Schraube zum Fixieren des Schaltauge lockert sich / Gewinde schlecht

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
138
Ort
Bad Feilnbach
Hallo zusammen,

bei meinem Firebird wird das Schaltauge (13) mit einer M5x10 Schraube (14) laut Anleitung mit 7NM am Hinterbau fixiert.

Schaltauge.png



Leider hatte sich die Schraube gelockert und das Gewinde in Mitleidenschaft gezogen. An der Schraube waren etwas Metallspäne und sie lies sich nicht mehr festschrauben sondern drehte im Gewinde durch.

Ich denke das Problem, dass sich dich Schraube lockerte, lag auch daran, dass die vorige Schraube nicht ganz bis zum Ende vom Gewinde ging und dadurch nicht ideal fest war. Nachdem die alte Schraube sich wieder mal gelockert ging sie auf dem Trail verloren. Ich hatte dann eine längere als die vorige vom Shop erhalten. Die hat erstmal gehalten aber jetzt auch wieder gelockert. Wenn die Schraube drin steckt lässt sie sich auch etwas hin und her wackeln.

Meine Idee wäre jetzt mit Locktite mittelfest die Schraube einzudrehen. Hält dann das ordentlich? Habe bedenken, wenn es sich wieder lockert geht das Gewinde immer mehr kaputt...

Danke für euren Tipps!!

_20210526_103121.JPG

_20210526_103055.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von bastl-axel

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
631
Ist das hier das richtige Manual?

Die Nummern sind etwas anders als in deiner Zeichnung. Jedenfalls steht da, dass die Schraube gefettet werden soll (letzte Spalte in der Tabelle). Ich hätte tatsächlich erwartet, dass Loctite ans Gewinde mache muss. Zumindest bei meinem Hinterbau werden alle Schrauben mit Loctite gesichert.

Hast du ein Foto vom Gewinde? Wenn das hinüber ist, dann hilf dir das Loctite auch nicht mehr. Im Zweifel würde ich mich mit dem Hersteller in Verbindung setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hilfreichster Beitrag geschrieben von bastl-axel

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

bastl-axel

bei der Arbeit
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
766
Ort
Bad Kreuznach
Wenn die Schraube drin steckt lässt sie sich auch etwas hin und her wackeln.
Ist da kein Platz, um auf der Rückseite eine Mutter drauf zuschrauben?
Meine Idee wäre jetzt mit Loc(k)tite mittelfest die Schraube einzudrehen.
Wenn schon Loctite, dann Loctite 2701 hochfest. Ist speziell für Alu, Edelstahl und Titan, aber nicht das Loctite 270, weil das bei diesen drei Metallen eine Ewigkeit zum Trocknen braucht.
Bevor jetzt einer kommt und erzählt, das sein Loctite mittelfest bei diesen drei Metallen aber schnell getrocknet ist, dann hat er recht, aber bei Loctite 270 ist es halt nicht so, deshalb gibt es ja auch das Loctite 2701.
 

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
138
Ort
Bad Feilnbach
Ist das hier das richtige Manual?

Die Nummern sind etwas anders als in deiner Zeichnung. Jedenfalls steht da, dass die Schraube gefettet werden soll (letzte Spalte in der Tabelle). Ich hätte tatsächlich erwartet, dass Locktite ans Gewinde mache muss. Zumindest bei meinem Hinterbau werden alle Schrauben mit Locktite gesichert.

Hast du ein Foto vom Gewinde? Wenn das hinüber ist, dann hilf dir das Locktite auch nicht mehr. Im Zweifel würde ich mich mit dem Hersteller in Verbindung setzen.
Sorry hatte vergessen zu schreiben, meines ist das das 27.5 und wurde gebraucht erworben. https://store.pivotcycles.com/de/file/download/73?isPreview=True

Fotos habe ich noch im initalen Post eingefügt. Gewinde ist noch sichtbar und die Schraube lässt sich auch einschrauben, aber die Gewindegänge sind nicht mehr so tief, damit die Schraube fest greift.
 

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
138
Ort
Bad Feilnbach
Ist da kein Platz, um auf der Rückseite eine Mutter drauf zuschrauben?
Innenseite vom Hinterbau siehst du jetzt beim zweiten Bild. Direkt ist eher nicht möglich. Da müsste wohl erstmal eine kurze Hülse um diese Erhebung zu überbrücken und dann könnte man ein Mutter anbringen. Wenn das Laufrad drin ist, ist es dort aber schon sehr beengt.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
631
Sorry hatte vergessen zu schreiben, meines ist das das 27.5 und wurde gebraucht erworben. https://store.pivotcycles.com/de/file/download/73?isPreview=True
Hier steht auch, die Schraube soll gefettet werden. Verstehe die Idee dahinter nicht ganz.

Fotos habe ich noch im initalen Post eingefügt. Gewinde ist noch sichtbar und die Schraube lässt sich auch einschrauben, aber die Gewindegänge sind nicht mehr so tief, damit die Schraube fest greift.
Auf dem Foto sieht das Gewinde gar nicht mal so schlecht aus. Hat die Ersatzschraube die richtige Gewindesteigung?

