Schnelles 29" Hardtail für Gravel?

Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.620
Dabei seit
30. August 2015
Punkte Reaktionen
203
Ort
NRW
Das werde ich auf jeden Fall machen. Ich kann mich allerdings immer noch nicht entscheiden zwischen H20 (Farbe gefällt mir nicht, dafür noch dieses Jahr) oder M50 (Eisgrün ist schon schick, aber erst im März / April und dafür +400 € mehr).
Alles weitere wurde ja im Prinzip übermäßig ausführlich durchdiskutiert.
Insofern schon einmal ein Dankeschön an alle für die äußerst rege Beteiligung!
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.588
Ort
München
Das werde ich auf jeden Fall machen. Ich kann mich allerdings immer noch nicht entscheiden zwischen H20 (Farbe gefällt mir nicht, dafür noch dieses Jahr) oder M50 (Eisgrün ist schon schick, aber erst im März / April und dafür +400 € mehr).
Alles weitere wurde ja im Prinzip übermäßig ausführlich durchdiskutiert.
Insofern schon einmal ein Dankeschön an alle für die äußerst rege Beteiligung!
mein letzter Beitrag hier, snief😓: Nimm das H20 und steck die 400€ in ne Gabel und Bremsen....Servus🤧

BTW; Eisgrün sieht ja mal echt Kacke aus!
 
Dabei seit
30. August 2015
Punkte Reaktionen
203
Ort
NRW
Für mich persönlich neben dem Twostroke und Lector das einzige moderne racelastige HT.
Ich hab es wirklich probiert. Das BMC Twostroke Two in L angerollt. Es ging nicht :heul:
Was genau passte dir denn nicht, könntest du das näher spezifizieren?

Eigentlich hatte ich mich ja mittlerweile für das Orbea Alma entschieden, aber dann hat @stratt gestern das hier gepostet und das Twostroke sieht mit schwarzen Reifen einfach traumhaft aus:
So, es ist das günstigste BMC Twostroke AL geworden. Hab das in meinen Augen Nötigste nachgerüstet und es fährt echt gut. Die Farbe ist nicht meins, aber gerade bei Alu wird es kein Problem im neuen Jahr daran etwas zu ändern.

Die Geo ist echt krass. Es fühlt sich bergab kaum an wie ein Hardtail, bergauf aber reichlich steif im Antritt. So wie es da steht 13kg, da geht aber easy noch was. Allein das hintere Laufrad mit Kassette wiegt 2.100g :oops:.

img_20201213_140928-jpg.1168789

1608027495265.png


  • Spec​

    Shimano Deore
  • Frame​

    Twostroke 01 Premium Aluminium, Hydroformed, Smoothwelded
    • Internal Cable Routing
    • BSA Threaded Bottom Bracket
    • Post Mount Disc
  • Fork​

    Rock Shoy Judy TK Remote, 100mm
  • Gears​

    1x12
  • Chainwheel​

    Shimano FC-MT510-1 32T
  • Cassette​

    Shimano Deore 12 spd 10-51T
  • Chain​

    Shimano Deore 12 spd
  • Rear Derailleur​

    Shimano Deore Shadow Plus 12 spd
  • Shifters​

    Shimano Deore 12 spd
  • Brakes​

    Shimano BR-MT200 / Shimano SM-RT30 Rotors (160/160 S-M, 180/160 L-XL)
  • Handlebar​

    BMC MFB03 750mm
  • Stem​

    Forged 6061 Alloy
  • Seatpost​

    BMC MSP03 - 31,6mm - 0mm offset
  • Saddle​

    Velo VL-1831
  • Hubs​

    Shimano HB-MT400-B/FH-MT410-B
  • Rims​

    XCD23
  • Tires​

    Vittoria Barzo 2.25
  • Tire Clearance​

    58mm (measured width)
  • Weight (Kg)​

    13.2


Das Alma H20 in blau/rot sieht dagegen ja wirklich billig aus:
1608027817292.png

1608027847011.png

  • Rahmen Orbea Alma Hydro Alloy, Boost 12x148, BSA BB, Internal cable routing.
  • Gabel RockShox Judy Silver TK Remote Solo Air 100 QR15x110 Boost

