Schlüsselbeinbruch: Liegt mein Heilungsverlauf im "Soll"?

Dabei seit
21. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
349
Ich wollt mal fragen wie ihr es mit der Belastung handhabt. Ich habe mir vor 6 Wochen das Schlüsselbein gebrochen. Es wurde 3 Tage später operiert. Im meinem Fall wurde das SB mit der Prevot-Nagelung fixiert. Der Arzt meinte 12 Wochen Ruhepause. Nun fahre ich schon 2 Wochen Straße. Am Wochenende hat es mich dann doch ins Gelände verschlagen. Die Abfahrten wollte ich erst schieben, das fällt aber schwerer als man denkt. Ich bin alles ganz ruhig angegangen. Und ich muss sagen, dass es sich sehr gut angefühlt hat. Weder Schmerzen während noch nach der Belastung. Trotzdem ist mir nicht ganz wohl dabei, aber das Verlangen wächst. Wie habt ihr, speziell die genagelten, das gehandhabt. Hattet ihr Beschwerden bei frühzeitiger Belastung?
 
Dabei seit
29. September 2011
Punkte für Reaktionen
38
Standort
Hamburg
Ich bin gestern meine erste downhillabfahrt gefahren. Ich bin nach 4 Wochen wieder gefahren, habe es aber vermieden das Vorderrad hoch zu ziehen, da ich das schon gemerkt habe. Aber fahren ging Super
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
365
Standort
Landkreis RO
Das ist einfach der typische Fall von "Hinterher ist man immer schlauer". Wenn´s nichts macht, Glück gehabt, wenn´s was macht, weißt du trotzdem nicht, obs nun am Biken lag. Bei mir heilt der Bruch nicht, ich hab nach 6 Wochen wieder mit Spinning und bißl Ganzkörpertraining im Studio angefangen. Dass der Knochen deswegen beleidigt ist, kann ich mir nicht vorstellen. Richtig ins Gelände fahr ich aber trotzdem nicht, da halt die Gefahr besteht, dass es die Platte losrüttelt (angeblich).
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
365
Standort
Landkreis RO
Nein, hab ich noch nicht, aber ich glaube, mit meinem Vit-D Wert ist sicher alles in Ordnung, meine Knochen und die Muskeln sind im Prinzip super. Ausserdem hab ich ja eh die letzten 4 Monate zusätzliches Vit.D und Kalzium genommen. Von diesen theoretischen Werten halte ich nicht viel, es gibt z.B. auf viele Marathonläuferinnen, die mit einem sehr niedrigen Hämoglobinwert bestens zurecht kommen. Aber ich kann ja bei der OP-Vorbesprechnung mal danach fragen.
 

Mausoline

ganz oder gar nicht
Dabei seit
3. August 2006
Punkte für Reaktionen
2.349
Standort
Pforte zum Nordschwarzwald
Na dann hat ja schon jemand was gedacht, prima.
Es lohnt sich auf jeden Fall, sich mal ein bißchen über Vitamin D schlau zu machen ;)

Dir auf jeden Fall viel Glück und Erfolg für deine neue OP :daumen:
 
Dabei seit
7. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
0
Standort
ERFURT
Mein Schlüsselbein ist heute gebrochen, muß ich jetzt den Fred kpl. lesen? :D

Bei Bestandsaufnahme merkte ich gleich, daß da ne Beule am SchlüBein ist, aber die 11km bis nach Hause konnte ich noch vorsichtig fahren....

Erstmal keine OP, nur Rucksack, morgen Vorstellung beim Chirurgen.

Euch anderen mit aktuellen und alten Brüchen gute Besserung!!! :daumen:
 
Dabei seit
30. April 2012
Punkte für Reaktionen
0
Hallo,

Nun bin ich 2 Wochen in REHA und es wird nicht besser. Das brennen, drücken und spannen der Clavicula kann nicht dauerhaft gemindert werden.

Die Seilzugübungen werden täglich zur Qual für meine Psyche...weil jede Armbewegung diesen Pfusch in mein Gedächtnis zurück holt.

