Schlüsselbeinbruch: Liegt mein Heilungsverlauf im "Soll"?

chakamoto

Who dares wins!
Dabei seit
3. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bremen
Heute wieder in Bispingen in der Skihalle gewesen - an dieser Stelle (die Wand mit den Zinnen) hats meine Clavicula zerrieben...:

ods.jpg


In gut vier Wochen darf ich dann auch selber wieder fahren und muss nicht den Fotoonkel geben...
 

Taggecko77

Shorty
Dabei seit
8. Juni 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
HB
schon in 4 Wochen?! :daumen:
da bist du ja dann "recht schnell" mit durch.
Ich war gestern das 1. mal wieder DH fahren (Thale/Rosstrappe) und habe von meiner Schulter nichts gemerkt. Am Abend haben nur die Narben bisl gezwickt aber das war heute Morgen auch wieder vorbei:D

Gute Besserung allen
 

chakamoto

Who dares wins!
Dabei seit
3. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bremen
Naja, beim skifoan hält sich die Belastung der Arme und Schultern eher in Grenzen - daher wird das nach 7-8 Wochen nach Bruch wohl gehen - radfahren dauert noch etwas länger...
 

chakamoto

Who dares wins!
Dabei seit
3. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bremen
Morgen nachmittag - dann bleibt ja noch Hoffnung. Der Tag an dem ich wieder auf der "kaputten" Seite schlafen kann wird groß gefeiert...
 
Dabei seit
28. März 2010
Punkte Reaktionen
0
Hall,
habe mich hier im Forum angemeldet um Erfahrungen auszutauschen. Bin im letzten Jahr, 1.August, bei einem MTB-Rennen gestürtzt und habe mir mein linkes Schlüsselbein (lateral) gebrochen.
Es musste operativ versorgt werden und mit einer Platte verschraubt werden. Leider wollte es auch nach 7 Monaten nicht zusammenwachsen und ich musste mich zum zweiten mal unters Messer legen. Diesmal ist das Schlüsselbein mit einre Hackenplatte verschraubt. Die Knochen wachsen diesmal zusammen, doch 8 Wochen nach der Operation habe ich noch starke Schmerzen im Oberarm. Dieser Schmerz zieht sich über den Ellbogen bis zur Hand. Auch am Schulterblatt habe ich Schmerzen.
Mein Arzt und Physiotherapeut sind der Meinung, dass es an der Zurückbildung der Muskeln liegt, doch langsam mache ich mir Sorgen, dass es an der Hackenplatte liegen könnte, sodass sie viel zu früh rausgenommen werden muss.
Die Beweglichkeit ist noch stark eingeschränkt. Nur unter Schmerzen kann ich meinen Arm in einem Winkel von 90° heben.

Nun meine Frage an euch:
Hat jemand dieselbe Erfahrung gemacht oder kann mir sagen ob das normal ist?

Mfg
Klark66
 

Wollmi-T

nur nicht letzter werden
Dabei seit
20. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
1
Ort
Konstanz
Hi, also ich hatte mir das Schlüsselbein auch lateral gebrochen. Mir wurde sofort eine Hackenplatte eingesetzt. Ich war eigentlich schon nach gut zwei Wochen fast schmerzfrei. Ich konnte den Arm recht schnell bis zu 90°heben.
Ich denke aber, dass ich einfach Glück hatte und meinen Arm nur wenig in eine Schonhaltung legen musste. Da bei dir von der ersten bis zur zweiten OP eine längere Zeit vergangen ist, könnte ich mir gut vorstellen, dass bei dir der Muskel ziehmlich gelitten hat.
Ich würde die Hakenplatte nicht zu früh herausnehmen lassen. Gönne deinem Knochen die Zeit zu heilen. Mache immer schön deine Übungen, dann wird das schon wieder werden. Die Beweglichkeit der Schulter wieder herzustellen kann ein längerer Prozess sein.
 
