Scheibenbremsen die ersten 300km

Dabei seit
4. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
4
Hallo,

da mir die Erfahrung fehlt, wollte ich hier einmal nachfragen wie eure Erfahrungen mit den ersten Kilometern von Scheibenbremsen sind?

Ich bin nun knapp 120km gefahren also noch nicht so viel und meine Bremsen waren bisher unhörbar. Egal wie stark ich gebremst habe.

Heute auf einer Tour bin ich mal eine anspruchsvollere Abfahrt gefahren die aber nicht lang war ca. 5 min, man musste jedoch die Bremse halten und auch mal stärker ankern.

Seit dieser Abfahrt macht meine Vorderbremse Geräusche die vorher nicht da waren, wenn ich stärker Bremse. Das ging auch auf dem Rest der Tour nicht weg. Ist so eine Art tiefes Rattern. Auch nicht besonders laut aber als Fahrer hört man es schon.

Beim normalen Fahren und leichten Bremsen hört man nichts. Ich konnte auch auf der Bremsscheibe nichts ungewöhnliches entdecken. Auch an der Zange oder dazwischen war kein Fremdkörper oder ähnliches zu sehen.

Kann mir jemand sagen, ob es daran liegt das die Bremsen noch eingebremst werden müssen oder sollte ich das mal checken lassen?
 
Dabei seit
26. September 2019
Punkte für Reaktionen
34
War bei mir mit einer Guide R genauso. Solange das nur beim Bremsen auftritt und es keinen Einfluss auf die Performance hat würde ich es als belanglos betrachten. Geräusche beim Bremsvorgang können viele Ursachen haben. Da wurden ganze Threads darüber erstellt was die Ursachen sind.
 
Dabei seit
4. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
4
War bei mir mit einer Guide R genauso. Solange das nur beim Bremsen auftritt und es keinen Einfluss auf die Performance hat würde ich es als belanglos betrachten. Geräusche beim Bremsvorgang können viele Ursachen haben. Da wurden ganze Threads darüber erstellt was die Ursachen sind.
Hey danke für die Rückmeldung. Bei seinem ersten teureren Bike macht man sich denke ich einfach zu viele Gedanken.

Gingen die Geräusche denn nach einiger Zeit wieder weg, oder blieben die weiterhin bestehen?
 

Aninaj

Red Devil Rider :D
Dabei seit
17. März 2015
Punkte für Reaktionen
1.342
Standort
Rhein-Neckar-Kreis
Klingt ein bißchen nach dem berüchtigten "Bremsrubbeln". Meine Erfahrung ist, dass das bleibt, so lange du keine Teile tauschst. Eine Theorie ist, dass die Frequenz, mit der die Beläge über die Löcher oder Aussparungen der Bremsscheibe "rubbeln" auf die Gabel übertragen wird und somit dieses hörbare Rubbelgeräuch erzeugt. Manche Leute haben Erfolg mit anderen Beläge, andere mit anderen Scheiben, andere gar keinen. Weiß nicht ob schon mal jemand die Gabel deswegen getauscht hat :D

So lange meine Bremse ordentlich performed habe ich das rubbeln hingenommen. Meine aktuelle Kombi ist ruhig. Aber wer weiß :p
 
Dabei seit
26. September 2019
Punkte für Reaktionen
34
Die Geräusche sind bei mir jetzt dauerhaft. Es scheint sich in der Tat um das berühmt berüchtigte Bremsenrubbeln zu handeln. Aber mich stört es zu wenig als das ich da lange auf Fehler suche gehe. Was ich aber machen werde ist wen die Bremsbeläge verschlissen sind mal die von Trickstuff zu probieren.
 
Dabei seit
4. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
4
Hmm...okay das hört sich ja nicht gut an. Kann man damit zum Händler gehen wo man es gekauft hat?
Ich meine es kann ja nicht sein, dass nach ca. 150km die Bremsen laut werden bei einem neuen Fahrrad :mad:.
 
Dabei seit
26. September 2019
Punkte für Reaktionen
34
Können schon. Aber ich bin mir nicht sicher ob eine Lautlose Bremse zum Produkt gehört bzw. erwartet werden kann. Aber vlt. weis dein Händler ja Abhilfe. Fragen schadet ja nicht.
Halt uns einfach auf dem Laufenden.
 
Dabei seit
12. März 2019
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Odenwald / Heidelberg
Naja, in erster Linie sollen Bremsen bremsen und das kann prinzipbedingt nicht immer vollkommen ohne Geräusche passieren, gerade am MTB wo Dreck, Staub und sonstiger Abrieb mit reinkommen.
Belagsmischung und die Paarung Belag-Scheibe spielen da auch noch ne Rolle.

Natürlich sind ab Werk falsch montierte Bremssattel und damit eine falsche Höhe für den Belag auf der Scheibe im Umlauf, da ist aber dann auch klar, wieso sich das "falsch" anhört.
Wobei manche ja angeblich sogar Gras wachsen hören können...