Mein Rücken und der Rest ist dafür topfit...fast wie bei einem 20 Jährigen.

Sollte ein Schulterspezialist mich operieren wollen, werde ich es machen lassen, warscheinlich habe ich nichts zu verlieren...das Schulter-Gefühl ist sowieso suuper schlecht...mal abgesehen von meiner Verfassung.

lance2

Hi Lance,

ich habe deinen Bericht zu deinem verpfuschten Schlüsselbein mit Interesse verfolgt und möchte dich nun - nach 3 Jahren - fragen was in der Zwischenzeit geschehen ist. Hast du eine OP gehabt, und wenn ja wie ist nun dein Befinden nach dieser OP?
Ich habe eine ähnliche Leidensgeschichte derzeit vorzuweisen. Nach einem Motorradunfall 2010 wurde das gebrochene Schlüsselbein mit einer zu kurzen Titanplatte fixiert. Da das Schlüsselbein unterhalb dieser Platte ausgbrochen war und dieses nicht korrigiert wurde ist das Schlüsselbein nund fehlgestellt. Da ich kontinuierliche Rücken- und Nackenschmerzen habe überlege ich es mir das Schlüsselbein baldmöglichst korrigieren zu lassen. Daher wäre dein feedback sehr willkommen.
Viele Grüße - Peter
 

punkt

Dude
Dabei seit
12. Mai 2005
Punkte für Reaktionen
3
Standort
NRW
Wird da jetzt nichts mehr unternommen?
Ich hab jetzt nochmal einen OP Termin, dann wird ein Knochenspan aus der Hüfte eingesetzt. Ich bin zwar nicht begeistert :heul: aber besser, wir noch mehr Zeit zu vertrödeln um dann nach weiteren 3 Monaten immer mit einem gebrochenen Knochen dazustehen. Boah, mir graust´s schon. :mad:
seh ich das richtig, nach nur 2 monaten will man schon ne spongiosaplastik reintun?
 
Dabei seit
7. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
0
Standort
ERFURT
ist das ein widerspruch, oder hast du erwartet, dass du über nacht unters messer kommst?

gute besserung!
Danke!

Nein, Knochen liegen z.Zt. gut (am Unfallort waren sie ja deutlich verschoben) , bin verhalten optimistisch.
OP kann sein, wenn sich noch was verschiebt, wenn nicht - alles gut.

Ansonsten bin ich völlig ahnungslos, was SchlüBeinBruch betrifft, war für mich noch nie ein Thema (also auch die Behandlungsmethoden):ka:
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.995
Standort
Pfalz
man möge auch immer im auge haben wenn der knochen absolut nicht heilen will das ein problem mit der titanplatte/schrauben besteht...das wird zwar von vielen chirurgen noch absolut bestritten das sowas exisitert...also eine unvertraeglichkeit gegenueber dem material titan..allerdings gibts mittlerweile auch deutliche hinweise das titan wohl doch nicht immer so vertraeglich ist wie mna das annimmt! es handelt sich hier um keine allergie im klassischen sinne..sondern um eine unvertraeglichkeit...das titan doch als fremdkoerper vom immunsystem erkannt werden kann! wie sich das auswirkt ist sehr vielfaeltig und somit leider auch diagnostisch noch unzureichend beschrieben!
zumal das implantat nicht aus reinem titan besteht...und noch andere metalle mit drin sind! das mit dem calcium nehmen oder b12 ist meiner ansicht nach keine so wichtige sache...bei einer richtigen ausgewogenen ernaehrung stellt der koerper heirfuer ausreichend zur verfuegung...wenn ein echter b12 mangel vorliegt nutzen die pillen eh nichts! Der kann nur mit infusionen behandelt werden..da die aufnahme ja grundlegend gestoert ist!
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
365
Standort
Landkreis RO
man möge auch immer im auge haben wenn der knochen absolut nicht heilen will das ein problem mit der titanplatte/schrauben besteht...das wird zwar von vielen chirurgen noch absolut bestritten das sowas exisitert...also eine unvertraeglichkeit gegenueber dem material titan
Gibt es da Alternativen? Ganz ausschließen will ich das nicht, weil ich auch ab und zu mal meine Titanuhr ablegen muss, weil´s sich rötet und juckt.
Vermutlich ist aber wirklich nur einfach der Spalt zu groß, als dass der Knochen einen Wachtstumsreiz hat (1cm). Ich hoffe jetzt mal trotzdem, dass es dann morgen mit der neuerlichen OP endlich okay ist.
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.995
Standort
Pfalz
Gibt es da Alternativen? Ganz ausschließen will ich das nicht, weil ich auch ab und zu mal meine Titanuhr ablegen muss, weil´s sich rötet und juckt.
Vermutlich ist aber wirklich nur einfach der Spalt zu groß, als dass der Knochen einen Wachtstumsreiz hat (1cm). Ich hoffe jetzt mal trotzdem, dass es dann morgen mit der neuerlichen OP endlich okay ist.