Dabei seit
28. März 2010
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
Danke Wollmi-T für Antwort.
Nach meiner ersten OP war schmerzmäßig und bewegungsmäßig alles top, ich konnte mich nicht wegen irgendwelchen Schmerzen beschweren, also die Bewegung der Schulter war gut und schmerzfrei, das Problem war, dass der Knochen nicht zusammen wachsen wollte und der abgebrochene Knochen hat sich sozusagen von der Platte ca. 1cm entfernt. Die Ärtze sagten damals, es würde nie zusammenwachsen, auch nach einem Jahr nicht, angeblich war die Platte (keine Hakenplatte) nicht optimal. Jetzt bei der zweiten OP habe ich die Hakenplatte bekommen, nach 9 Wochen bin ich ziemlich beweglich, ich komme schon über 90°, die Schmerzen Oberarm- und Ellbogenbereich lässt aber kaum nach und das macht mir Sorgen , dazu ist wahrscheinlich noch ein Nerv eingeklemt und in einer bestimmten Position z.B. beim Spazieren Gehen kribbelt die ganze Hand sehr unangenehm. Ich hoffe dass es bald besser geht .
 

chakamoto

Who dares wins!
Dabei seit
3. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bremen
Ich denke mal, dass mit der Zeit Deine Fehlhaltung sich so "eingespielt" hat, dass es noch etwas Zeit braucht, bis alles wieder in der richtigen Länge ist. Wenn sich Dein Schlüsselbein währen der Zeit zwischn der ersten und der zweiten OP von der Platte entfernt hat, werden sich Muskeln, Sehnen und Nerven dem angeglichen haben. Ergo könnte es noch etwas dauern, bis alles wieder da ist, wo es hingehört. Was sagt Dein Arzt dazu?
 
Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
24
Ort
Bergisches Land
Also das Risiko besteht immer bei jedem Buch, egal ob Schlüsselbein oder Schienbein , dass Knochen nicht mehr zusammenwachsen wollen.
Ich habe mir bei einem Unfall Ende Juli 09 das Schlüsselbein gebrochen. Es war eine Trümmerfraktur, die mit einer Titanplatte wieder zusammengeschraubt wurde. Bin zwei Wochen nach der OP zur Krankengymnastik und habe auch fleissig die Hausaufgaben des Krankengymnasten gemacht. Im November hatte ich dann die volle Beweglichkeit wieder. Manches braucht seine Zeit.

Gute Besserung

zweikreise
 

chakamoto

Who dares wins!
Dabei seit
3. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bremen
Neues Bild von der heutigen Kontrolluntersuchung - noch nicht wirklich etwas von Heilung zu sehen (Bruchkanten klar unterscheidbar, kein Callus). Der Doc sagt aber, dass die Clavicula recht lange braucht und der Knochen durch die vielen kleine Teile auch relativ heftig traumatisiert war - in fünf Wochen ist der nächste Checkup, dann sollte der Knochen zusammen sein

1.jpg
 
Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
24
Ort
Bergisches Land
Könnte mein Röntgenbild sein. Bei mir hat es auch länger gedauert, bis die Bruchkanten verschwommen waren. Nach fünf Wochen sollte es aber der Fall sein.

Viele Grüße

zweikreise
 

Taggecko77

Shorty
Dabei seit
8. Juni 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
HB
bei mir waren sogar nach 9 Wochen noch ne Kante zu erahnen. Der Arzt meinte, das es normal sei. Seit dem (19.11.09) gab es kein Röntgenbild mehr. Ich wurde auch zum 01.12.09 wieder gesund geschrieben. Mach Dir also erst mal keine Sorgen:daumen:
 

chakamoto

Who dares wins!
Dabei seit
3. November 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bremen
Gestern hatte ich ein erstes ausrollen mit dem Bike - beim Händler meines Vertrauens lag ein kleiner Haufen neuer Teile für die neue Saison und das Radl musste irgendwie dahin und die Sonne schien so schön, da hab ich mich draufgesetzt und bin ein wenig geradelt - klappt schon wieder, auch wenn ich nicht mal ne Bordsteinkante gedropt bin und aus Sturzvermeidungsgründen eher geschlichen als gefahren bin. Unglaublich, wie gut das tut, mal wieder rollern zu können nach dem langen Winter... Skifoan ist halt nicht das gleiche...
 

