Schloss am Rahmen befestigen

DrMTB91

Bergabschieber
Dabei seit
7. Februar 2018
Punkte Reaktionen
57
Hallo, ich habe ein Problem mit der Befestigung meines Abus Bügelschlosses an meinem Stahlrahmen.
Es handelt sich um das Schloss 640 mit TexKF Mini Befestigung.

Leider scheuert es am Rahmen und hat schon einige Lackschäden angerichtet. Ich habe es auch einmal mit einem untergelegten Stück Schlauch montiert aber das hat keine Verbesserungen gebracht.

Hat sonst noch jemand hier dieses Problem? Ich wäre auch dankbar für Vorschläge für eine alternative Befestigung oder andere Ideen. Als letzte Möglichkeit würde ich auch ein anderes Schloss in Betracht ziehen.
 

Anhänge

  • PXL_20211005_132624065.jpg
    PXL_20211005_132624065.jpg
    229,5 KB · Aufrufe: 85
  • PXL_20211005_132612753.jpg
    PXL_20211005_132612753.jpg
    133 KB · Aufrufe: 53
  • PXL_20211005_132602062.jpg
    PXL_20211005_132602062.jpg
    189,8 KB · Aufrufe: 86
  • IMG_20200722_202231.jpg
    IMG_20200722_202231.jpg
    365 KB · Aufrufe: 84

DrMTB91

Bergabschieber
Dabei seit
7. Februar 2018
Punkte Reaktionen
57
Danke. Ich habe mir jetzt den USKF Halter bestellt, auch wenn er mit 20 Euro schon sehr teuer ist :mad:.
Der TexKFmini ist offenbar nicht richtig fest montiert/montierbar, sonst würde da nix scheuern.
Zumindest bei meiner zweiten Montage habe ich schon darauf geachtet, die Halterung richtig fest anzuziehen, oder so dachte ich zumindest.

Übrigens hat die Halterung immer zum Klappern geneigt, was mich sowieso schon gestört hat. Ich hoffe das wird jetzt besser. Das nächste Schloss, das ich mir kaufe wird auf jeden Fall von einer anderen Marke sein. Eventuell von Kryptonite.
 

DrMTB91

Bergabschieber
Dabei seit
7. Februar 2018
Punkte Reaktionen
57
Sicher eine hübsche und leise Lösung. Aber bleibt man damit nicht öfters mal irgendwo hängen im Alltagsgebrauch?
 
Dabei seit
14. Mai 2003
Punkte Reaktionen
567
Ort
Hinterm Mond
Sicher eine hübsche und leise Lösung. Aber bleibt man damit nicht öfters mal irgendwo hängen im Alltagsgebrauch?
ganz klar nein, wüsste auch nicht wie. ich nutze das seit jahren an meinem täglich und ganzjährig genutzten alltagsrad. und am allerbesten ist wirklich, dass man das schloss einfach rauszieht bzw. einsteckt. kein lästiges gefummel wie es bei manchen halterungen der fall ist.

aber man brauch einen sattel der aufnahmen für eine radtasche hinten hat. nicht unwichtig zu erwähnen.

 

DrMTB91

Bergabschieber
Dabei seit
7. Februar 2018
Punkte Reaktionen
57
Naja da muss Platz für meine Taschen sein. Erst mal hab ich das Schloss senkrecht hinten an der Sattelstütze. Die ist ohnehin verkratzt und ich werde das beobachten. Die USKF Halterung behalte ich in der Reserve und die oopsmark Lösung merke ich mir.
 
Oben