Schalthebel umbauen für Vario-Stütze?

Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.780
Hi,
leider habe ich über die Suchfunktion den Thread nicht wiedergefunden, in dem meiner Erinnerung nach jemand einen Schalthebel für die Bedienung der Vario-Sattelstütze umgebaut hat...

Daher hier die Frage, ob jemand -idealerweise mit einem linken Shimano Xt8000er iSpec2 Hebel- schon mal experimentiert hat?

Wäre von der Optik und Befestigung her sicher das schönste und ist dazu auch noch einiges günstiger als die Hebel von Speci/Fox/Bikeyoke usw. :)

Gedacht für eine mechanische Stütze.

Meines begrenzten technischem Verständnis nach müsste man ja "nur" die Rasterung links stilllegen/eine Nase innen abfeilen?

Wäre top, wenn da jemand eine Anleitung oder den Link zum alten Thread parat hat!

Danke und Grüße
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.010
Ort
Heppenheim
Das ist nicht ganz so einfach, wie Du es Dir vorstellst. Ich hatte das mal bei einem Deore Hebel versucht. Die Zahnscheiben für die Rasterung sind aber gehärtet. Mal schnell abfeilen ist nicht. Speziell in meinem Fall für eine Forca war der Hub auch zu gering bei einer Betätigung. Ich hätte also mehrmals drücken müssen und auch wieder mehrmals zurück drücken, nur um die Stütze freizugeben und anschließend wieder zu arretieren. Rasterung ausbauen hatte einen Haken. Weiß jetzt aber nicht mehr welchen. Letztlich ging es deshalb nicht, weil bei der Forca der Zugnippel an der Stütze sitzt und nicht am Hebel. Für eine Klemmung ist da drin aber kein Platz. Möglich ist es bestimmt, aber eher nicht mit einfachen Werkzeugen.
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.338
Ort
Allgäu
Daher hier die Frage, ob jemand -idealerweise mit einem linken Shimano Xt8000er iSpec2 Hebel- schon mal experimentiert hat?
Hab ich gemacht bei Saint-3-Fach-Shiftern für die DOSS. Funktioniert auch mit anderen Shiftern ganz einfach. Hab einfach mit einem Dremel die Sperrklinke und einen der beiden Hebel weggeflext. Am Besten flext man den kleinen zum Runterschalten weg ;) Ist eine Sache von etwa 5min.

Das ist nicht ganz so einfach, wie Du es Dir vorstellst.
Pipifax. Wenn man halt mit dem falschen Werkzeug rangeht ist es immer etwas schwerer bis unmöglich.

Der Seileinholweg eines 3-Fach-Shifters vom 1. bis zum 3.Gang ist riesig und reicht locker. Hätte z.b. auch bei der Transfer oder der Thomson-Dropper funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Januar 2014
Punkte Reaktionen
585
Insofern du irgendwo eine Sram Schelle/Matchi hast: es gibt von Specialized inzwischen auch einen günstigeren Hebel für 30 Euro. Mal so als Alternative.
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.780
Hi,
muss an ispec2 passen :)

Kennst du den Unterschied zwischem dem "normalen" Speci-Hebel für Einfach zu dem 30€ Hebel? Hatte den auch mal bei bei hibike gesehen...

@---:
Welche Sperrklinke hast du weggenommen? Gibt es da nur eine im Shifter?

Danke Schön!
 
Dabei seit
21. Februar 2007
Punkte Reaktionen
10
Ort
Wien/AUT
Also XT8000 Hebel geht, bei KindShock Lev zumindest, ohne Bearbeitung. Muss nur auf genug Spannung sein um nicht durchzuschalten.
Der Vorteil dadurch ist dass der Hebel nicht zerstört wird.
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.780
So,
hier noch der Bericht/Anleitung der erfolgreichen Umsetzung!

Das ganze Procedere ist völlig schmerzfrei in zehn Minuten erledigt.