Fotos können da auch immer helfen. :)
 

---

Ausnahmezustand
Dabei seit
16. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
5.238
Standort
Allgäu
Heute auf einer Tour bin ich mal eine anspruchsvollere Abfahrt gefahren die aber nicht lang war ca. 5 min, man musste jedoch die Bremse halten und auch mal stärker ankern.
Also eine 5min-Schleifbremsung ist schon ganz ordentlich. Hast du dir die Beläge auch mal angeschaut?

Ich meine es kann ja nicht sein, dass nach ca. 150km die Bremsen laut werden bei einem neuen Fahrrad :mad:.
Vielleicht bist du nicht ganz unschuldig an diesem Umstand. Hast du die Bremse auch immer mal geöffnet während dieser 5 Minuten oder hast du einfach komplett schleifen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. März 2019
Punkte für Reaktionen
5
Standort
Odenwald / Heidelberg
Sicher das da nicht irgendein Stein oder ähnliches irgendwie in den Belägen hängt/hing?
Finde diese umlaufende "Furche" Richtung Scheibenmitte schon auffällig.
Die Unterbrechungen würden mit passendem Gegenstück ja auch zu einem Rubbeln passen.
Nur ein Gedanke...
 
Dabei seit
24. April 2018
Punkte für Reaktionen
31
Das ist bei manchen Belägen wie den Standard von SRAM normal, Abhilfe schaffen da die Beläge von Trickstuff
 

alteoma301

Acid auf Rädern
Dabei seit
10. September 2019
Punkte für Reaktionen
70
Standort
Bodensee
für mich hört sich das nicht nach bremsrubbeln an. wenn dann schon abkippende beläge oder reibung an den stegen der bremsscheibe. Auch die oben erwähnte riefe sieht interessant aus. für eine richtige diagnose müsste man es aber sehen und hören können. Schau dir mal die Beläge an. Wenn dich das Problem weiter nervt, musst du wohl zur Werkstatt gehen oder selber herumprobieren. Je nach dem was du lieber hast.
 
Dabei seit
4. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
4
So, danke nochmal für die zahlreichen Antworten. Ich werde die Tage mal die Beläge checken, der Striemen sieht wirklich nicht normal aus.

Beim fahren heute ist mir außerdem aufgefallen, das dass Hinterrad ganz minimal eiert. Man sieht es, wenn man etwa 18 km/h fährt und dann beim fahren durch die Beine auf das Hinterrad zwischen die Kettenstreben schaut. Es „eiert“ minimal. Ist das normal oder sollte das komplett ruhig laufen? Durchs fahren konnte dies eigentlich nicht passiert sein.

Ich fahre heute Abend mal zum freundlichen und lasse das Rad checken, irgendwie viele Kleinigkeiten die da zusammenkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
9.287
Standort
Ammersee
So, danke nochmal für die zahlreichen Antworten. Ich werde die Tage mal die Beläge checken, der Striemen sieht wirklich nicht normal aus.

Bin fahren heute ist mir außerdem aufgefallen, das dass Hinterrad ganz minimal eiert. Man sieht es, wenn man etwa 18 km/h fährt und dann beim fahren durch die Beine auf das Hinterrad zwischen die Kettenstreben schaut. Es „eiert“ minimal. Ist das normal oder sollte das komplett ruhig laufen? Durchs fahren eigentlich nicht passiert sein.

Ich fahre heute Abend mal zum freundlichen und lasse das Rad checken, irgendwie viele Kleinigkeiten die da zusammenkommen.
Das ist vermutlich nur der Reifen.
Gewissheit bringt hier, sich die Felge im Bezug zur Sitz-/Kettenstrebe mal anzusehen.
 
Dabei seit
4. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
4
So ich war heute beim freundlichen. Es war dort überfüllt wie immer. Nach kurzer Betrachtung und Probefahrt meinte der freundliche: Ja Bremse macht minimale Geräusche aber wäre nicht schlimm. Bremse müsste sich setzen.

Bzgl. Hinterrad meinte er: es ist ein minimaler Schlag vorhanden, aber der wäre noch in der Toleranz.

Ich muss das wohl einfach glauben und weiter fahren. Bremse ausgebaut und die Beläge angeschaut hat er sich jetzt nicht. Man muss fairerweise sagen ich war auch kurz vor Feierabend dort.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. April 2018
Punkte für Reaktionen
31
So ich war heute beim freundlichen. Es war dort überfüllt wie immer. Nach kurzer Betrachtung und Probefahrt meinte der freundliche: Ja Bremse macht minimale Geräusche aber wäre nicht schlimm. Bremse müsste sich setzen.

Bzgl. Hinterrad meinte er: es ist ein minimaler Schlag vorhanden, aber der wäre noch in der Toleranz.

Ich muss das wohl einfach glauben und weiter fahren. Bremse ausgebaut und die Beläge angeschaut hat er sich jetzt nicht. Man muss fairerweise sagen ich war auch kurz vor Feierabend dort.
Wenn die Bremse heiß wird und abkühlt verzieht sie sich aber auch leicht
 
Oben