das mit der titanuhr kann schon ein indiz fuer sowas sein! wenns mit der neuen op wieder nich hinhaut wuerd ich in die richtung mal schauen....alternativen gibts leider eher wenige...stahl noch! oder halt das ganze versuchen ohne fremdkoerper zum heilen zu bringen...
 
Dabei seit
22. November 2010
Punkte für Reaktionen
0
jungs ich brauche eure hilfe...

ich habe am 11. august die trek bike attck und würde da gerne mitfahren. ich habe mir das schlüsselbein vor 1 woche und 3 tagen gebrochen. kann ich da mitfahren?? es ist ein grader bruch und nicht operiert. meine ärztin meinte nein!!!!
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte für Reaktionen
0
Also aus eigener Erfahrung (allerdings mit OP) würde ich sagen locker...
 
Dabei seit
3. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
243
jungs ich brauche eure hilfe...

ich habe am 11. august die trek bike attck und würde da gerne mitfahren. ich habe mir das schlüsselbein vor 1 woche und 3 tagen gebrochen. kann ich da mitfahren?? es ist ein grader bruch und nicht operiert. meine ärztin meinte nein!!!!
bei mir war es auch ein gerader bruch, der nicht operiert werden musste, passiert am 25.03.2012, nach 1 woche war der knochen wieder zusammengewachsen und nach 1 monat war ich dann wieder das erste mal auf'm rad, dann wieder aufbautraining und zur zeit bin ich bei ca. 90% wieder ;)
 
Dabei seit
30. Juli 2001
Punkte für Reaktionen
1.995
Standort
Pfalz
bei mir war es auch ein gerader bruch, der nicht operiert werden musste, passiert am 25.03.2012, nach 1 woche war der knochen wieder zusammengewachsen und nach 1 monat war ich dann wieder das erste mal auf'm rad, dann wieder aufbautraining und zur zeit bin ich bei ca. 90% wieder ;)

eine woche kann gar nicht sein...sichtbaerer kallus bildet sich erst nach 3.-4 wochen..bis der im roentgenbild wirklich dann auch zu sehen ist vergehen gut und gern 6 wochen...
 
D

dubbel

Guest
nach einer woche?
vielleicht ein erguss, der den schwarz-weiss-kontrast der bruchkante auf dem röntgenbild "verwischt".
 
Dabei seit
11. Februar 2010
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Halle (Saale)
heyho moritz,