  • Kurbel Shimano MT511 32t
  • Steuersatz FSA 1-1/8 - 1-1/2" Integrated
  • Lenker OC1 Flat 31.8mm 740mm
  • Vorbau OC1 31.8mm interface -7º
  • hebel Shimano Deore M6100
  • Bremsen Shimano MT201 Hydraulic Disc
  • Kassette Shimano CS-M7100 10-51t 12-Speed
  • Schaltwerk Shimano SLX M7100 SGS Shadow Plus
  • Kette Shimano M6100
  • Laufradsatz Orbea OC1 25c Tubeless Ready
  • Reifen Maxxis Ikon 2.20" FB 60 TPI Dual
  • Sattelstütze OC2 forge head 27.2 Offset 0
  • Sattel Selle Royal Seta Sport



 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.066
Ort
Allgäu
Was genau passte dir denn nicht, könntest du das näher spezifizieren?
Mein Trail-HT hat 475 Reach, 662 eff Oberrohr + 50mm Vorbau bei 652 Stack mit 20 oder 25 Rise Lenker.
Da war mir das Twostroke zu kurz, zu kompakt, die Sitzposition hat mir nicht so gefallen.
Das XL dürfte mir persönlich vermutlich besser passen mit einem 50-60mm Vorbau. Da ist die Front auch gleich 20mm höher.

Ich mag lieber längere Hauptrahmen mit kurzen Vorbauten.

Das Gewicht von meinem Modell war aber klasse an der Waage 10,2kg in L oder sowas. Wenn sich aber nicht stimmig anfühlt, dann bringt das Gewicht nichts. Hatte also kein Aha Erlebnis nur weil es leicht war.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
5.066
Ort
Allgäu
Das Rennen hat begonnen! Welche Vorbestellung trifft zuerst ein: Orbea Alma H20, BMC Twostroke One / Two oder doch das Grand Canyon 8 :D?
Du willst gerade nur prüfen ob wir aufpassen. Das eine Modell darin ist nur ein Test oder?

Wir sind da und haben den Fehler gefunden.

Edit: bitte sag ganz schnell dass eins der Bikes ein Witz ist und nicht dein ernst. Sonst wäre ich nach Seite 1 ausgestiegen wenn das ernsthaft kaufen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.588
Ort
München
Du willst gerade nur prüfen ob wir aufpassen. Das eine Modell darin ist nur ein Test oder?

Wir sind da und haben den Fehler gefunden.

Edit: bitte sag ganz schnell dass eins der Bikes ein Witz ist und nicht dein ernst. Sonst wäre ich nach Seite 1 ausgestiegen wenn das ernsthaft kaufen willst.
Du meinst das BMC? Nein das Alma, da passen ja die Farben nicht!
 
Dabei seit
31. Juli 2017
Punkte Reaktionen
1.620
Er schafft es wirklich immer wieder eins drauf zu legen :D

Erst war der Liefertermin egal.
In nem anderen Thread hat man gedacht es wird das Alma, weil ers bestellt hat.

Aber jetzt hat er sogar 3 bestellt, wo dann wieder hier ein riesen Fass aufgemacht wird, welches er nun behält usw.

Wirklich ein Fall für sich :D
 
Dabei seit
30. August 2015
Punkte Reaktionen
203
Ort
NRW
Kleiner Scherz, alle wieder wach :D? Das Canyon und das BMC waren schon vor dem Alma vorbestellt. Sind aber mittlerweile storniert.

Orbea hat sich einfach wirklich Mühe gegeben die Farben beim H20 / M50 so häßlich wie möglich zu gestalten. Das muss man erst einmal so hinbekommen, dass alle Farben den schönen Rahmen so verunstalten :daumen:. Alle Vorjahresfarben sehen wirklich fantastisch aus dagegen.
Aber das Alma H20 hat aber das beste Preis / Leistungsverhältnis und es hoffentlich in der ersten oder zweiten Januarwoche auch lieferbar. Es wird also aller Wahrscheinlichkeit das Alma werden, aber bei der derzeitigen Liefersituation muss man ja mit allem rechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. August 2015
Punkte Reaktionen
203
Ort
NRW
Um Gottes Willen, nein! Die waren nur vorbestellt bevor ich mich für das Alma entschieden habe und sind mittlerweile storniert.