Fabian93

STD`ler
Dabei seit
5. Februar 2009
Punkte Reaktionen
1.807
Ort
SU
Sagt mal wie lange hat es gedauert bis ihr das Schlüsselbein wieder belasten durftet?,also erstmal etwas CC,der Freerider bleibt dann noch was eingepackt.
Wenn ich manches lese wie lange es bei manchen dauert dann wird mir schon Angst und bange.:(

Dazu ist zu sagen:Hab mir vorletzten Dienstag den linken Arm und das linke Schlüsselbein gebrochen,abends wurde der Arm direkt mit Titandraht versehen,das Schlüsselbein wird klassisch behandelt.
Schmerzen hab ich zum Glück eigentlich keine.
Kommende Woche habe ich erste Termine für die Krankengymnastik.
Nach dem letzten Termin für die Krankengymnastik(4.Mai),kann ich dann auch wieder ohne bedenken aufs Rad?
 
Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
24
Ort
Bergisches Land
Geduld, Geduld

Du solltest erstmal wieder mit Straße anfangen. Ich habe nach zwei Monaten (Unfall Ende Juli 2009)wieder mit Straße angefangen. Auch wenn Du eine Federgabel hast. So gut kann die gar nicht abfedern, dass Du die Stöße nicht in der Schulter spürst. Nach drei Monate bin ich das erste mal wieder leichtes Gelände gefahren (Forstautobahnen). Richtige Trails fahre ich erst jetzt wieder. Geduld ist hier wirklich angesagt und das beste für eine schnelle Heilung. Hier kannst Du auch nachlesen, wie viele einen Schlüsselbeinbruch hatten und nicht so viel Glück wie ich.

Gute Besserung

zweikreise
 

Fabian93

STD`ler
Dabei seit
5. Februar 2009
Punkte Reaktionen
1.807
Ort
SU
Da war mein Optimismus wohl fehl am Platz:(
Der doc meinte das es bei mir ziehmlich schnell gehen würde,dass die Sache nach 4 Wochen gelaufen sei.
Aber der weiß natürlich nicht wie sich das auf dem Bike anfühlt.
Hattest du bei Erschütterungen beim fahren Schmerzen in der Schulter oder was hat dich vor,wenigstens Forstwegen,ferngehalten?
 
Dabei seit
23. März 2008
Punkte Reaktionen
24
Ort
Bergisches Land
Also ich hatte eine Schlüsselbeinzertrümmerung, die operiert und mit einer Titanplatte gerichtet worden ist. Aber wenn ich das hier in dem Forum so lese, ist konservativ bei einem glatten Bruch nicht unbedingt besser. Ich habe auch zwei Wochen nach der Operation mit Krankengymanstik angefangen und das fast drei Monate lang. Das bringt viel. Versuch so viel wie möglich vom Arzt verschrieben zu bekommen. Die volle Beweglichkeit hat bei mir fast 3 Monate gedauert. Frag den Arzt und den Krankengynmasten. Ein Bruch dauert immer min 6 Wochen. Und etwas schonender anzufangen und Geduld bringt nachher mehr.

Jede Erschütterung wird über den Arm direkt in die Schulter geleitet. Die Gelenke und Muskeln müssen diese abfedern. Klar habe ich das gespürt.

