Schöne Route von Glurns nach Samnaun gesucht

Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
o.k., ich hab die Idee mit den 2 Silvretta-Überschreitungen und dann Scaletta erstmal auf nächstes Jahr verschoben, weil das Wetter nächste Woche nicht so hundertprozentig werden soll. Und überhaupt sind die Infos ein bischen dürftig. Den Schwachsinn haben wohl noch nicht all zu viele gemacht.

Trotzdem möcht ich ne schöne 4-Tagestour fahren.

Start/Ziel Scoul (einfach hinzukommen und notfalls per Bähnli erreichbar).
Ich fahr also (wie immer) zuerst nach Süden.

Scoul - S´Charl - Alp Astras - Forcola Funtana da S´Charl - Alp da Munt - Ofenpass - Buffalora - Jufplaun - Passo Gallo - Laghi di fraele - bocchetta di Forcola - Umbrailpass - Dreisprachespitze - Wormissionssteig - Goldseetrail - Almenweg - Glurns

Also soweit kenn ich mich aus. Jetzt kommt die Lücke.

Der Schluß soll dann so aussehen:
Samnaun - Zeblasjoch - Forcola Val Gronda - Fimberpass - Zuort - Kurhaus - Sent - Scuol

Übernachtungen geplant in:
1. S´Charl oder Buffalora (je nachdem wie die anreise klappt)
2. Rif. Garibaldi oder unten im Vinschgau
3. Samnaun (das man bei Zeiten zurück in Scuol ist und die Heimreise noch klappt)

Ich denke, der Charakter der Strecke ist ungefähr klar ;-). So in dem Stil sollte es halt auch von Glurns nach Samnaun gehen. Val d´Uina war ich schon x-mal. Da wollte ich diesmal eigentlich nicht hin.

Ich spiel ja mit dem Gedanken, wenn alles gut läuft nicht in den Vinschgau abzufahren, sondern a´la Stunzi dem Madritschjoch (evtl. via Bus/Seilbahn) einen Besuch abzustatten. (Übernachtung dann in Sulden) Mich graust´s aber vor der Vorstellung von der Mündung des Martelltals bis nach Samnaun auf Teer hoch/runter/hochzuschrubben. Anders läßt sich die Strecke (ab Sulden) ja wohl nicht an einem Tag bewältigen.

Also, ihr seit gefragt. Tips erwünscht.
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte Reaktionen
373
Ort
Landkreis RO
Kannst ja über die Plantapatschütte zum Reschensee, dann zur Haideralm, Grünsee, Nauders, Norbertshöhe, die Trails runter nach Sclamischot und von dort aus nach Samnaun. Ist aber sicher ein ganz schöner Schlauch! Wir sind von Prad nach Pfunds über die Plantapatschütte und Val d´Uina, das waren schon 70km und 1800hm!
 
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
Hört sich schonmal gut An. Zur Plantapansch hoch über die Talstation vom Lift, dann Forstautobahn. Von dort dann zu den Seen hochtrailen. So weit so gut, würd schön zu der Tour passen.

Jetzt kommt der Knackpunkt. Soweit ich weiß gibt´s von dort nix direkt runter ins Inntal. Bliebe nur eine Trail Richtung Nauders suchen. Da paßt mir aber da Verhältnis von "Aufwand und Streckengewinn" nicht. Im Tal fährt man das in gut 20 Minuten, wofür man obenrum wohl gut 3 Stunden ansetzen muß.

Grüße von tri4me
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte Reaktionen
373
Ort
Landkreis RO
Ich kenne auch nur den Weg vom Schwarzsee runter und eben die Trails von der Norbertshöhe. Wir sind auch aus diesem Grund schon wieder durch´s Val d´Uina, weil die Alternativen nicht wirklich super sind. Entweder du fährst am Haider-/Reschensee entlang, was noch öder als das Inntal ist, oder du hast Höhenmeter ohne Ende. Na ja, so schlecht ist das Val d´Uina ja nicht, dass man da nicht öfters durch kann.
Kannst dir höchstens noch überlegen, wenn du es noch nicht kennst, ob du über die Plamort nach Nauders fährst, aber der Streckengewinn ist auch da lächerlich. Wäre halt mal was Neues in dem Fall. Aber auch dann hast du viel Asphalt an den Seen entlang bzw schon vorher.
 