Apropos Alma H20, die Laufräder sind ja Orbea OC1 25c Tubeless Ready. Ich hatte mir überlegt die Maxxis Ikon 2.20" FB 60 TPI Dual direkt abzunehmen, als neu zu verkaufen und eventuell direkt etwas besseres zu montieren und gleich mal tubeless auszuprobieren.
Selbstverständlich muss ich passende noch orange tubeless Ventile finden :D .

Momentan tendiere ich zu Wolfpack Race / Speed oder sogar Wolfpack Speed / Speed Kombination. Wäre aufgrund des Winters Speed / Speed nicht griffig genug oder sollte ich gar doch etwas vollkommen anderes aufziehen?

 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
6.190
Ort
Albtrauf
Um Gottes Willen, nein! Die waren nur vorbestellt bevor ich mich für das Alma entschieden habe und sind mittlerweile storniert.

Apropos Alma H20, die Laufräder sind ja Orbea OC1 25c Tubeless Ready. Ich hatte mir überlegt die Maxxis Ikon 2.20" FB 60 TPI Dual direkt abzunehmen, als neu zu verkaufen und eventuell direkt etwas besseres zu montieren und gleich mal tubeless auszuprobieren.
Selbstverständlich muss ich passende noch orange tubeless Ventile finden :D .

Momentan tendiere ich zu Wolfpack Race / Speed oder sogar Wolfpack Speed / Speed Kombination. Wäre aufgrund des Winters Speed / Speed nicht griffig genug oder sollte ich gar doch etwas vollkommen anderes aufziehen?
Perfekt, ich war schon sehr entsetzt. Ich lösche es oben gleich raus :bier:
 
Dabei seit
30. August 2015
Punkte Reaktionen
203
Ort
NRW
Update:
Es ist nun ein Alma H20 in L (blau / rot) geworden mit Upgrades der Bremsen (M201 auf M6100), des Schalthebels (auf XT Schalthebel) und 80mm Orbea OC2 Dropperpost. Das ganze habe ich auf tubeless umgerüstet mit Wolfpack Race 2.4 vorne und Speed 2.4 hinten @1.5 bar. SQlab Innerbarends und Ergon GA3 Griffe, sowie Garmin Edge Explore Navi wurden noch nachgerüstet.
2021-04-26 17.06.17.jpg
2021-04-26 17.07.13.jpg



Erster Eindruck & Geometrie:
Unglaublich wie gut 29er Laufräder rollen im Vergleich zu den vorherigen 27.5ern! Beschleunigt deutlich träger, aber auf geraden Strecken unglaublich schnell und rollt über alle Hindernisse spielend leicht hinweg. Ob das jetzt aber tatsächlich an den 29ern liegt, oder daran, dass ich von 2.5 - 3 bar auf 1.5 - 1.8 bar und tubeless gewechselt habe, kann ich nicht genau sagen.

Das Alma mach für ein Hardtail viel Spaß und mit der moderneren Geometrie (Reach: 448 mm, Stack: 621 mm, Lenkwinkel: 68°, Sitzwinkel: 74.5° vs. altes 27.5 MTB: 403 mm, 595mm, 69° und 73°, siehe hier) und fühlt man sich deutlich sicherer, weil man gefühl eher "im" als "über" dem Bike sitzt. Bergab hat man weniger das Gefühl über den Lenker zu gehen und bergauf bei steilen Rampen geht das Vorderrad auch nicht so leicht hoch, wie gedacht. Gefällt mir super.
Das heißt aber nicht, dass man nicht trotzdem über den Lenker gehen kann, wie ich, weil man am kurzen Dropperpost hängen bleibt :D.
Viel Lenkerflop bei langsamer Geradeausfahrt auf Straße (recht schwierig freihändig zu fahren).


Schaltung (34x10-51):
Recht empfindlich was das Einstellen betrifft, aber schaltet knackig und sehr schnell, da bereits beim Drücken des Schalthebels geschaltet wird, nicht erst beim Loslassen. Auch unter Last am Berg kann man noch schalten.
Eine Einfachschaltung ist viel bequemer als Zwei / Dreifach (vor allem mit XT 4x runter / 2x rauf). Man gewöhnt sich sehr schnell an den Komfortgewinn, nicht mehr ständig Nachdenken zu müssen, welches Kettenblatt man jetzt gerade fährt :D .

