Schaltungsspezial 2021 - Teil 4: Die Alternativen zur Kettenschaltung

Schaltungsspezial 2021 - Teil 4: Die Alternativen zur Kettenschaltung

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8xMS9Gb2xpZTQtc2NhbGVkLmpwZWc.jpeg
Nachdem wir in Teil 3 unseres großen Spezials die verschiedenen Schaltungen auf dem Prüfstand getestet haben, werfen wir in Teil 4 einen Blick auf die Alternativen zur Kettenschaltung. Passend dazu haben wir mit einem absoluten Experten ein Interview geführt – und uns mit Kalle Nicolai rund ums Thema Schaltung ausgetauscht.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Schaltungsspezial 2021 - Teil 4: Die Alternativen zur Kettenschaltung
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.350
Ja für so komplexe Funktionsweisen, wie bei dem Piniondrehgriff, brauchts schoh auch aweng Grips und Geschick :D :D :D

G.:)
Auch wenn es klemmt sodass 3 Leute ebenfalls versucht haben diesen Drehgriff zu drehen?
In extremen Fahrsituationen ist sowas Misst, für den normalen und pragmatischen Wald und Wiesen-Lycra-Biker vielleicht gerade das richtige!
Solange meine Schaltung mit meinen niedrigen IQ funktioniert ist es wohl die richtige Wahl
 

böser_wolf

Notbroken
Dabei seit
16. Februar 2007
Punkte Reaktionen
21.589
Ort
würzburg/zellerau
Bike der Woche
Bike der Woche
Auch wenn es klemmt sodass 3 Leute ebenfalls versucht haben diesen Drehgriff zu drehen?
Sorry einen Drehgriff/Nabe der/die einen Defekt hat als Reverenz für alle zu nehmen ist halt Blödsinn
Ich hatte 20 Jahre mit Rohloff null Defekte am Getriebe oder Drehgriff
 
Dabei seit
11. März 2010
Punkte Reaktionen
831
Ort
[email protected]
Der Drehgriff ist streitbar, aber weit weg von nicht funktional und am Pinion gibt es keine bessere Alternative. Besser wird es erst mit Getrieben, die sich unter Last schalten lassen, so was wird kommen und dann sehr wahrscheinlich mit elektromechanischer Ansteuerung, hoffentlich dann auch noch für Räder ohne E-Antrieb.

Auch wenn es klemmt sodass 3 Leute ebenfalls versucht haben diesen Drehgriff zu drehen?
In extremen Fahrsituationen ist sowas Misst, für den normalen und pragmatischen Wald und Wiesen-Lycra-Biker vielleicht gerade das richtige!
Solange meine Schaltung mit meinen niedrigen IQ funktioniert ist es wohl die richtige Wahl
War halt ein Testrad, da fahren halt auch mal sehr talentierte Leute mit ;)

Frag mal macramsay auf instagram den alten WaldundWiesenLycraNicolaier, aber wahrscheinlich ist der auch nur spezial begabt.
 
Zuletzt bearbeitet:

gurkenfolie

a. D.
Dabei seit
9. April 2003
Punkte Reaktionen
3.166
Ort
Hotspot
ja so ungefähr 1 Kassette plus Kette wenn Du auf X01 Niveau gehst. :lol:
Von den 1100€ werden für die Erstinstallation schon mal die Kosten von Umwerfer, Trigger und Kassette abgezogen....
die speedhub ist aber von der performance kein x01 niveau, abgesehen davon kosten die rohloff tauglichen beiks auch meist bisserl mehr...so ein Weltumradler oder so ein Hosenspangentragender Physiklehrer freut sich vielleicht darüber, dass seine Nabe die 50.000 km knackt, aber bis dahin gabs wahrscheinlich schon wieder 10 neue Hinterbaustandards.
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.350
Der Drehgriff ist streitbar, aber weit weg von nicht funktional und am Pinion gibt es keine bessere Alternative. Besser wird es erst mit Getrieben, die sich unter Last schalten lassen, so was wird kommen und dann sehr wahrscheinlich mit elektromechanischer Ansteuerung, hoffentlich dann auch noch für Räder ohne E-Antrieb.


War halt ein Testrad, da fahren halt auch mal sehr talentierte Leute mit ;)

Frag mal macramsay auf instagram den alten WaldundWiesenLycraNicolaier, aber wahrscheinlich ist der auch nur spezial begabt.
Mac Ramsay ist cool... und nichts mit Lycra!
Klar fährt er Pinion auf seinen 2 Rädern, aber für mich wäre es nichts...!
Den einen und anderen Tipp hab ich von ihn abseits der üblichen Kanäle erhalten und somit auch beruflich auf gleicher Welle! Der darf von mir aus auch eine 3 Gang Nexus fahren und ist trotzdem ein Vorbild!!! 😉
 
Dabei seit
18. Mai 2021
Punkte Reaktionen
1.350
Sorry einen Drehgriff/Nabe der/die einen Defekt hat als Reverenz für alle zu nehmen ist halt Blödsinn
Ich hatte 20 Jahre mit Rohloff null Defekte am Getriebe oder Drehgriff
So muss es sein!
Meine TRP DH7 wird ja von Martin auch zu jeder Gelegenheit niedergemacht, und dennoch ist und bleibt es meine Favoritin! 😉😂
Das spornt uns beide an... irgendwie!!! 😜🦄
 

Greyfur

Bikeschmuggler
Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
702
Ort
Pampanistan
Der Drehgriff ist streitbar, aber weit weg von nicht funktional und am Pinion gibt es keine bessere Alternative. Besser wird es erst mit Getrieben, die sich unter Last schalten lassen, so was wird kommen und dann sehr wahrscheinlich mit elektromechanischer Ansteuerung, hoffentlich dann auch noch für Räder ohne E-Antrieb.
Moin

Ich hab jetzt gerade mal nachgedacht, fällt dir ein Getriebe (auch außerhalb des Fahrradbereiches) ein das man unter Last schalten kann? Das soll jetzt keine Kritik sein - weder an dir noch an Getriebebikes, ich find die cool, aber das wäre wirklich mal interessant. Weil z.b. Automatikgetriebe im Auto (planetengetriebe) löst das schalten unter Last ja mit dem Wandler/Lamellenkupplungen.
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
1.158
Ort
Heidelberg, Freiburg
Moin

Ich hab jetzt gerade mal nachgedacht, fällt dir ein Getriebe (auch außerhalb des Fahrradbereiches) ein das man unter Last schalten kann? Das soll jetzt keine Kritik sein - weder an dir noch an Getriebebikes, ich find die cool, aber das wäre wirklich mal interessant. Weil z.b. Automatikgetriebe im Auto (planetengetriebe) löst das schalten unter Last ja mit dem Wandler/Lamellenkupplungen.
Die effigear kann in Gänge wechseln unter Last, aber nur in eine Richtung. Runter schalten musst du wie gehabt im Stillstand.
 
Dabei seit
11. März 2010
Punkte Reaktionen
831
Ort
[email protected]
Moin

Ich hab jetzt gerade mal nachgedacht, fällt dir ein Getriebe (auch außerhalb des Fahrradbereiches) ein das man unter Last schalten kann? Das soll jetzt keine Kritik sein - weder an dir noch an Getriebebikes, ich find die cool, aber das wäre wirklich mal interessant. Weil z.b. Automatikgetriebe im Auto (planetengetriebe) löst das schalten unter Last ja mit dem Wandler/Lamellenkupplungen.
Ich habe kein Problem mit Kritik, sofern es welche ist:) Klar so richtig gesund ist unter Volllast schalten selten, die Kindernaynabe soll sich unter Last schalten lassen. Die "Kuppeln" nicht per Sperrklinken, sondern gerade verzahnten Kupplungen.
Das Problemchen bei Pinion und Effi ist halt das man für den Sekundenbruchteil die Sperrklinken entlasten muss damit sie freigeben. Das Effi hat hier den Vorteil, dass man quasi am Geber den Gang "vorwählen" kann und so wie man genug entlastet der Wechsel dann stattfindet. Beim Pinion muss man halt Synchronisieren wobei es nicht schwer ist die Kurbel für das sehr, sehr kleine Zeitfenster zu entlasten und dann erst den Drehgriff zu betätigen. Das Pinion braucht auch ein paar Kilometer bis sich das Orchester an Bauteilen genau aufeinander eingestimmt hat und läuft dann noch geschmeidiger.
Dieses exakte Synchronisieren kann unterstützt, mit einem elektronisch geregelten Schaltvorgang noch genauer steuert werden, dann braucht es keinen Drehgriff oder Trigger mehr und die Boxen werden massenkompatibler.