Carsten

Moderator
Forum-Team
Dabei seit
20. November 2000
Punkte Reaktionen
1.094
Ort
Aalen
ich kann nur noch folgendes Anbieten: 3 Sprachenspitze, Val Constainas, St. Maria, Passo Constainas (heißen zwar gleich, sind aber zweierlei paar Stiefel!)
http://www.schymik.de/wordpress/?p=12

Tarschl Jöchl ins Schnalstal (hat der Stuntzi letztes Jahr auch gemacht, wir in die andere Richtung)
http://www.schymik.de/wordpress/?p=45

Nach dem Madrischjoch Richtung Langernferner Joch hoach und am Gletscher umkehren, gleicher Weg zurück...sehr schön (siehe frax-bericht)
http://www.schymik.de/wordpress/?p=46

oder nach dem Madrischjoch nicht das Tal runter, sondern was neus probieren nach Norden....ich denke da geht noch was.
http://www.schymik.de/wordpress/?p=10
 
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
Wow Carsten,

hört sich alles 1a an. -Aber hat dir schonmal wer gesagt: "Wer 3x am Tag das Silfser Joch hochfährt hat gehörig einen an der Waffel":daumen: :daumen: :daumen:

Alles richtig feine Sachen, sprengen aber meine 4-Tages-Tour

Bist du im Vinschgau schonmal nach Norden. Ich bin mal von Schlanders nördlich in Schlandrauner Tal. Bin dann am Talschluß umgekehrt. Dort ging´s aber eigentlich noch weiter zur Rappenscharte, die einen übers Matscherer Tal dann wieder in Glurns ausspuckt. Hab mich nicht getraut. Sah von unten recht alpin aus. Lt. Karte sollte es aber gehen (das man da 2 Stunden schiebt ist klar). außerdem ist da letztes Jahr der Transalpine run drüber. Und was die können...

Mal schaun, wie es dann mit der Zeit aussieht, vielleich häng ich statt der Schleife über Samnaun/Fimberpass doch Madrischjoch noch irgend einen anderen Blödsinn dran.

Danke, tri4me
 
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte Reaktionen
0
So, bin wieder zurück.

Es war die fantastischste Rundtour, die ich je gefahren bin. Und das obwohl der 3. Tag ein wetterbedingter Totalausfall (-> Bustransfer) war. Der Rest war aber so außergewöhnlich schön, das ich die Tour nächstes Jahr unbedingt noch einmal fahren will.

Start: Scuol Bahnhof

1. Tag: Scuol - S´Charl - Alp Astras - Forcola Funtana da S´Charl - Alp da Munt - Ofenpass - Buffalora - Jufplaun - Alp Mora - Val Mora - Laghi di fraele

2. Tag: Laghi di fraele - Bocchetta di Forcola - Umbrailpass - Dreisprachespitze - Wormissionssteig - Goldseetrail - Almenweg - Glurns-Schling

3. Tag: Schling - Schlingpass - Val d´uina - Sur En - Vinadi - Compatsch

4. Tag: Kompatsch -Inneres Viderjoch -Greitspitze -Aüßeres Viderjoch - Zeblasjoch - Forcola Val Gronda - Fimberpass - Sent - Scuol

Ziel: Scuol Bahnhof


Die Tour ist, zumindest für mich, das schönste, was man in 4 Tagen im zentralen Alpenraum fahren kann. Sogar die Dolos müssen sich da weit strecken, um was vergleichbares zu bieten. Allein die 5 Pässe über 2750m und 2 "Gipfelüberfahrungen" über 2800m sprechen da ein klares Wort.

Und wenn man will hängt man noch einen Tag dran und fährt über das Madritschjoch.

Wenn jemand Fregen hat. Nur zu.
 
Dabei seit
20. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nächste Kreuzung links
Hallo ,
das hört sich wirklich sehr gut an . Wir haben letztes Jahr auch so eine ähnliche Tour geplant , sind dann aber ein paar Tage Richtung Dolomiten .
Nur wären wir von Samnaun aus los und auch wieder dort hin zurück .
Hast du grob die Etappen-Daten , also hm + km ???
Oder sogar ein paar nette Bilder als Anreiz diese Tour doch mal unter die Stollen zu nehmen .