Material: Shifter XT8000 ispec2, Bremshebel ispec2, Inbus, kleiner Kreuzschlitz, breiter Schlitzschraubendreher

1. die vier Kreuzschlitzschrauben am Shifter lösen (3 grosse, 1 kleine)
2. die Inbusschraube im Deckel lösen
3. den Zugversteller rausschrauben
4. den Deckel vorsichtig abnehmen
5. die Rasterung erfolgt normalerweise über eine kleine Feder, deren "Haken" in die Rasterung greift. Diesen "Hajen" mit einem flachen Schlitz-Schraubendreher von der Rasterung nach oben hin wegdrücken (geht zerstörungsfrei!).
6. in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen
7. Zug einbauen und freuen ;)

Ergebnis ist ein Shifter, der -ohne einzurasten- mehr als genug Weg hat, um eine mechanische Stütze (Specialized Command Post/KindShock Lev) zu bedienen. Sprich immer nur mit dem Daumen drücken, Zug rastet ja nicht ein...

Und das bei mE deutlich besserer Ergonomie, da auch im rumpeligen Gelände der Daumen nicht "weg" vom Griff muss.

Gewichtsnachteil des Speci/Lev-Shifters ggü dem ispec2 Hebel könnt ihr euch selber ausrechnen :)

Zur Gewichtsersparnis könnte man allerdings den hinteren zweiten Hebel des Shifters noch abmontieren/flexen, wg. Reversibilität habe ich mir das gespart.

An Fotos des "Umbaus" habe ich leider zu spät gedacht, schaut im Ergebnis aber schön aufgeräumt aus und ist von der Zugverlegung deutlich besser, da nicht mehr so sturzgefährdet...

Bei Fragen gerne per PN melden!

Grüße
C.
 

duc-mo

Fahrradfahrer
Dabei seit
29. Mai 2011
Punkte Reaktionen
1.893
Ort
Allgäu
Ich habe meinen XT785er Schalthebel gerade umgebaut, also die Feder ausgehängt. Das Ganze ging super einfach, danke für die Anleitung. Ich habe einen Zug eingefedelt und ein paar mal trocken "durchgedrückt". Ich habe komischerweise das Problem, dass die Rastung in seltenen Fällen doch einhakt. Woran kanns liegen???
 

zymnokxx

26'' / 27.5'' / 29''
Dabei seit
24. März 2010
Punkte Reaktionen
546
Nur die Feder zu entfernen reicht nicht. Du mußt auch die Sperrklinke entfernen.
Ich probiere das gerade bei einem SL-M670 Shifter (SLX), kann es sein, dass man bei bei den den SLX-Shiftern/älteren Shifter nicht die Sperrklinke entfernen kann, weil die genietet ist?
 

---

sun is shinning
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte Reaktionen
7.338
Ort
Allgäu
Die ist wohl bei allen Shiftern vernietet/verpresst. Ich habs auch immer mit dem Dremel rausgeflext.
 

zymnokxx

26'' / 27.5'' / 29''
Dabei seit
24. März 2010
Punkte Reaktionen
546
Ich glaube, ich habe alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann, aber am Ende hat es doch geklappt. Einbau am Bike fehlt noch, aber der Hebel schnappt gut zurück und das Kabel wird eingezogen.
 
Dabei seit
21. April 2005
Punkte Reaktionen
1.780
Hi,
bis jetzt weder gesehen noch was von gelesen.

Kenne den Gripshift Hebel auch nicht vom Aufbau, sorry.

Solltest du es erfolgreich ausprobieren>Fotos nicht vergessen ;)

Grüße
 
Dabei seit
11. September 2005
Punkte Reaktionen
74
Ort
Frankfurt
Vor ein paar Jahren hatte ich mal einen X.9-Hebel umgebaut. Ein paar Teile mussten raus und an ein paar Stellen musste ich die Haken abfeilen. Danach ging der Hebel einwandfrei.

Leider weiß ich nicht mehr genau, was ich im Detail alles geändert hatte. Ein Rückbau zum "richtigen" Schalthebel geht natürlich nicht mehr.
 
Oben