Viele Grüße

zweikreise
 

Schreiner

Radwanderer
Dabei seit
20. August 2003
Punkte Reaktionen
80
Ort
Stuttgart/Remstal
Meins ist ja im Oktober gebrochen und ich fahre wieder auf allen trails.
Dh Fahren mach ich noch nicht am Dienstag ist nochmal röntgen und wenn der Knochen jetzt zusammen ist geh ich auch wieder DH fahren.

Ansonsten würde ich beim schlüsselbein schauen mind 5-6 Monate Sturzfrei zu Biken.
 

corfrimor

Rettet Dr. Mango!
Dabei seit
25. Juli 2006
Punkte Reaktionen
6.950
Sagt mal wie lange hat es gedauert bis ihr das Schlüsselbein wieder belasten durftet?,also erstmal etwas CC,der Freerider bleibt dann noch was eingepackt.
Wenn ich manches lese wie lange es bei manchen dauert dann wird mir schon Angst und bange.:(

Ich hab' mir vor einem Jahr das linke Schlüsselbein gebrochen ("lateral und disloziert" im Fachjargon, meine ich). Da ich aber operiert wurde (der Bruch wurde mit Spiknägeln und einer Zuggurtung fixiert), weiß ich nicht, inwieweit mein Fall mit Deinem zu vergleichen ist.

Jedenfalls saß ich nach ca. 1 Woche im Fitneßstudio auf dem Sitzrad, nach 3 Wochen auf dem normalen Ergometer und nach genau 4 Wochen und 6 Tagen wieder auf dem Starrbike :D Ich bin auch sofort wieder ins Gelände und hab' ganz normal trainiert. Ich habe lediglich versucht, auf Abfahrten harte Schläge zu vermeiden und den linken Arm etwas zu schonen.

Als nach 3 Monaten die Drähte rauskamen, mußte ich noch einmal 5 Tage pausieren, das war's. Probleme gab's im gesamten Verlauf überhaupt keine, meine Schulter ist wieder vollständig in Ordnung.

Übrigens: Mein Bruder hat sich ebenfalls mal das linke Schlüsselbein gebrochen, bei ihm stand der Bruch aber ideal. Er wurde nicht operiert und saß trotzdem nach maximal 6 Wochen (eher früher) wieder auf dem Rad.

Viele Grüße und gute Genesung

corfrimor
 

Fabian93

STD`ler
Dabei seit
5. Februar 2009
Punkte Reaktionen
1.807
Ort
SU
Also ich hab 6 Einheiten Krankengymnastik verschrieben bekommen,ergo sind das 3 Wochen mit jeweils zwei Terminen.
Morgen bin ich beim Doc zur Kontrolle,
ich bin mal gespannt was er sagt.
Grundsärtzlich heilen Brüche bei noch nicht komplett ausgewachsenen schneller.
Das letzte mal meinte der Doc,dass der Bruch ziehmlich gut steht.
 

punkt

Dude
Dabei seit
12. Mai 2005
Punkte Reaktionen
3
Ort
NRW
ich reihe mich hier mal ein. bin samstag mit vollem speed beim dh abgeflogen. mit sehr viel glück und noch mehr glück ist nur das schlüsselbein hin. leider kann aufrund von großflächigen abschürfungen im op gebiet noch nicht operiert werden...
 

mcsonnenschein

Furchtlos und treu
Dabei seit
25. April 2003
Punkte Reaktionen
678
Ort
Leutenbach
Bike der Woche
Bike der Woche
Letztes Jahr habe ich mir auch das Schlüsselbein gebrochen, musste nicht operiert werden. Hatte einen Rucksackverband, in der zweite Woche habe ich es schon leicht wieder belastet, nach 6 oder 8 Wochen war ich auf´m Rad.
 

Fabian93

STD`ler
Dabei seit
5. Februar 2009
Punkte Reaktionen
1.807
Ort
SU
Nach wie vielen wochen hattest du denn das Gefühl der Knochen sei wieder ganz?Also keine Verschiebung der Bruchenden mehr?
 
Oben