Danke schonmal + Grüße
 
Dabei seit
19. April 2005
Punkte Reaktionen
35
Inspiriert durch tri4me habe ich was ganz ähnliches am Wochenende gemacht - allerdings nur drei Tage und in Weichei-Variante:

1. Tag: Genauso, nur über Passo Gallo statt Val Mora. 1800 hm hoch, 1000 runter, 50 km
2. Tag: Genauso, aber nur bis Glurns: 1800 hm hoch 2600 runter, 50 km
3. Tag: Glurns - Schlinig (über Weg 10) - Sesvenna - Schlinig Pass - Uina - Scuol: 1400 rauf, 1400 runter, 30 km. (Plus 20 km Umweg zu Radhändler, der Sonntags auf hatte :-( )

Insgesamt waren es (abgesehen vom Radhändler-Umweg) ca 12 km Asphalt: Scuol - S-Charl, Umbrail bis Stilfser Joch (ja, da habe ich gekniffen und bin die Strass hoch) und von Sur En nach Scuol , und bis auf das letzte Stück vom Schlinig runter alle Abfahrten auf Trails - ca 4500 hm

Prädikat: Unbedingt empfehlenswert!
 
Dabei seit
27. Januar 2005
Punkte Reaktionen
1
Ich suche eine 2Tagestour im Dreiländereck! So um die 2000hm pro Tag. Mit einer Übernachtung. Soll ne schöne Rundtour werden. Möglichst gut befahrbar und hauptsächlich alte Schmuggler- und Militärstrassen.Vielleicht wisst Ihr ja genau was ich meine und könnt mir ein paar Tips oder Links geben
 
Dabei seit
6. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
südlich von Augsburg
Hallo tyerax,

da gibts den Engadiner Bike-Marathon.
Startet in Scuol:
(irgendwo haben die eine Website, habe ich aber jetzt auf die Schnelle nicht gefunden. Kannst ja mal googeln). Ich selbst hab den auf meiner Website. Allerdings mit 2 zusätzlichen Schleifen und als 4 oder 5 Tagestour.

Die Originalroute geht wie folgt:
Scuol - S-charl- Costainaspass- Lü - Dös Radond - Val Mora - Passo Alpisella - Livigno - Chaschaunapass - S-chanf - Zernez - Scuol.


Die Rennfahrer fahren das alles an einem Tag. (Ist ja der Engadiner Marathon).
Wenn du aber eine Pause in Livigno einlegst, dann kannst du das locker in 2 Tagen fahren

Gruß
Manfred
 
Dabei seit
16. September 2007
Punkte Reaktionen
2.310
Ort
Gallus Stadt
ciao Jungs
bin den Nationalparkmarathon schon 2 mal gefahren und kann diese Tour
mit übernachtung in Livignio nur empfehlen.
technisch alles gut fahrbar, nur der Aufstieg über den Chaschaunapass
beinhaltet eine längere Schiebepassage !

http://www.scuol.ch/de/navpage-NationalparkBikeMarathonSCUOL.html

auf dieser Site unter Pauschalangebote und dann Biketour erhältst du alle
Angaben die du brauchst !

viel Spass

Andreas
 
Dabei seit
6. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
südlich von Augsburg
Hallo Andreas,

ja, genau die Seite hab ich gesucht aber auf die Schnelle nicht mehr gefunden.

Die Strecke selber ist wunderschön zu fahren (naja, der Chaschauna hat auch uns damals Kopfzerbrechen bereitet, das hab ich in meinem Tourbericht auch geschrieben. Auch wir haben damals, kurz nach dem Abzweig rechts hoch, geschoben. Und auch dann, kurz nach der Passhöhe, waren noch einige Schiebeteile im Abstieg drin).

Grüße

Manfred
 
Dabei seit
1. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
42
Wow Carsten,


Bist du im Vinschgau schonmal nach Norden. Ich bin mal von Schlanders nördlich in Schlandrauner Tal. Bin dann am Talschluß umgekehrt. Dort ging´s aber eigentlich noch weiter zur Rappenscharte, die einen übers Matscherer Tal dann wieder in Glurns ausspuckt. Hab mich nicht getraut. Sah von unten recht alpin aus. Lt. Karte sollte es aber gehen (das man da 2 Stunden schiebt ist klar). außerdem ist da letztes Jahr der Transalpine run drüber. Und was die können...

tri4me

kennt eigentlich von euch jemand die Rappenscharte (Vinschgau) Schlandrauntal. Ich hätte die für Juli am Programm.
 
Oben