Wenn sie nicht mehr greift, dann kommst du vermutlich um einen Helicoil herum.

Wenn schon Loctite, dann Loctite 2701 hochfest. Ist speziell für Alu, Edelstahl und Titan, aber nicht das Loctite 270, weil das bei diesen drei Metallen eine Ewigkeit zum Trocknen braucht.
Bevor jetzt einer kommt und erzählt, das sein Loctite mittelfest bei diesen drei Metallen aber schnell getrocknet ist, dann hat er recht, aber bei Loctite 270 ist es halt nicht so, deshalb gibt es ja auch das Loctite 2701.
Bei mir schreibt der Hersteller (Specialized) Loctite 242 für Schraubverbindungen und Loctite 603 für Lager vor. Beim Firebird ist Loctite 243 für die anderen Schraubverbindungen empfohlen, aber nicht für diese spezielle Schraube.
 
Zuletzt bearbeitet:

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
138
Ort
Bad Feilnbach
Auf dem Foto sieht das Gewinde gar nicht mal so schlecht aus. Hat die Ersatzschraube die richtige Gewindesteigung?
Kenne mich in dem Bereich null aus, aber meine Annahme wäre, dass eine M5x10 Schraube und Gewinde ein Standardmaß ist.

Aber hier steht auch was von Regelgewinde und Feingewinde. Also zwei Maße für Gewindesteigung. https://www.anzugsmoment.de/gewindesteigung/

Wenn das Gewinde nicht passen würde, dann ließe sich die Schraube ja nicht eindrehen oder?
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
631
Wenn das Gewinde nicht passen würde, dann ließe sich die Schraube ja nicht eindrehen oder?
Das hängt ganz von deinem Feingefühl und deiner Kraft ab 😁
Das ist ja alles Alu, mit einer 1/4 Knarre verwandelt man das Gewinde schnell in ein Gleitlager :D

Ich halte die Schraube mit den Fingern und drehe sie rein :D
dann würde es nach einer halben Umdrehung klemmen.
Würde ich auch sagen. Wenn sie mit der Hand leicht rein geht, dann wird das Gewinde passen.
 

bastl-axel

bei der Arbeit
Dabei seit
20. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
766
Ort
Bad Kreuznach
..Bei mir schreibt der Hersteller (Specialized) Loctite 242 für Schraubverbindungen und Loctite 603 für Lager vor. Beim Firebird ist Loctite 243 für die anderen Schraubverbindungen empfohlen, aber nicht für diese spezielle Schraube.
243 ist die neue Version von 242 und es soll etwas öltoleranter sein, sind aber beide mittelfest. 270, 2700 und 2701 sind aber hochfest und zerstörungsfrei nur mit Hitze wieder lösbar und deswegen empfiehlt Specialized das natürlich nicht, aber hier geht es ja auch nicht um Wartung, sondern um eine Reparatur.
 

Dirty-old-man

Ebbelwoi un Leberkaas bringt dem Grantler Radlspaß
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
2.673
Das verschlissene M5-gewinde ist als 5mm Durchgang doch Kerndurchmesser für ein M6-Feingewinde?

Ich würde da ein M6-Feingewinde reinschneiden und das zu befestigende Teil auf 6mm aufbohren und den Schraubenkopf auf M5-Maß reduzieren.


Kleber und sowas ist nix auf Dauer und auch nicht einfach bei zb Schaltaugentausch.
 

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
138
Ort
Bad Feilnbach
Das verschlissene M5-gewinde ist als 5mm Durchgang doch Kerndurchmesser für ein M6-Feingewinde?

Ich würde da ein M6-Feingewinde reinschneiden und das zu befestigende Teil auf 6mm aufbohren und den Schraubenkopf auf M5-Maß reduzieren.


Kleber und sowas ist nix auf Dauer und auch nicht einfach bei zb Schaltaugentausch.
Bin jetzt leider kein Feinwerkmechaniker kann es nur bedingt verstehen. Aber klingt nicht schlecht. Dafür braucht man aber dann wohl eine Fachwerkstatt nehme ich an?

Dachte der Mittelfest ist nicht so stark, dass es sich nicht mehr lösen würde, falls jetzt mal das Schaltauge gewechselt werden sollte.
 

fresh-e

titanium tuned spine
Dabei seit
17. Juli 2014
Punkte Reaktionen
138
Ort
Bad Feilnbach
Wenn ich dreimal von hochfest schreibe, was soll ich dann von mittelfest halten? In dem Fall halt nix.
Ok klar. Dachte dann wäre die Schraube halt extrem fest und man bekommt sie gar nicht mehr raus. Dirty Old war ja auch dagegen.

Dann schau ich nach dem starken Zeug. 😁

Auf der Seite von Loctite steht es braucht dann eine Erhitzung von
250 Grad zum lösen. Hm...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben