gibt'? bei einem Felgenpreis von 650€ - kenne keinen....
Da fällt mir jemand ein: https://eu.crankbrothers.com/products/synthesis-dh-11-carbon-wheelset

Lifetime Warranty auf die Felgen, leichter, günstiger.

Es gibt Alternativen.
 
Dabei seit
5. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
232
Standort
Erlangen
Bike der Woche
Bike der Woche
Dass die Santa Cruz Felgen gut sind, glaube ich gerne. Haben auf mich auch einen hervorragenden Eindruck gemacht. Die Reverse 30 in 29" wiegt 490g. Anscheinend ohne sonderliche Probleme.(Wobei gerade Pinkbike mehrfach geschrieben hat, dass sie Reverse 30 27.5 geschrottet haben (stabilste Felge der bisherigen Reverse), Mike Kazimer hat gerade auch im Video zum aktuellen Field Test beim SC Bronson gemeint, er habe 2 zerstört. Und er ist jetzt auch kein Hühne). Die DH Felge 200g schwerer. Das ist schon krass von der Relation her. Aber scheinbar wollten sie da wirklich etwas unzerstörbares bauen.
Aber über 2400g und dann noch auf dem großen Durchmesser und da kommen ja in 29" ja nochmal 1400g pro Reifen drauf.
Das war es dann definitiv mit "verspielt".
Die Santa Cruz Felgen sind nicht so unzertsörbar, wie gerne proklamiert wird. Wahrscheinlich ist das keine Felge. In diesem Falle stellt sich die Frage nach den tatsächlichen Garantieleistungen, und der Geschwindigkeit der Abwicklung im Garantiefall.

Auch da sind die Erfahrungen in einigen Bereichen durchwachsen.

Probleme mit Laufrädern können zudem auch durch mehr oder minder gute Handarbeit entstehen.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte für Reaktionen
659
Standort
Malmsheim
Also allein schon die Tatsache, dass es die Dinger nur mit Chris King Naben gibt und nicht einmal am eigenen Rad verbaut sind macht mich schon stutzig. Klingt dann eher wie nen Eisdielen LRS. Und bloß weil da noch keine zurück gekommen sind heißt das doch noch lange nicht, dass die nicht kaputt gehen. Wer sich so nen teuren LRS zulegt wird den entweder nicht nehmen wenn es richtig zur Sache, gar nicht zur Sache geht (Eisdiele) geht oder fährt so sauber dass da nix passiert. Wobei die Dinger jetzt ja auch noch nicht ewig auf dem Markt sind und wahrscheinlich auch auf Grund des Preises nicht so extrem verbreitet sind wie die von günstigeren Herstellern das man da wirklich schon so feste Aussagen treffen kann.
Zudem werden im WC doch sowieso bei den Fahrern mit DT Swiss eigentlich nur nicht DH-Felgen gefahren und die halten komischerweise auch immer alle.
 
Dabei seit
20. September 2012
Punkte für Reaktionen
37
Die Garantie brauchen sie aber auch da man die Carbonfelge mindestens 2 mal im Jahr einschicken muss wegen Bruch :D
Also meine zwei Sätze halten jetzt schon gut zwei Saisonen ohne Probleme und ich fahr sogar die leichten SL Felgen. Bei Carbonfelgen macht sich einfach der richtige Luftdruck und die richtige Linienwahl zu bemerken ;)
 

Member57

Umwege erhöhen die Ortskenntnis
Dabei seit
2. April 2004
Punkte für Reaktionen
491
Standort
immer mal wo anders
Ich weiß, es gibt große Fans, aber ich würde auch keine Chris King Naben nehmen. Es gibt andere Naben, auch mit Zahnscheibenfreilauf, die genauso gut halten, aber leichter und günstiger sind. Newmen, DT, Syntace ...
Warum Chris King so viel schwerer ist, erschließt sich mir nicht wirklich. Und 2° hin oder her bei der Rastung ist echt vernachlässigbar. Vor allem im DH, wo das durch die Übersetzung nur noch Null-Komma-irgendwas Grad sind.
wie eine CK Nabe aufgebaut ist weisst du aber schon!? Zahnscheibe ist nicht gleich Zahnscheibe. Aber natürlich gibt es andere naben die alles fast genauso gut können und dabei leichter sind (wie du selbst schreibst DT, NM, S z. B.)
 

pro-wheels

www.komking.de
Dabei seit
26. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
420
Standort
Bruchsal
Bike der Woche
Bike der Woche