Die Gangabstufung ist ausreichend, vermisse Zwischengänge eigentlich nie und bin froh darüber nicht ständig so viele Gänge durchschalten zu müssen. Endlich nutze ich auch mal die Möglichkeit bis zu 4 Gänge auf einmal runter- oder 2 Gänge raufzuschalten.

34x51 reicht an steilen Rampen leider nicht ganz. Mangels fehlender Fitness habe ich nicht genug Power um noch treten zu können und sobald man einmal zum Stillstand kommt, war's das mit dem Fahren an so einer steilen Rampe, da hilft nur noch schieben. Vielleicht wäre 32t doch die bessere Wahl, denn 34x10 benutze ich bergab nur aus Bequemlichkeit um schön entspannt ganz langsam zu treten. 32x10 würde auch reichen, aber dann müsste ich mich bergab ja ein wenig anstrengen :D .


Bremsen:
Das Upgrade auf die M6100 hat sich absolut gelohnt! Kein Vergleich zu den grauenvollen, standardmäßig verbauten M201. Insbesondere die fantastischen Bremshebel sind bei weitem das beste Upgrade!


Cockpit:
Lenker:

Der Lenker ist fühlbar breiter als mein alter (740 vs 720), vielleicht muss ich da nochmal kürzen. Von den Ergon GA3 Lenkergriffen bin ich noch nicht so ganz überzeugt. Aber schon nach 5 Minuten wollte ich nicht mehr auf die Innerbarends verzichten.

SQlab Innerbarends:
80% der Zeit fahre ich damit (Straße, Waldautobahn), nur wenn's ruppiger wird greife ich auf die Ergon GA3 um.
Der aero Gewinn ist nicht besonders hoch, aber es fährt sich einfach deutlich entspannter, da man insgesamt ca. 10 cm enger greift. Die Hände werden im 45° Winkel zwischen Daumen und Zeigefinger gedrückt an die Innerbarends gedrückt, eigentlich gar kein richtiges Greifen, Bremsen werden bequem mit Mittelfinger / Ringfinger bedient und dank Shimano-Trigger kann mit dem Ringfinger auch noch einzeln hochgeschaltet werden.
Die derzeitige Position der Innerbarends passt aber noch nicht ganz, ist etwas zu eng im Cockpit dort mit Bremshebeln, die kann ich nicht ganz in die richtige Position bringen und das Ölreservoir stört auch ein wenig beim Festhalten. Vielleicht verschiebe ich sie noch weiter nach innen.

Ergon GA3: Äußerst bequem zu halten, allerdings recht wenig Kontrolle wenn's richtig wild wird, da ist man einfach zu eingeschränkt, da man nicht den Griffwinkel ändern kann, im Gegensatz zu Rundgriffen.


Dropper:
80mm sind schon arg wenig, gerade genug für leichte XC-Trails / Marathon, bei steileren Abfahrten doch deutlich im Weg. Trotzdem ist ein Dropper für mich unverzichtbar auf leichten Trails, Stops an der Ampel / im Gelände und neu Aufsteigen bei 15-20% Steigungen.

Der Dropperpost verrichtet bisher ohne Probleme seinen Dienst. Allerdings sind 80mm doch schon ziemlich wenig. Vorher hatte ich 100mm. Ideal wären wohl 125mm. Mit 80mm ist es einfach hinter den Sattel zu kommen, komplett aus dem Weg ist er aber leider nicht. Für XC / Marathon sind für ein bischen mehr Sicherheit bzgl. Bewegungsfreiheit 80mm gerade so ausreichend, aber 125mm wären wirklich besser.
Für den 80mm Dropper habe ich 100 € gezahlt, ein derzeit verfügbarer 125mm Dropper in 27.2 kostet 230 € (Crankbrothers für 190 € + 40 € remote).

GPS:
Nicht fehlerfrei, insbesondere bei vielen Verzweigungen, aber unverzichtbar für mich, um einfach neue Trail links und rechts des Weges zu erkunden, und trotzdem wieder schnell zur Strecke zurückzufinden. Kompakt und deutlich bessere Ablesbarkeit als ein Smartphone.