Frage mich gerade wo sich wohl der Drehgriff im Zeitenranking des Prüfstandtestes in Teil3 eingegliedert hätte, aber er konnte aufgrund seiner Funktionsweise der LED Ansteuerung nicht teilnehmen.
 

KäptnFR

systemirrelevant
Dabei seit
18. November 2004
Punkte Reaktionen
1.211
Ort
München
Bike der Woche
Bike der Woche
Was für ne Schaltung fährt er denn nun ?
Disclaimer: Es könnte sein dass die nun folgende Zeilen Dein schaltungstechnisches Weltbild nachhaltig erschüttern. Überleg Dir also gut ob Du es liest oder lieber doch nicht. Ich übernehme keine Haftung für etwaige Behandlungskosten.
Fahre eine 2-fach RF Kurbel mit absolute black NW Kettenblatt (24/36/bashguard), Exustar Kettenführung, Sram Kette, E13 9/46 Kassette 11-fach, XT 2-fach Schaltwerk (lang), Sram Gripshift (kurz).
Wenn Du jetzt noch nicht kollabiert bist, wirds jetzt nochmal hart: Ich habe keinen Umwerfer sondern wechsle per Fuß (runter) bzw Hand (rauf).
Ich muss aber dazu sagen dass ich das nur deshalb so fahre um andere zu ärgern. Sinn macht es natürlich keinen und funktionieren tut es auch nicht ;)
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
17.816
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Mich erschüttert so schnell nix ;-) muss ja jeder selbst wissen ob er erstrebenswert findet mit Hilfe von Händen und Füssen zu schalten.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
2.858
Moin

Ich hab jetzt gerade mal nachgedacht, fällt dir ein Getriebe (auch außerhalb des Fahrradbereiches) ein das man unter Last schalten kann? Das soll jetzt keine Kritik sein - weder an dir noch an Getriebebikes, ich find die cool, aber das wäre wirklich mal interessant. Weil z.b. Automatikgetriebe im Auto (planetengetriebe) löst das schalten unter Last ja mit dem Wandler/Lamellenkupplungen.
Sehe ich auch so. Das ist einfach technisch nicht möglich, wirklich unter Last ein Zahnradgetriebe zu schalten. Wenn man dann natürlich von "elektromechanischen Teilen" redet kann man zwar der Meinung sein, dass diese ermöglichen, unter Last zu schalten. Das ist aber echter Selbstbetrug, denn diese Teile ermöglichen eine kurze, automatische Entlastung während des Schaltvorgangs, so wie die sequenzielle Schaltung am Auto, bei der eine hydraulische Kupplung den Schaltvorgang ermöglicht.
Ich will mir aber nicht ausmalen, wie schwer und komplex so ein Teil wird. Ausserdem braucht es Energie zum schalten. Wo soll die herkommen?
 
Dabei seit
17. Januar 2003
Punkte Reaktionen
2.888
Gibt's denn 11 oder 12fach Gripshift? Wüsste ich jetzt nicht

11fach hatte ich mit meiner XX1 verbaut, das gibt es auf jeden Fall.

Und sowas wird aktuell sogar in der Börse angeboten.


Zum Thema Rohloff. Ich will sie nach einem guten Jahr nicht mehr missen. Das Ding hat/kann ein paar Dinge dir mir (!) einfach super gefallen.

Ich bin in meiner Radkarriere aber glaub alles an Schalttypen gefahren was es gibt/gab und fahre immer noch gerne mit Drehgriffen. Ich bin aber auch mit den Dual-Control-Hebel gut zurechtgekommen.

