Schaltwerkproblem

Dabei seit
3. Juni 2017
Punkte für Reaktionen
1
Hallo Leute, drehe bald am Rad Ich bekomme beim einstellen das Schaltröllchen nicht mit dem größtem Ritzel in flucht, es fehlen gut 5 mm.
Wenn ich mit der Hand am Schaltwerk drücke klappt es, die Schraube ist schon komplett rausgedreht. Habe alles schon zigmal eingestellt, sogar nach einem Sram Video. Schaltauge habe ich vorhin auch schon kontrolliert. Auf dem kleinsten Ritzel passt es obwohl ich es auch nicht weiter ( nach innen ) verstellen könnte.
Es handelt sich um ein Trek Remedy 8 und ein Sram Eagle XX1 Schaltwerk ( neu )
Wäre für jeden Tipp dankbar
Lieben Gruß
Holger
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte für Reaktionen
2.152
Standort
Köln
Wenn vorher ein Direct Mount Schaltwerk von Shimano dran war, ist es das falsche Schaltauge.
 
Dabei seit
24. April 2007
Punkte für Reaktionen
28
Nächste blöde Frage :): Und du hast die richtige Anschlagschraube rausgedreht (die äußere)? Das ist etwas verwirrend, weil die außen liegende den Weg nach innen begrenzt...
Edit: Das hattest du ja schon beschrieben, dass sich das Schaltwerk von Hand in die richtige Position bringen lässt... :oops:
=> Wenn schon nicht blöd war die Frage zumindest unnötig... :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. April 2007
Punkte für Reaktionen
28
Hatte ich ja auch schon mal spätabends: Den Schalter vor'm Seilzug-Klemmen nicht auf den kleinsten Gang gestellt?
 

tsujoshi

Shreddy Krüger jr.
Dabei seit
27. April 2013
Punkte für Reaktionen
385
Gibts ein Bild wo man mehr sieht? Kassette und Schaltauge?
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte für Reaktionen
1.982
ist am schalthebel eventuell noch ein gang über?
d.h., wenn die kette auf dem kleinsten ritzel liegt, dass am schalthebel noch ein gang schaltbar wäre.
 
Oben