Schaltung kracht

Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
158
Meinem Arbeitskollegen ist bei einer kurzen Probefahrt mit meinem Ebike die Kette gerissen.
Kettenschloss rein und jetzt kracht die Schaltung in den beiden schwersten Gängen. Im schwersten Gang sehr stark, in zweiten nur beim Aufbau von Last.
Schaltwerk habe ich getauscht, sowie eine neue Kette verbaut. Leider beides ohne Besserung.
Schaltauge sieht eigentlich gerade aus, bisher aber noch nicht getauscht. Kassette und Kettenblatt sieht ebenfalls so aus als sei es nicht in Mitleidenschaft genommen worden.

Kennt Jemand das Fehlerbild und kann eine Ferndiagnose stellen.
Kurzer Clip:
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
6.808
Kleinste Ritzel verschlissen. Hätte er mal mit höherer Trittfrequenz getreten...faule Bande...😉
 
Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
158
Frische Kassette hole ich morgen ab.
Ist auch meine letzte Schlussfolgerung gewesen. Update folgt
 
Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
158
Neue Kassette und Kette drauf. Läuft wieder, auch wenn nicht ganz sauber. Muss wohl noch das Kettenblatt wechseln.
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
963
Ort
Gießen
Damit Du in Zukunft nicht immer gleich alles tauschen musst, könntest Du Dir eine Kettenverschleißlehre kaufen und regelmäßig (~1x im Monat, je nach Fahrleistung) die Kettenlängung messen. Wenn Du die Kette rechtzeitig tauscht - bei spätestens 0,75% Längung - halten Kettenblatt und Kassette länger.
Bei einem E-Bike kann es aber je nach Motorleistung, Fahrstil und Fahrergewicht durchaus sein, dass eine Kette nach 400-500 km durch ist und getauscht werden muss.
Wie viele Ketten eine Kassette aushält, bis sie getauscht werden muss, hängt auch davon ab, in welchen Gängen du überwiegend fährst. Fährst Du immer im Power-Modus nur auf den beiden kleinsten Ritzeln, kann es tatsächlich passieren, dass diese Ritzel nach einer oder spätestens zwei Ketten schon durch sind.
Bei den Shimano-Kassetten kann man auch nur die kleinsten Ritzeln einzeln kaufen, wenn man überwiegend diese nutzt, und muss dann nicht gleich eine neue Kassette kaufen. Der Rest kann weiter genutzt werden, bis die Schaltperformance merklich nachlässt. Das Durchrutschen der Kette findet i.d.R. nur auf den kleinsten 4-5 Ritzeln statt, wenn diese verschlissen sind.

Gute Verschleißlehren, die auch bei 12-fach sinnvoll messen sind z.B. „Pedro‘s Chainchecker Plus II“, „ Park Tool CC-4“ oder „Shimano TL-CN42“. Gibt‘s online alle für jeweils unter 20€.
 
Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
158
Danke für die ausführliche Antwort. Bei meinen normalen Bikes (ohne Motor) bisher nie das Problem gehabt. Immer zeitig die Komponenten am Antrieb getauscht. Das E-Bike wird nur als Autoersatz benutzt und Antrieb lief bis zum Riss der Kette auch noch sauber. Wie du richtig vermutest, rennt das EBike nahezu ausnahmslos auf den beiden kleinsten Ritzeln. Dass das neue Kettenschloss den zuvor penibel eingefahrenen Antrieb (immer mit Turbo auf Vollgas) so extrem aus dem Gleichgewicht bringt, hätte ich nicht gedacht.

Jetzt benötige ich noch ein passendes Kettenblatt und bin auf der Suche nach 36 4 Loch 104 mm Lochkreis, passend für 8fach. Garnicht so leicht zu finden.
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
877
Wie du richtig vermutest, rennt das EBike nahezu ausnahmslos auf den beiden kleinsten Ritzeln.
Fährst Du beim Auto auch immer im höchsten Gang (an)?

Ich würde bei dem Anwendungsszenario das ganze Schaltgeraffel rausschmeißen und ein Singlespeed-Kit verbauen. Auf Dauer leichter, billiger, haltbarer.
 
Dabei seit
17. September 2012
Punkte Reaktionen
963
Ort
Gießen
Bei dem Einsatzgebiet wäre auch ein Riemenantrieb zu überlegen. Die laufen ja lange wartungs- und dehnungsfrei. Es gibt mittlerweile immer mehr E-Bikes (insbesondere Lastenräder), die mit Enviolo-Nabenschaltung und Riemen aufgebaut sind. Das Enviolo-Getriebe arbeitet meines Wissens nach mit einem Planetengetriebe, das extrem hohe Kräfte übertragen kann und dabei auch quasi wartungsfrei ist.
 
Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
158
Danke Geisterfahrer! Könnte passen. Schaue ich mir gleich nochmal in Ruhe an.

@ Altmetal Bei flacher Strecke läuft der Antrieb nunmal fast ausschließlich auf den beiden kleinsten Ritzeln. Keine Angst - die Funktion eines Schalt Triggers ist mir bekannt und wird genutzt. Ich fahre nur ungern eine 200er Trittfrequenz.

@mojo: Große Umbaumaßnahmen werde ich an dem Bike nicht durchführen. Ich wechsel lieber alle ein bis zwei Jahre den gesamten Antrieb für überschaubares Geld (~60€ für gesamten Antrieb) als 1000€ in eine Nabenschaltung samt neuem Laufrad zu versenken.
 
Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
158

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
16.136
Ort
Nordbaden
Was höher ist als 8-fach, passt auch zu 8-fach. Kannst auch 9-, 10- oder 11-fach verbauen. Nur umgekehrt wäre es ggf. problematisch. Wobei auch das bei nem Singlekettenblatt kein Problem sein sollte, da die Innenbreite der Kettenlaschen ja gleich geblieben ist und sie nur außen schmaler wurden.
 
Dabei seit
8. Mai 2012
Punkte Reaktionen
158
Oben Unten