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
957
Standort
Dresden
Sorry Felix, aber wir haben einige Enve m930 Felgen sowie Zelvy Laufradsätze verkauft. Früher oder später gab es immer Probleme bei diesen Carbonfelgen..auch Brüche. Die Lg1 DH....kein Kommentar....Wir verkaufen genügend Reserve Laufradsätze und haben bis dato KEINEN EINZIGEN Garantiefall geschweige Bruch .Die SC Felgen sind nicht nicht leichtesten, sollen sie auch nicht sein, Felgen sollen halten. Enve Felgen sind deutlich teurer, bei schlechterer Verarbeitung und schlechterer Garantie....nenne mir mal bitte einen Felgen Hersteller der Lebenslange Garantie auf Carbonfelgen gibt'? bei einem Felgenpreis von 650€ - kenne keinen....
Wir haben mit der M-Serie keine Probleme und von CC bis DH einige verbaut (noch mehr für die Straße).
Dass ihr als Profis allerdings eine "bessere Verarbeitung" anmerkt, verwundert mich schon. Während die Enve wie sie bei euch auf dem Ladentisch liegt, aus er Form kommt und nur die scharfen Formkanten weggeschliffen werden, wird die Reverse mit Filler und mattem Lack ordentlich nachgearbeitet. Das hat auch seinen Grund. Du willst nicht wissen wie solche Felgen darunter aussehen!
Dabei habe ich keine Zweifel, dass die Reverse in ihrer jeweiligen kategorie führend sind, wenns es darum geht viel auszuhalten. Die Frage ist - wer brauchst sowas (schweres)
Wenn hier 400gr Chinafelgen (die Reverse fall auch aus einem dieser wenigen Großen Werke) harten Enduroeinsatz klaglos wegstecken, wozu dann auf 480gr gehen.
Und die DH-Felgen in 29" dann nochmal 200gr schwerer - wo ist dann noch der Vorteil von Carbon? Selbst die Dtswiss FR560 ist noch 50gr leichter und kostet einen Bruchteil.

Gruss, Felix
 

felixthewolf

Light-WOLF
Dabei seit
28. November 2001
Punkte für Reaktionen
957
Standort
Dresden
Ich habe gerade mal überschlagen und verstehe nicht, wieso der LRS so schwer ist...

2x690gr für die Felgen
Chris King ISO AB front 182gr
Chris King ISO DH rear 344gr
Speichen: DTswiss Competition mit Alunippel: 428gr

Kommt auf 2344gr

verwenden die bei einem LRS für 2500€ etwa Messingnippel (+40gr) und oder noch dickere Speichen?

Und wenn ich bedenke, dass bei einigen Carbonfelgen schon Beschwerden gekommen sind, dass die (gern in Kombi mit der Fox40) zu steif sind, muss ein LRS mit so steifen Felgen, den dicken Speichen und der üppigen Boost-Abstützung von 27,3/36,3 vorn und 39,6/28,5mm hinten dem Fahrer doch an der ersten Wurzel den Lenker aus der Hand kloppen.

Gruss, Felix
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
3.232
Ich habe gerade mal überschlagen und verstehe nicht, wieso der LRS so schwer ist...

2x690gr für die Felgen
Chris King ISO AB front 182gr
Chris King ISO DH rear 344gr
Speichen: DTswiss Competition mit Alunippel: 428gr

Kommt auf 2344gr

verwenden die bei einem LRS für 2500€ etwa Messingnippel (+40gr) und oder noch dickere Speichen?

Und wenn ich bedenke, dass bei einigen Carbonfelgen schon Beschwerden gekommen sind, dass die (gern in Kombi mit der Fox40) zu steif sind, muss ein LRS mit so steifen Felgen, den dicken Speichen und der üppigen Boost-Abstützung von 27,3/36,3 vorn und 39,6/28,5mm hinten dem Fahrer doch an der ersten Wurzel den Lenker aus der Hand kloppen.

Gruss, Felix
Tubelessband, Ventile?
 

pro-wheels

www.komking.de
Dabei seit
26. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
420
Standort
Bruchsal
Bike der Woche
Bike der Woche
Tubelessband, Ventile?
Nein eher nicht... mit viel Glück bekommen wir noch welche ende des Jahres, dann wiegen wir mal.

Felgen: die Felgen wird es nach unserer Einschätzung nicht im Einzelkauf geben.
Es war damals auch so geplant bei den 25er und 30er, die es bis dato nicht gibt.
 
Oben