ich habe mir selber im letzten jahr während der trek bike attack das schlüsselbein gebrochen. auch mein bruch stand gut und wurde konservativ behandelt. der heilungsverlauf war komplikationslos und ich habe nach 12 wochen die freigabe zum downhill-fahren bekommen.
eine "normale" abfahrt, grad in dem dortigen gelände, sollte meiner meinung nach also möglich sein, aber dennoch wird der knochen zu diesem zeitpunkt nicht so stabil und fest sein wie gesunder knochen. im falle eines sturzes hast du da also eine soll-bruch-stelle.
ich selber habe es auch nach 12 wochen noch deutlich ruhiger angehen lassen.
zudem bin ich medizinstudentin im praktischen jahr, aktuell auch grad auf einer unfallchirurgie. hier wird nach 12 wochen bei konservativer therapie und problemlosen heilungsverlauf eine vollbelastung erlaubt. (wenn du magst spreche ich unseren sport-traumatologen und zugleich schulterspezialisten nochmal drauf an)
ein stück weit musst du diese sache also mit dir selber ausmachen, ich kann nur sagen das potential für einen ordentlichen sturz bietet die strecke schon :)
es gibt auf jeden fall die möglichkeit - um das startgeld nicht in den sand gesetzt zu haben - dir von deiner ärztin schriftl. geben zu lassen, dass deine verletzung eine teilnahme nicht gestattet (das wird sie sicher tun, wenn sie doch eh dieser ansicht ist) das ganze reichst du bei der organisation der TBA ein und darfst dann im folgejahr "kostenlos" starten, geld zurück gibt´s leider nicht.

ich hoffe ich konnte dir etwas helfen und wünsch gute besserung.
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
365
Standort
Landkreis RO
update: 2. op ist nun auch überstanden. in mein schlüsselbein wurden 2,5cm frischer knochen eingesetzt. schmerzen nach der op hatte ich am sb überhaupt nicht, dafür ist die hüfte ziemlich beleidigt. auch die taubheit nach der 2. op ist nicht annähernd so schlimm wie nach der 1. und ich konnte auch 4 tage nach der op schon wieder auf der rechten (gegenüberliegenden) seite schlafen :) rumlaufen geht leider eher schlecht, wobei ich das momentan positiv seh, dann kommt man wenigstens nicht auf dumme gedanken, das schlüsselbein zu überlasten. am montag kommen die fäden raus, d.h. endlich wieder duschen, danach physio. bezügl. der beweglichkeit bin ich aber jetzt schon recht optimistisch.
 
Dabei seit
15. November 2005
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Dreieck Essen-Düsseldorf-Wuppertal (mitten drin:)
Hi Pfadfinderin ... schön zu hören dass du auf einem erfreulichen Weg bist! :daumen:

Auch bei mir scheint endlich "zusammen zu wachsen, was zusammen gehört".
Das deine Hüfte ein wenig schmollt wenn sie dir da reichlich Material entnommen haben glaub ich gerne (auch wenn ich diese Erfahrung nicht gemacht habe, und sie mir hoffentlich auch erspart bleibt).
Lass auf alle Fälle ruhig angehen ! Mein Physio meinte heute wie ich auf meine Entzugserscheinungen zu sprechen kam zwar, dass ich mittlerweile wohl ruhig ganz locker und ohne Belastung fahren könne. Aber ich hab mir vorgenommen da noch was zu warten bis ich da völlig reizfrei bin - mindestens jedoch noch 4Wochen :D.

Jedenfalls kann ich völlig nachvollziehen, was da von einem abfällt, wenn's sich nach so einer Zeitspanne endlich in positive Richtung bewegt. Ich drück dir die Daumen !!!

Z.B.: Ein (ehemaliger) Kollege hat letzte Woche (wie's ein anderer Kollege ausdrücken würde) "den dreifachen Yogi" gemacht. Radiuskopfbruch, Schlüsselbeinbruch und Schulterblatt gebrochen - uiuiui! So gesehen sind wir mit "nur" einem Drittel dessen wohl alles relativ kleine Fische (ich hoff' die Aussage nimmt mir jetzt keiner übel ;) "nur" das Drittel ist immer noch übel genug).

Natürlich drück ich auch allen anderen Leidensgenossen (wie dem ehemaligen Arbeitskollegen) die Daumen auf einen positiven Heilungsverlauf!
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
365
Standort
Landkreis RO
freut mich, dass es auch bei dir endlich bergauf geht! weißt du, was nun die initialzündung gegeben hat, dass endlich was vorwärts geht?
ohje, dein ex-kollege ist ja echt ne arme sau, und das am anfang der saison. es gibt wirklich immer welche, die noch schlimmer dran sind. wenn man verletzt ist, kommen dann alle mit irgendwelchen horrorgeschichten daher ;)

gute besserung an alle leidensgenossen!
 
Oben