Schlafsack Empfehlung für Bikepacking gesucht

D

Deleted 247734

Guest
was für eine isolierung/matte hast Du in der hängematte?
dachte ich komme mit einer einfachen alumatte hin, war aber nervig, weil dauernd verrutscht.
Aktuell noch eine Thermarest zum aufpusten - die ist aber etwas zu schmal. Werde zeitnah eine Z-Lite testen, oder sogar eine Elefantenhaut (bzw. Derivat). Durch die Hängematte liegt man eh schon in der Banane, da braucht es eigentlich nur Isolierung von unten, die Isomatte darf gern an den Seiten etwas überstehen.

Am besten sind Hängematten mit Isomattenfach, da kanns nicht weg.
 
Dabei seit
10. November 2001
Punkte Reaktionen
162
Ort
Düsseldorf
@NunAuchDa

Würde - auch wenn Du im Sommer unterwegs bist - geringfügig mehr Reserve einplanen (Erschöpfung, Temperaturbereich für Höhenlagen) und wegen Gewicht sowie Packmaß auch klar auf Daune gehen.

Ich nutze einen Western Mountaineering (WM) Megalite, den ich noch aus meinen Wanderzeiten habe. Für das Bikepacking in den Sommermonaten ist der WM Summerlite eine Empfehlung wert.

Wenn doch weniger Reserven gewünscht sind, würde ich klar auf einen Quilt gehen. Für heiße Sommernächte bzw. Bikepacking bei schönstem Wetter habe ich einen Cumulus Quilt 150 im Einsatz. Der kommt aber schnell an seine Grenzen (gibts aber natürlich mit mehr Daune)...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 247734

Guest
Quilt find ich auch in der Hängematte eher suboptimal zum reinkriechen (fairerweise muss ich mein altes Modell erwähnen, bei welchem sich die Fußbox bzw Seite nicht öffnen lässt).
 
Dabei seit
10. November 2001
Punkte Reaktionen
162
Ort
Düsseldorf
Quilts sind bei Nutzung von Hängematten eher die Regel als die Ausnahme in der einschlägigen Hängematten-Szene (spart Gewicht), da Du die Isolierung ja gerade in der Hängematte platt liegst. Ich persönlich finde vor allem die Nutzung einer Isomatte kompliziert in der Hängematte, daher seit Nutzung meiner Warbonnet auf Underquilt umgestiegen und zufrieden.

Hängematte beim Bikepacking ist aber ohnehin stark von der geplanten Tour abhängig, ob machbar. Ich mag das Schlafen in der Hängematte, wähle aber für das Bikepacking hier in Westeuropa i.d.R. das m.E. universellere "auf dem Boden Schlaf-Setup"...

Antwort mit den Schlafsack-Tipps war auf den Thread-Starter bezogen, habs oben angepasst...🙂
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 247734

Guest
Hängematte beim Bikepacking ist aber ohnehin stark von der geplanten Tour abhängig, ob machbar.
Das stimmt, man braucht halt immer Bäume zum aufspannen. Manche Matten kann man auch im Boden-Setup verwenden, gepaart mit Moskitonetz ist das auch eine echte Option.

Plane für dieses Jahr auch eine andere Matte ein.
 
Oben Unten