Vergleich zum alten 27.5 Lapierre Edge 527 in M: Ich habe mich noch einmal draufgesetzt und musste Folgendes feststellen:
  • fühlt sich mittlerweile an wie ein Kinderfahrrad. Ich kann nicht verstehen, wie ich damit so lange fahren konnte!
  • Dreifinger Bremshebel fühlen sich absolut grauenvoll an (im Vergleich zu den fantastischen M6100)
  • Suntour XCM Air Gabel federt kaum, dagegen ist die Judy butterweich (oder liegt das einfach nur am Alter der Gabel?)


Gewicht:
Insgesamt komme ich für das ganze Alma in der derzeitigen Konfiguration auf ~13.26 kg (mit Navi: 13.40).
Laufräder wiegen mit Bremsscheibe ~1100g. Das erscheint mir ein ziemlich gutes Gewicht für einen so günstigen OEM LRS. Wolfpack Reifen in 2.4 wiegen ~650g für Speed und ~720g für Race. Also knapp 1.8 kg für das vordere und knapp 2.6 kg für das hintere Rad.

Weitere Gewichtsreduktionen wären nur möglich mit:
+450 € für -500g Carbon Rahmen
+400 € für -700g Reba Gabel (2300 auf 1600g)
+600 € für -500g Laufräder

Wünschenswert? Definitiv! Lohnenswert? Wohl eher kaum, in Anbetracht dessen das alle diese Upgrades mehr kosten würden als das ganze Bike bisher.
Meine (fehlende) Fitness ist der ausschlagebende Faktor, ob ich schneller oder langsamer bin, nicht 1-2 kg weniger am MTB. Eigentlich ist das Gewicht des MTBs reine Eitelkeit. Vielleicht weil eine 11 oder 12 vor dem Komma "Enthusiast" und nicht "Einsteiger" signalisiert.


Gravel vs. Hardtail:
Auf Asphalt / Schotter wünscht man sich schneller zu sein, da macht ein Hardtail mit 2.4 Reifen @1.5 bar nicht so viel Spaß. Aber im Wald würde ich kein Gravelbike fahren wollen.
Insofern ein typischer Fall für N+1: Mit dem MTB suche ich gezielt nach Strecken im Wald und nehme die Anfahrt als notwendiges Übel hin, mit dem Gravelbike wäre das ganze umgekehrt, da würde ich Trails als notwendiges Übel hinnehmen und gezielt Strecken mit möglichst viel leicht laufenden Abschnitten fahren.
Also freut euch schon auf den nächsten 10-seitigen Thread, wenn der Kauf eines Gravelbikes ansteht :D .



Insofern bin ich mit dem Hardtail eigentlich ganz zufrieden und denke aus allen Optionen, die hier diskutiert worden waren, war das Alma H20 mit den Upgrades wohl die beste Wahl was Preis / Leistung betrifft.

Noch einmal ein Dankeschön an @sebhunter , @robzo , @Orby , @KettenKlaus , @hansmeier2018 und @Martinwurst für die geduldige Beratung!
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.227
@Bikarbonat Erstmal Glückwunsch zum neuen Bike und weiterhin viel Spass damit! :daumen:
Danke auch für Deine ersten Eindrücke vom neuen Hobel, leider sehr selten hier im Forum.
Da haben ja die "alten Hasen" mit ihren Empfehlungen doch nicht so daneben gelegen.
Hättest Du zum Navi nochmal nachgefragt. Den Garmin ham wa auch. Der Praxiseindruck ist so lala. Wid die Tage durch einen Wahoo Elemnt Roam abgelöst. Der ist nämlich richtig gut.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
29.308
Ort
Dresden/Heilbronn
34x51 reicht an steilen Rampen leider nicht ganz. Mangels fehlender Fitness habe ich nicht genug Power um noch treten zu können und sobald man einmal zum Stillstand kommt, war's das mit dem Fahren an so einer steilen Rampe, da hilft nur noch schieben. Vielleicht wäre 32t doch die bessere Wahl, denn 34x10 benutze ich bergab nur aus Bequemlichkeit um schön entspannt ganz langsam zu treten. 32x10 würde auch reichen, aber dann müsste ich mich bergab ja ein wenig anstrengen :D .
Nimm gleich ein 30er, das ist bergauf ein ganzer Gang mehr.
 
Oben