Na ja wenn ich es so überlege...ich höre ja auch Metal, Hip-Hop und Elektro...vermutlich bin ich einfach zu wischiwaschi um mich auf System festlegen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. August 2007
Punkte Reaktionen
995
Bike der Woche
Bike der Woche
Also ich kann nach mindestens 12 Jahren Rohloff und Gates sagen, das es eine Traumpaarung ist, wenn man möglichst viel Wartungsfreiheit und Sorglosigkeit will. Das Zeug geht einfach nicht kaputt, und vor allem degradiert es auch nicht. Schaltet wie am ersten Tag, Gates läuft smooth ohne Pflege außer mal abstrahlen.
Ich habe nun aber eine Kindernay bestellt, weil ich aus diesem Schnellspanner-Gefängnis raus wollte, und Kindernay an all den Rohloff Schwachstellen (keine Steckachse, mehrere Laufradsätze extrem teuer, Schaltansteuerung hässlich und frickelig, Gewicht…) gute Konzepte hat. In dem Zusammenhang bin ich etwas enttäuscht, wie einseitig über Rohloff berichtet wurde, ohne ernsthaft die Kindernay zu präsentieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
1.158
Ort
Heidelberg, Freiburg
Das werden wir ja sehen ob die Kindernay das halten kann was sie verspricht. Ich bin drauf gespannt. Die Leitungsverlegung ist ein kleiner negativer Punkt.
Ob man viel am Dämpfer herum spielen muss wird sich zeigen. 400g mehr sind es ugf. zu meiner Kettenschaltung.
 

böser_wolf

Notbroken
Dabei seit
16. Februar 2007
Punkte Reaktionen
21.589
Ort
würzburg/zellerau
Bike der Woche
Bike der Woche
In dem Zusammenhang bin ich etwas enttäuscht, wie einseitig über Rohloff berichtet wurde, ohne ernsthaft die Kindernay zu präsentieren

Da bin ich bei dir und vor allem hat Kindernay ja Trigger (nachdem hier der Drehgriff der Untergang des MTB Fahrens ist)

Kindernay ist bei mir auch gesetzt
 

KäptnFR

systemirrelevant
Dabei seit
18. November 2004
Punkte Reaktionen
1.211
Ort
München
Bike der Woche
Bike der Woche
Vieles lässt sich nicht verstehn wenn man zu sehr (an sich) glaubt.
Oh wie wahr. Glauben statt verstehen hat so allgemein grad Konjunktur glaub ich, ähh mein ich, also glaub ich zu verstehen mein ich 😇

PS: 12-fach Gripshift fahr ich am Ebike (damit dieses Thema hier auch nicht zu kurz kommt)
Und auf die Gefahr hin dass einigen jetzt endgültig der Helm platzt, noch schnell der Schwenk zum Gravel Bike: Da fahr ich keine Gripshift. Da schalt ich elektrisch und das sogar gleich doppelt mit zusätzlichen SRAM multiclics am hinteren Unterlenker. Da greif ich nämlich zu 90%. Wer bremst verliert.
(Hab anfangs übrigens auch geglaubt Gravel wäre ein totaler Schmarrn, bis ichs probiert hab und verstanden habe dass es Spaß macht, auch wenn ich nicht weiß warum :D)

C9F03DB0-6709-481E-B849-9DFDEB1BA94B.jpeg
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
12.039
Ort
New Sorg
Auch wenn es klemmt sodass 3 Leute ebenfalls versucht haben diesen Drehgriff zu drehen?
In extremen Fahrsituationen ist sowas Misst, für den normalen und pragmatischen Wald und Wiesen-Lycra-Biker vielleicht gerade das richtige!
Solange meine Schaltung mit meinen niedrigen IQ funktioniert ist es wohl die richtige Wahl

Meinst du das ernst, weil ein Schaltzug defekt war ist Getriebe und Pinion scheiße! Alles klar :rolleyes:

Zur Ergänznung, beim Getriebe kannst du mit defekt Schaltzug sogar einfach weiterfahren und treten und zur Not jeden beliebigen Gang wählen....ganz ohne Seilzug.

G.:)
 
Oben Unten